Seite 64 von 68 ErsteErste ... 14546263646566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 675

Dokus aller Art

Erstellt von alder, 17.03.2013, 20:08 Uhr · 674 Antworten · 63.076 Aufrufe

  1. #631
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    4.500
    Rüdiger Nehberg sagt, er komme mit Tieren besser klar als mit Menschen. Er glaubt, dass die Menschen die Erde nicht verdient haben, dass wir uns anmaßen, sie zerstören zu dürfen, nach purem Gutdünken, aus Gleichgültigkeit und Verantwortungslosigkeit. Wenn er auf seinem Baucontainer liege und in den Wüstenhimmel schaue, dann fühle er sich manchmal ganz klein, sagt er, nicht mehr als die Krone der Schöpfung, sondern als winziges Mosaik in einem gigantischen Gefüge.

  2.  
    Anzeige
  3. #632
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    9.911
    Geile Doku über die wilden Hughes/Coverdale Jahre von Deep Purple.

    Die olle Koks-Mumie Hughes plaudert aus dem Nähkästchen und über den Horrotrip nach Indonesien, wegen dem sich Jon Lord bis zu seinem Tof geweigert hat, jemals wieder in dieses Land zu gehen.

    Klasse! Nostalgie vom Feinsten....



  4. #633
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    17.956
    Interessante Doku über die Macht des Internets zZ, was sich digital u.a. in China tut, die momentane und kommende totale Dartenerfassung und Überwachung jedes Einzelnen und erste Zeichen reeller Schritte in eine Dystopie. (Arg das forcierte und notwendige Pluspunktesammmeln damit man so normale Dinge wie Reisen, ein Haus mieten, eine Versicherung erhalten etc überhaupt machen darf. Oder auch nicht. Auf Lebenszeit nicht.)

    Was auffällt: Über ~40-Jährige sind hierbei absolut nicht vorhanden und werden überhaupt nicht miteinbezogen.

    https://www.ardmediathek.de/ard/play...ht-im-internet

  5. #634
    Avatar von niemand

    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    399
    @benni, da passt das folgende dazu...

    Digitale Eine-Welt-Diktatur

    Link: https://www.crimeandpower.com/2020/0...-dictatorship/

    Zitatauszug (übersetzt):

    Kognitive Spionageprogramme (Spyware)

