Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

Erstellt von Helmut_B, 08.03.2004, 08:21 Uhr · 30 Antworten · 1.801 Aufrufe

  1. #1
    Helmut_B
    Avatar von Helmut_B

    Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Hallo Leute,
    ich hoffe ich darf hier "einfach so" ein Thema eröffen, habe aber in den Regeln nichts Gegenteiliges gefunden.

    Zu meiner Situation: Ich führe auch eine binationale Ehe, allerdings mit einer Frau aus Russland. Auch wir haben unsere Boards und Foren.
    Es gibt ganz ähnliche Themen und Diskussionen.

    Neulich berichtete ein Board-Kollege, Gäste die er zu sich nach Hause eingeladen hatte (also Menschen denen er eigentlich vertraute) hätten seine Frau in der Küche "begrapscht"... usw.
    Es entspann sich natürlich eine heftige Diskussion. Und es wurden mehr solche Fälle berichtet.

    Irgendwie scheint in vielen Köpfen die Meinung zu herrschen: Ausländische Frau ist gleichzusetzen mit "gekauft" und das heisst wiederum "Freiwild".

    Dann kam die Diskussion auf den Punkt, das "wir" (also die mit den Frauen aus Russland) es ja sicher noch "gut" haben. Denn zumindest die Frauen aus dem westlichen Teil der ehemaligen Sowjetunion sehen ja fast aus, wie Westeuropäerinnen. (Genaugenommen stimmt das nicht. Ich erkenne eine Russin auf der Strasse auf 100m) Aber für die Masse der Menschen, die nicht den Blick dafür haben... mag das stimmen.

    Und dann stellten wir uns die Frage, wie es den denen geht, die mit einer Frau verheiratet sind, die nun schon äusserlich eindeutig als "Nicht-Europäerin" zu erkennen ist.

    Und da sollten hier ja einige Erfahrungswerte vorhanden sein. Deshalb meine Frage hier.

    Poka (tschüss) und spasibo (danke) für Eure Meinungen

    Helmut

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Hallo Helmut,
    ich find´s gut, dass du als "Außenstehender" den Weg hierher gefunden hast und dann noch mit einem sehr interessanten Thema.

    Tätliche Übergriffe kann ich nicht vermelden. Wohl aber harmlose Anmache, wenn meine Frau alleine in der Stadt unterwegs ist.
    Vielleicht hat dein Freund auch die falschen Freunde, hat er ja seit dem Vorfall sicher selbst gemerkt.

    Darüberhinaus sitzen wir schon im selben Boot. Den was, geschührt durch RTL &Co., den Deutschen von den Ausländerinnen ( besonders den thailändischen Frauen )hier für ein Bild geboten wird ist leider sehr einseitig.

  4. #3
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Nicht nur vielleicht, du hast ganz sicherlich die falschen Freunde.

  5. #4
    Helmut_B
    Avatar von Helmut_B

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Zitat Zitat von Chak",p="117338
    Nicht nur vielleicht, du hast ganz sicherlich die falschen Freunde.
    Hallo, danke für die Antworten bisher.
    Also das ist ja nicht mir passiert, sondern einem Bekannten aus einem Diskussionsforum. Und ihr könnt mir glauben, diese "Freunde" sind sofort "gegangen worden" und werden das Haus nie wieder betreten.

    Nein es geht mir eigentlich um die Frage: Werden eure Frauen angemacht, belästigt, diskriminiert....
    5exuelle Belästigung ist dabei eine sehr schlimme Form.
    Aber auch im Alltag gibt es böse Dinge, wenn da (im Fall meiner Frau) der russische Akzent hörbar wird.

    Grüsse,

    Helmut

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Hallo Helmut_B
    Du hast Recht, wenn man einmal mit ehemaligen Sovjetbürgerinnen zu tun hatte kann man sie recht gut an ihren Äußeren (Frisur, Kleidungsstücke) erkennen. Ich denke aber, daß die nach der Öffnung aufgewachsene Jugend diese Zeichen mehr und mehr verlieren wird, da sie mit dem westlichen Geschmack groß geworden sind.

    Hier im Forum gab es mal einen Versuch, verbale Entgleisungen gegenüber unseren Frauen zu sammeln. Der Thread war lang, aber so richtig hat sich keine Tendenz dazu erkennen lassen. Ich denke Einzelfälle wird es immer geben, aber zum Glück ist es nicht so, daß eine ausländische Frau automatisch in der BRD als Freiwild gilt.

    Hier für Dich zum nachlesen:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...t=0&highlight=

    poschalista
    Jinjok

  7. #6
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Die ein oder andere Story über schlechtes abschätziges Benehmen habe ich erzählt bekommen.

    Übergriffe, allerdings in rein verbaler Art, habe ich einige Male bei meiner Lieblingswirtin (Thai) in ihrem eigenen Restaurant miterlebt.
    Einmal hatten wir sogar die Polizei gerufen und mussten dann um Aufsehen zu minimieren den Pöbler vor deren Eintreffen an die frische Luft befördern - was dann letztlich auch in nicht ganz sanfter Weise geschah.

