Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

Erstellt von Sammy33, 15.01.2007, 08:46 Uhr · 65 Antworten · 7.036 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Hallo Thaiman

    Dann erkläre mir mal was geschehen muss, das auch "Deutsche" wieder Kinder zeugen.:???:
    In der Theorie reicht eigendlich ein Blick in den " originalen " Generationsvertrag des Prof. Dr. Schreiber , oder aber auch ein Blick nach Frankreich würde genügen !

    In der Praxis heist dass aber Rentenkürzung ( zur Gleichbehandlung von Alten und Enkeln )................ und viel höhere Belastungen der Kinderlosen ( zur Gleichbehandlung von Kinderhabenden und Kinderlosen ) !

    Diese zwei Gruppen ( Rentner/Kinderlose inkl. der Leute kurz vor der Rente) stellen aber jetzt schon die Mehrheit der Wählerstimmen !

    Und Politiker wollen dann doch lieber gewählt werden als gelüncht....................

    Abgesehen davon gehören ca.60% der hohen Herrschaften selber mit zur Kaste der Kinderlosen............ :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.842

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Was sind die Probleme in der Rentnerversorgungszone Europa ?

    Es ist die Abwanderung,
    - der jungen Familien in jugendliche Auswanderländer,
    - der besserverdienenden Rentner in Rentner unter Palmen Residenzen im Ausland

    und es ist eine mangelnde nachhaltige Einwanderung,
    denn mittlerweile ist es schon zu einem Wettbewerb geworden, junge weiße Frauen abzuwerben.
    Die USA vergeben an junge weiße Frauen verstärkt Grenn Cards, weil sie damit der prozentuallen Entwicklung zu ihrem schwarzen Bevölkerungsanteil entgegenwirken wollen,
    aber auch Canada und Neuseeland sind beliebte Ziele, wie auch Australien.

    Im aktuellen Wettbewerb, seine verbliebenden jungen Mitbürger zu halten,
    verliert Deutschland gewaltig, - doch dieses Problem wurde nicht angesprochen, weil das, was die auswanderbereite Jugend hier erwartet, ist ein bischen Barcelona-feeling in Deutschland, sprich, - eine massive Einwanderungspolitik, damit man hier wieder zu einem richtig bunten Völkergemisch kommt.
    Liefert das der Staat nicht, wandert diese Jugend ebenfalls in die genannten Länder ab.

  4. #13
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Mit einer möglichen Analyse der Situation ist die Entwicklung hinsichtlich der bereits gekippten Alterspyramide, verbunden mit einer steigenden Lebenserwartung allerdings nicht aufzuhalten.
    Auch ein massenhaftes Reinkarren junger – qualifizierter – Menschen würde wegen mangelnder Arbeitsplätze nichts ändern. Auch die Spontanzeugung von mal eben 2.000.000 würde in 20 Jahren nur neue Probleme schaffen, und die alten nicht lösen können.

    Wenn man das in der Sendung fiktive Jahr 2030 zugrunde legt, sind auch gerade die heute so 30-jährigen davon betroffen, ganz zu schweigen von denen, die dann so 70/80 sein werden.

    Generell wird es eine Frage der Lebensqualität werden, bei der sich nicht nur wenige von der bisherigen Anspruchshaltung und dem Konsumdenken verabschieden werden müssen. Im Kontext mit Klimawandel, noch weiterem einschneidenden Abbau von Arbeitsplätzen, gravierender Reduzierung der Energieressourcen und der sich rasant entwickelnden Individualisierung der Gesellschaft wird dem ´Aufstand der Alten´ ein ´Aufstand der Jungen´ vorangehen, die sich gegen das Hineingeworfensein in den ´Generationenvertrag´ wehren werden.

    Vielleicht ist´s aber auch die Chance für eine neue Solidarität, die Bildung neuer (alter) Wohn- und Lebensformen.

    Auf jeden Fall habe selbst ich bereits die – vorerst pekuniären – Folgen zu spüren bekommen, wie da sind: Reduzierung des Weihnachtsgeldes, Wegfall des Urlaubsgeldes, Kürzung der Pensionsansprüche, jährlich stärkere Beteiligung an den Krankheitskosten, und das bei ständig steigenden Versicherungsbeiträgen, wobei mein Beitrag selbst für eine 50 %-ige Absicherung höher ist als der vergleichsweise Beitrag, den ich zu leisten hätte, wenn ich in einer Pflichtversicherung wäre. Zur Klarstellung sei angemerkt, dass ich als Beamter erheblich weniger verdiene als derjenige in meinem Job, der als Angestellter eingestellt ist und Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung abführt.
    Ganz zu schweigen von der sozio-psychologischen Entwicklung, die ich im Verlaufe der letzten 20 Jahre mitgemacht habe, welche sich darin artikuliert, dass durch den auch bei uns erkennbaren Karrierestress und die Entpersönlichung der beruflich-zwischenmenschlichen Beziehungen teilweise eine Isolation breit macht, welche jegliche solidarische Interaktion vermissen lässt, und gegen die kaum anzukommen ist.

