Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617
Ergebnis 161 bis 166 von 166

Fachkräftemangel

Erstellt von Conrad, 26.06.2007, 21:41 Uhr · 165 Antworten · 8.587 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Lamai",p="518132

    Ingenieure und Computerspezialisten sprechen meist gut Englisch, also wozu noch Deutsch lernen, wenn die amerikanische Westcoast ruft...
    mittlerweile hat sich da einiges geändert, perfektes Englisch als Standard ist Grundvorraussetzung, war bei uns Jahrelang Firmensprache No. 1, die Qualität der Deutschkenntnisse ist mittlerweile jedoch ein entscheidendes Einstellungskriterium für Ings aus dem Ostblock oder aus Asien.

    Grund ist, daß für nationale Projekte wieder Deutsch die Primärsprache wird, da die Kosten für Hin-und Herübersetzungen, sowie den daraus resultierenden Fehlerbeseitungen und Mißverständnissen exorbitant sind, vor allem im Softwarebereich, wo es es auf exakteste Definitionen ankommt. Deshalb werden in unseren ausländischen Niederlassungen fast keine Leute mehr eingestellt die nicht einigermaßen Deutsch können.

    In Deutschland ist es allerdings egal welche Sprache man spricht, trotz sogenanntem Fachkräftemangel ist in meiner Firma seit Jahren Einstellungsstop, viele der ehemals hochqualifizierten Fachkräfte arbeiten bei uns in niedriger dotierten Positionen (Techniker, Meister als Laborelektroniker, Betriebswirte als Lageristen im Versand, etc.).

    Weiterbildungen: Fehlanzeige. Und das in einem ehemaligen Vorzeigeunternehmen Deutschlands. Vorgabe des Managements: keine Einstellungen in 07/08 in D.
    Wahrscheinlich werden zukünftig wesentlich weniger Projekte aquiriert werden, da die die Bekämpfung der Korruption ja angeblich Vorrang hat.

    Weiterbildung z.B. für 50-jährige: --- Wahrscheinlich sind die gegenüber Tschechen, Russen und Rumänen überqualifiziert und teurer, man muss ja wieder auf einen Level kommen.

    resci

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Fachkräftemangel

    Das schlimme ist das die Firmen weit über Bedarf Personal abgebaut haben, zu wenig Leute ausgebildet und älter nicht weitergebildet haben, also insgesamt falsches Management der Firmen (Die Bundesregierung hatte daran allerdings auch einen sehr grossen Anteil Mitschuld).
    Und weil die Firmen nun nicht entsprechendes Personal finden soll dieses aus Ost-Europa geholt werden.
    Nur zur Erinnerung: Wir haben immer noch knapp 4 Mio. Arbeitslose, worunter sich bestimmt auch noch sehr viel gut und höher Qualifiziertes Personal finden läßt, die sich sogar noch im 40-60 jährigen Alter gerne Um- und Weiterbilden lassen würden.

    Aber es ist der einfachere und billigere Weg Leute aus dem Osten zu holen und Leute von hier verkümmern zu lassen wegen Perspektivlosigkeit.

  4. #163
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    ein freund von mir hat bis vor 2 jahren in böblingen gearbeitet und notebooks repariert. von beruf elektrotechnik ingenieur. dann hatte er die die nase voll von deutschland, kaufte sich ein grosses stück land in den karpaten baute ein schönes holzhaus darauf. lebt nun wieder in rumänien in den bergen von aresieni.
    er hat es richtig gemacht, gutes geld verdient und rechtzeitig gegangen.
    So werden es viele machen oder glaubt die deutsche industrie die fachkräfte bleiben hier ewig?
    auch diese menschen haben ziele und das gute geld hier ist der weg dazu.

  5. #164
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von wingman",p="518220
    ein freund von mir,
    von beruf elektrotechnik ingenieur,
    kaufte sich ein grosses stück land in den karpaten
    baute ein schönes holzhaus darauf und lebt nun in den bergen von aresieni.
    Und was macht der gute Mann dort, etwa Bären jagen?
    Wenn nein hätte er sich aber auch in den Isaan hocken können

    Khun_MAC

  6. #165
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    neueste variante ist facharbeiter auf 400 euro basis einzustellen. inzwischen vermehrt zu finden und scheinbar gibt es bekloppte die sie darauf einlassen.
    radio und fernsehtechniker, kommunikationselektroniker, vermehrt hier in niedersachsen gesucht als 400 euro job.
    vor einiger zeit schrieb ich einmal das diese regelung ausgenutzt wird.
    das wird sie wie alles was sittenwidrig ist aber nicht gesetzlich untersagt wird.
    was ich immer schon geschrieben habe, 400 euro jobs für facharbeiter, arbeitnehmerverleiher und zeitarbeitsfirmen gehören gesetzlich verboten ob das nun angeblich trend ist oder nicht. das alles dient nur der ausbeutung des arbeitnehmers.

  7. #166
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    @khun mac, er ist in den tourismus eingestiegen und lebt ganz gut davon, denn dort gibt es noch die schneegarantie und im sommer ist es wunderschön dort.
    bären gibt es dort auch, dürfen aber nicht geschossen werden :-).

Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617

Ähnliche Themen

  1. Fachkräftemangel in Deutschland ?
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.10, 14:17