Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

Erstellt von hello_farang, 21.11.2008, 15:02 Uhr · 26 Antworten · 2.816 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    man könnte den diagnosebus auch übertölpeln indem man den piepser durch eine ohmsche last gleichen wertes ( z.B. widerstand) ersetzt. dies könte auch durch einen umschalter passieren, den man vor dem starten des fahrzeugs wahlweise betätigt, sollte eine softwarelösung nicht verfügbar sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    Hi Wingi,
    ein interessanter Vorschlag. Denn wie gesagt, es ist ein Grauimport. Soll heissen, Mitsubishi wird stutzig, wenn man zur Werkstatt kommt. Habe ich eben in einem Telefonat mit dem Autobesitzer erfahren.

    Also man muss das Kabel zum buzzer finden, und dann da einen Schalter und Widerstand einbauen? Wie finde ich heraus, welche Groessenordnung der Widerstand haben muss? Bin da der komplette Laie...
    Wie sieht das konkret aus: Steuergeraet/Kabel-Schalter-Widerstand-buzzer?

    Chock dii, hello_farang

  4. #23
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    Zitat Zitat von wingman",p="658134
    man könnte den diagnosebus auch übertölpeln indem man den piepser durch eine ohmsche last gleichen wertes ( z.B. widerstand) ersetzt.
    wingi, die piepser sind heute ein dynamisches System, die mit der Elektonik- und Softwarearchitektur im Fahrzeug kooperieren müssen.
    Die Piepser werden heutzutage mit PWM (Pulsweitemodulation angesteuert und das nur in diversen ms Bereichen. Die Zwischenräume von ein paar zig Millisekunden oder auch der Leerlauf wird für die Eigendiagnose short->gnd, short->Vbatt und open wire benützt. Das ganze wird durch eine mittlererweile gigantische Diagnosesoftware gesteuert.
    Das betrifft nicht nur Buzzer, sondern auch alle anderen Sensoren/Aktoren und Leitungen im Fahrzeug.
    Wie gesagt, da gibts nicht mehr viel von unbedarfter Hand rumzutürken .
    Lastz et sein!

    resci

  5. #24
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.024

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    Weiss garnicht warum son Shice in Autos verbaut wird.

    Der Käfer (und nicht nur der) lief auch ohne diesen Mist.

  6. #25
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    @Nokhu: Thema verfehlt, 6, setzen!

    Aber Du hast natuerlich vollkommen Recht, deshalb trotzdem ne 4+.

    Chock dii, hello_farang

  7. #26
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    Zitat Zitat von Nokhu",p="658209
    Weiss garnicht warum son Shice in Autos verbaut wird.
    wieher, das Pferdefuhrwerk läßt grüßen!

    Nokhu, weils die Leute haben wollen und zehn bis fünfzehn Jahre mit möglichst wenig Störungen einigermaßen sicher fahren wollen.
    Versuch doch mal heut nen Käfer mit 34 PS und dreizehn Liter Spritverbrauch an den Mann zu bringen. Von der Sicherheiit möcht ich schon gar nicht reden.

    resci

  8. #27
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.024

    Re: An die Schrauber: Frage zum Tachopiepen

    Zitat Zitat von resci",p="658215
    Nokhu, weils die Leute haben wollen und [highlight=yellow:ea9e087769]zehn bis fünfzehn Jahre mit möglichst wenig Störungen [/highlight:ea9e087769]einigermaßen sicher fahren wollen.
    wieher, [s:ea9e087769]das Pferdefuhrwerk[/s:ea9e087769] der Pferdekutscher läßt grüßen!
    Versuch doch mal heut nen Käfer mit 34 PS und dreizehn Liter Spritverbrauch an den Mann zu bringen. Von der Sicherheiit möcht ich schon gar nicht reden.
    OK, mit der Sicherheit haste Recht, beim Spritverbrauch nur bedingt.
    Gibt genug moderne Karren, die auch heute noch 11-15 L vebrauchen. Was auch nicht wirklich verwundert, steigen doch die Wagen-Gewichte stets und ständig. Obwohl immer mehr Plastik verbaut wird.
    Und was Störungen angeht schau mal in die Pannenstatistiken.
    Je mehr Klimbim drin ist, umso mehr geht kaputt.

    Mir egal, ich brauch diesen Firlefanz nicht.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Ko Tao
    Von evilroot im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.11, 14:43
  2. Klo Frage
    Von Denisss im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.08, 08:23
  3. frage zu PN
    Von ryu im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.05, 10:54
  4. Ne Frage
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 01.01.04, 22:50
  5. Frage
    Von Malivan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 12:49