Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 134

Evolution

Erstellt von Conrad, 19.06.2007, 18:13 Uhr · 133 Antworten · 7.099 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von clear1

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    370

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von Samuianer",p="737976
    Zitat Zitat von clear1",p="737971
    ich sag es ja... (siehe Signatur)
    ;-D Sicher DU darfst, wie ALLE anderen sagen, denken was du moechtest!

    Ich meine das sich das ein wenig gefrustet liest, aber auch da sist DEINE Sache!

    soso - meinst du...woran machst du das fest, Allwissender?

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="738016

    ..........gekuerzt.........


    Das ist doch genau den Fehler, den Samuianer auch macht.


    Nehmen wir als Beispiel die Alien-These, bei der sie die ..........gekuerzt.....


    Es heißt in der Bibel oft, dass die Götter mit Maschinen im Himmel herumgeflogen sind (UFOs?).
    Wo in der Bibel soll das sehen, kannst du da mal einen Querverweis bringen?


    Zitat Zitat von kcwknarf",p="738016
    Heute würden wie diese "Götter" eben nicht mehr Gott nennen, sondern Außerirdische.
    Trotzdem bleiben es ja Götter, weil die damalige Bevölkerung sie so benannt haben.
    Erich von Daeniken gelesen?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="738016
    Und nehmen wir mal an, diese These stimmt. Dann könnte es parallel eine Urknall und eine Evolution und trotzdem Götter geben, die sogar die technische Möglichkeit haben, das Leben auf der Erde zu überwachen.
    ja und was sagt unsdas?

    ISt immer noch kein "allmaechtiger Schoepfer" bestenfalls Aliens - aber auch hier es ist eineTheorie - bewiese gibt es (bisher) noch keine - ausser dei X-Files, aber das is'n Film -Fantasie!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="738016
    Wäre eine Theorie, die vieles erklärbar machen würde. Denn diese Aliens kannten ja alle Völker der Welt. Erst durch die Überlieferungen verschwamm dieses Gottesbild und wurde durch andere ersetzt. Es entstanden 1000 Religionen aus einer einzigen historischen Begebenheit.
    Es WAR immer verschwommen - historische Geschichten, von kriegen, von Voelkern, deren Oberhaeupter, deren Wanderungen, das es z.B. Leute wie Mohammed, den Nazarehner, oder gar Type wie Krischna gab waere muessig das zu Wiedrlegen zu versuchen - nur ben halt bei dem "Schoepfungsbegrifff" oder einemangenommenen Schoepfer da wirds heikel!



    Zitat Zitat von kcwknarf",p="738016
    Wäre eine Theorie, bei der ich bislang keinen Haken finde.
    Als Logiker halte ich diese Theorie auch am wahrscheinlichsten.
    Nur würden sich nicht diejenigen wiederfinden, die Gott eben als den alten grauen Mann im Himmel ansehen.

    Das siehts dDU so - darfst du auch, bestaetige ich dir gern immer wieder!

    Das bedeutet aber NICHT das diese Theorie der Wirklichkeit entspricht!



    Mal Gedanken darueber gemacht wer das ist, was da "denkt", sich als "Ich" empfindet, was da und wodurch diese Theorien projeziert?

  4. #103
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von clear1",p="738040
    Zitat Zitat von Samuianer",p="737976
    Zitat Zitat von clear1",p="737971
    ich sag es ja... (siehe Signatur)
    ;-D Sicher DU darfst, wie ALLE anderen sagen, denken was du moechtest!

    Ich meine das sich das ein wenig gefrustet liest, aber auch da sist DEINE Sache!

    soso - meinst du...woran machst du das fest, Allwissender?

    An deiner Art... dir stinkt was, steht ja klar und deutlich in dem was du als deine "Signatur" bezeichnest, "Sign-Nature" = Zeichen/Ausdruck der (persoenlichen) Natur" - erinnnerst du dich an den PN Austausch?

    Hast du auch was zum Thema beizutragen ider willst du nur rummucken und bisschen herum urinieren?

    ist dir langeweilig?

    Mach 'n Strickkurs - da kommt noch was bei raus...

