Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Farangs in Thailand

Erstellt von norberti, 18.12.2011, 15:19 Uhr · 51 Antworten · 5.109 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Alpha_Okami

    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Die Macht sei mit Dir, mein Sohn!

    Schön wärs wenn es so wäre. Wenn er uneingeschränkte Macht hätte und sein Wort über allem stehen würde, würde so manches anders laufen im "Staate Dänemark". Es läuft wohl eher wie im altem China. Im Vordergrund und für das Volk unangefochten als Gottheit verehrt, der Kaiser. Aber im Hintergrund agieren, lenken und ziehen die Eunuchen die Fäden. Der Ausschluß der möglichkeit der Kritik und Hinterfragung jeglicher couleur, diehnt ausschließlich der Handlungen und Handlungsweisen der die im "Dunkeln" agierenden.
    ich schlage vor du schreibst dem könig mal nen brief und berichtest davon . habe gehört er kann deutsch ; )

    es gibt wohl auch andere angeblich musterdemokratien wo bestimme themen aber nicht unter freie meinungsäußerung fallen .
    in deutschland die holocuast-leugnung oder in den USA der Patriot-act und die damit verbundene hexenjagd gegen moslems .

    in thailand ist die demokratie noch nocht so alt und es wird wohl noch einige zeit dauern bis sie so " großartig " wie in deutschland ist ^^

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    "Zivilfeigheit".
    Gibt es eigentlich ein thailändisches Wort dafür? Oder ist es so verbreitet, wurde es den Leuten über Generationen so eingebleut, dass es eher gleichbedeutend ist, mit ein Thai zu sein? Jedensfalls ist mir das Wort in Diskussionen noch nie vorgekommen.

  4. #43
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ..... Jedensfalls ist mir das Wort in Diskussionen noch nie vorgekommen.
    Tu doch nicht so, als koenntest du in Diskussion auf thailaendisch mitreden.

  5. #44
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Arrow

    Zitat Zitat von Alpha_Okami Beitrag anzeigen
    ...
    es gibt wohl auch andere angeblich musterdemokratien wo bestimme themen aber nicht unter freie meinungsäußerung fallen .
    Es gibt weder Musterdemokratien noch Mustermonarchien. Das sollte man bei gewissen Maß aktzeptieren aber nicht verklären.

  6. #45
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Tu doch nicht so, als koenntest du in Diskussion auf thailaendisch mitreden.
    Also ich lasse mir ne Menge Worte, die ich nicht verstehe entweder übersetzen oder umschreiben. Machst Du das nicht? Wäre es zuviel?

    Das Woerterbuch von Theodor Pitsch - Clickthai - enthält kein thail. Wort für "Zivilfeigheit". Und das Wort Zivilcourage wird gleich wie ziviler Ungehorsam übersetzt - einfach ungehorsam so etwas: การก่อความไม่สงบ


  7. #46
    woody
    Avatar von woody
    Ich bin ja schon froh, wenn in meinem dt. Umfeld das Wort Zivilcourage verstanden oder gar gebraucht wird.

    Aber ich bin halt von einfachen Menschen umgeben, vielleicht sollte ich auch einem Expatclub beitreten.

  8. #47
    Avatar von Alpha_Okami

    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Es gibt weder Musterdemokratien noch Mustermonarchien. Das sollte man bei gewissen Maß aktzeptieren aber nicht verklären.
    sry . das wort muster demokratie meinte ich eher sarkastisch . ist wohl nicht so rüber gekommen .
    aber du hast sicher recht , eine perfekte staatsform gibt es nicht .

    ok , angeblich soll ja bhutan so toll sein , mit bruttoglücks-produkt . klingt aber eher zu gut um wahr zu sein .

  9. #48
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Schluessige Argumentation.



    Die unmittelbar nach Kriegsbeginn am 7. September 1939 in Kraft getretene Verordnung über außerordentliche Rundfunkmaßnahmen verbot das Hören ausländischer Sender, der so genannten „Feindsender“. Zuwiderhandlungen galten als Rundfunkverbrechen, die mit Zuchthausstrafen zu ahnden waren. Für die Weiterverbreitung abgehörter Nachrichten konnte sogar die Todesstrafe verhängt werden.

    Ansonsten meine Lieblingsleseempfehlung: Heinrich Mann - Der Untertan

    "Hurraahhhh!!! Da kommt der Kaiser!!!"

    Diederich Heßling, ein ewig deutsches Thema. Kurt Tucholsky brachte es wie immer auf den Punkt, als er Heinrich Manns Roman über den Aufstieg eines Erzopportunisten als "Herbarium des deutschen Mannes" bezeichnete. "Hier ist er ganz -- in seiner Religiosität, seiner Erfolgsanbeterei und namenlosen Zivilfeigheit".

    Der Untertan, die Geschichte Diederich Heßlings, in jungen Jahren von einem drakonisch strafenden Vater und einer saumseligen Mutter großgezogen, anschließend weiter zurechtgeschliffen im Schul- und Militärdrill der wilhelminischen Ära, gerät bei Heinrich Mann zum Fallbeispiel deutscher Katzbuckelei und Tyrannenmentalität, die sich Macht und Gewaltstrukturen unterwirft, um letztlich an ihnen teilhaben zu dürfen.

    Heßling, vordergründig als Aufsteiger gefeiert, übernimmt die väterliche Papierfabrik und wird zum mächtigsten Bürger der fiktiven Kleinstadt Netzig. In seiner Mimikri geht er dabei soweit, neben der chauvinistischen Phrasendrescherei der Deutschnationalen auch noch das äußere Erscheinungsbild des Kaisers zu imitieren. Eine "Bilderbuchkarriere", wie sie nur durch "ein Sinken der Menschenwürde unter jedes bekannte Maß" zustande kommen konnte, wie Heinrich Mann in einem Brief von 1906 festhielt.
    Der Hinweis hing an jeder ausgelieferten "Göbbelsschnauze" dem Volksempfänger VE301. Der Hinweis war zu der Zeit kein Spass, man konnte sogar dafür erschossen werden.

    Heinrich Mann, Der Untertan. Ein faszinierendes Buch, zeigt es den typischen deutschen dummen Bürger. Das Schaf, das seinem Idol, dem Kaiser unterwürfigst die Stiefel küsst :-).

  10. #49
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    wenn man nach Thailand kommt, und den Park betritt,

    ev. einfach mitlaufen ?



    (nein, ist nicht mein Video, nur die Szene, wie er in den Park kommt ...)

  11. #50
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Die Macht sei mit Dir, mein Sohn!

    Schön wärs wenn es so wäre. Wenn er uneingeschränkte Macht hätte und sein Wort über allem stehen würde, würde so manches anders laufen im "Staate Dänemark". Es läuft wohl eher wie im altem China. Im Vordergrund und für das Volk unangefochten als Gottheit verehrt, der Kaiser. Aber im Hintergrund agieren, lenken und ziehen die Eunuchen die Fäden. Der Ausschluß der möglichkeit der Kritik und Hinterfragung jeglicher couleur, diehnt ausschließlich der Handlungen und Handlungsweisen der die im "Dunkeln" agierenden.
    Ich würde ja gerne mal darüber diskutieren, warum der König so beliebt und zu einer Autoritätsfigur geworden ist , aber das macht man besser nicht öffentlich.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hierarchie der Farangs in Thailand
    Von Horst Meier im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.01.12, 16:28
  2. Farangs als Jäger in Thailand
    Von Torsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 18.07.07, 19:49
  3. Thailand und die Farangs.....
    Von Serge im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.05, 05:43
  4. Farangs in Thailand
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.04.02, 19:03