Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

erste Hilfe, Sanitäter Rettungsystem Thailand

Erstellt von eyeQ, 13.01.2012, 20:32 Uhr · 63 Antworten · 6.560 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    In Thailand muss man einfach nur Glück haben, wenn es Einen böse erwischt. Im Niemandsland braucht man allerdings noch mehr davon. In Khon Kaen gibt es ein relativ gutes Krankenhaus. Infos auch in Deutsch, siehe Medical Services of Khonkaen Ram Hospital

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    @Tramaico hm ich muss sagen, das ich diese Praxis nicht sonderlich lustig finde ....

    als Falang hat man aber Glück, die Schlächter fürchten eine Obduktion im Heimatland
    In Thailand wird Sanuk grossgeschrieben, wobei es in Sachen Humor vielerlei Ansichten gibt. Schau, ich finde z. B. Menschenrechts-Aktivisten, Sozialstaat oder gar Wohlfahrtsstaat recht lustig, was aber an meiner Transformation zum Bangkoker liegen mag. Es ist hier wie es ist und man muss es einfach nehmen wie es ist oder sollte dem Land einfach fernbleiben. Warum mit einem Koettel in der Buexe durch die Gegend rennen, speziell auch noch dann, wenn es sich um den Urlaub handelt? Da ist doch der Schwarzwald eine weitaus bessere Option.

    Sag', wie stehst Du zum Tod? Lustig oder horrorhaft? Beides sehr extrem, net wahr? Versuche es mal mit mai pen rai, macht in der Tat vieles sehr viel einfacher. Du verstehst was ich meine?

  4. #23
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    In Thailand muss man einfach nur Glück haben, wenn es Einen böse erwischt. Im Niemandsland braucht man allerdings noch mehr davon. In Khon Kaen gibt es ein relativ gutes Krankenhaus. Infos auch in Deutsch, siehe Medical Services of Khonkaen Ram Hospital
    Na ja, englisch brauchste schon um sich mit den Ärzten verständigen zu können. Deutsch können die nämlich nicht.
    Aber ist ein prima Krankenhaus (nicht ganz billig) aber nix gegen zu sagen.

  5. #24
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Also ich sehe, eine Weile in Thailand leben und damit meine ich länger als ein Jahr wie ich... macht hart, stumpft ab oder man passt sich dem eben notgedrungen an.
    Klar, was soll man auch machen, es gibt eben nur dieses " rettungssystem"

    Wegen dem ...wer soll es bezahlen Argument. Ja wer, das weiss ich auch nicht. Die regierung zahlt wohlt ca 7 euro für die Einlieferung in staatliche Hospitäler.
    Aber ich glaube für wirklich gute ideen gibt es kein geld.

    Die Fahrer oder diese Gangs nennen sich ja auch Organisationen, im grunde gibt es JA GELD.... eben diese 7 Euro oder für private Kliniken ja bis 50 Euro ( wenn der beitrag nicht zu reisserisch ist ).

    Im Grunde, wäre die Frage wer zahlt...damit zu beantworten, die ORGANISATION eben.
    Wenn Thailand ein Gesetz verabschiedet ( blödes Wort, bedeutet ja bye bye machs gut Gesetz :-)
    das regelt, das eben nur qualifiziertes Personal RETTEN darf...

    Natürlich kommt dann das nächste problem, das man mit einer Flasche JAcky oder sonstigen Gaben, dieses Document auch wieder erhält.
    Ja schade eigentlich.

    Aber nach dem lesen der beiträge denke ich, wenn ich wirklich einmal nach Thailand auswandere... dann muss ich nur lange genug warten, dann werde ich ebenso zynisch und hart, das mir Tod und teufel am Hintern vorbeirauscht.
    Denn was bleibt auch übrig.... als hinzunehmen das man zwar in Technik von Siemens fahren kann, die es nicht mal in Deutschland gibt, staunend durch BKK zu fahren, weil es so modern futuristisch ist, aber gleichzeitig die Steinzeit zu hause ist.
    ying und yang die Coexistenz der gegensätze.

