Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Engstirniger Buddhismus ?

Erstellt von siajai, 20.07.2009, 20:31 Uhr · 37 Antworten · 2.674 Aufrufe

  1. #31
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Zitat Zitat von tira",p="752465
    Zitat Zitat von tomtom24",p="752423
    ich wett was, dass Du Deine Kirchensteuer schoen zahlst ....
    moin,

    wette ich dagegen

    zu kiniau der kollege....

    ;-D
    TomTom darf Tira einen austun, weil dieser die Wette gewonnen hat.

    Ich bin schon vor über 20 Jahren aus der Kirche ausgetretn, weil ich keinerlei Beziehung zu der Institution und dem Glauben an sich feststellen konnte. Der Atheist hat sich halt durchgesetzt und ich sehe den jährlichen Beitrag an den ADAC als sinnvollere Spende an...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    mal abgesehen, das man ordinierter Bikkuh sein muss, um diese Regeln Sitte - Moral - ... zu befolgen. Freiwillig.

    Diese acht Regeln zu befolgen ist sehr schwierig.
    Selber verstoße ich ab und zu die Regeln auf Grund der fehlende Achtsamkeit.

    Nicht das Wiki, sondern das Original, das Palikanon gibt da Auskunft. Gibt es als unvollständige Textform (40Mb) in deutsch. Man kann es nicht alleine durchlesen, der Korb der gesammelten "Bücher" ist sehr umfangreich und der Inhalt ist sehr komplex. Damit nerve ich manchmal einen Abt im Wat. Das letzte Buch des Palikanon lese ich seit 5 Jahren, die Visuddhi Magga Zusammenfassung.

    Vor Jahren habe ich mal in meiner HP geschrieben

    Die Lehre als eine Kette (achtfacher Pfad)

    Eine Kette ist eine Zusammenfügen von ovalen Glieder in einer festen Reihenfolge. So kann man die Lehre auch auffassen, die einzelnen Teile der Lehre in einer bestimmten Reihenfolge ergeben eine sinnvolle Abfolge. Analog eine Treppe mit Absätze. Der Anfang: auch der weiteste Weg beginnt mit einen ersten Schritt! Man fängt an die erste untere Stufe der Treppe zu besteigen und nimmt die nächste Stufe. Mehrere Stufen auf einmal können Einen ins straucheln bringen.

    Interesse an der Lehre
    * die 5 Regeln als eine Richtschnur (Laie): nicht lügen, nicht töten, nicht ehebrechen, nicht stehlen und nicht berauschende Dinge zu sich nehmen

    * Befolgung des achtfachen Pfades (Bikkhus)

    * Sittlichkeit 3. Rechte Rede 4. Rechte Handlung 5. Rechter Lebenserwerb
    * Sammlung 6. Rechte Anstrengung 7. Rechte Achtsamkeit 8. Rechte Konzentration
    * Einsicht 1. Rechte Ansicht 2. Rechtes Denken

    oder wie oft beschrieben:

    * Weisheit: 1. Rechte Ansicht 2. Rechtes Denken 3. Rechte Rede
    * Ethik: 4. Rechte Handlung 5. Rechter Lebenserwerb
    * Meditation: 6. Rechte Anstrengung 7. Rechte Achtsamkeit 8. Rechte Konzentration

    * ...
    * Erwachen im Nirwana (Bikkhus)
    * ....
    * Erlösung aus den Rad des Lebens (Bikkhus)
    * ...
    * vollständige Erlöschung
    (Anmerkung der letzte Schritt, werden, wenn daran glaubt, nur sehr Wenige erreichen. Es gibt da kein Paradiesgedanken, sondern eine endgültige Ruhe)

    Das achte Glied gibt den Hinweis, die Mediation. Da lernt nicht nur sich auf den Atem zu konzentrieren, sondern auch Energien zu lenken und transformieren. Später auch bestimmte automatische Lebenserhaltende Funktionen zu beeinflussen, wenn man es möchte. Nach Jahren der Übung kann man es... eine 5exuelle Energie/Kundali für sich zu nutzen.
    Letztlich kann am Ende durch eine Mediation bewusst sein Leben beenden. Der Weg vieler Erleuchteter.
    Das Ziel einer Mediation ist ganz einfach, an nichts denken. Kein Gedanke - Absolute Lehre - und das so lange wie möglich.
    Ähm, ganz ehrlich, wenn ich diesen Zustand für wenige Sekunden erlangen will, schlafe ich alleine und meine Frau ist dann man meine Schwester. Samadhi in einen Wat ermöglicht es mir.

    5exuelle Gedanken/Berührungen erzeugen Wellen verschiedene Energien in einem und diese müssen erst mal kanalisiert werden. Chaos pur - wenn die Hormone einen übernehmen wollen.
    Klingt abgehoben und für manche nicht nachvollziehbar, damit kann ich leben.

