Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

erste Hilfe, Sanitäter Rettungsystem Thailand

Erstellt von eyeQ, 13.01.2012, 20:32 Uhr · 63 Antworten · 6.562 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ......Wenn alte Expats wegziehen, dann wegen des kühleren Klimas in den Norden (Chang Mai),
    oder wegen der laufenden Kostenersparnis und der hoffnung einer späteren individuellen Betreuung und Pflege durch
    die Familie ihrer Freundin. Viele der in den Isaan Umzieher setzen auf die karte Dankbarkeit, weil sie ja schliesslich für die Familie ihrer Freundin bereits viel getan haben,
    und so erhoffen sie sich eine liebevolle Pflege im hohen Alter.
    Warum auf die Karte "Dankbarkeit" setzen, wenn die regelmäßigen Einnahmen nicht wegbrechen? Ansonsten habe ich dieses Argument auch gehoert.

    Nur 120.000 Euro für ein Bungalow von gerade 120 m² erscheint mir recht teuer. Auch das Grundstück mit deutlich weniger als einem ngaan nicht gerade viel für den Anbau von Papaya und Mangos. Bitte nicht mißverstehen, ein anderes Preisniveau in Pattaya hängt sicherlich mit der Nähe zum Tourismus zusammen. Und der fordert dann einen Preis, den viele nicht mehr bereit sind, zu zahlen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854
    es ist seit 1 Jahr sehr schwer geworden, beim Land Department Parzellierungen durch zu bekommen,
    also aus einem 10 Rai Chanot 10 x 1 Rai Chanots zu machen,
    weshalb die Preise für Land wieder steigen,
    ausserdem weigern sich viele Beamte wiederrechtlich, ein Chanot auf eine Firma einzutragen, wo ein Ausländer auch nur 10 % besitzt.

    Die Flut hat wieder eine Menge Inlandsnachfrage nach Pattaya gebracht, Nord Bkkler kaufen Häuser in Villages.
    Vor 10 Jahren schon sagte man, die Preise sind sehr teuer, da kauft keiner mehr,
    und sie kauften trotzdem und die Preise wurden noch teurer,
    und die Leute kauften weiter.

    Grossraumdiskos in der Innenstadt werden abgerissen, weil der Grund zu wertvoll geworden ist,
    und ausländische Hotelgruppen sich weiter einkaufen.

    Zum Thema Pflege bei beginnender Demenz,
    die Person hat keinen Willen mehr, wenn das Geld zwar läuft,
    aber anstatt Dankbarkeit keine herzliche Pflege ihnen mehr zuteil wird.

  4. #33
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234
    Ich weiss nicht ob das hier schon geschrieben wurde aber sehr erschreckend finde ich auch immer, dass bei Blaulicht und Sirene kein Platz gemacht wird, bzw. nicht gemacht werden kann. In Thailand verfolgen die Rettungsdienste das Prinzip (wie auch bspw. in den USA) von "Load and go" also die Verletzten einladen und dann möglichst schnell in eine Notaufnahme in der medizinische Hilfe geleistet werden kann...in Deutschland ist leider "Stay and Play" etabliert.

  5. #34
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von gehfab Beitrag anzeigen
    ..in Deutschland ist leider "Stay and Play" etabliert.
    echt? In D gibt es ein funktionierendes Rettungssystem. Versuch mal in den USA einen Rettungsdienst ohne Verschicherungsnachweis zu bekommen. Zur Not noch auf dem Land.

    Welche Gründe gibt es z.B. deiner Meinung nach, weshalb die Zahl der Verkehrstoten zwischen Thailand und D so drastisch divergiert.

    Was meinst mit Stay and Play? Hast du ein paar Zahlen oder konkrete Beispiele für deine Meinung?

  6. #35
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    echt? In D gibt es ein funktionierendes Rettungssystem. Versuch mal in den USA einen Rettungsdienst ohne Verschicherungsnachweis zu bekommen. Zur Not noch auf dem Land.

    Welche Gründe gibt es z.B. deiner Meinung nach, weshalb die Zahl der Verkehrstoten zwischen Thailand und D so drastisch divergiert.

    Was meinst mit Stay and Play? Hast du ein paar Zahlen oder konkrete Beispiele für deine Meinung?
    Ich halte das System in Thailand oder USA nicht für besser. Die USA ist teuer da keine allg. Krankenversicherung, Thailand ist im Rettungswesen unterentwickelt bzw. grottenschlecht ausgerüstet und das Personal schlecht oder gar nicht ausgebildet. Des weiteren fehlt der thailändischen Öffentlichkeit offensichtlich das Bewusstsein über die Wichtigkeit von Rettungsdiensten und dessen Transport und Behandlung der Patienten.