    Die Überwachungstechnologie folgt dem Trend anderer Computertechnologien und ihre Kosten werden sinken, während sich gleichzeitig Genauigkeit, Größe und Geschwindigkeit verbessern werden. Regierungen räumen der Kontrolle der Massen Vorrang ein und solange sich der Status quo nicht wesentlich ändert, wird die wissenschaftliche Entwicklung aufgrund beträchtlicher staatlicher Zuschüsse unvermindert weitergehen. Hoch entwickelte Kameras werden irgendwann eine Größe erreichen, die für das menschliche Auge kaum noch wahrnehmbar ist, aber noch wichtiger sind die Möglichkeiten, die der technologische Fortschritt im Hinblick auf die Überwachung von Menschen bieten wird. Die fortschrittlichsten Kameras von heute können körperliche Aktivitäten überwachen, eine Person identifizieren, und mittels fortschrittlicher Algorithmen können Kameras allgemeine Merkmale des Aussehens einer Person skizzieren, erkennen, ob jemand eine Waffe besitzt, und sogar "Bewegungen erkennen, die üblicherweise zur Begehung einer Straftat verwendet werden". [62] Auch wenn Kameras fortschrittlich sind, sind sie dennoch auf den physischen Bereich beschränkt, und obwohl das Verhalten einer Person viel über ihre Absichten, Verhaltensweisen usw. verrät, kann ihr Geist dennoch Geheimnisse bergen, "Gedankenverbrechen" begehen und "Verbrechen" gegen die Regierung oder andere Personen planen und skizzieren. In naher Zukunft wird der Verstand vielleicht nicht mehr die Zuflucht sein, die er bisher war.
    Eine lange Liste von Studien, die in der PubMed-Literatur zu finden sind, befasst sich mit der Entschlüsselung der menschlichen Hirnaktivität, zum Beispiel durch die Extraktion von Bildern oder Gedanken. Bereits 2011 waren Professor Jack Gallant et al. in der Lage, die mit dem Ansehen von Filmen auf YouTube verbundene Hirnaktivität zu entschlüsseln und die dynamischen mentalen Bilder mithilfe der fMRi-Technologie und fortschrittlichen Algorithmen digital zu rekonstruieren. [63] Gallant würde dazu sagen: "Wir öffnen ein Fenster zu den Filmen in unserem Kopf". [64] Im Jahr 2016 zeigten Hongmi Lee und Brice A. Kuhl im Journal of Neuroscience, dass sie Informationen aus der neuronalen Aktivität im Winkelgyrus, einer mit dem Gedächtnis verbundenen Hirnregion, entschlüsseln und ein Gesicht digital rekonstruieren konnten, über das eine Person nachdenken sollte. [65] Die Neurowissenschaftlerin Divya Chander kommt zu dem Schluss: "Wir können jetzt in das Gehirn schauen und tatsächlich sehen, was Sie sehen", und "uns vorstellen, wohin uns diese Technologie führt ... Wir können jetzt Gehirne lesen, ohne sie zu öffnen". [66]
    Im selben Jahr fanden Dr. Toshimasa Yamazaki und sein Team vom Kyushu Institute of Technology in Japan eine Verbindung zwischen Schallwellen und Gehirnwellen und sie waren in der Lage, bestimmte Worte aus dem Köpfen der Menschen zu lesen, ohne dass sie etwas sagten. [67] Yamazaki hat erklärt, dass diese Technologie Menschen mit einer Sprachbehinderung helfen könne. Er ging nicht auf das unheimlichere Potenzial der Technologie ein, dass Regierungen das Potenzial haben werden, die Gedanken der Menschen auszuspionieren. Wir können diese Art der aufdringlichen Überwachung als "kognitive Spyware" bezeichnen. Künftig wird kognitive Spyware wahrscheinlich in der Lage sein, den Vorsatz zu entschlüsseln, bevor eine Handlung unternommen wurde, und so könnten wir für Gedankenverbrechen und Verbrechen ohne jegliche physische Komponente, die auf Vorsatz beruhen, bestraft werden.
    An der Universität von Kalifornien haben Forscher ein "Hirn-Dekodiergerät" [68] entwickelt. Obwohl das Gerät noch weit davon entfernt ist, weltweit eingeführt zu werden, ist das Ziel klar: Es soll überwachen, was die Menschen denken. Der Hauptautor der Studie, Dr. Brian Pasley, hat erklärt: "Wenn Sie einen Text in einer Zeitung oder einem Buch lesen, hören Sie eine Stimme in Ihrem eigenen Kopf", und "Wir versuchen, die mit dieser Stimme verbundene Gehirnaktivität zu entschlüsseln". [69]
    Die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) hat beträchtliche staatliche Zuschüsse zur Entwicklung der nächsten Generation nicht-chirurgischer Neurotechnologie erhalten. Obwohl die meisten ihrer Projekte im Dunkeln bleiben, hat sich gezeigt, dass sie an "einer nicht-chirurgischen Schnittstelle zwischen dem menschlichen Gehirn und der Technologie" arbeiten. [70] Ziel ist es, eine Möglichkeit zu entwickeln, wie Menschen Maschinen "gehirngesteuert" werden können, d.h. eine Schnittstelle zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz, um Roboter, Cybersicherheitssysteme, Waffensysteme, Drohnen zu steuern. [70]