    Wegen der krankenhäuser mache ich mir gar nicht so Sorgen.
    Ich habe genügend berichte gesehen, also der Standart in diesen privaten krankenhäusern ist ja exelent, das sind ja Hotels mit OP Saal.

    Pattaya mag ich zwar nicht, aber ich bin überrascht, das farangs den krankenhäusern dort nicht trauen und lieber nach UDon gehen??!!
    Aber gut zu wissen, das es in Udon Thani auch gute krankenhäuser gibt.
    Ja ich glaube Du hast recht, man muß sein leben wirklich so ausrichten, das man die VErsorgung die medizinische um die Ecke hat.

    Ich glaube das war der wertvollste TIP.
    Die zynischen Anschauungen, sind zwar die realität, aber die sehe ich ja.... mich interessiert WAS kann man tun...???

    Der beste Ansatz ist wirklich der....
    1. akzeptieren was und wie es ist !!!!!!!!!!!
    2. Seinen lebensraum so zu planen, das man jederzeit schnellstmöglich versorgt werden kann.


    Hier im Forum, bei bester gesundheit kühl und forsch zu schreiben, Tja ein Herzinfarkt ist der sichere TOD...is eines
    Diesen Infarkt dann aber in Thailand zu haben.... ein anderes, dann ist es aber zu spät, erst darüber nach zu denken, was man tun kann.

    Khon Khaen, ja kann mir vorstellen das man da gut leben kann, die Universität ist schon wunderbar gelegen und jedesmal wenn ich dort eingeladen war, hatte ich Lust dort zu studieren.
    Auch die ganze Stadt hat ein Flair, wie Heidelberg oder Freiburg in Asiatischen Farben :-)

  6. #25
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    ... macht hart, stumpft ab oder man passt sich dem eben notgedrungen an.
    Was meinst Du, wer das geniessenswertere Leben hat? Der Kanarienvogel im goldenen Kaefig oder der freifliegende Spatz in der rauhen, gefaehrlichen Welt, der vielleicht vorzeitig von der Katze geholt oder von einem Steinschleuderschuss erledigt wird?

  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Also ich sehe, eine Weile in Thailand leben und damit meine ich länger als ein Jahr wie ich... macht hart, stumpft ab oder man passt sich dem eben notgedrungen an.

    Wegen der krankenhäuser mache ich mir gar nicht so Sorgen.
    Ich habe genügend berichte gesehen, also der Standart in diesen privaten krankenhäusern ist ja exelent, das sind ja Hotels mit OP Saal.

    Pattaya mag ich zwar nicht, aber ich bin überrascht, das farangs den krankenhäusern dort nicht trauen und lieber nach UDon gehen??!!
    Diesen Infarkt dann aber in Thailand zu haben.... ein anderes, dann ist es aber zu spät, erst darüber nach zu denken, was man tun kann.
    abgestumpft werden auch deutsche Unfallärzte, machen bei Behandlungen sehr harte Witze und haben sich so einen Schutzmantel zugelegt.

    Thailand hat sehr gute Privat Krankenhäuser, dass Problem ist nur, dort auch hin zu kommen.

    Herzinfakt in Thailand, Pattaya,
    kein Problem, wenn man in ein gutes Krankenhaus kommt.
    Vor 10 Tagen hatte der liebe Paul, ein in Pattayaforen bekannter Member einen Herzinfakt in Pattaya,
    wurde zuerst ins Memorial, dann aber dank Freunde vor Ort, zum Glück ins bangkok Pattaya Hospital verlegt,
    wo seine Schädeldecke aufgefrässt wurde um das Blutgerinsel abzupumpen.
    Seit dem liegt er dort auf der Intensivstation,
    von hier nochmals beste Genesungsgrüsse.

    Das Bangkok Pattaya ist schon gut, eine Verlegung ins Bumrungrad nach Bkk wäre wohl zu weit gewesen.