  5. #104
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von rolf2",p="738035
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="738016
    Wäre eine Theorie, bei der ich bislang keinen Haken finde.
    Als Logiker halte ich diese Theorie auch am wahrscheinlichsten.
    Nur würden sich nicht diejenigen wiederfinden, die Gott eben als den alten grauen Mann im Himmel ansehen.
    Du bist bei dieser Diskussion offensichtlich etwas überfordert

    als wenn es hier nur um die Menschen auf diesem Planeten ginge
    und mit Logik kommst du hier schon garnicht weiter, weitestgehend erreichst du damit die von Samuianer angesprochenen Theorien, das Mysterium des Lebens bleibt aber nachwievor bestehen.
    Ein ausserirdischer Einfluss, bzw. ein "alien incident" an einem gewissen Zeitpunkt der Evolution ist eine gerade noch akzeptable These wenn es darum geht anzuzweifeln dass wir vom Affen abstammen, oder aber dass die ganze Weldbevölkerung vor ca. 65.000 Jahren "out of Africa" kam und dass wir alle angeblich von nur ca. 300 "Auswanderern" abstammen. Die letzten genetischen Forschungen sagen nämlich genau das aus. Ich habe übrigens einen genetische Analyse (über national geographics) machen lassen und: "laut der DNA-Ergebnisse gehören Sie einem bestimmten Ast des menschlichen Stammbaumes mit der Bezeichnung W an", - lauted das faszinierende Ergebnis

    Gut, ich habe auch die ganze mitochondriale DNA-Sequenz mit 569 Buchstaben, aber dazu sagen die mir NICHTS und interprätieren kann ich die auch nicht!

    https://genographic.nationalgeograph.../de/index.html

    Zurück zum Ursprung des Homo Sapiens, bzw. der genetischen Linie aller Menschen dieser Erde. Angeblich sind alle anderen Linien ausgestorben, und unsere jetztige Spezies geht laut unserer DNA, auf nur etwa 300 "Väter und Mütter" - eigentlich ca. 150 Mütter und Nachkommen der "Eva" zurück.

    Dabei könnte es sich , naja- eventuell auch um die Crew samt Personal und Marines eines Raumkreuzers der F-Klasse handen, der irgendwo in Ostafrika eine Not- oder Bruchlandung gemacht hat....

    Deren Ursprung, Evolution und Entwicklung, auf dem Heimatplaneten, sowie deren "Schöpfung", der Sinn und Zweck des Lebens wären damit aber alles andere als gelöst, sondern noch weiter entfernt. Eine solche eher abenteuerliche (wenn auch nicht schier unmögliche) These, bringt uns ja in der Frage unserers URSPRUNGS, und der Existenz Gottes tatsächlich keinen Deut weiter... - kein Haken daran, was???

  6. #105
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von Samuianer",p="738044
    Wo in der Bibel soll das sehen, kannst du da mal einen Querverweis bringen?
    Klar, es wimmel in der Bibel nur so von Sichtungen.
    Mit Wolke dürfte wohl eine Art Raumschiff gemeint sein.
    Da man aber damals so etwas nich benennen konnte, sagte man halt Wolke. Das kannte man ja.

    Mark 9:7, Luk 9:35, Math 3:17
    Noch während er redete, warf eine leuchtende Wolke ihren Schatten auf sie, und aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören.

    2Mos 13 (Pattloch)
    21 Der Herr zog am Tage vor ihnen in einer Wolkensäule her, um ihnen den Weg zu zeigen, bei Nacht aber in einer Feuersäule, um ihnen Licht zu spenden, so daß sie bei Tag und Nacht wandern konnten. 22 Nicht wich die Wolkensäule bei Tag und nicht die Feuersäule bei Nacht von der Spitze des ziehenden Volkes.

    2Mos 14 (Pattloch)
    18 Die Ägypter werden erkennen, daß ich der Herr bin, wenn ich am Pharao, seinen Streitwagen und deren Besatzung meine Macht beweise.<< 19 Da wechselte der Gottesengel, der vor dem Wanderzug Israels einherging, seinen Platz und zog hinterher; auch die Wolkensäule brach von der Spitze auf und stellte sich hinter sie.