    Neben Großkonzernen und dem Militär arbeitet Tesla-Gründer Elon Musk über seine Firma Neurolink auch an der Entwicklung eines Gehirn-Maschine-Schnittstellen-Systems, das das menschliche Gehirn über Implantate mit einem externen Gerät verbindet. Musk stellt sich vor, dass Hirnimplantate durch Symbiose mit künstlicher Intelligenz zu einer Zukunft der "übermenschlichen Intelligenz" führen könnten. [71] "Ich denke, dass wir im Laufe der Zeit wahrscheinlich eine engere Verschmelzung von biologischer Intelligenz und digitaler Intelligenz erleben werden" [72], hat er jedenfalls gesagt. Da Tierversuche erfolgreich waren und Affen nun Computer mit ihren Gehirnen steuern können, werden im Jahr 2020 die Versuche am Menschen beginnen. [73] Elon Musk hat davor gewarnt, dass super starke Computer den Menschen bald überholen könnten, und um uns vor einem solchen Szenario zu schützen, muss die Biologie des Menschen mit der künstlichen Intelligenz verschmolzen werden. [74] Facebook, Inc. investiert ebenfalls stark in diesen Bereich. Eines der Projekte, an denen sie arbeiten, ist eine "intelligente Brille", die "computergenerierte Bilder über die reale Welt legt". [75] Mark Zuckerberg hat erklärt: "Das Ziel ist es, dies schließlich so zu gestalten, dass man in der virtuellen oder erweiterten Realität etwas denken und etwas kontrollieren kann". [76] Irgendwann wird uns diese Art von Technologie in die Lage versetzen, Geräte mit unserem Verstand zu steuern, anstatt z.B. eine Nachricht auf einem Smartphone zu tippen oder E-Mails auf einem Laptop zu prüfen. Vielleicht werden Smartphones sogar vollständig durch kleinere tragbare Technologie ersetzt werden.
    Wenn wir Maschinen mit unserem Verstand steuern können, nähern wir uns einem Bereich, in dem Maschinen auch unseren Verstand direkt oder indirekt kontrollieren können. Es ist allgemein bekannt, dass Menschen ihr Verhalten ändern, wenn sie wissen oder glauben, dass die Chance besteht, dass sie überwacht werden. Daraus folgt, dass Menschen ihre Denkmuster und Gedanken modulieren werden, wenn sie wissen oder erwarten, dass Regierungsbehörden ihren Verstand abhören.
    Auch wenn die Technik der Gehirndekodierung immer noch als "extrem primitiv" [77] angesehen wird, wird sie in einigen Jahren oder Jahrzehnten höchstwahrscheinlich ausgereift sein, und die Kosten, Effizienz und Genauigkeit werden erheblich abnehmen. Wenn oder falls dies geschieht, werden Polizeibeamte möglicherweise mit einer "kognitiven Spyware"-Brille ausgestattet sein, so wie heute chinesische Polizisten eine Brille mit Gesichtserkennungssoftware tragen. Gedankliche Lesesoftware könnte sogar so reichlich vorhanden sein wie heute Kameras und vielleicht in intelligente Brillen, Smartphones integriert und an Lichtmasten, in Flughäfen, an Straßenecken, in Regierungsgebäuden usw. zu finden sein. Gedankenlesesoftware ist einfach eine Erweiterung der Technologie, die heute schon von der Mehrheit angenommen wird. Zum Beispiel ist der digitale Assistent von Microsoft, Cortana, auf Millionen von Computern und Smartphones aktiviert. Der digitale Assistent erscheint immer dann, wenn sein Name in der Nähe des Geräts genannt wird, und ist bereit zu helfen. [78] Um diese Aufgabe zu erfüllen, registriert er alle Geräusche und Gespräche.
    Es scheint nicht schwierig zu sein, die Mehrheit dazu zu bewegen, sich mit der neuen Technologie vertraut zu machen und obendrein sogar selbst für ihre eigene Überwachung zu bezahlen. Gewöhnlich bietet der Einsatz einer bestimmten Technologie gewisse Vorteile. Diese Vorteile sind oft ein Deckmantel für die wahren Absichten hinter der Software. Im Fall des Pokémon GO-Spiels, einer äußerst erfolgreichen Überwachungssoftware, haben Millionen von Menschen tatsächlich für ihre eigene Überwachung bezahlt; Überwachung kann als Spiel getarnt richtig trendy gemacht werden. [79] Intelligente Zähler werden als Geräte angepriesen, die genauer sind als analoge Zähler; in Wirklichkeit kann ein intelligenter Zähler als Überwachungssystem fungieren. [80] Der Erfolg in Bezug auf Smartphones ist beispiellos und Milliarden von Menschen besitzen heute eines. Überwachungskameras und andere Geräte werden als notwendig für die Ergreifung von Kriminellen angepriesen, aber normale Menschen werden wie Kriminelle behandelt, und die Technologie kann für eine übermäßige geistige und körperliche Kontrolle eingesetzt werden. Die Effizienz eines sozialen Anrechnungssystems hängt weitgehend von fortschrittlicher Technologie ab. Daraus folgt, dass Fortschritte in der Gehirndekodierungstechnologie und andere Arten von Spionageausrüstung in Sozialgutschriftensysteme integriert werden, um so viel physische und mentale Aktivität wie möglich zu überwachen.