    Auch für mich ist eine Neuorientierung angesagt, zumal ich in drei Jahren zumindest zu den Ruheständlern gehören werde, wobei der finanzielle Einschnitt weit über dem liegen wird, wie es noch vor 10 Jahren der Fall war. Noch mehr Konsumverweigerung wäre eine Alternative, verbunden tatsächlich mit der Idee der Gründung einer – solidarischen – Wohngemeinschaft, in der z.B. jeder im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten zu den Unkosten herangezogen wird.

    Ein Traum, man wird sehen. Und sicher geht´s mir immer noch wesentlich besser als denen, die keinen Job haben und von dem leben müssen, was ihnen der Staat zuteilt.

    Dafür bin ich einfach nur dankbar...

    Notfalls bleibt in der Tat Thailand als Exil – vorübergehend -, bis dann ein anderes Billig-Lebe-Land gefunden ist ;-D

  5. #14
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Zitat Zitat von Kali",p="437781
    ...Notfalls bleibt in der Tat Thailand als Exil – vorübergehend -, bis dann ein anderes Billig-Lebe-Land gefunden ist ;-D
    tach kali,

    weiss net ob du den film gesehen hast, szenario war, eine 2 klassen altersgesellschaft,
    die einen die geld haben, die anderen denen eben keine resourcen mehr zur verfügung standen.
    analog den heutigen arbeitsplatz besitzer und arbeitslosen.

    wanderst du jetzt als vermögender rentner aus, gerät die dann bestehende wachstumbranche
    der alten healthcare ins stocken, odder so ;-D

    gruss

  6. #15
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Hallo DisainaM

    Die USA vergeben an junge weiße Frauen verstärkt Grenn Cards, weil sie damit der prozentuallen Entwicklung zu ihrem schwarzen Bevölkerungsanteil entgegenwirken wollen,

    So einen Unfug habe ich schon lange nicht mehr gelesen...................


    Die spielen da wohl " Dame " mit lebenden Frauen " Schwarz beginnt und Weiss gewinnt " "..............


    Das es in Europa logischerweise bedingt durch das viel bessere Bildungssystem auch viel mehr gut ausgebildete Frauen gibt als in der "schwarzen" Dritten Welt dürfte wohl leicht nachvollziehbar sein !

    Und das europäische Frauen nun meistens hellhäutig sind ist zwar eine Tatsache interessiert aber gerade die Amis nicht allzu sehr !

    Guck doch mal nach wie alt dieser Blödsinn ist , haste sicher was verwechselt , sind vielleicht noch die alten Einwanderungsbestimmungen von Südafrika............................... ;-D

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.842

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Zitat Zitat von Leipziger",p="437798


    Das es in Europa logischerweise bedingt durch das viel bessere Bildungssystem auch viel mehr gut ausgebildete Frauen gibt als in der "schwarzen" Dritten Welt dürfte wohl leicht nachvollziehbar sein !
    Die US-Behörden verteilen fast die Hälfte aller 55.000 GreenCards an Europäer, was die Chancen für Europäer natürlich immens erhöht.


    Die Republikaner haben sich zu drastischen Schritten entschieden, damit ihr Wahlpotential weiter erhalten bleibt.
    So wurde bei der verstärkten Anwerbung von Weißen, nicht ausgebildeten jungen Leuten das Angebot gemacht,
    wer bei den US Streitkräften aktiv wird, und (mehr oder minder ev.) in den Irak kommt, hat nach 3 Jahren den US Pass.

    In der Hitze der Schlacht werden alle zu Amerikanern

    Das gegenseitige Abwerben der Jugend unter den westlichen Staaten ist doch schon längst Realität.


    Selbst die Rentner, siehe Kalis eigene Überlegungen
    werden sich fragen, ob sie sich Deutschland überhaupt leisten können,
    denn selbst bei späteren Pflegesituationen ist die Selbstbeteiligung beim ambulanten Pflegedienst, samt der nicht mehr erstattungsfähigen Leistungen so hoch,
    dass man sich dafür eine paraguayische Krankenschwester leisten könnte.

