Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Dosenpfand

Erstellt von Otto-Nongkhai, 01.02.2003, 10:56 Uhr · 32 Antworten · 1.296 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Umweltschutz in Nationalparks

    Aber eines ist klar ,so extrem die Thais vieleicht in die einen Richtung sind ,so extrem sind die Deutschen in der anderen Richtung.
    Ich glaube so ein extremes Umweltland wie Deutschland gibt es in ganz Europa nicht ,vermutlich auch nicht auf dieser Welt und das noch auf Kosten jedes einzelnen Bürgers ( siehe Plastikflaschen ,Ökosteuer usw.)

    Ein gesunder Mittelweg wäre das Richtige.

    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Umweltschutz in Nationalparks

    Otto, da muss ich Dir natuerlich recht geben...

    Sowohl Thais als auch die Deutschen uebertreiben Ihre Extreme...

    Wobei ich sagen muss, die Sache mit dem Dosenpfand ist ja an sich nichts schlechtes, aber es wird halt von Anfang an inkonsequent geregelt.

    Aber evtl. bekommen Sie das ja bis mitte des Jahres geregelt sowas aehnliches wie das Mehweg-System fuer Dosen aufzubauen..

  4. #3
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Umweltschutz in Nationalparks

    Hi,
    scheiss Dosen !!
    Abschafen muss man die.
    Der Aufwand und die Kosten der Wiederherstellung sind teurer als Neue!!
    Chock Dee!

  5. #4
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Umweltschutz in Nationalparks

    @Dawarwas
    Du hast prinzipiell auch recht, nur mit dem Nebeneffekt, dass die Abschaffung der Dosen wiederum Arbeitsplaetze kosten wuerde...

    Und die sind hier in D nun schon Mangelware...

    Dosenpfand einfuehren mit einem vernuenftigen Ruecknahmesystem - Wer Dosen will soll sie eben kaufen. Wenn ich ne Kiste Bier kaufe muss ich die auch wieder zuruecktragen, warum mit Dosen nicht das Gleiche machen??? Aus Bequemlichkeit- Sind Dosentrinker einfach zu faul Ihren Dreck wieder wegzubringen???

  6. #5
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Umweltschutz in Nationalparks

    Noch ein paar Gedanken zum Thema Dosenpfand...

    Hier in meiner Gegend sind sehr viele Gescaefte schon dazu uebergegangen keine Dosen mehr anzubieten um sich den Aufwand zu sparen. Denn die Sache wird zum Witz, durch die Tatsache, dass man seinen Kassenzettel aufheben muss um die Dosen ueberhaupt wieder verguetet zu bekommen.

    Aber evtl. ist es sinnvoll, das Thema Dosenpfand in einen eigenen Thread zu verschieben...

    hier soll es ja allgemein um Umweltbewusstsein etc. gehen...

  7. #6
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Umweltschutz in Nationalparks

    Hi,
    @ Dr.Locker.
    Werden keine Dosen Produziert, wird etwas anderes Produziert.
    Wie waere es denn wenn alle grossen und kleinen Einwegflaschen (Kunststoff) aus dem gleichen Kunstoff waeren.
    Wenn alle Jogurtbecher, Waschmittelflaschen ect. aus dem gleichen Material waeren.
    Was man da alles draus machen koennte (ausser fortschmeissen, natuerlich)
    Das gaebe Arbeitsplaetze.
    Chock Dee!

  8. #7
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Dosenpfand

    wie läuft es in anderen Ländern?

    Das ganze Problem ist halt das, dass nur Halb und irgendwie die Verordung durchgesetzt wurde. Besonders viel Sinn hat es das Ganze so nicht. Es erinnert mich ein bischen schwanger sein....

    Ich hoffe das Ganze auf eine sínnvolle Basis gestellt wird. Wir haben nur eine Erde und wir bürden (verdrängen) alles kommenden Generationen auf.
    Schauen wir mal....


  9. #8
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Dosenpfand

    Hi,
    ich x gehoert :-) das es in der DDR so gewesen sein soll. Ich meine wie von mir vorhin gewuenscht.
    Genau weiss ich das aber nicht.
    Vorstellen kann ich mir das aber gut, weil viele gute Ideen "aus dunkel Deutschland" bei uns keine Chancen hatten. Das Geld hat sie alle Platt gemacht. Da siehst du wo drum es sich auf der Welt dreht.
    Aber drueber reden kann man ja x.
    Chock Dee!

  10. #9
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410

    Re: Dosenpfand

    In der DDR gab´s keine Dosen, mehr oder weniger alles in Flaschen. Und darauf gab es einen relativ hohen Pfand, der eine gute Ruecklaufquote garantierte.

    War natuerlich alles nach der Wende nicht mehr zu gebrauchen, weil kann nicht sein was darf nicht sein . Heute hat es ein ganz gescheiter Jemand wiedererfunden. Siehe auch aktuelle Diskussion ueber die Polikliniken...

    Gruss,
    Mac

  11. #10
    woody
    Avatar von woody

    Re: Dosenpfand

    Hallo Leute,

    nicht immer zurückschauen, sondern nach Vorne.
    In den weiterentwickelten Ländern Skandinaviens und auch in den UsA ist Dosenrcycling seit vielen Jahren üblich.
    Wenn man sich bei uns in 1-2 Jahren auch daran gewöhnt hat, dann werden wir uns darüber aufregen, dass die Thais so rückständig sind
    und immer noch ihr Leergut in die Landschaft werfen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dosenpfand
    Von matthi im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.04.03, 21:21
  2. Dosenpfand
    Von mehling im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.02, 11:14
  3. Dosenpfand.
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.02, 17:49