    4Mos 14 (Pattloch)
    Ägypter haben vernommen, dass du dieses Volk in deiner Macht aus ihrer Mitte hinweggeführt hast. 14 Sie teilten es den Bewohnern dieses Landes mit. Man vernahm, daß du, Herr, inmitten dieses Volkes bist, der sich ihnen Auge in Auge geoffenbart hat, du, der Herr! Deine Wolke steht über ihnen; am Tage ziehst du in der Wolkensäule und nachts in der Feuersäule vor ihnen einher.

    5Mos 31 (Pattloch)
    14 Der Herr sprach zu Moses: >>Siehe, die Zeit deines Todes ist nahe; rufe den Josua und tretet in das Offenbarungszelt, damit ich ihn beauftrage!<< Moses und Josua gingen hin und betraten das Offenbarungszelt. 15 Da erschien der Herr im Zelte in der Wolkensäule, und die Wolkensäule stand am Zelteingang.

    5Mos 33:26 (Pattloch)
    Es gibt keinen Gott wie den Gott Jeschuruns, (der Gott Israels) der einherfährt am Himmel in seiner Stärke, einherfährt in seiner Erhabenheit auf den Wolken.

    2Mos 33 (Pattloch)
    9 Sobald aber Moses das Zelt betrat, ließ sich die Wolkensäule herab und stand am Zelteingang, und Gott sprach mit Moses. 10 Das Volk sah die Wolkensäule am Zelteingang stehen.

    Neh 9 (Pattloch)
    12 In einer Wolkensäule führtest du sie bei Tag und in einer Feuersäule bei Nacht, um ihnen den Weg zu erhellen, auf dem sie wandeln sollten. 13 Du stiegst auf den Berg Sinai herab und sprachst mit ihnen vom Himmel, gabst ihnen vorzügliche Satzungen, zuverlässige Gesetze, treffliche Gebote und Befehle.....

    19 da hast du sie in der Fülle deines Erbarmens in der Wüste nicht verlassen. Bei Tag wich die Wolkensäule nicht von ihnen, um sie ihren Weg weiterzuführen, noch bei Nacht die Feuersäule,

    Jes 60 (Pattloch)
    8 Wer sind jene, die heranfliegen wie Wolken, wie Tauben zu ihren Schlägen?

    2Mos 24 (Pattloch)
    9 Dann stiegen Moses und Aaron, Nadab, Abihu und siebzig von den Ältesten Israels hinauf. 10 Sie schauten den Gott Israelsa. Unter seinen Füßenb war es wie Saphirplatten und wie der Himmel selber in seiner strahlenden Reinheitc.

    2 Sam 22 (Pattloch)
    Kohlenglut flammte vor ihm her. 10 Den Himmel neigte er und fuhr herab, zu seinen Füßen Wolkendunkel. 11 Auf dem Kerub reitend, flog er einher und erschien auf den Flügeln des Sturmes.

    1Kö 19 (Scofield)
    11. Da sprach er: Geh hinaus und stell dich auf den Berg vor den HERRN! Und siehe, der HERR ging vorüber. Da ‹kam› ein Wind, groß und stark, der die Berge zerriß und die Felsen zerschmetterte vor dem HERRN her; der HERR ‹aber› war nicht in dem Wind. Und nach dem Wind ein Erdbeben; der HERR ‹aber› war nicht in dem Erdbeben.

    12. Und nach dem Erdbeben ein Feuer, der HERR ‹aber› war nicht in dem Feuer. Und nach dem Feuer der Ton eines leisen Wehens.


    Hes 1 (Pattloch)
    Da tat sich der Himmel auf, und ich sah göttliche Schauungen.... Es kam dort über mich die Hand des Herrn.

    4 Ich schaute, und siehe: Ein Sturmwind kam vom Norden her, eine gewaltige Wolke und loderndes Feuer mit Glanz rings um sie her;

    24 Ich hörte das Rauschen ihrer Flügel, das dem Rauschen vieler Wasser, der Donnerstimme des Allmächtigen glich; wenn sie sich in Bewegung setzten, gab es ein lautes Getöse wie das Getöse eines Heerlagers. Standen sie still, so ließen sie ihre Flügel sinken.