    Blockchain-Technologie

    Über Kryptowährungen wird täglich in den Hauptnachrichten berichtet und die meisten Menschen haben von Bitcoin und möglicherweise sogar von Ethereum, der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, gehört. Die obskure, den Kryptowährungen zugrunde liegende Technologie wird als Blockchain-Technologie oder Distributed-Ledger-Technologie bezeichnet. Der chinesische Präsident Xi Jinping hat die Technologie als "einen wichtigen Durchbruch" bezeichnet und dafür zusätzliche Mittel bereitgestellt. [81] Eine wachsende Liste von Ländern, darunter China, Russland, Venezuela, Estland, Japan und andere, hat die Absicht angekündigt, eine nationale Kryptowährung einzuführen. [82] Futuristen haben vorausgesagt, dass die Blockkettentechnologie einen beträchtlichen Einfluss auf eine lange Liste von Branchen haben wird, darunter das Bankwesen, das Immobiliengeschäft, das Gesundheitswesen, das Wahlsystem, Informationen zum Urheberrecht und den Journalismus. Einige haben es ehrgeizig als das "neue Internet" angepriesen. [83] Die Blockchain-Technologie macht einen Zwischenhändler und das Vertrauen in eine zentralisierte Verwaltung überflüssig, da Protokolle, Computercode und Kryptografie das Vertrauen in das Netzwerk sicherstellen. Durch die Eliminierung von Zwischenhändlern ermöglicht die Blockchain-Technologie die Interaktion mit großen Peer-to-Peer-Netzwerken und sie ist in der Lage, Gesellschaft und Wirtschaft zu transformieren und umzugestalten, indem sie die Welt dezentralisierter macht.
    Eine Blockkette ist eine digitale verkettete Aufzeichnung von Transaktionen. Der Name leitet sich von der Tatsache ab, dass Informationen in einer Reihe von Blöcken gespeichert werden, während ein Block typischerweise eine vorher festgelegte Datenmenge enthält, zum Beispiel ein Megabyte an Transaktionen. Diese Datenblöcke sind zu einer Kette verbunden, daher der Name "Blockkette". Ein Peer-to-Peer-Netzwerk von Computern validiert Transaktionen gegen die vorherigen Blöcke. Das bedeutet, dass die Änderung eines bestimmten Datensatzes, z.B. um einen falschen Bitcoin zu erzeugen, die Änderung aller nachfolgenden Blöcke erfordern würde. Da die Daten über ein Peer-to-Peer-Netzwerk verteilt sind, werden einzelne Fehlerpunkte eliminiert; Blockketten sind also dezentralisiert.
    Das Konzept der Blockkette wurde von einer Person oder Gruppe mit dem Namen Satoshi Nakamoto zu Papier gebracht und 2009 schuf er oder sie die Bitcoin, eine dezentralisierte und pseudo-anonyme Kryptowährung, die inzwischen extrem wertvoll geworden ist. [84] Kryptowährungen haben einen Weg für die Umgehung des konventionellen Bankensystems und der Regierungsbeschränkungen geschaffen. Eine öffentliche Kryptowährung ist jedoch nur eine Implementierung der Blockkettentechnologie und sie scheint ein ideales Instrument zu sein, um Totalitarismus zu ermöglichen, insbesondere wenn IoT, Blockkettentechnologie und ein soziales Kreditsystem kombiniert werden.
    Die Blockkettentechnologie kann, wenn sie von den Regierungen der Welt angenommen wird, durch Tokensteuerung und Geldkontrolle zu einem integrierten Bestandteil der sozialen Kreditsysteme werden. Zum Beispiel kann die chinesische Regierung eine nationale, digitale Währung schaffen, und durch Gesichtserkennung, die mit der virtuellen Brieftasche mit Kryptogeld verbunden ist, wird der Bedarf an physischem Bargeld eliminiert. Befürworter einer bargeldlosen Gesellschaft könnten argumentieren, dass dies die Schattenwirtschaft eines Landes beseitigen und der Finanzierung illegaler Aktivitäten und des Terrorismus ein Ende setzen würde, da der einzelne Datensatz jeder Transaktion in der Blockkette gespeichert wird. Eine von der Regierung ermöglichte, von einer Blockkette durchzogene Gesellschaft fördert auch die soziale Technik, da Andersdenkende, Gesetzesbrecher und andere in dem Augenblick von Dienstleistungen abgeschnitten werden können, wenn sie sich außerhalb der von der Regierung festgelegten Parameter bewegen.
    Die Blockketten-Tokenisierung ist ein Prozess, durch den Objekte der realen Welt oder bestimmte Verhaltensweisen digital in einer Blockkette dargestellt werden können. Zum Beispiel wurde 2018 ein 30 Millionen Dollar schwerer Immobilienbesitz in Tokens umgewandelt. [85] Ein Token ist eine Werteinheit, die auf der Blockkette aufgezeichnet wird. Eine Token-Ökonomie kann in ein Sozialkreditsystem eingeführt werden, um "lebendige Ökosysteme durch die Verwendung von Token aufzubauen, die Anreize zum Verhalten geben können". [86] Die Blockkettentechnologie könnte daher "etwas schaffen, das die Koordination menschlicher Aktivitäten in einem viel größeren Maßstab als bisher ermöglichen könnte". [86] Zum Beispiel ein Klima-Gutschein, bei dem jeder belohnt wird, der sich klimafreundlich verhält, und diejenigen, die nicht zur Erhaltung und Bereitstellung des Klimas beitragen, mit dem Verlust von Gutscheinen bestraft werden. Arbeitslose könnten Arbeitslosen-Token für die Ausübung bestimmter Tätigkeiten erhalten, aber auch Token aus ihrer digitalen Brieftasche entfernen lassen, wenn sie nicht genügend Bewerbungen verschicken usw. Möglicherweise muss eine bestimmte Anzahl von Token verdient werden, bevor eine Person für bestimmte Tätigkeiten qualifiziert ist. Die Anwendungen der Blockkettentechnologie sind beträchtlich, da sogar die Branchenführer BMW, Mercedes-Benz, Ford und Toyota die Blockkettentechnologie für ihre Produkte entwickeln, insbesondere für autonome Fahrzeuge. [87] Im Jahr 2018 experimentierte die Daimler AG, die Muttergesellschaft von Mercedes Benz, mit einem Belohnungssystem auf der Basis von Wertmarken in kleinem Maßstab, um umweltfreundliches Fahren zu fördern. Diejenigen, die sich an die Regeln hielten, wurden mit MobiCoins belohnt, die der Fahrer dann für eine Reihe von Dienstleistungen, wie VIP-Zugang zu DTM-Rennen, verwenden konnte. [88] Wertmarkenökonomien öffnen sich für eine Kombination aus Blockkettentechnologie, IoT und einem Sozialkreditsystem. Moderne Blockketten sind schnell, effizient und arbeiten in Echtzeit und gelten als den traditionellen Speichermethoden überlegen. Wenn also die Blockkettentechnologie mit dem IoT verbunden wird, könnte das Ergebnis eine nahezu vollständige, digitale Aufzeichnung der eigenen Interaktion mit der Welt sein. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Blockkettentechnologie einen dezentralisierten und autonomen Totalitarismus ermöglichen könnte.

