Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 166

Fachkräftemangel

Erstellt von Conrad, 26.06.2007, 21:41 Uhr · 165 Antworten · 8.566 Aufrufe

  1. #91
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Fachkräftemangel

    Tja, Wingi, wie geschrieben. Es ist sehr schade, dass Know-How so brach liegen gelassen wird. Und Du hast doch sehr viel Know-How: Autos, Krafträder, Computer, Elektronik.

    Ich kann es Dir nur nochmals raten, versuche aus der Ecke weg zu kommen. Ich kenne die Ecke ja noch aus meiner Studienzeit. Lange her, aber es wird nicht besser geworden sein im ehemaligen "Zonenrandgebiet".

    Nicht einfach, der "Heimat" den Rücken zu kehren. Selber quer durch Deutschland gezogen. Von Nord nach Mitte, nach Süden, nach Osten. Wenn man den Neuanfang wagt, hat sich bisher immer etwas Neues aufgetan. Da tut sich irgendwann doch eine neue Tür auf.

    Was natürlich immer schwerer wird, je älter man wird. Der beschriebene "Jugendwahn" eben. Aber auch das ändert sich zur Zeit. Gerade die kleineren Unternehmen sehen mehr und mehr die Erfahrung und nicht mehr das "schneidige Auftreten". Mit Letzterem ist nämlich nichts zu verdienen, mit Ersterem schon. Also "Kopf hoch" und box' !

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Fachkräftemangel

    kein geld mehr da für die schüler, also verwundert es auch nicht wenn der bildungsstand in den kanal wegrutscht.
    Ja haben eben keine Wählerstimmen zu vergeben die Kinderlein , und in gerade mal noch in 25% aller Haushalte leben überhaupt
    noch Kinder und die Haushalte mit auch mal mehr wie nur einem Kind sind gerade mal eine lächerliche Minderheit von noch nicht mal 15%......................

    Also warum für diese unbedeutende Randgruppe Politik machen oder gar noch Geld in die Hand nehmen , mit diesen paar Hanseln ist doch eh kein Blumentopf mehr zu gewinnen...............

    dann holt euch doch die indischen jugendlichen dort von der strasse und bildet die aus.
    Nee geht nicht wird zu teuer , die sollen mal ihre Ausbildung bitte schön in Indien machen und dann können sie hier was schaffen ...........

    Wer soll denn dass nun wieder bezahlen , da könnte man ja genau so gut einheimische Bälger finanzieren..........

    Also für solchen Schickimicki ist nun wirklich kein Geld mehr im Staatssäckel , 6 Billionen Euro Rentenansprüche sind noch zu befriedigen dass setzt doch ganz andere Prioritäten als so ein paar lausige Plagen...........

  4. #93
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    nur das die blagen die rente der nächsten generation finanzieren sollten/müssten.
    die politiker werden deutschland schon sauber gegen die wand manöverieren. erst profit und dann die weitsicht.
    armes deutschland, land der dichter und denker.
    die zukunft: land der inder, der profitgeier und heuschrecken, na dann mahlzeit.

  5. #94
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Fachkräftemangel

    nur das die blagen die rente der nächsten generation finanzieren sollten/müssten.
    Meine Generation sind noch 300.000 Kinder pro Jahrgang gewesen (DDR) , jetzt liegen die Jahrgangsstärken garade mal noch bei knapp 100.000 (Osten) in 10 Jahren rechnet man hier mit noch rund 50.000 !

    Also im Moment nur noche ein Drittel , könnte man jetzt eigendlich das dreifache pro Kind investieren und aus jeden einen kleinen Ingenieur machen.............

    Aber wie schon gesagt , keine Wähler keine Kohle , Rentenansprüche wiegen schwerer !

    die zukunft: land der inder, der profitgeier und heuschrecken ..................
    Von den 100.000 indischen Computerfachleuten die man vor Jahren mal haben wollte sind nur 10.000 gekommen und 7.000 waren schon nach ein paar Wochen wieder über den großen Teich verschwunden......................

