Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

erste Hilfe, Sanitäter Rettungsystem Thailand

Erstellt von eyeQ, 13.01.2012, 20:32 Uhr · 63 Antworten · 6.556 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705

    erste Hilfe, Sanitäter Rettungsystem Thailand

    Gerade eben kam bei GALILEO, ein Bericht über die Seelensammler, eigentlich die erste Hilfe, die Rettungssanitäter in Thailand.
    Galileo ist nicht immer das seriöseste MAgazin, oft Reisserisch
    daher meine Frage... wer hat es den Beitrag gesehen oder kann dazu etwas sagen.
    Ich bin recht schockiert.

    Was es zu sehen gab, HORROR... kann nur hoffen, das es SOOOO nicht stimmt wie in dem Beitrag.

    1. Seelensammler arbeiten nebenbei unentgeltlich, für ihr KArma...dafür ohne die geringste Ausbildung.
    maximal kann man die kenntnisse der ersten Hilfe Kurse, für Führerscheinbewerber in Deutschland erwarten, plus natürlich Erfahrungen, welche die "Sanitäter" gesammelt haben
    2. Notärzte gibt es nicht, es kommt auch keiner. Die Helferlein entscheiden über Infusionen und die ersten Maßnahmen
    3. Die Rettungswagen, haben zwar Blaulicht, aber selten professionelles Inenleben, kein Defibrillator, selten Sauerstoff sind einfach nicht ausgerüstet.
    4. Es gibt konkurierende "Rettungsgangs" die teilweise um das Unfallopfer streiten, oft HAndgreiflich.
    5. Staatliche Krankenhäuser sind meistens überfüllt, Private Kliniken zahlen für eine Einlieferung um die 10 Euro, bleibt das Opfer über Nacht bis 50 Euro
    6. In Staatlichen Krankenhäusern ist für arme, unversicherte nut Hilfe bis 70 Cent gewährleistet.
    7. Psychologische betreuung für Angehörige fehlanzeige, man sah die Seelensammlerin nur ungerührt, neben der verzweifelten Freundin eines Unfall Opfers stehen

    Selbst wenn 50% des beitrags überzogen war, schockierend.
    Ich habe in Thailand schon etliche Unfälle gesehen, mitbekommen zum Glück war ich bisher nicht betroffen....und nun mag ich gar nicht dran denken, was passiert.

    Oft werden die Opfer noch ausgeraubt ( nicht von den Helfern, sondern von Kriminellen die vorher zur Stelle waren )

    Gut, als Tourist sollte man ja eine Reise Unfallversicherung haben, insofern wäre es nicht das Problem in eine gute Klinik gebracht zu werden, aber zahlt den Transport den die Versicherung, man lässt sich ja keine Quittung geben, wenn man zermanscht ist.

    Wenn man nicht so schwer verletzt ist, kann man den die Hilfe ablehnen???

    Ich würde mich über Meinungen, Erfahrungsberichte, Tips Hinweise und eine konstruktive Diskussion sehr freuen.
    Als Freunde Thailands, ob als Tourist oder Dauergast geht es ja jeden an, auch wenn man sich nicht gerne Gedanken über dieses Thema macht.
    Aber als Reiseleiter interessiert es mich nun um so mehr...für mich selbst und natürlich für die Gäste.
    Bisher kannte ich zwar die Notrofnummer, ich weiss auchd as man English versteht und das eben ein solcher Rettungswagen kommt, gesehen habe ich es unzählige male... aber nun weiss ich leider, die Rettungswagen sind oft Privatwagen, die nach Feierabend ein Blaulicht bekommen.

    Jedenfalls weiss ich das es auf jede sekunde ankommt, das scheint in Thailand nicht gewährleistet zu sein.
    Gibt es diese Seelensammler nur in BKK?? Wenn ja wie funktioniert das in anderen Städten, vor allem kleineren Gemeinden.
    Hat es dort den kein rotes Kreuz ????

    So viele Fragen, viele werden sich hoffentlich aus der Diskussion noch ergeben!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.457
    Ich habe solche Reportagen schon im Thai TV vor Jahren gesehen. Meine Frau erklärete mir damals was da abläuft. Das deckt sich genau so, wie du es beschrieben hast.

  4. #3
    Avatar von ฉลาม

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    414
    Ich hatte den Beitrag leider verpasst.
    Deine Hoffnung liegt sicherlich darin begründet, daß es sich um "Rettungssanitäter" handeln würde.
    Schon der Begriff "Seelensammler" ist näher an der Realität. TIT!

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Gut, als Tourist sollte man ja eine Reise Unfallversicherung haben, insofern wäre es nicht das Problem in eine gute Klinik gebracht zu werden, aber zahlt den Transport den die Versicherung, man lässt sich ja keine Quittung geben, wenn man zermanscht ist.

