Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

eMule .... bzw. DVDs nach Thailand

Erstellt von Leipziger, 30.03.2009, 16:07 Uhr · 33 Antworten · 2.893 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: eMule .... bzw. DVDs nach Thailand

    Streit mit Verwertungsgesellschaft GEMA
    YouTube sperrt Musikvideos in Deutschland


    Die Google-Tochter YouTube sperrt alle Musikvideos auf seiner deutschen Website www.youtube.de. Das teilte YouTube-Manager Patrick Walker in einem Blog-Eintrag mit. Hintergrund ist der Streit mit der Verwertungsgesellschaft GEMA. Diese fordert, dass YouTube für jeden Abruf eines Musikvideos Geld zahlen solle.

    Das deutschsprachige Videoangebot von YouTube war im November 2007 online gegangenen, nachdem ein komplizierter Streit um Urheberrechtsfragen mit der Verwertungsgesellschaft GEMA vorläufig gelöst worden war. Dieser Vertrag lief allerdings Ende März 2009 aus.
    Grundlegende Auseinandersetzung zeichnet sich ab

    GEMA-Sprecherin Bettina Müller sagte, ihre Organisation habe YouTube in einem ersten, unverhandelten Angebot einen Preis von einem Euro-Cent pro Abruf vorgeschlagen. Außerdem verlange die GEMA eine größere Transparenz über die Nutzung des Repertoires der Künstler, die von der GEMA vertreten würden. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA, sagte: "Es zeichnet sich eine grundlegende Auseinandersetzung zwischen der GEMA und Google und seiner Tochtergesellschaft YouTube ab."

    Google-Sprecher Kay Oberbeck nannte die Forderungen der GEMA "völlig inakzeptabel", da YouTube damit bei jedem Abspielen eines Videos Verluste machen würde. Die GEMA habe zunächst auf einen Listenpreis von zwölf Cent verwiesen. Aber auch der nun genannte Tarif von einem Cent sei nicht hinnehmbar und fünfmal teurer als in Großbritannien. Außerdem habe sich die GEMA geweigert, eine Liste der von ihr vertretenen Künstler zur Verfügung zu stellen.
    Suche nach gütlicher Regelung

    Wegen des Auslaufens der Vereinbarung und der damit verbundenen Unsicherheiten müsse man nun Musikvideos von Musik-Partnern bis auf weiteres auf YouTube in Deutschland sperren. Google und GEMA betonten jedoch auch, dass sie an einer gütlichen Regelung interessiert seien.

    Anfang März hatte YouTube bereits eine Sperrung der Musikvideos auf seiner Site in Großbritannien veranlasst, da sich die Google-Tochter dort nicht mit der britischen Verwertungsgesellschaft Performing Rights Society einigen konnte.

    Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 60.000 Mitgliedern, darunter Komponisten, Textautoren und Musikverleger, sowie von über einer Million Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.

    Quelle:http://www.tagesschau.de/wirtschaft/youtube112.html

    Und nur anschauen kann man nicht bestrafen
    Da mußt du schon richtig lesen "die Verfielfältigung ist strafbar" und wen du es runterlädst machst du eine Kopie und was ist das Richtig eine Verfielfältigung und somit strafbar.In Deutschland würde ich aufpassen währe mir zu gefärhlich. Hier in Thailand sehe ich das nicht so eng, lade mir eigentlich jeden neuen Kinofilm runter, aber auch nur weil man hier so selten einen deutsch synchronisierten Filme im Kino sehen kann

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: eMule .... bzw. DVDs nach Thailand

    Hallo jai po

    Da mußt du schon richtig lesen "die Verfielfältigung ist strafbar" und wen du es runterlädst machst du eine Kopie und was ist das Richtig eine Verfielfältigung und somit strafbar.
    Nicht ganz einfach ......... ein Datenfluss muß sein auch wenn ich ein Video direkt anschaue oder , diese sind doch dann auch temporär hinterlegt ?

    Und wie wäre denn die Rechtslage wenn mir jemand an der Straßenecke ein Datenpaket in Form einer DVD schenkt , kann ich doch annehmen , oder nicht ?

    Habe bis jetzt nur von Klageversuchen gehört gegen Leute die massiv urheberrechtlich geschützte Sachen im Internet angeboten hatten !!!

    Der Nutzer solcher "Angeote" kann eigentlich nur belangt werden wenn im bekannt ist das es sich quasi um Hehlerware handelt , klingt logisch , ein paar aktuelle Urteile aus der Rechtssprechung wären da sicher hilfreicher ..........

  4. #33
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: eMule .... bzw. DVDs nach Thailand

    Das was die GEMA da "zum Schutz der Künstler" macht ist für Künstler eigentlich der Supergau.

    Tausende von unbekannten Musikern stellen ihre Stücke ins Internet in der Hoffnung entdeckt zu werden. Die GEMA schützt sie vor dem entdeckt werden

  5. #34
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: eMule .... bzw. DVDs nach Thailand

    Zitat Zitat von Thaimax",p="706935
    Das was die GEMA da "zum Schutz der Künstler" macht ist für Künstler eigentlich der Supergau.....
    tja,

    für das groh der unbekannten künstler, bei den arrivierten hingegen klingeln dafür die kassen :P


Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  2. welche Ports fuer Emule,Kazaa und Co oeffnen?
    Von dawarwas im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.05, 20:30
  3. emule download fehler grande problemas.Help!!!!!!
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.02.05, 13:01
  4. Emule da tut sich gar nichts!
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.04, 19:27
  5. Keine thailändischen DVDs mehr in Hannover
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.03, 12:37