Ergebnis 1 bis 5 von 5

Ein paar Gedanken zur Freundschaft.

Erstellt von moselbert, 26.04.2005, 14:28 Uhr · 4 Antworten · 888 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Ein paar Gedanken zur Freundschaft.

    ... Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste was es gibt auf der Welt. ...
    Was aber ist ein Freund?

    Ein Freund ist jemand, dem ich in schweren Zeiten beistehe.

    Ein Freund ist aber auch jemand, den ich einmal an den Schultern packen und wachrütteln kann, wenn er sich auf einem falschen Wege befindet. „Falsch“ ist hier natürlich subjektiv, aus meiner Sicht.

    Jemand, der immer nur Ja und Amen sagt, ist nicht mein Freund.

    Jemand der mir immer nur ans Bein pinkelt ist nicht mein Freund.

    Von einem Freund will ich auch Kritik an meinem Verhalten hören. Vielleicht sieht er besser als ich, wenn ich mich auf einem Irrweg befinde.

    Und bei einem Freund ist es egal, welche Sprache er spricht. Welche Hautfarbe er hat. Ob er ein Deutscher oder ein Thai ist. Wichtig ist das Innere.

    Manchmal werden Freundschaften auf eine harte Probe gestellt.

    Manchmal zerbrechen Freundschaften, so sehr man auch versucht, dieses wertvolle Gut zu bewahren. Die hinterlassenen Wunden können schmerzen und die Narben lange sichtbar oder fühlbar bleiben.

    Auch eine Gemeinschaft oder eine Organisation kann ein Freund sein. Da sind dann nicht die einzelnen Mitglieder die Freunde sondern die Gemeinschaft als solche.

    Hier enden heute zunächst mal meine Gedanken. Und ich werde nachdenklich.



  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ein paar Gedanken zur Freundschaft.

    Schöne Gedanken, Moselbert

    Für mich ist ein Freund, der mich mag, obwohl er mich kennt

  4. #3
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Ein paar Gedanken zur Freundschaft.

    Finde ich gut was Du da an Gedanken in das Netz bringst, moselbert. Dürfte aber für sehr Viele sehr schwer umsetzbar sein.

    Johann

  5. #4
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Ein paar Gedanken zur Freundschaft.

    moselbert
    freunde hat man in der regel nur ganz wenige, wenn überhaubt......
    sehr oft sagt man freund/freunde und meint kumpel.......
    das ist meiner ansicht ok......
    vor einem freund hat man kein geheimnis.
    gruss heini

  6. #5
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Ein paar Gedanken zur Freundschaft.

    Je älter ich werde, je abstrakter sehe ich den Begriff "ein Freund", oder "eine Freundin". Ich denke es ist nicht sehr realistisch 'Freund' als etwas ideales oder absolutes in einer Person zu sehen. Freundschaft ja, - da weiß ich was es ist. Freunde können gehen, auch ich kann gehen. Die gegebene und erhaltene Freundschaft bleibt, auch wenn die Freunde sich ändern oder ich mich ändere. Auch wenn Freunde für immer verloren sind, so ist die Freundschaft die es gegeben hat immer noch da, und auch neue ist möglich.

    Es ist nicht ausgeschlossen Freunde oder Freundinen für die "Ewigkeit" zu haben, aber ich erwarte es nicht mehr von anderen und auch nicht mehr von mir.

    Aber, Leute, Bedingungen und Gefühle ändern sich, - wer das nicht versteht und mit einrechnet, wird immer wieder enttäuscht werden.

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Gedanken zu Preisen in TH
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 08:34
  2. Ein paar Gedanken!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 06:01
  3. Ein paar Gedanken
    Von Dieter1 im Forum Forum-Board
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 07.06.07, 09:57
  4. Ein paar Gedanken zum Wort "HEIRAT"
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.08.06, 21:19
  5. Verkehrsproblematik in LOS und ein paar Gedanken dazu
    Von Schwarzwasser im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.04.06, 16:59