Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Frage betreffend Herzinfarkt

Erstellt von Heinrich Friedrich, 21.02.2011, 07:33 Uhr · 16 Antworten · 1.696 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760

    Frage betreffend Herzinfarkt

    TV-Kommentator Hans Jucker ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Der legendäre Reporter erlag einem Herzinfarkt, wie "Tele Züri" berichtete.
    Allgemeines: Hans Jucker erlag einem Herzinfarkt - Sport - Blick.ch


    Frage immer wieder höre ich das Menschen ab dem 50igsten Lebensjahr einen Herzinfarkt erleiden. Also meine Grossmutter ist über 80 und quickfidel gesund und munter.

    Gehe ich richtig in der Annahme das diese Menschen wenn sie so jung schon einen Herzinfarkt hatten einen Grob fahrlässigen Ungesunden Lebensstil hatten? Leider wir das in den Artikeln oder Todesanzeigen nie geschrieben. Und wenn man Pensioniert ist da hat man ja keinen Stress mehr wie soll man da einen Herzinfarkt haben versteh ich nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Freya

    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    190
    Tja, schwierig. "Gesunder" Lebensstyl ist nicht so einfach, zumindest nicht so oberflächlich zu definieren. Ich kenne zB eine Person, die nicht nur einen Infarkt, sondern zudem ein Aneurysma (in der Aorta) bekam, daraufhin mehrere Bypässe, die schon sehr gesund wirkte, sportlich und so. Trotzdem hat diese Person in vielen Dingen nicht so auf sich geachtet, wie man sollte, allen voran die seelische Gesundheit. Aber auch den Salzkonsum, das ingnorierte Asthma uvm.

    Unsterblich ist natürlich niemand , aber man sollte irgendwann schon mit Bedacht nach seinem Körper und Geist schauen. Schaden wird das sicherlich nicht.

  4. #3
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Außer der Lebensweise spielt ganz sicher auch eine Veranlagung zum Bluthochdruck z. B. eine Rolle.

  5. #4
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Freya Beitrag anzeigen
    Unsterblich ist natürlich niemand
    Ja aber es gibt Leute die haben schon ab 60 einen Infarkt also ist das auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen?
    Zitat Zitat von Freya Beitrag anzeigen
    aber man sollte irgendwann schon mit Bedacht nach seinem Körper und Geist schauen. Schaden wird das sicherlich nicht.
    Also Sport machen was meinst du mit Geist Meditation z.b?
    Rauchen und Alkohol z.b ist ganz schlecht nehm ich mal an.

  6. #5
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    meine mutter hatte mit 48 jahren einen herzinfakt, lebte eigentlich ziemlich gesund, kein rauchen oder trinken.
    wurde dann schließlich 77 jahre alt. mein bruder hat so mit 52 einen infakt bekommen, ist jetzt 58
    und rentner, weil er bei der berufsfeuerwehr war.

    bei beiden kann man nicht sagen das die einen ungesunden lebensstiel hatten oder haben.

    viel wichtiger ist doch ob man den herzinfakt rechtzeitig erkennen kann oder gibt das keine
    warnsignale = normal sterblicher

  7. #6
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Es gibt viele Risikofaktoren, wovon Rauchen und übermäßiger Alkohol-"genuss" nur einige sind. Weitere sind ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, Übergewicht, hoher Blutdruck, zu hoher Cholesterinspiegel, Verkalkung etc. etc.
    Und jeder Mensch ist für alle diese Risikofaktoren unterschiedlich anfällig. Man kann also nicht sagen, dass z.B. Rauchen und Saufen zwangsläufig zum Infarkt führen, nur die Gefahr einen zu kriegen ist dadurch erhöht. Manche Leute leben total ungesund, kriegen aber trotzdem nie einen, andere achten besonders auf ihre Gesundheit, sterben aber früh am Infarkt. Das einzige was man tun kann, ist Risikominimierung.

    Ich selbst habe z.B., wohl erblich bedingt, zu hohen Blutdruck und muss das medikamentös behandeln, obwohl alle anderen Werte im grünen Bereich sind, also kein Cholesterin, kein Zucker, keine verengte Nierenarterie usw. Wenn ich richtig eingestellt bin, ist das Risiko also wieder verringert. Das Problem dabei ist, dass man zu hohen Blutdruck, im Gegensatz zu zu niedrigem, nicht merkt. Man fühlt sich völlig gesund und normal.

    Nicht zu unterschätzen sind natürlich auch die psychischen Faktoren, wie zu viel Stress, ungelöste persönliche Probleme (Finanzen, Partnerschaft, Streit mit dem Nachbarn...).


    Langes Leben Euch allen, Chris

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes
    Risikofaktoren gibt es einige. Man beachte die Vorzeichen.

    Herzinfarkt - Anzeichen & Symptome eines Herzinfarkts

    Wichtiger noch sind die richtigen Maßnahmen beim Herzinfarkt.

    Herzinfarkt

    Erste Hilfe



    Bei dem leisesten Verdacht auf einen Infarkt sollte sofort der Notarzt über den Notruf 112 oder die örtliche Notrufnummer alarmiert werden! Jede Minute zählt! Der Umweg über den Hausarzt kostet wertvolle Zeit. Wichtig ist es, im Telefonat den Verdacht auf Herzinfarkt zu äußern.
    Bis zum Eintreffen des Notarztes sollten Hilfeleistende den Betroffenen beruhigen. Damit der Patient besser atmen kann, gilt es den Oberkörper hoch zu lagern und enge Kleidung wie etwa Kragen oder Krawatte zu öffnen. Im Falle eines Kreislauf-Stillstands, also wenn der Patient bewusstlos, keine Atmung zu erkennen bzw. kein Puls tastbar ist, muss sofort mit einer Herzdruckmassage und der Mund-zu-Mund/Nase-Beatmung begonnen werden.

  9. #8
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    Zitat Zitat von Heinrich Friedrich Beitrag anzeigen
    Ja aber es gibt Leute die haben schon ab 60 einen Infarkt also ist das auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen?
    Also Sport machen was meinst du mit Geist Meditation z.b?
    Rauchen und Alkohol z.b ist ganz schlecht nehm ich mal an.
    laut einer arbeitswissentschafftlichen Untersuchung in vielen Bereichen sind die gesündesten Menschen in einer Gemeinschaft......Klosterschwestern....das ist wahr

  10. #9
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    laut einer arbeitswissentschafftlichen Untersuchung in vielen Bereichen sind die gesündesten Menschen in einer Gemeinschaft......Klosterschwestern....das ist wahr
    Aber Klosterschwestern haben keinen 5ex!

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    na und? was hat das mit Gesundheit zu tun?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues betreffend Visarun
    Von Heinrich Friedrich im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.08.11, 05:48
  2. Bier gegen Herzinfarkt
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.06.09, 18:50
  3. Die geplante "Volksabstimmung" betreffend:
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 13:01
  4. Arbeitserlaubniss betreffend..
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.08, 15:40
  5. Warnsignale beim Herzinfarkt.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.03, 21:56