  6. #635
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    26.944
    wer sich für Wissenschaft interressiert für den ist das was. Der Blob - Intelligenz ohne Gehirn, oder muss Intelligenz neu bewertet werden?


  7. #636
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    5.280
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ...oder muss Intelligenz neu bewertet werden?...
    Bei manchen Membern schon

  8. #637
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    26.944
    Zitat Zitat von Maenamstefan Beitrag anzeigen
    Bei manchen Membern schon
    Diesen kleinen Seitenhieb habe ich bewusst unterdrückt. Falls Du nur die erste Minute des Videos geschaut hast empfehle ich Dir weiterzuschauen, es werden nämlich interressante Gedanken vorgestellt was aus einer solchen Grundlagenforschung entstehen könnte im medizinischen, technischen Bereich und der Robotik im Bereich KI

  9. #638
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    34.738

  10. #639
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    4.094

  11. #640
    Avatar von ReinerS

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    2.845
    Könnte sich ggf. um ähnlichen Fall handeln, oder?

    Polizei löst in Berlin-Mitte unangemeldete Demo auf

    https://www.rbb24.de/panorama/thema/...gt-berlin.html


    Bundesbeamtengesetz

    § 64 Eidespflicht, Eidesformel


    (1) Beamtinnen und Beamte haben folgenden Diensteid zu leisten: "Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe."


    (2) Der Eid kann auch ohne die Worte "so wahr mir Gott helfe" geleistet werden.


    (3) Lehnt eine Beamtin oder ein Beamter aus Glaubens- oder Gewissensgründen die Ablegung des vorgeschriebenen Eides ab, können an Stelle der Worte "Ich schwöre" die Worte "Ich gelobe" oder eine andere Beteuerungsformel gesprochen werden.


    (4) 1In den Fällen, in denen nach § 7 Abs. 3 eine Ausnahme von § 7 Abs. 1 Nr. 1 zugelassen worden ist, kann von einer Eidesleistung abgesehen werden. 2Sofern gesetzlich nichts anderes bestimmt ist, hat die Beamtin oder der Beamte in diesen Fällen zu geloben, ihre oder seine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen.

    https://dejure.org/gesetze/BBG/64.html


Seite 64 von 68 ErsteErste ... 14546263646566 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa aller Art :/
    Von sreel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 28.01.13, 20:20
  2. Aller Anfang ist schwer.
    Von johnny_BY im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.08.04, 11:45