    1Kön 6 (Pattloch)
    15 Als der Diener des Gottesmannes am Morgen aufstand und hinaustrat, hatte die Mannschaft die Stadt umzingelt. Auch Pferde und Wagen waren herangerückt. Da sprach der Diener zu ihm: >>O weh, Herr, was tun wir jetzt?<< 16 Doch dieser antwortete: >>Fürchte dich nicht; bei uns sind mehr als bei jenen!<< 17 Da betete Elisäus und sprach: >>Herr, öffne doch seine Augen, damit er sehe!<< Der Herr öffnete dem Diener die Augen, und dieser sah den Berg rings um Elisäus voll von Pferden und Wagen aus Feuer

    Apg 22 (Pattloch)
    6 Unterwegs aber, als ich mich Damaskus näherte, geschah es, daß zur Mittagsstunde mich plötzlich vom Himmel her ein helles Licht umstrahlte.

    Apg 26 (Pattloch)
    13 sah ich unterwegs, mitten am Tag, o König, vom Himmel her ein Licht, heller als der Sonne Glanz, das mich und meine Gefährten umstrahlte.

    Ex 14:20 (Einheits)
    Sie kam zwischen das Lager der Ägypter und das Lager der Israeliten. Die Wolke war da und Finsternis, und Blitze erhellten die Nacht.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="738044
    Erich von Daeniken gelesen?
    Ja, aber erst vor ein paar Wochen.
    Der Witz ist folgendes. Ich habe mir über diese Dinge seit ca. 1998 Gedanken gemacht. Ich habe mich extra nicht von Büchern beeinflussen lassen, sondern wollte eigene Überlegungen anstellen.
    Und ich habe ja mehrere Theorien entwickelt. Diese ist nur die für mich logischste.

    Ich wusste zwar, dass Däniken der UFO-Forscher ist, aber ich war dann doch sehr erstaunt, dass seine Erkenntnisse, die ja auf echter Forschung beruhen, sehr nahe an meinen rein logischen Überlegungen rankommen.
    Allerdings gibt es dann doch ein paar Theorien seinerseits, die ich nicht unbedingt teile, was den Sinn betrifft und ob die Menschen von den Aliens auf die Erde gebracht worden sind oder hier vorher entstanden sind.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="738044
    Das bedeutet aber NICHT das diese Theorie der Wirklichkeit entspricht!
    Das behaupte ich ja nicht. Ich weiß es doch selber nicht. Und es ist nur EINE meiner Theorien.
    Ich will nur sagen, dass vieles möglich ist und nichts bewiesen wurde (also auch nicht das Gegenteil).

  7. #106
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="738052

    ..................gekuerzt.......





    Dabei könnte es sich , naja- eventuell auch um die Crew samt Personal und Marines eines Raumkreuzers der F-Klasse handen, der irgendwo in Westafrika eine Not- oder Bruchlandung gemacht hat....

    Deren Ursprung, Evolution und Entwicklung, auf dem Heimatplaneten, sowie deren "Schöpfung", der Sinn und Zweck des Lebens wären damit aber alles andere als gelöst, sondern noch weiter entfernt. Eine solche eher abenteuerliche (wenn auch nicht schier unmögliche) These, bringt uns ja in der Frage unserers URSPRUNGS, und der Existenz Gottes tatsächlich keinen Deut weiter... - kein Haken daran, was???

    Capt.Andromeda Alexus von Humbug vom Heimatplaneten Huxdiflux mit seiner Crew, na klar, der tobt doch mit Tomb Raider, Crysis Warhead auf dem Battlestar Galactica rum, weil es ihm hier dann doch zu voll wurde....

    Aber von "Tatsachen" mal abgesehen... ist ja nicht so das Theorien, Behauptungen auf die leichte Schulter genommen werden!

    Man macht sich da schon Gedanken drueber, auch um der grossen Fairness und der Gerechtigkeit willen - vor ALLEM aber eben genau dem uns angeborenen Trieb Alles analysieren, herausfinden zu muessen und einem gesunden Misstrauen aus ca. 200.000 Jahren Entwicklung, gegenueber Fehlern, falschen Schluessen, Trugschluessen auf zu sitzen, die in den ersten Entwicklungstadien unseres Club's all zu oft mit dem Leben bezahlt wurden!

    ueber etwa 2-4 Jahrtausende kam mann zu dem Schluss das an Theorien, Behauptungen gewisse Anforderungen, wie bei einem Crashtest, gestellt werden muessten, man einigte sich, im Kreise von Denkern, Wissenschaftlern, Philsosophen, Mathematikern etc. auf Folgendes:


    Damit eine Theorie als wissenschaftlich werden kann, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

    * Konsistenz (innere und äußere Widerspruchsfreiheit)

    * Sparsamkeit (sparsam in den vorgeschlagenen Strukturen oder Erklärungen, siehe Ockhams Rasiermesser)

    * Nützlichkeit (beschreibt und erklärt beobachtbare Phänomene)

    * Empirische Prüfbarkeit und Falsifizierbarkeit (siehe Falsifizierbarkeit)

    * Begründung auf vielen Beobachtungen, oft in der Form kontrollierter, wiederholbarer Experimente.

    * Korrigierbarkeit und Dynamik (wird geändert, wenn neue Daten entdeckt werden)

    * Progressivität (ist besser als vorhandene Theorien)

    * Vorläufigkeit (macht das Zugeständnis, dass sie nicht richtig sein könnte, statt Sicherheit vorzugeben)

    Damit eine Theorie, Hypothese oder Vermutung als wissenschaftlich betrachtet werden kann, muss sie die meisten, idealerweise alle, dieser Kriterien erfüllen. Je weniger Kriterien erfüllt sind, desto weniger wissenschaftlich ist sie. Wenn nur einzelne oder sogar überhaupt keine erfüllt sind, dann kann sie in keiner sinnvollen Bedeutung des Wortes als wissenschaftlich angesehen werden.


    -wiki-

    http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligent_Design

  8. #107
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Evolution

    Manfred,
    Ich weiß ja dass du dich gerne in's Zeugs legst, wenn dich eine Diskussion mal ein wenig gepackt hat, - geht mir ja genauso. Aber wirkt diese ergoogelte Liste nicht doch ein wenig steif und übereifrig, hinsichtlich der Entwicklung der Diskussion?

    Liegt es etwa nicht auf der Hand, dass meine anekdotische Aliengeschichte einen gewissen ironischen Charakter hatte, und deshalb einer solchen Belehrung "by the book" eigentlich nicht bedarf?

    Ausserdem hast du scheinbar die Message übersehen: auch ein rein hypothetischer ausserirdischer Einfluss auf die Evolution (ob nun rational oder realistisch, aus wissenschtlich definierter Sicht ernstzunehmend - oder eher nicht) hilft uns bei den kruzialen Fragen ja nicht weiter, im Gegenteil eine solche These schiebt die Frage nach unserem Ursprung bestenfalls ein paar Sonnensysteme- oder eher ein- zwei Galaxien weiter hinaus.

    Alles klar? Dankesehr!

  9. #108
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="738064
    kruzialen Fragen
    ;-D

    Willkommen zurück Mr_Luk

    AlHash

  10. #109
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="738064
    Manfred,
    Ich weiß ja dass du dich gerne in's Zeugs legst, wenn dich eine Diskussion mal ein wenig gepackt hat, - geht mir ja genauso. Aber wirkt diese ergoogelte Liste nicht doch ein wenig steif und übereifrig, hinsichtlich der Entwicklung der Diskussion?
    einfach nur so, der langen Erklaerungen uebrdruessig, weis halt wo'es steht, ist wie 'n Buch, 'ne Zeile, einen Kommentar von einemSchriftsteller etc. zu zitieren...

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="738064
    Liegt es etwa nicht auf der Hand, dass meine anekdotische Aliengeschichte einen gewissen ironischen Charakter hatte, und deshalb einer solchen Belehrung "by the book" eigentlich nicht bedarf?
    glaube hier leigt ein interpretatives Missverstaendniss vor, war so nicht gemeint - eben auch eher scherzhaft auf den Post folgend...

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="738064
    Ausserdem hast du scheinbar die Message übersehen: auch ein rein hypothetischer ausserirdischer Einfluss auf die Evolution (ob nun rational oder realistisch, aus wissenschtlich definierter Sicht ernstzunehmend - oder eher nicht) hilft uns bei den kruzialen Fragen ja nicht weiter, im Gegenteil eine solche These schiebt die Frage nach unserem Ursprung bestenfalls ein paar Sonnensysteme- oder eher ein- zwei Galaxien weiter hinaus.