    Kommen und auch bleiben , die sind dann eher aus Ostanatolien oder dem Isaan................. :-)

  6. #95
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: Fachkräftemangel

    Also vor den Indern als Mitarbeiter hätte ich nicht soviel Angst. Aus Erfahrung weiss ich, daß, wenn erst mal gut ausgebildet, die auch sehr schnell weg sind (d.h. die Fluktuationsrate in Indien ist enorm hoch). Wenn ein Unternehmen diese Erfahrung erst mal gemacht hat, wird das Ganze sehr schnell relativiert. Gilt im übrigen auch für China.
    Anders das Fertigungs-Outsourcing, aber auch hier steigt das Lohnniveau in Ländern wie China und Indien. Weitere Nachteile wie Qualität, Logistik und natürlich Ideenklau müssen natürlich auch bewertet werden

  7. #96
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Leipziger",p="501542
    nur das die blagen die rente der nächsten generation finanzieren sollten/müssten.
    Meine Generation sind noch 300.000 Kinder pro Jahrgang gewesen (DDR) , jetzt liegen die Jahrgangsstärken garade mal noch bei knapp 100.000 (Osten) in 10 Jahren rechnet man hier mit noch rund 50.000 !

    Also im Moment nur noche ein Drittel , könnte man jetzt eigendlich das dreifache pro Kind investieren und aus jeden einen kleinen Ingenieur machen.............

    Aber wie schon gesagt , keine Wähler keine Kohle , Rentenansprüche wiegen schwerer !
    Jaja, die Deutschen sterben aus, das ist genauso ein Blödsinn, wie das Märchen vom angeblichen Fachkräftemangel.

    Komisch, Schäuble ist doch sonst nicht so zimperlich. Man könnte doch ein Replikationsgesetz erlassen, wo gesetzlich festgeschrieben ist, daß jeder Mann im Rahmen seiner Replikationspflicht mindestens 2 Kinder zu zeugen hat. Und diese haben zumindest blonde Haare und/oder blaue Augen zu haben. Weil, wir müssen ja das Aussterben der Deutschen verhindern, es ist also quasi ein Notstandsgesetz (wie die Antiterrorgesetze) und sowieso nur gut gemeint

    Für die, die immer alles in den falschen Hals kriegen:
    ACHTUNK: IN DIESEM BEITRAG WAREN IRONISCH GEMEINTE BEMERKUNGEN ENTHALTEN !

  8. #97
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Fachkräftemangel

    Hallo Lamai

    daß jeder Mann im Rahmen seiner Replikationspflicht mindestens 2 Kinder zu zeugen hat.
    Die einzigen die dem zur Zeit auch ohne " Erlaß " nachkommen sind frisch zugewanderte Ostanatolier ( Geburtenrate 2,1 ) , bei den dann schon hier geboren Türken liegt diese Rate aber dann nur noch bei 1,7 ..............

    Kannste mal sehen wie schnell auch andere Völkerstämme dazulernen dass eben eigene Gören in Deutschland eine unrentable Angelegenheit darstellen .

    Übrigens leben nicht rein zufällig im Land der reichsten Rentner der Welt auch die meisten lebenslang Kinderlosen von mittlerweile 30%.........................

  9. #98
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fachkräftemangel

    Ist doch kein Problem, nachdem Schäubles neues Einwanderungsrecht den Zuzug einer Thai erschweren könnte, schwängert man vorher seine Freundin in Thailand und bringt sie mit Baby ins gelobte Armenhaus Deutschland.
    Das Land mit Hartz IV , Sozialgeld und ALG II und dem grössten erfolgreichen Unternehmen, der Agentur für Arbeit.....

  10. #99
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Fachkräftemangel

    Um wieder auf das Thema zurück zu kommen:
    Gestern erzählte mir ein Tischler, dass er sich vor Aufträgen kaum noch retten könne, aber einfach keine fähigen Leute findet zu einem halbwegs akzeptablen Lohn.

  11. #100
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Fachkräftemangel

    Zitat Zitat von Chak3",p="501633
    Um wieder auf das Thema zurück zu kommen:
    Gestern erzählte mir ein Tischler, dass er sich vor Aufträgen kaum noch retten könne, aber einfach keine fähigen Leute findet zu einem halbwegs akzeptablen Lohn.
    Ein fähiger Tischler arbeitet nunmal nicht zu einem "halbwegs akzeptablen Lohn", der will einen seinen Fähigkeiten angemessenen Lohn... wahrscheinlich so ab 20 €/Std., die der Tischler dann an seine Kunden weitergeben kann/muß.

    Wenn der Tischler diese kaufmännischen Fähigkeiten nicht hat...kriegt der bessere Tischler den Job...der, der eben nicht nur Tischlern sondern auch noch Verkaufen kann.

    Indische Tischler..gibts die ? Wahrscheinlich nicht, aber ungarische, rumänische, spanische, italienische....

    Jammern auf allerhöchstem Niveau ;-D

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fachkräftemangel in Deutschland ?
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.10, 14:17