    Gerade bei einem Herzinfakt ist es wichtig, dass eine gute Infrastruktur in der Nähe ist,
    und man schnell dort hin kommt,
    davon hängen die Überlebenschancen ab, und die Frage der Hirnschädigung,
    ob man nach der Rettung wieder mit der Vorschule anfangen muss und die Sprache lernen muss.
    Paul ist erst 61 Jahre, kein Alter, was auch zeigt, dass es jeden, jederzeit treffen kann.
    Wer nicht in den jungen Jahren nach Thailand kommt, tut gut dran, sein Domizil in der Nähe einer guten Infrastruktur zu haben.

  8. #27
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ....
    Wer nicht in den jungen Jahren nach Thailand kommt, tut gut dran, sein Domizil in der Nähe einer guten Infrastruktur zu haben.
    Genau so ist es.

  9. #28
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Wer nicht in den jungen Jahren nach Thailand kommt, tut gut dran, sein Domizil in der Nähe einer guten Infrastruktur zu haben.
    Dies kann man so jederzeit unterschreiben.

    Und Pattaya ist auch bekannt für die gute medizinische Infrastruktur. Warum dennoch immer wieder viele aus Pattaya nach Udon kommen, weiß man nicht genau, obwohl die Leute schon oft danach gefragt wurden.
    Es sind so aussagen: wie ruhiger, preiswerter und auch: dort gibt es keine Hochhäuser mit Balkonen (aber eher scherzhaft).
    War noch nie in Pattaya. Wie sieht es mit der beliebten Wohnweise in Bungalows dort aus? Wird bzw. wurde dies auch merklich teurer?

    Denn das Stichwort Bungalow steht bei uns für "Ruhe, Garten, grün, trotzdem nahe an der Stadt" plus halt ganz allgemein "gute Luft zum atmen".
    Aber genau das gibt es doch in Pattaya auch oder? Oder sind die Baukosten für Haus und Swimmingpool nahe den Tourizentren doch schon in einer anderen Liga, die dann einige gerne sich ersparen wollen?

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit der beliebten Wohnweise in Bungalows dort aus? Wird bzw. wurde dies auch merklich teurer?

    Denn das Stichwort Bungalow steht bei uns für "Ruhe, Garten, grün, trotzdem nahe an der Stadt" plus halt ganz allgemein "gute Luft zum atmen".
    Aber genau das gibt es doch in Pattaya auch oder? Oder sind die Baukosten für Haus und Swimmingpool nahe den Tourizentren doch schon in einer anderen Liga, die dann einige gerne sich ersparen wollen?
    naja, für 120.000 EUR bist Du dabei,
    hast ein Bungalow in einem ruhigen Village in Pattaya, z.B. Baan Balina2
    New construction about to start in Pattaya - TeakDoor.com - The Thailand Forum

    auf 280 m2 Land ein Bungalow mit 120 m2 Wohnfläche, einem SPA Pool, soll heissen, etwas grösser, wie die Umrisse eines Tojota Pickups,
    und einem carport für 2 Wagen.
    www.baanpattaya.com

    ist zwar kein grosser Garten, dafür sicher.

    Wenn alte Expats wegziehen, dann wegen des kühleren Klimas in den Norden (Chang Mai),
    oder wegen der laufenden Kostenersparnis und der hoffnung einer späteren individuellen Betreuung und Pflege durch
    die Familie ihrer Freundin. Viele der in den Isaan Umzieher setzen auf die karte Dankbarkeit, weil sie ja schliesslich für die Familie ihrer Freundin bereits viel getan haben,
    und so erhoffen sie sich eine liebevolle Pflege im hohen Alter.

    Kann nicht sagen, ob diese Rechnungen aufgehen.

  11. #30
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Wenn ausreichend Geld fließt sicherlich.
    Ist doch in Deu auch nicht anders.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das erste mal nach Thailand. HILFE erbeten
    Von möller im Forum Touristik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 08:21
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.04.11, 16:59
  3. Erste Goldmedaille für Thailand
    Von kcwknarf im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.08.08, 17:21
  4. Das erste Mal Thailand und....
    Von falkenstein im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 11:57
  5. Thailand die Erste !
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.02, 09:26