    Denke die Saat von Blödzeitung, RTL und Co geht leider auf.

    Dabei zeugen abfällige Gedanken gegenüber ausländischen Frauen nur von der abgrundtiefen Dummheit der Leute die sie hegen und auch noch umsetzten.

    Denn schließlich profitiert jeder - auch derjenige der mit einer deutschen Frau leiert ist - von der Entspannung des ungleichen Heiratsmarktes zu der jeder der eine ausländische Frau in’s Land holt beiträgt.

    Anders gesagt, wir haben nun mal Frauenmangel/Männerüberschuss im Land. Und wer immer dazu beiträgt denselben ein wenig auszugleichen, dem gebührt eigentlich Dank.

    Und nicht selten sind es die Loser, die aufgrund des Männerüberschusses/Frauenmangels auf der Strecke gebliebenen, die dann voller Neid noch über jene lästern die für sich eine Lösung gefunden haben. Dabei vergessen diese Menschen, dass ohne die Binationalen Ehen die Chancen für den in Deutschland lebenden Mann noch miserabler wären.

  8. #7
    Avatar von fauxpas

    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    215

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    letzten Winter ging ich mit meiner thailändischen Freundin um meinem Bruder nach einem Kino-Besuch (Herr der Ringe2) auf dem Heimweg noch in eine Bar.

    Als ich gerade beim Ordern war, hat so ein angetrunkener Rasta-Typ meiner Freundin ans Bein gelangt. Mein Bruder und meine Freundin haben es mir anschliessen erzählt. Leider habe ich es nicht mit meinen eigenen Augen gesehen und die Atmosphäre in der Bar war sehr entspannend, weshalb ich nicht aggressiv genug war, dieser die Visage zu bearbeiten. Aber wenn ich sowas nochmals erleben würde, könnte ich für nichts mehr garantieren.

  9. #8
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Bin von Natur aus sehr Eifersüchtig, zumal ist meine "Kleine" nicht gerade schlechtaussehend. Sehe immer wieder die vielen Blicke die Ihr folgen wenn wir zusammen weggehen Aber mit der Zeit gewöhnt man(n) sich dran ;-D und beachtet diese Typen(vor allen Südländer) nicht mehr.


    @fauxpas

    Vissage bearbeiten liegt nicht in meinen Interesse, außerdem würde meine Kleine sofort das Lokal verlassen wenn ich eine Schlägerei wegen soetwas anfangen würde. Aber was ich mit Sicherheit sagen kann das derjenige eine gewaltige Ohrfeige bekommen würde und zwar prompt von Ihr.

    Olli

  10. #9
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    "weshalb ich nicht aggressiv genug war, dieser die Visage zu bearbeiten."

    Wär auch a bisser´l überzogen. Grad bei Besoffenen sollte man sich da sehr zurückhalten.

    So etwas lasse ich immer von meiner Holden selbst regeln, die schafft das mit einer Mischung aus Bestimmtheit und Charme, ganz ohne Probleme.

  11. #10
    Helmut_B
    Avatar von Helmut_B

    Re: Diskriminierung und 5exuelle Übergriffe

    Zitat Zitat von Micha",p="117346
    Denke die Saat von Blödzeitung, RTL und Co geht leider auf.
    ... ja leider und gerade in letzter Zeit gab es etliche Sendungen, die sich mit dem Thema "binationale Beziehungen" befassten. Bedauernswerterweise nur durch die Brille des vorgefertigten Urteils der "Macher" der Sendungen.

    Zitat Zitat von Micha",p="117346
    Denn schließlich profitiert jeder - auch derjenige der mit einer deutschen Frau leiert ist - von der Entspannung des ungleichen Heiratsmarktes zu der jeder der eine ausländische Frau in’s Land holt beiträgt.
    (...)
    Und nicht selten sind es die Loser, die aufgrund des Männerüberschusses/Frauenmangels auf der Strecke gebliebenen, die dann voller Neid noch über jene lästern die für sich eine Lösung gefunden haben. Dabei vergessen diese Menschen, dass ohne die Binationalen Ehen die Chancen für den in Deutschland lebenden Mann noch miserabler wären.
    da hast Du etwas sehr Wahres gesagt!
    Nur oft werden gerade wir so gesehen als wären wir die Loser "die nur deswegen eine Russin (oder vermutlich auch Thailänderin) haben, weil eine deutsche Frau sie nicht nehmen würde."

    Nun diese Dummheit möchte ich diesen Menschen gar nicht austreiben... sie wissen ja gar nicht, was ihnen entgeht... sollen sie doch dumm bleiben.

    Das mit "dem angetrunkenen Grabscher in der Bar" habe ich selbst auch schon so erlebt. Er kam aber gar nicht zum grabschen. Meine Frau stand rechtzeitig auf (nein, nein, nicht was hier jetzt vielleicht gedacht wird... mit einer sehr schlanken und weiblichen Figur).
    Er war so etwa 1,65... sie ist 1,80.
    Da wurde er schnell wieder nüchtern.

    Ansonsten scheinen die Probleme in dieser Hinsicht ja ziemlich ähnlich zu sein.

    Helmut

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte