Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103

Einfuehrung der Folter,

Erstellt von dawarwas, 01.03.2004, 19:03 Uhr · 102 Antworten · 3.858 Aufrufe

  1. #11
    odin
    Avatar von odin

    Re: Einfuehrung der Folter,

    @odin + shihai: Wenns euch nicht interessiert, lest es einfach nicht, so einfach ist das...

    Ich finde : Seine (begründete) Meinung darf man wohl sagen.

    Nu stehts ja unter "Sonstiges
    Das Board für Diskussionen zu allgemeinen Themen"
    :bravo:
    Können wir uns darauf einigen, dass es hier besser rein passt ??

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Mir scheint,daß dieses Thema hier sehr oft und gerne diskutiert wird.
    Nur.... was und wer ist ein .............. ?
    Das Thema ist einfach zu vielschichtig.

  4. #13
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Zitat Zitat von yunike5ROBERT",p="116194
    Das Thema ist einfach zu vielschichtig.
    Genau deshalb kann man ja darüber nachdenken und seine Gedanken auch posten, oder etwa nicht?

    Ich habe diesen Threat seit gestern verfolgt und bin immer noch zu keiner klaren Meinung gekommen.

    Zur Todesstrafe:
    Einerseits sind solche Straftäter eine Gefahr für die Bevölkerung. Meistens sind sie nur schwer oder gar nicht therapierbar. Die einsicht bei Herrn Dutroud oder wie der heisst, ist auch nicht gegeben. Der Richter musste ihn bereits am ersten Prozesstag mehrmals verweisen.

    Andrerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass ich jemanden, auch den oben Angesprochenen zum Tode verurteilen könnte. Diese Entscheidung zu treffen und auch zu verantworten, würde ich nicht übernehmen.

    Der Threat begann aber mit der Überschrift: "Einführung der Folter"

    Da habe ich mittlerweilen eine klare Meinung gefasst.

    War ich noch vor wenigen Jahren der Überzeugung, dass die Israelis das Recht zugestanden werden muss, die Palestinenser foltern zu dürfen, um Hinweise zu Terroraktionen zu bekommen, so schätze ich heute die Menschenwürde als hohes Gut ein. Ich habe erfahren, dass der Willkür Tür und Tor geöffnet wurden und dass die Folter nicht gezielt eingesetzt wurde. Ich hatte früher einfach den Faktor Mensch nicht mitberücksichtigt.

    Rawaii ist durch eine Verwandte mitbetroffen. Vielleicht würde ich an seiner Stelle ebenso denken wir er. Ich weiss es nicht. Ich muss mal darüber nachdenken, was ich machen würde, wenn meiner 9 jährigen Tochter soetwas passieren würde.

    khontingtong

  5. #14
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Einfuehrung der Folter,

    @khontingtong

    Ich muss mal darüber nachdenken, was ich machen würde, wenn meiner 9 jährigen Tochter soetwas passieren würde.
    ICH NICHT

    Folter lehne ich ab.Bin aber für die Todesstrafe wenn die Schuld eindeutig bewiesen ist. Oftmals ist es das Strafmaß das Täter davon abschreckt gewisse Verbrechen zu begehen.

    Olli

  6. #15
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Der Ruf nach Folter und Todesstrafe ist eine Sache.

    Mich erschreckt, daß es nicht wenige potentielle Folterer und Henker zu geben scheint.

    Vor Jahren fragte mich mal ein Einheimischer, ob denn auch Mörder in meiner Firma wären. Als ich seine Frage bejahte, meinte er lakonisch:"Da gibt´s nur eines: Rübe ab."
    "Gut," antwortete ich, "wenn wir denn mal wieder Henker brauchen sollten, werden wir uns vertrauensvoll an Sie wenden."
    Ich habe diesen Menschen nie wieder gesehen

  7. #16
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Ich würde mich bei ..............n gerne zur verfügung stellen, ohne mit der wimper zu zucken... Das ist mein ernst!!!

    Wenn ich das verkorkste leben meiner cousine sehe.... Sie ist 12 und schon fertig. Glaube nicht das sie noch ein fuss auf die erde bekommt. Sie war 2 jahre in ner anstalt und so wie sie sich heute noch verhält glaub ich nicht das sie ihr leben noch in den griff bekommt...

    Ps: der typ der ihr das angetan hat, hat 2 1/2 jahre bekommen....
    Er hatte eine schlimme kindheit.....
    Ist nach der haft nach Angola ausgewandert, hatte auch keine andere wahl denn sonst wäre er gelyncht worden, meine familie hatte ihn nach der haft 1 jahr lang gesucht, und leider haben sie ihn nicht erwischt...

  8. #17
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Zitat Zitat von Olli",p="116216
    @khontingtong

    Ich muss mal darüber nachdenken, was ich machen würde, wenn meiner 9 jährigen Tochter soetwas passieren würde.
    ICH NICHT
    Hallo Olli

    Obiges Zitat habe ich nicht im Zusammenhang mit der Folter, sondern mit der Todesstrafe und mit Selbstjustiz gemacht.

    Hast Du eine Tochter? Kannst Du Dir vorstellen, dass irgend jemand Deiner Tochter etwas antut?

    Gruss
    khontingtong

  9. #18
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Hallo khontingtong
    ich glaube dich richtig verstanden zu haben nur verstehe ich nicht das Du erst noch nachdenken mußt. Meine Tochter ist nun 14 Jahre alt und wenn jemand Ihr etwas mal antuen sollte ist es das letzte mal für Ihn gewesen, da brauch ich gar nicht nachzudenken. Und einen Henker brauch ich auch nicht. Und ...
    Lassen wir das möchte keine Verwarnung bekommen.
    Ich hoffe das Ihr so etwas nicht passiert, und anderen Kindern natürlich auch nicht.

    Ende Olli


    Ich hoffe deine Signatur stimmt nicht immer.
    Das Leben ist ein Bumerang: man bekommt zurück, was man gibt

  10. #19
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Hallo @ll
    Meiner Meinung nach hat KEIN Mensch das Recht einem Anderen das Leben zu nehmen, einzige Ausnahme Notwehr.
    (auch den beschriebenen Fall der Folterandrohung sehe ich hier als Notwehr, da der Beamte davon ausgehen musste das der Junge noch leben könnte. In Belgien sind zwei Mädchen qualvoll in einem Verließ gestorben weil keiner gewusst hat das sie noch leben, vielleicht hätte da etwas mehr „Druck“ ihr Leben retten können.)
    Was unterscheidet aber einen Mörder von einem Henker, der eine hat es im Effekt, aus Habgier oder aus irgendeinem anderen Grund gemacht, der Andere hat eine „Lizenz“. Ich will auch nicht mit dem Spruch kommen „ Wer frei ist von Schuld der werfe den ersten Stein“, denn dann dürfte wahrscheinlich auch kein Richter mehr ein Urteil verkünden. Aber als Strafe finde ich die Todesstrafe ohnehin ein Witz, da ist der Jenige doch billig von ab gekommen, keine Schmerzen, keine Sorgen, keine Sehnsüchte mehr, das ist doch keine Strafe. Wenn ich in meiner Familie einen Fall hätte, so wie bei Rawaii, würde ich dem Typen das Leben versauen, der bekäme kein Bein mehr auf die Erde, der würde wünschen es gäbe die Todesstrafe, aber töten würde ich ihn nicht! Das ist sicher auch eine Art Folter und Selbstjustiz, aber meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit ein bisschen Gerechtigkeit walten zu lassen. Man muss aber bedenken, egal welche Strafe man sich ausdenkt, das Geschehene kann man nie tilgen, es ist nur eine Genugtuung für sich selbst, aber selten für das Opfer. Deswegen sollte man die Bedingungen die erst zu solchen Traftaten führen zuerst den Kampf ansagen.

    Gruß Ralph-HF

  11. #20
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Einfuehrung der Folter,

    Hallo Olli

    Jetzt habe ich Dich richtig verstanden. Vom Grundsatz her stimme ich mit Dir überein, aber wenn es dann soweit ist, weiss ich nicht, wie ich reagieren würde.

    Freundliche Grüsse
    MArco

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Folter und Massenmord durch das Militär unter Abhisit?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.10.11, 07:16
  2. Amnesty schockt mit Anti-Folter-Video
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28.04.08, 09:28
  3. Schäuble und die Folter
    Von resci im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 01:12