Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diepolitische Gesinnung im Forum...

Erstellt von MrLuk, 15.09.2002, 13:16 Uhr · 16 Antworten · 1.256 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.974

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    @MrLuk

    Kleine Verwechlung? Das war "somsak" mit den 15 Jahren. Mein Vater war da gerade mal 16 (1946). War zwar schon mal in Lezeburg, ist aber zu lange her um mich richtig daran zu erinnern. Erinnere mich aber an eine Klassenfahrt ins Elsass, wo unser Bus von Passanten mit ......gruss salutiert wurde. Was meiner durchweg positiven Einstellung zu Frankreich allerdings keinen Abbruch tut.

    Mfg Loso

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    Loso,

    Klare Verwechslung:-)
    Elsass - Alsace auf Französisch...
    Naja das ist ja auch nicht immer Frankreich gewesen.
    Hiltler wollte ja unbedingt Elsass und Lothringen zurückerobern, das Deutschland nach dem 1. W.K. "verloren" hatte.
    Im Elsass spricht man übrigens heute noch ein recht germanisches Dialekt:-) Dings, ehhh... somsak hat mit seinem Einwand nicht ganz unrecht: es gab und gibt eine Menge Aversionen gegen die Deutschen in den Nachbarländern...aber immer weniger denke ich.

    somsak,
    Und ich habe mich erkundigt: es gab tatsächlich eine "Persiflage" oder sagen wir einmal Variante dieses Satzes während und nach der Besetzung durch ....deutschland, den ich erwähnt habe: mir wëlle bleiwen waat mer sin - wurde in "mir wëllen dach keng Preise sin". (Wir wollen doch keine "Preußen" sein) umgeändert. Es handelt sich aber keineswegs um eine "offizielle" Änderung...sondern eine spontane Improvisation des Volkes, die dann nur teilweise Schule gemacht hat.
    Aber angesichts den "Tatsachen" dieser Zeit finde ich diese kleine improvisierte Textänderung eher verständlich, wenn nicht harmlos:-) Das muß man im Zusammenhang der Unterdrückung dieser Zeit verstehen. Ich könnte hier einige Historische Details zum Besten geben, sehe den Sinn allerdings nicht ganz ein. Deutschland, Deutschland über aaaalllles...finde ich allerdings ziemlich anmaßend. Wurde das eigentlich geändert oder besteht dieser Text immer noch?

  4. #13
    xenusion
    Avatar von xenusion

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    Vorsicht Glatteis!

    Deutschland, Deutschland über aaaalllles...
    ...ist überhaupt nicht anmaßend, sondern bedeutet in unserer Sprache: uns geht Deutschland "über ALLES" (wie dem Bayern sein Bier).
    Anmaßend wäre: Deutschland über ALLEN. Der Text ist nie geändert worden.

    Anders war es bei dem Lied von den morschen Knochen, als man statt "Denn heute da hört uns Deutschland..." grölte:
    "Denn heute GEHÖRT uns Deutschland (und morgen die ganze Welt)".

    Die Kunst ist eine .....
    Xenu.


    Letzte Änderung: xenusion am 19.09.02, 00:35

  5. #14
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    Hi Xenu,

    Ich meinte ja auch NUR Vorsicht Glatteis:-)

  6. #15
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    Original erstellt von MrLuk:
    Wurde das eigentlich geändert oder besteht dieser Text immer noch?
    Hallo Mr. Luk,

    der Text wurde tatsächlich nie geändert. Allerdings zitierst Du die erste Strophe des Deutschlandlieds.

    Die offizielle Nationalhymne hat seit Gründung der Bundesrepublik die dritte Strophe als Text, und die lautet: "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland ...".

    Davon mal abgesehen, haben alle Nationalhymnen die starke Tendenz, das eigene Land zu überhöhen.

    Gruß

    Klaus

  7. #16
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    Die offizielle Nationalhymne hat seit Gründung der Bundesrepublik die dritte Strophe als Text, und die lautet: "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland ...".
    Meines Wissens war die dritte Strophe des Deutschlandlieds nicht seit Gründung der Bundesrepublik die Nationalhymne.
    Nach der Gründung der Bundesrepublik Deutschlands gab es keine offizielle Nationalhymne. Kurze Zeit (1950) wurde die "Hymne an Deutschland", verfasst vom Dichter Rudolf Alexander Schröder, vertont von Hermann Reutter als Nationalhymne eingeführt. Sie stieß jedoch bei der Bevölkerung und auch innerparteilich auf eine breite Abwehrfront.
    Nach einem längeren Briefwechsel zwischen dem Bundespräsidenten (Heuss) und dem Bundeskanzler (Adenauer) bestätigte Theodor Heuss 1952 das ganze Deutschlandlied als Nationalhymne, mit der Empfehlung, bei feierlichen Anlässen jedoch nur die dritte Strophe zu singen.
    Erst nach dem 3. Oktober 1990, durch den Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes, sahen sich Bundespräsident (v. Weizsäcker) und Bundeskanzler (Kohl) in der Verantwortung, die Nationalhymne entgültig festzuschreiben. Nach längerer Diskussion, legte der Bundespräsident im August 1991 (das genaue Datum weiß ich nicht) fest, dass die dritte Strophe des Liedes der Deutschen von Hoffmann von Fallersleben mit der Melodie von Joseph Haydn die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland ist.

  8. #17
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: Diepolitische Gesinnung im Forum...

    @ Mang-gon-Jai

    Wo Du recht hast, hast Du recht. Meine I-Net-Recherchen bestätigen Deine Darstellung; habe ich eben wieder was dazugelernt.

    Also: Nicht seit 53, sondern eben erst seit elf Jahren ist die von Mr. Luk monierte Textzeile nicht mehr Bestandteil der deutschen Hymne.

    Gruß

    Klaus

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Klarstellung bezueglich PAD Gesinnung ....
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 20.09.08, 09:53
  2. Forum
    Von Jens im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.05, 14:45
  3. Was ist ein Forum ?
    Von Silvus im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.03, 21:21