    Mir geht es in meinem Beitrag einzig und allein um das Rettungskonzept in Deutschland. "Stay and Play" bedeutet, dass der Rettungsdienst mit dem Patienten so lange vor Ort bleibt, bis dieser aus medizinischer Sicht transportfähig ist. Dadurch geht aus meiner Sicht viel Zeit verloren. In der Klinik kann der Patient umfassend versorgt werden. Es gibt dort alle nötigen Mittel um klare Diagnostik zu betreiben. Ein weiterer Faktor ist der finanzielle Faktor. Ich bin zwar im Gesundheitswesen tätig aber nicht in der Notfallmedizin. Vielleicht gibt es hier noch Experten aus dieser Disziplin die sich noch objektiver äußern können falls du tiefergehendes Interesse hast.

  7. #36
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Also ich finde, das System von Load and Go im thailändischen Rettungssystem reflektiert genau diese schlechte Ausstattung der Rettungswagen und die schlechte Ausbildung des Rettungspersonals. In der Klinik gibt es wenigstens den Notarzt. Wenn ich nun im Vergleich dazu bedenke, dass in D auch ein Notarzt zum Umfallort geschickt wird, dann verstehe ich auch, warum der Notarzt vor Ort über die Einlieferung ins Krankenhaus entscheidet. Da er ja auch mit allen moeglichen Mitteln schon vor Ort eingreifen kann.

    Dies alles bedeutet also erneut: Es kommt in Thailand ganz besonders darauf an, dass der Rettungswagen moeglichst schnell ins Krankenhaus gelangt. Da die meisten Thais ziemlich aggressionslos fahren, kommen die Rettungswagen auch in der Regel sehr zügig durch. So sie nicht in den Verkehrsstaus von Bangkok hängen bleiben.
    Ich habe bislang noch nie ein ganz bewußtes Rammen von PKWs durch Rettungswagen mitbekommen. In Deutschland wird dies schon von den Zivis eingeübt und später auch konsequent umgesetzt. Habe jemanden in der Verwandtschaft, der Rettungssanitäter geworden ist.

    In Thailand bedeutet dies schlicht: Als älterer - also gefährdeterer - Mensch überlegt man den Standort seines Altersruhesitzes halt ein wenig gründlicher. Da Bangkok in diesen Betrachtungen zumeist - es sei denn man wohnt auf monthly rent im Nana Hotel - als nicht besonders sicher gilt (auch das Bumrungrad kann zu weit entfernt sein), verziehen viele ältere Farangs in oder nahe zu den Städten des Isaans mit eigenen Krankenhäusern. Die bessere Luft zum atmen tut das ihrige dazu.

  8. #37
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Was meinst Du, wer das geniessenswertere Leben hat? Der Kanarienvogel im goldenen Kaefig oder der freifliegende Spatz in der rauhen, gefaehrlichen Welt, der vielleicht vorzeitig von der Katze geholt oder von einem Steinschleuderschuss erledigt wird?
    Sag bloss du hast die Antwort ! ??? Kann ja wohl nicht sein !?

  9. #38
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872
    Zitat Zitat von gehfab Beitrag anzeigen
    Vielleicht gibt es hier noch Experten aus dieser Disziplin die sich noch objektiver äußern können...

    Wie an meinem Nick unschwer zu erkennen ist, darf ich mich -bei aller Bescheidenheit- als ein solcher bezeichnen...
    Bin hauptberuflich seit knapp 22 Jahren im Rettungsdienst/Notfallmedizin und seit 11 Jahren in der Luftrettung tätig - überwiegend in weltweiten Repatriierungen und Intensivtransporten.

    Habe auch schon mehrfach erkrankte/verunfallte Urlauber aus Thailand nach DE zurückgeholt. Sowohl aus thailänd. Provinz-KH als auch vom Bangkok Hospital und Bumrungrad.

    Nach einem VU in LOS war ich selbst schon Patient und konnte mich dabei von der "Qualität" des Thai-Rettungsdienstes überzeugen.

    ...Tja, was soll ich sagen?? - Selten so viele Spekulationen, Hypothesen und Stuss in einem Thread gelesen.... ...und muss jetzt natürlich meinen Senf dazugeben.

    - die abgeschlossene Berufsausbildung heisst "Rettungsassistent" - den Rettungssanitäter gibt´s schon noch. Ist eine Zwischenstufe auf dem Weg der Ausbildung. Seit einigen Jahren wird an einer Reform/Überarbeitung der Rettungsassistenten-Ausbildung herumgedoktert... bis jetzt noch nix in Sicht wann´s endlich spruchreif wird.... u.a. auch weil die Bundesärztekammer massivst dagegen mauert, das in die neue Ausbildungsverordnung invasive Massnahmen aufgenommen werden, die bislang den Ärzten alleine vorbehalten sind....

    - international gesehen, bewegt sich der deutsche Rettungsdienst auf einem guten und hohen Niveau - aber es gibt durchaus Länder in denen es noch viel besser läuft - da pfuschen nämlich keine Ärzte in die Notfallversorgung rein, sondern das wird von tip-top-ausgebildeten Paramedics streng nach validierten Leitlinien (sog. SOP`s) durchgeführt. (Skandinavische Länder, Holland, England, USA)

    - in LOS gibt´s natürlich keine vergleichbare Ausbildung - wie übrigens auch in einigen Südeuropäischen Ländern südlich der Alpen... in Asien ist es auch oftmals üblich, das eine Krankenschwester mitfährt und den Patienten versorgt - der Fahrer kann nur Auto fahren...