    Wer will also in der Servicewüste Deutschland ein ungeliebter Rentner sein, der sich für sein Geld hier nichts mehr leisten kann ???
    Klar wird es ebenfalls eine Rentnerauswanderungswelle geben,
    und diejenigen, die bleiben, bekommen zur Belohnung spottbillige Immobilien.

  8. #17
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Zitat Zitat von UAL",p="437624

    Muss man das? Hast Du das auch schon getan, Thaiman?

    Ich habe 2 erwachsene arbeitende Kinder. ;-D

  9. #18
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Dann erkläre mir mal was geschehen muss, das auch "Deutsche" wieder Kinder zeugen.:???:
    Zitat Zitat von Leipziger",p="437751
    In der Theorie reicht eigendlich ein Blick in den " originalen " Generationsvertrag des Prof. Dr. Schreiber , oder aber auch ein Blick nach Frankreich würde genügen !
    @Leipziger
    Nichts persönliches gegen Dich, aber das war keine Antwort auf meine Frage.
    :???:

  10. #19
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Zitat Zitat von Kali",p="437781
    .....
    Auf jeden Fall habe selbst ich bereits die – vorerst pekuniären – Folgen zu spüren bekommen, wie da sind: Reduzierung des Weihnachtsgeldes, Wegfall des Urlaubsgeldes, Kürzung der Pensionsansprüche, jährlich stärkere Beteiligung an den Krankheitskosten, und das bei ständig steigenden Versicherungsbeiträgen, wobei mein Beitrag selbst für eine 50 %-ige Absicherung höher ist als der vergleichsweise Beitrag, den ich zu leisten hätte, wenn ich in einer Pflichtversicherung wäre. Zur Klarstellung sei angemerkt, dass ich als Beamter erheblich weniger verdiene als derjenige in meinem Job, der als Angestellter eingestellt ist und Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung abführt........
    Auch für mich ist eine Neuorientierung angesagt, zumal ich in drei Jahren zumindest zu den Ruheständlern gehören werde, wobei der finanzielle Einschnitt weit über dem liegen wird, wie es noch vor 10 Jahren der Fall war. Noch mehr Konsumverweigerung wäre eine Alternative, .....
    Notfalls bleibt in der Tat Thailand als Exil – vorübergehend -, bis dann ein anderes Billig-Lebe-Land gefunden ist ;-D
    Kali,
    treffende Schilderung der Situation. Ich bin in gleicher Lage und habe noch ein paar Jahre mehr vor mir die dazu führen werden, dass ich gegenüber dir noch größere Abstriche machen muss.
    Jetzt schon absehbar ist, dass bestimmte Ausgaben dann nicht mehr möglich sind, also Umzug in die Pampa, wo die Lebenshaltungskosten niedriger sind oder doch ab nach Thailand, in D lediglich noch eine Briefkastenadresse. Selbst wenn es in 10 Jahren dort auch teurer sein dürfte, wahrscheinlich immer noch erheblich preiswerter als in D.
    Natürlich ist mir bewusst, dass es mir dabei immer noch um Einiges besser geht als denen, die keine Job un dkeine Aussicht auf einen haben.
    Aber ich denke, wenn man denn mit z.B. 60 Jahren 45 "Beitragsjahre" voll hat, dann sollte das doch eigentlich reichen um einen akzeptablen Standard im Rentenalter zu haben, oder?

  11. #20
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: FERNSEH -TIPP MORGEN : Aufstand der Alten

    Zitat Zitat von guenny",p="437840
    Aber ich denke, wenn man denn mit z.B. 60 Jahren 45 "Beitragsjahre" voll hat, dann sollte das doch eigentlich reichen um einen akzeptablen Standard im Rentenalter zu haben, oder?
    Darüber solltest Du mit @Leipziger reden. ;-D
    Wie wurde es gestern im Fernsehen versucht zu beschreiben, wer will darf dann freiwillig aus dem Leben scheiden. :bravo:
    (Utopie?)

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fernseh-Tips
    Von Mang-gon-Jai im Forum Thailand News
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 07.10.17, 17:12
  2. Aufstand in England
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 05.09.11, 00:34
  3. Aufstand in Bangkok
    Von Robbithai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 19:04
  4. Fernseh-Tipp, Mi. 11.06.08, 13.30 Uhr, HR
    Von singha57 im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.08, 08:55