Seite 9 von 17 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 166

Fachkräftemangel

Erstellt von Conrad, 26.06.2007, 21:41 Uhr · 165 Antworten · 8.576 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Lamai",p="500516
    ...Wegen dem entführten Deutschen gestern hieß es in der Sendung nur noch "Möglicherweise... Es könnte ja....eventuell und vielleicht... Die stellen sich nur noch das totale Armutszeugnis aus.
    ;-D ;-D ;-D

    Der ist echt gut- wen die wauessten was ache ist dann koennten sie a.) nicht von einem Entfuehrten sprechn und b.0 waeren sie vielleicht der unterlassenen Hilfeleistung schuldig - Tschuldigung!

    Abgesehn von meiner Meinung ueber den Sensations-"Journalismus" Mensch sollte da aber auch nicht zuviel Erwartungen reinlegen - Watergate kommt alle hundert Jahre!

    Zitat Zitat von Lamai",p="500516
    Mit dieser Mär vom Fachkräftemangel ist es genauso. Man kann den ganzen News-Hype nicht mehr ernstnehmen
    Kinder statt Inder - meinst du das?

    Und das Software fuer europaeische Unternehmen von Polen bis Bangalore geschrieben wird, ist eine wirtschaftliche Luege, was?

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Lamai",p="500516
    Keine Ahnung, mit was heute so programmiert wird, wahrscheinlich C++ und Visual Basic. Assembler wird wohl schon seit Jahren keiner mehr machen...
    Die "IT-Welt" ist groß:
    unter Windows sind C#, C++ und VisualBasic Standard

    für Webanwendungen mit Microsoft: ASP mit einer dieser Programmiersprachen zusätzlich noch Java

    bei Linux C++ und php4 für Webapplikationen

    im embedded-Bereich: C, C++ und oft auch noch Assembler

    (Assembler aus Speicherplatz- und Geschwindigkeitsgründen)

    aber auch Cobol, Pascal und Fortran-Programmierer werden immer mal wieder gesucht...

    woma

  4. #83
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Samuianer",p="500523
    Und das Software fuer europaeische Unternehmen von Polen bis Bangalore geschrieben wird, ist eine wirtschaftliche Luege, was?
    Bratislava und Bangalore sind momentan die Hauptzentren der Offshore-Software-Entwicklung und der Administration von Serveranlagen.

    Noch haben wir i.A. einen Qualitätsvorsprung, der aber nicht mehr lange halten wird.

    woma

  5. #84
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Fachkräftemangel

    Steuerfachleute werden jedenfalls derzeit händeringend gesucht. Das war noch nie wirklich schlecht mit Jobs in diesem Beruf, aber derzeit ist die Nachfrage deutlich größer geworden.

    Und da kann man nun wirklich keine indischen Fachkräfte als Ersatz holen.

  6. #85
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    Ich denke wir sollten allgemein die Inder in Indien belassen.
    Wenn die Unternehmen endlich einmal beginnen umzudenken wäre das ganze Problem relativ leicht lösbar.
    Dazu wäre allerdingstz auch ein generelles umdenken der Personaler notwendig. Erleben werde ich das wahrscheinlich aber nicht mehr.

  7. #86
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Fachkräftemangel

    Es gibt aber leider immer mehr Firmen die den anderen Weg gehen. Die Firmen betreiben dann einfach das "Outsourcing" Was ja nichts anderes ist als das Auslagern von Unternehmensteilen. Bis jetzt war mit diesen Begriff meistens das Auslagern von Produktionsstätten gemeint, doch der Arbeitgeber meiner Frau hat jetzt seit Januar ein Projekt laufen das Teile des Investmentbanking nach Indien auslagert.

    Nach Abschluss des Projektes in knapp 2 Jahren werden dann 150 der insgesamt 250 Mitarbeiter hier in München ohne Job sein.

    Es kommen immer kleine Gruppen von indischen Fachleuten für 2 bis 3 Monate nach München und werden dort "angelernt" Danach gehen diese zurück und der betreffende Geschäftsbereich wird ab dann über Indien abgewickelt.

    Die haben sogar extra Leute in Indien ausgebildet die deutsch sprechen können um den Kontakt mit den deutschen Kunden einfacher zu gestalten. :O

    Meiner Frau hat man jetzt schon 3 Mitarbeiter ausgelagert.

    Der Hammer ist aber das in der neuen Broschüre vollmundig erklärt wird das man den Kundenstamm um 12 % ausgebaut hat und den Gewinn um 36 % gesteigert hat.

  8. #87
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Fachkräftemangel

    Ist doch manchmal kein Wunder, dass zum beispiel auch keine Facharbeiter mehr ausgebildet werden. Ich lagere auch bald nach Indien aus. Zitat aus dem Anschreiben einer Bewerbung, heute bekommen:

    "Aus der Presse vom xx.Juni 2007 Entnahm ich ihre Anzeige einen freien Ausbildungsplatz ich bin technisch sehr interessiert und arbeite viel am Computer arbeite selbstständig und bin offen."

    Zitat Ende. Alles ordentlich angeschrieben. Ja Herr im Himmel, schlechter ist das Deutsch der Inder auch nicht !!!

  9. #88
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.024

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="500979
    Ja Herr im Himmel, schlechter ist das Deutsch der Inder auch nicht !!!
    Wat willste eigentlich?

    Nen schlecht sprechenden oder nen gut arbeitenden?

    Beides? Dann musste aber tief in die Tasch greifen. ;-D

  10. #89
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Nokhu",p="500989
    Zitat Zitat von Auntarman2",p="500979
    Ja Herr im Himmel, schlechter ist das Deutsch der Inder auch nicht !!!
    Wat willste eigentlich?

    Nen schlecht sprechenden oder nen gut arbeitenden?

    Beides? Dann musste aber tief in die Tasch greifen. ;-D
    Quatsch. Der Inder kann englisch, das kann bei uns auch jeder. Dann wird englisch als Firmensprache eingeführt. Die können auch noch besser englisch als die Deutschen.

    Nee, mal Spaß beiseite. Es ist traurig, dass gut ausgebildete Leute keinen Job mehr bekommen, nur weil sie angeblich zu alt sind. Was ein Schwachsinn, was da für eine Erfahrung den Bach runter geht. Auf der anderen Seite ist es aber auch erschreckend, was sich manche Leute so denken. Herrschaftszeiten, wenn ich WIRKLICH einen Ausbildungsplatz haben will, dann wird man doch mal ein Anschreiben auch unter 8 Bier formulieren können .

  11. #90
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    Ich habe nun meine Bewerbung schoen in ein PDF zusammengefasst, jeden kleinsten Rechtschreibfehler beseitigt. klar struckturiert, damit der personanaler sich nicht überarbeitet.
    Trotzdem mehr als ein Gehältchen nahe an einem in Rumänien scheint keiner zahlen zu wollen, am besten noch geld mitbringen und den eigenen pkw im kundendienst einsetzen.
    das ganze hätte mir mit 58-59 passieren müssen, dann hätte ich gar keine sorgen damit.

    hier hat die kommune gerade die transportkosten für die schüler gekürzt. alles unter 3 km weg muss im winter nun laufen. kein geld mehr da für die schüler, also verwundert es auch nicht wenn der bildungsstand in den kanal wegrutscht.

    im tv lief vorhin eine sendung ein sogenanntes azubi casting.
    der mist machte mich wütend.
    so weit ist es schon in germany, armes deutschland......dann holt euch doch die indischen jugendlichen dort von der strasse und bildet die aus.

Seite 9 von 17 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fachkräftemangel in Deutschland ?
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.10, 14:17