    - die Bezeichnungen "Stay-and-Play" versus "Load-and-Go" sind im Sprachgebrauch der Notfallmedizin sehr gebräuchlich, und werden bei versch. Indikationen auch entsprechend angewandt. Weder die eine, noch die andere Strategie ist die alleinige und richtige Variante - kommt immer auf den speziellen Fall an.
    Es gibt Indikationen, bei denen der zügige Transport in die nächste, geeignete(!!!) Klinik die Leitliniengerechte Strategie ist (z.B. abdominelle Blutung, sog. "freie Flüssigkeit"), und es gibt Notfälle, in denen der Patient zuerst vor Ort richtig versorgt werden muss, bevor der Transport beginnen kann. (z.B. insuffiziente Atmung, Kreislaufinstabilität, Herzstillstand....etc)

    - als Farang in Thailand braucht´s in erster Linie eine gute (Reise/Auslands-)Versicherung, die auch die Behandlung z.B. im Bangkok Hospital oder Bumrungrad übernimmt. Dort wird der Patient nach westlichen Standards versorgt, und dann ist ein Apoplex oder Herzinfarkt auch nicht das Todesurteil - im Provinz-KH kann´s dagegen durchaus eines sein...

    - und das in LOS kein Auto für einen Rettungswagen mit Sondersignal Platz macht, überrascht ja jetzt nicht wirklich.... habe ich auch schon in zig anderen Ländern erlebt. Das es bei uns hier so schön funktioniert, ist nur den vielen schönen Pharagraphen unserer herrlich ausführlichen deutschen Strassenverkehrsordnung zu verdanken... z.B. in einigen Ländern südlich der Alpen oder Afrika interessiert´s auch keinen, ob da ein RTW mit Signal hinterher fährt....

  10. #39
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Tschaang-Frank Beitrag anzeigen
    Sag bloss du hast die Antwort ! ??? Kann ja wohl nicht sein !?
    Hm Frank, wenn ich eine Frage mit "was meinst DU..." beginne, dann kann ICH natuerlich nicht die Antwort darauf haben, weil ich nicht an Gedankenleserei glaube. Warum sollte ich auch eine Frage stellen, wenn ich die Antwort bereits habe? Natuerlich haette ICH die Antwort, wenn MIR jemand anderes die besagte Frage stellen sollte.

    Dieses sind die Feinheiten der Rhetorik, Frank. Was meinst Du, sind die meisten Menschen etwa gar nicht richtig kommunikationsfaehig, weil sie einfach zu oberflaechlich sind und dadurch kontinuierlich in's Fettnaepfchen treten?

  11. #40
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    infrastrukturelle Abdeckung

    Wirklich guter Beitrag von Dir @Luftretter zu diesem Strang.

    Einen ganz wichtigen Aspekt hat @waanjaj angesprochen;
    In Thailand bedeutet dies schlicht:
    Als älterer - also gefährdeterer - Mensch überlegt man den Standort seines Altersruhesitzes halt ein wenig gründlicher.
    ...in oder nahe zu den Städten des (Isaans) mit eigenen Krankenhäusern.
    Ergänzend dabei auch die Krankenhaus -eigene Infrastruktur und Organisation mit den Notfallfahrzeugen, die schnell in der Aggloramation zur Stelle sind.

    Auf meinen fahrten beobachte ich bei uns hier im zentralen Süden einige Stationen entlang der Hauptrouten, die speziell mit entsprechenden Equipment besetzt sind, also meist ausgerüstete Pick Up mit Notfallaufbau und auch einem Bergungs und Abschleppservice.

    Seit neuestem gibt es sogar im dichten "Dschungel" bei uns auf dem Plantagenland abseits jeglicher großen Ansiedlung einen Notbehelsmässig ausgestatteten Wagen, der von einem ehemaligen Landarbeiter von uns betrieben wird. Er wurde vom örtlichen regionalen Krankenhaus in einer Art erste Rettungshilfe geschult.

    Was ich auch schon sah, war, wie ein solcher Patiententransport unterwegs übergeben wurde in einen normalen Krankenwagen eines städtischen Spitals, der dem anderen entgegen kam.

    Welche Krämpfe in den Touristenhochburgen abläuft zwischen den konkurrierenden Notfallanbietern, dies steht wiederum auf einem anderen Blatt.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das erste mal nach Thailand. HILFE erbeten
    Von möller im Forum Touristik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 08:21
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.04.11, 16:59
  3. Erste Goldmedaille für Thailand
    Von kcwknarf im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.08.08, 17:21
  4. Das erste Mal Thailand und....
    Von falkenstein im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 11:57
  5. Thailand die Erste !
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.02, 09:26