  4. #33
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Zitat Zitat von Micha",p="752475
    Und was die Übersetzung betriff, hat MichaL mglw. Recht. Leider kenne ich nicht den Originaltext. Dutlek könnte da gewiss genaueres sagen.
    Bin grade über deine Signatur gestolpert...kann dem nur voll zustimmen (seit meinem letzten BKK Aufenthalt ;-D )
    mein Übersetzungsversuch (Programm): ความจนเป็นอุปสรรคกีดขวางทางรัก=.Armut ist ein Hindernis für die Liebe .....
    Gruß Kuki

  5. #34
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Die Übersetzung mag sprachlich korrekt sein. Dazu kann ich nichts sagen.
    Aber manchmal ist eine andere Wortwahl, die den Sinn beibehält, aber die Gefühle nicht verletzt, besser.

    Bei Staatsbesuchen übersetzen Dolmetscher auch nicht wortwörtlich, wenn Ärger zu befürchten ist. D.h. die Profis haben ein Gespür für solche Situationen - das müssen sie sogar haben.

    Gruß

    Micha

  6. #35
    Avatar von clear1

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    370

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Zitat Zitat von UAL",p="752209
    wenn man das rational sieht, dann ist das aber ganz schöner Dünnpfiff. Regeln und Tradition hin oder her... Über den Pabst wird der Stab gebrochen bei solcherlei Ansicht....
    100% Zustimmung. Aber eine kritische Auseinandersetzung mit dem Buddhismus ist mit den Rosabrilleträgern nicht möglich. Die verehren ja auch dort den king wo sie hier über die Demokratie herziehen

  7. #36
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Zitat Zitat von clear1",p="753653
    Zitat Zitat von UAL",p="752209
    wenn man das rational sieht, dann ist das aber ganz schöner Dünnpfiff. Regeln und Tradition hin oder her... Über den Pabst wird der Stab gebrochen bei solcherlei Ansicht....
    100% Zustimmung. Aber eine kritische Auseinandersetzung mit dem Buddhismus ist mit den Rosabrilleträgern nicht möglich.
    0% Zustimmung meinerseits.

    'Dünnpfiff' ist weder rational noch eine kritische
    Auseinandersetzung.

    Dass Buddhistische Mönche keine Frauen berühren dürfen ist
    ein Regel. Dass dies auch für Säuglinge gilt kann ich
    persönlich gar nicht verstehen, aber wer bin ich?

    Gruss, René

  8. #37
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Zitat Zitat von ReneZ",p="753658
    Dass Buddhistische Mönche keine Frauen berühren dürfen...
    Das hat nichts mit den Frauen an sich zu tun. Allgemein weibliche Lebewesen duerfen die Moenche nicht beruehren. Vom Baby bis zum Greis. Na, klar, in der Regel sind das ja auch Frauen, die damit gemeint sind. Ob da jetzt auch weibliche Tiere darunterfallen, da bin ich jetzt nicht sicher. Beim Geschlechtsverkehr sind auch die weiblichen Tiere inbegriffen. Das eine Frau oder ein Kind "unrein" sein soll, hat damit nichts zu tun.
    Das nichtberuehren eines weiblichen Wesens soll verhindern, das ein Moench auf 5exuelle Gedanken kommt. Er soll "rein" bleiben in seinen Gedanken. Wenn ein Moench jahrelang keine Frau mehr hatte, koennte beim beruehren eines Koerperteile einer Frau, ja die Hormone verrueckt spielen. (So formuliere ich das jetzt mal) Wie auch immer, die 227 Regeln fuer die Moenche sind heute nicht mehr zeiggemaess. Zu viel hat sich in der Vergangenheit bis heute veraendert. Solange die aber nicht geaendert, bzw. der heutigen Zeit angepasst werden, bleiben die so bestehen, wie sie jetzt sind. Verplichtend fuer jeden Moench sich daran zu halten. Die originalen (oder urspruenglichen) Regeln, sind laufe der Zeit immer wieder abgeaendert worden, so dass es heute unmoeglich erscheint den urspruenglichen Wortlaut zu finden.

  9. #38
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Engstirniger Buddhismus ?

    Zitat Zitat von dutlek",p="758267
    Ob da jetzt auch weibliche Tiere darunterfallen, da bin ich jetzt nicht sicher. Beim Geschlechtsverkehr sind auch die weiblichen Tiere inbegriffen.
    Ich denke mal, dass du es nicht so meinst, aber es klingt erstmal so, als dürften buddhistische Mönche Geschlechtesverkehr mit männlichen Tieren haben

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Konvertieren zum Buddhismus
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 15.10.10, 20:16
  2. Buddhismus als Nationalreligion
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 16:31
  3. Buddhismus
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.05, 08:59
  4. Der Buddhismus und Seelenwanderung ????
    Von woody im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.06.04, 11:40
  5. Buddhismus
    Von siddhartha im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.01, 20:04