    Alles klar? Dankesehr!

    Ja sicher ist Alles klar, so klar wie Vieles unklar ist, ist mir auch nicht entgangen, das hier Besprochene ist mir schon soweit klar, wirklich kompliziert ist es ja nicht, zaehlt ja noch locker zu den einfachen Dingen.

    Es gibt ja diese Meteoriten-Theorie, das Organisches durch Meteoriten z.B. vom Mars hierher gelangt sind - nur da ist eben der haken solange wir das nicht belegen koennen, nicht belegbar ist - bleibt es eine Theorie und die ,uebrigesn sher gut von der National Geograpic GEN-dokumentierte Abstammung bis hin zu den Hopi und Aborginals in Australien, belibt bis dahn erstmal auf den Bushman der Kalahari beschraenkt.

    Geht hier wohl um ein "bisschen" mehr .... die Frage nach "Evolution" oder eben der "Schoepfung" und hier sehe ich das genauso, bisher ist es wahrscheinlicher das es ein Entwicklungsprozess ist weil Darwins Theorie bisher NIEMAND faktisch nachpruefbar wieder legen konnte...




    Ist halt auch kein Gespraech in dem man eben mal eine Frage einwerfen kann, sondern tippen, lesen, denken, tippen... naja 'n bisschen muehseeliger.. manches mag "Oberlehrerhaft" anmuten - aber nur um SICHER zu stellen das wir uns auch verstehen und bei der Sache bleiben.... was oft allgemein allein recht schwierig ist.


    P.S.
    Zum "ins Zeug legen", Draussen ist schlechtes Wetter und es hat wenig zu tun...

  11. #110
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Evolution

    Zitat Zitat von Samuianer",p="738072
    Es gibt ja diese Meteoriten-Theorie, das Organisches durch Meteoriten z.B. vom Mars hierher gelangt sind - nur da ist eben der haken solange wir das nicht belegen koennen, nicht belegbar ist - bleibt es eine Theorie und die ,uebrigesn sher gut von der National Geograpic GEN-dokumentierte Abstammung bis hin zu den Hopi und Aborginals in Australien, belibt bis dahn erstmal auf den Bushman der Kalahari beschraenkt.
    Tatsache ist, und das ist jetzt Fakt und nicht nur wissenschaftlich erforscht, dass ein Grossteil des Wassers auf der Erde über Millionen Jahre und unzählige Meteoriten, in Form von Eis hierher gelangt ist. Was die "GEN-Forschung" und diesen Bereich anbelangt, bestägtigt sich immer mehr, dass die Menschenfamilie von dieser kleinen Gruppe abstammt, die es aus Africa heraus geschafft und überlebt hat. Aber da sind noch die Neanderthaler, die falls sie auch von den Affen abstammen, wesentlich früher aus Afrika (und den Affen- und Menschenaffen) geschafft hatten. Auf einer indonesischen Insel hat man rezent auch ein aussergewöhnlich versteinertes Skelett einer extrem kleinwüchsigen "Menschenspezies" gefunden das in die Theorie so gar nicht passen will.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="738072
    Geht hier wohl um ein "bisschen" mehr .... die Frage nach "Evolution" oder eben der "Schoepfung" und hier sehe ich das genauso, bisher ist es wahrscheinlicher das es ein Entwicklungsprozess ist weil Darwins Theorie bisher NIEMAND faktisch nachpruefbar wieder legen konnte...
    Die Darwinschen Erkenntnisse sind ja mittlerweile etwas verfeinert worden, aber im Besonderen die Frage wer und was überlebt hat und weshalb, ist noch nicht so klar. Die Bakterienkulturen aus denen alles Leben angeblich enstanden ist, existieren heute noch in quasi ihrer ursprünglichen Form. Weshalb haben diese Urbakterienkulturen in der Zwischenzeit nicht einmal ein Gen dazu bekommen? Vergessen wir z.B. nicht dass vor 65.000.000 Jahren die Dinosaurier (nur 99,9% wie es heisst) und schätzungsweise 70% aller Spezies anlässlich des Megametoriteneinschlages (Yukatan) ausgelöscht wurden. Erst danach ging die Evolution in Richtung Säugetiere weiter...

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 09.06.12, 15:35
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 19:37
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.11, 10:36