    Vergiss es, es macht Dir keiner Platz auf den Highways oder Straßen in BKK - oft genug gesehen und manchmal ging dann auch das Blaulicht im Stau aus - Exitus. Aber es ist ja alles so toll und billig in TH.

    Kenne jetzt deb Bericht nicht, aber ähnliche kamen schon öfters im TV und sie treffen leider die Wahrheit.

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Es gibt in Thailand natuerlich keine zentral gesteuerte Rettungsdienste wie in Europa. Die in der Sendung beschriebenen privaten Rettungsdienste arbeiten auf Provisionsbasis und der finanzielle Volltreffer ist eine frische Leiche, wegen der Preise die man unter Umstaenden fuer die Organe erzielen kann.

    Bei Einsaetzen dieser Rettungsdienste kann es durchaus mal zu heftigen Zusammenstoessen zwischen konkurrierenden Teams kommen.

    Lange warten muss man nicht, bis die Jungs am Unfallort sind.

    Dann gibt es noch die krankenhauseigenen Rettungsdienste der renommierteren Krankenhaeuser, die man jeweils ueber eine eigene Telefonnummer anrufen muss. Bei denen kann es dann je nach Verkehr auch laenger dauern bis sie am Unfallort eintreffen.

    Ich hatte hier bislang 2 Unfaelle mit meinem Motorroller, die fuer private Rettungsdienste interessant waren. Ich zog es beide mal gegen deren heftigen Protest vor, mich selbst in das Krankenhaus meines Vertrauens zu schleppen.

  7. #6
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Mein Reden, Thailand ist toedlich. Immer und fuer jeden. Ausser die natuerlich, die gar nicht erst herkommen oder es noch schaffen rechtzeitg auszureisen, ehe Khun Tod an ihre Tuer klopft.

  8. #7
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Selbst wenn 50% des beitrags überzogen war, schockierend.
    !
    in dem bericht war nichts ueberzogen.das ist bangkoks realitaet.
    ein so gut ausgepraegtes rettungssytem wie wir es aus dach kennen
    gibts in thailand nicht.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das Thema ist ja nun voellig neu, und auch die Unterschiede zwischen Bangkok und den groeßeren Städten dürften auch wohl bekannt sein. Insbesondere der Fakt, dass in Bangkok wegen der dortigen Verkehrsstaus oftmals auch kein Durchkommen für die Notfallwagen - ich rede schon gar nicht vom Notarzt - ist. Dann wandelt sich halt bei verstopften Brücken der Auftrag von dem kurzfristigen Transport ins nächstgelegene Krankenhaus zur Einsammlung von Leichen.

    Wollte und will man bei uns nicht haben. Deshalb ein recht gut organisiertes First-Responder-System.

    Hier habe ich es schon beschrieben:

    http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/...tml#post717958

    Aus den dort gegebenen Beschreibungen ergibt sich, dass selbst die best ausgerüsteten Krankenwagen nicht so ausgerüstet sind, wie in DACH und dass das Personal auch einiges nicht darf, was in D dem Rettungsassistenten u.U. erlaubt ist.
    Und Asien ist ohnehin nicht bekannt für eine hohe Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung.

    Da bei uns wenigstens das "simple Durchkommen" des KW als gesichert gilt, machen wir Farangs in der Mehrzahl folgendes:
    Wir speichern auf unseren Mobiles halt die Telefon-Nummern der uns interessierenden Ambulanzen. Dies wirkt ja nur, insofern wir selbst noch bei Bewußtsein sind. Ansonsten weiß meine Frau, wohin - in welches Krankenhaus - ich transportiert werden moechte, sollte ich einmal einen Unfall haben, bei dem ich mir nicht mehr selbst noch helfen kann.

  10. #9
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ... der finanzielle Volltreffer ist eine frische Leiche, wegen der Preise die man unter Umstaenden fuer die Organe erzielen kann.


    Selten so einen Stuss gelesen .

  11. #10
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ...und der finanzielle Volltreffer ist eine frische Leiche, wegen der Preise die man unter Umstaenden fuer die Organe erzielen kann.
    Fuer die Leber eines typischen Thailand-Farangs gibt es aber sicherlich nicht viel.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das erste mal nach Thailand. HILFE erbeten
    Von möller im Forum Touristik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 08:21
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.04.11, 16:59
  3. Erste Goldmedaille für Thailand
    Von kcwknarf im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.08.08, 17:21
  4. Das erste Mal Thailand und....
    Von falkenstein im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 11:57
  5. Thailand die Erste !
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.02, 09:26