Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 128 von 128

Die Pfalz - Gott erhalt's!

Erstellt von Dieter1, 13.04.2014, 10:48 Uhr · 127 Antworten · 7.340 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.606
    Und was ist mit dem hohen Norden?

    Ich hab letztes Jahr mit der Madame ne Werbewoche gemacht - bis nach Föhr. Dort gibt's jede Menge richtig guter Restaurants.

    Ausserdem kleine Hofläden, wo man Ziegenkäse, Lammsalami und andere Spezialitäten kaufen kann. Sehr legger....

    Das mit dem Deichlamm hat mir meine Frau allerdings übel genommen, nachdem sie sie vorher gestreichelt hatte.....

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Ja der hohe Norden ist für Fisch Klasse , aber für mich so weit weg .
    Geht nur 2 - 3 mal im Jahr .

    Sombath



    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Und was ist mit dem hohen Norden?

    Ich hab letztes Jahr mit der Madame ne Werbewoche gemacht - bis nach Föhr. Dort gibt's jede Menge richtig guter Restaurants.

    Ausserdem kleine Hofläden, wo man Ziegenkäse, Lammsalami und andere Spezialitäten kaufen kann. Sehr legger....

    Das mit dem Deichlamm hat mir meine Frau allerdings übel genommen, nachdem sie sie vorher gestreichelt hatte.....

  4. #123
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von maeeutik Beitrag anzeigen
    Immer wieder diese Separatisten-Schelte.
    maeeutik
    Separatistische Bestrebungen liegen mir fern.
    Aber es sollte zusammen wachsen, was zusammen gehört.
    Bereits heute haben wir die Situation, dass unsere idyllischen pfälzischen Dörfer von badischen Flüchtlingen überrollt werden. Unsere Verwaltungen wissen kaum noch, wo und wie sie entsprechenden Wohnraum schaffen sollen. Darüber hinaus heizen die ihre Wohnungen zum großen Teil noch mit Holz, das natürlich aus unseren Wälder stammt. Deshalb bin ich der Meinung, dass man gesellschaftliche Veränderungen herbeiführen sollte, damit diese Leute in ihrer Heimat bleiben können.
    Seit längerem schon schicken die rechtsrheinischen Eltern ihre Kinder auf linksrheinische Schulen.
    Wohl wegen der besseren Ausbildungsperspektive. Diese in der Pfalz ausgebildeten späteren Eliten, werden irgendwann den Wunsch verspüren, die baden-würtembergischen und hessischen Armenhäuser an die prosperierende Pfalz anschliessen zu wollen.
    Sie sollen uns herzlich willkommen sein.

  5. #124
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von maeeutik Beitrag anzeigen
    Also "woody", Du bist nun ganz bestimmt keiner aus dieser Ecke Deutschlands. Dass Badener "schwaebisch"
    reden kann ja wirklich nur jemandem einfallen der diesen "Sunny State" noch nie besucht hat.....
    Das war eine kleine Uebrzeichnung aber im Prinzip ist sie richtig. Pfaelzer und Kurpfaelzer sprechen uberwiegend einen rheinfraenkischen Dialekt waehrend die Badener um Karsruhe und weiter suedlich, sowie die linksrheinischen Elsaesser ein allemanischen Dialekt sprechen, gelle

    Ich komme aus Wiesbaden, unser suedhessischer Dialekt gehoert wie das Pfaelzische und das Kurpfaelziche zu den Rheinfraenkischen Dialekten. Die Mannemer z.B. haben sehr viele Gemeinsamkeiten mit uns und babbele dun mir ach.

  6. #125
    Avatar von Phyton

    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    456
    diesmal mit Thailandbezug:

    Separatistische Bestrebungen liegen mir fern.
    Aber es sollte zusammen wachsen, was zusammen gehört.
    Bereits heute haben wir die Situation, dass unsere idyllischen issanischen Dörfer von Bangkoker Flüchtlingen überrollt werden. Unsere Verwaltungen wissen kaum noch, wo und wie sie entsprechenden Wohnraum schaffen sollen. Darüber hinaus heizen die ihre Wohnungen zum großen Teil noch mit Holzkohle, das natürlich aus unseren Wälder stammt. Außerdem saufen sie uns den Lau Kau weg. Deshalb bin ich der Meinung, dass man gesellschaftliche Veränderungen herbeiführen sollte, damit diese Leute in ihrer Heimat bleiben können.
    Seit längerem schon schicken die downcountry Eltern ihre Kinder auf uppercountry Schulen.
    Wohl wegen der besseren Ausbildungsperspektive. Diese im Issan ausgebildeten späteren Eliten, werden irgendwann den Wunsch verspüren, die Bangkoker und Chiang Maier Armenhäuser an den prosperierende Isaan anschliessen zu wollen.
    Sie sollen uns herzlich willkommen sein.

    Teilweise Copyright @uwalburg, Issan


  7. #126
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Kartoffeln, Pfälzer Frühkartoffeln "Krummbeere". Schmecken ausgezeichnet zum Spargel welcher wiederum aus dem Badischen sein sollte...

    Beides leider nicht in Thailand erhältlich

  8. #127
    Avatar von marawolf

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    344
    Hier scheint nur der Humor einiger Altmember zu gelten !!!

  9. #128
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von marawolf Beitrag anzeigen
    Hier scheint nur der Humor einiger Altmember zu gelten !!!
    Ja, aber Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Ähnliche Themen

  1. Die Strafe Gottes...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.05, 14:40
  2. Kinder und die Thailaendische sprache
    Von MenM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 20:30
  3. Doppelte Staatsangehörigkeit für die Kinder?
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.07.02, 00:57
  4. Die perfekte Heirat
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 21:15
  5. Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.11.01, 21:41