Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Frage wg. Nebenverdienst

Erstellt von dear, 28.07.2008, 10:42 Uhr · 28 Antworten · 1.894 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Ich schon wieder...
    Ausländer, mit Ausnahme der EU/ EWR-Ausländer, die in eigener Person im Inland eine gewerbliche Tätigkeit ausüben wollen, bedürfen einer Aufenthaltsgenehmigung der dafür zuständigen Ausländerbehörde, nach der ihnen die Ausübung des betreffenden Gewerbes ausländerrechtlich gestattet ist.
    Quelle Frankfurt.de


    Was bedeutet das genau? Reicht dann men Stempel mit der Arbeitsgenehmigung nicht?
    Da steht jetzt: Niederlassungserlaubnis, Erwerbstätigkeit erstattet.

    Reicht das? Oder meinen die damit noch etwas anderes?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    arbeitsgenehmigung reicht, die ist wohl meist mit vorhanden, wenn ein visa fuer den laengeren aufenthalt ausgestellt ist.
    bei touristenvisa ist das nicht der fall.

    mfg lille

  4. #23
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Gewerbeschein
    Wichtiger Hinweis zur schriftlichen Empfangsbescheinigung (Gewerbeschein)

    --- § 15 Abs.1 Gewerbeordnung (GewO) ---
    Eine schriftliche Bestätigung der Gewerbeanzeige nach § 14 GewO kann nur in Form einer gebührenpflichtigen Empfangsbescheinigung nach § 15 Abs. 1 GewO erfolgen.
    Die Gebühr für die Empfangsbescheinigung beträgt für jede Bescheinigung 22,00 € und kann wie folgt entrichtet werden.

    a) Durch Übersendung eines auf die Gebührenhöhe lautenden Verrechnungsschecks
    b) Durch Einzahlung auf das Konto des Kassen- und Steueramtes bei der Frankfurter Sparkasse

    bitte unbedingt angeben
    Konto Nr.: 405019
    BLZ: 500 502 01
    Verwendungszweck: 0210.51000000 Gew

    Für SEPA-Überweisungen

    Tabelle
    Bank BIC/SWIFT IBAN
    Frankfurter Sparkasse HELADEF 1822 DE97 5005 0201 0000 4050 19

    Zur Bestätigung Ihrer Einzahlung übersenden Sie uns bitte bei Bareinzahlung den Einzahlungsbeleg mit Kassenaufdruck, bei Überweisung Kopie des Kontoauszugs.

    Einzahlungsbelege ohne Kassenaufdruck können nicht als Bestätigung anerkannt werden.

    [highlight=yellow:ac2a3f3db2]Sofern kein Verrechnungsscheck bzw. Einzahlungsnachweis eingeht, gehen wir davon aus, dass eine schriftliche Bestätigung der Gewerbeanzeige nicht gewünscht wird.
    [/highlight:ac2a3f3db2]
    Verrechnungsscheck bzw. Einzahlungsnachweis bitte einsenden an:
    Stadt Frankfurt am Main - Der Magistrat -
    Kassen- und Steueramt - 21.33.21
    60275 Frankfurt am Main
    Quelle Frankfurt.de

    Hab grad doch echt jemand total Lustvolles und Freundliches in der Leitung gehabt... für was bin ICH denn auf dieser Welt noch freundlich?!?!!!!


    Zu den obigen Zeilen wollte ich nur mal ne Info hier reinpacken:

    Lt. der überaus freundlichen Dame, die wohl ein Besen zum Frühstück hatte, wird eine Gewerbeanmeldung nicht abgewiesen (wahrscheinlich so lange man das Geld bezahlt *meine Trotzige Meinung dazu*)

    Ich verstehe nur nicht wie das ablaufen soll, wenn man keine schriftliche Bescheinigung bekommt - der Schein muss doch irgendwie ankommen oder?

    Reicht man die Anmeldung ein und legt sofort mit allem los was sein Geschäft benötigt? Und wartet dann bis das FA von sich aus meldet oder jemand vor der TÜr steht um das Gewerbe zu prüfen?

    Ich dachte da gibts ein Haufen Schriftverkehr - sollte es doch so einfach sein?

    Nun gut. Ich werde das Geld jetzt überweisen und schicke denen meinen Kontoauszug zu, bin dann mal gespannt wie das weiter geht... .

  5. #24
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Ein Gewerbe anzumelden ist tatsächlich ausnahmsweise mal völlig einfach in Deutschland.
    Zu meiner Zeit (also vor 4 Jahren) habe ich aber gleich direkt im Gewerbeamt in bar bezahlt.
    Mit Überweisung vorher oder per Scheck ist wahrscheinlich jetzt als Schikane hinzu gekommen, damit es doch nicht so einfach ist. Völlig albern und reine Zeitverzögerung.

    Sobald du den Wisch hast, kannst du loslegen.
    Alle anderen melden sich später automatisch (z.B. auch das Finanzamt) bei dir, um z.B. deine Gewinne selber einzuschätzen.

  6. #25
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Ach übrigens:

    Lt. meiner Krankenkasse ist das kein Problem - also ich bleibe weiterhein gesetzlich versichert, so lange das Kleingwerbe nur ein Nebenjob ist und die Arbeitszeit nicht 2 Stunden am Tag überschreitet. Sollte das nicht der Fall sein und es fällt der KK auf, dann wird geprüft (wie - hattte ich nicht nachgefragt).

    Und ich warte immer noch auf meine Bescheinigung... . Will mal langsam mit meiner HP loslegen... .

  7. #26
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Sollte deine Tätigkeit unter nebenberufliche künstlerische Tätigkeit fallen, hast du einen Freibetrag von Euro 2.100,00. d.h. bis dahin brauchst du keine Einnahmen zu erklären. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob du da drunter fällst. Frag beim Finanzamt nach, das ist sicherer.
    Ansonsten gilt, bis 400,00 Euro Einnahmen brauchst du ebenfalls keine Angaben zu machen.
    Übersteigen deine Einnahmen allerdings diese 400,00 Euro musst du diese Einnahmen (abzuüglich der Ausgaben) in deiner Steuererklärung in der Anlage EÜR erklären. Diese findest du bei Elster.de.
    Mit der Umsatzsteuer hast du als sogenannter Kleinunternehmen nichts zu tun. Kleinunternehmer bist du bis zu Umsätzen von 17.500,00 Euro im Jahr. Du darft dann allerdings auch keine Umsatzsteuer ausweisen.
    Gewerbesteuer ist mit Sicherheit auch nicht das Problem, da mittlerweile die Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer faktisch angerechnet wird. d.h. was du an Gewerbesteuer bezahlst, zahlst du weniger an Einkommensteuer.
    Das was ich hier geschrieben habe ist auf gut Deutsch geschrieben, damit es auch verstanden wird.
    Ich rate dir aber, einen Steuerberater zu konsultieren. Frage ihn aber vorher ob die erste Beratung etwas kostet.

    Wenn du kein Gewerbe anmeldest begehst du eine Ordnungswidrigkeit. Wenn du die Einnahmen in der Steuererklärung vergisst, dann ist das Steuerhinterziehung.

  8. #27
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Danke ernte,
    ich weiß dann bescheid

  9. #28
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    So hab mal ein Update für die interessierten:

    Die Bestätigung für den Gewerbeschein erhält man erst, wenn man dem Gewerbeamt nach "Eröffnungsdatum" ein Brief schreibt in dem man ihnen mitteilt, dass der Betrieb und läuft. Vorher kriecht man goar nix.

    Aber immerhin hat mir ein Herr des Amtes diese Info sehr nett per Mail mitgeteilt. Doch nicht alles Besen dort.

    Also bin ich mitten in den Vorbereitungen *Juchuuuu* Das macht ja solchen Spaß alles für sein eigenes Geschäft vorzuberieten! Nur darf ich nicht zuviel träumen, weil ich ne Enttäuschung schwer verkrafte - aber ich beschränke mich ja nicht nur auf die Fotos. Zum Glück habe ich "Online Einzelhandel" dazu geschrieben, damit stehen mir mehr Wege offen.

  10. #29
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Frage wg. Nebenverdienst

    Zitat Zitat von dear",p="622335
    Die Bestätigung für den Gewerbeschein erhält man erst, wenn man dem Gewerbeamt nach "Eröffnungsdatum" ein Brief schreibt in dem man ihnen mitteilt, dass der Betrieb und läuft.
    Was sind denn das für schwachsinnige neue Methoden?
    Für einige Dinge benötigt man den Gewerbeschein, um ihn bei anderen Unternehmen vorzulegen, um überhaupt arbeiten zu können.

    Wenn die mir das gesagt hätten, hätte ich die auf den Pott gesetzt und geantwortet, dass ich mein Gewerbe dann lieber in Dubai gründen würde.

    Reine Schikane!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. hrs.de Frage
    Von Yak2501 im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.10.10, 02:16
  2. Frage zu IE 7
    Von heini im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 16:11
  3. ne Frage
    Von thun soong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.08.06, 13:01
  4. frage zu PN
    Von ryu im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.05, 10:54
  5. Ne frage
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.03.04, 11:16