Seite 8 von 29 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 281

Die LINKE ist gegründet

Erstellt von Paddy, 16.06.2007, 16:48 Uhr · 280 Antworten · 10.447 Aufrufe

  1. #71
    woody
    Avatar von woody

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="493790
    1947 ist aber ganz schön lange her .
    Ja, aber für aufrichtige Christdemokraten, wie z.B. Heiner Geisler ist es nach wie vor gültig.

    Leider gab es in der Union angefangen von Adenauer über Erhard bis zu Strauss und Kohl keine aufrichtigen Parteiführer.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Den Geißler schätze ich ja gar nicht. Die beiden letztgenannten auch nicht. Und die beiden anderen kenne ich ja nur vom Hörensagen. Der Adenauer ist mir unsyphatisch. Aber auf den Erhard halten doch viele der älteren Generation auch parteiübergreifend ganz große Stücke.

  4. #73
    woody
    Avatar von woody

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="493797
    .. Aber auf den Erhard halten doch viele der älteren Generation auch parteiübergreifend ganz große Stücke.
    Der war noch nicht mal in der eigenen Partei beliebt. Adenauer hielt ihn ungeignet für den Bundeskanzlerposten. Nach den ersten Wahleinbussen wurde er von seiner Partei wie eine heisse Kartoffel fallengelassen und es wurde die erste grosse Koaltion gebildet.

    Die soziale Markwirtschaft und die DM, die er erfunden habe soll, wurden uns von den Briten und Amis verordnet.

  5. #74
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Na, da muss ich demnächst doch Vattern mal etwas interviewen...

  6. #75
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Nochmal was für die Diskussionsrunde:

    Roland Baader schreibt:

    „Der Sozialstaat ist nicht nur ein Sprengsatz für das Wirtschafts- und Gesellschaftsgefüge; er bildet eine ganze Feuerwerkskette von Sprengsätzen. In groben Zügen und im Zeitraffer gezeichnet, laufen die Detonationen wie folgt ab: Die Sozialsysteme lösen die Disziplin des familiären Zusammenhalts auf; das "Versicherungssystem" und Sicherheitsnetz namens Familie ist nicht mehr überlebensnotwendig, wenn kollektive (staatliche) Hängematten bereitstehen.

    Mit der zerfallenden Institution Familie explodieren die Kosten der sozialen Sicherungen. Zugleich sinkt die Geburtenrate, was die künftigen Kosten der Sozialsysteme für eine überalternde Bevölkerung noch weiter nach oben treibt. Die auf dem aberwitzigen Umlagesystem errichteten Sicherungssysteme, zu finanzieren von immer weniger jüngeren Menschen für immer mehr Alte, Kranke und Hilfsbedürftige, steuern in den Bankrott.

    Die politisch forcierte "Lösung" des Problems vermittels unbeschränkter Einwanderung, geht nach hinten los, denn die meiste Zuwanderung erfolgt nicht in die Arbeitsmärkte, sondern in die Sozialsysteme. Außerdem verstärkt die mangelhafte Integration der Einwanderer die Auflösung der gewachsenen (Gesellschaftsstrukturen; das Kollektiv wird nicht nur finanziell, sondern auch hinsichtlich seiner Kohäsionskräfte überlastet, zugleich führen die endlos steigenden Steuern und Beiträge (zur Finanzierung des wuchernden Sozialstaats) zur Erosion der Eigenvorsorge- und Selbsthilfemöglichkeiten der Bevölkerung; deren Abhängigkeit vom Kollektiv wächst noch mehr. Die maroden öffentlichen Kassen lassen die Politik vermehrt zum Mittel der Verschuldung und zur Verschleierungsdroge Inflation greifen. Die volkswirtschaftliche Leistungsfähigkeit sinkt, die Vermögen werden entwertet und der Kapitalstock schrumpft. Die Armutsfalle des Sozialstaats ist zur Einwärts-Abwärts-Spirale geworden, die sich immer schneller dreht. Der Staatsbankrott ist nur noch eine Frage der Zeit.

    Nun muss der Sozialstaat also seinen wahren Charakter offenbaren: Er ist eine Illusion, ein Wahn wie sein großer Bruder, der Sozialismus; genauso zerstörerisch, nur langlebiger und wegen der verbliebenen kapitalistischen Restkräfte schleichender verlaufend.

    Vera Lengsfeld, ehemalige DDR-Dissidentin und eine der wenigen politischen Figuren (jetzt CDU), die sich dem Zeitgeist mutig widersetzen, beweist die richtige Urteilskraft, wenn sie in einem Focus-Interview sagt: "Deutschland ist heute dem kommunistischen System, das 1989 schmählich gescheitert ist, näher als der Marktwirtschaft. Wir haben eine Staatsquote von 57 Prozent; wenn, theoretisch, 100 Prozent Kommunismus sind und null pure Marktwirtschaft, dann sind wir also näher am Kommunismus" (Lengsfeld 2004)."

    (Geld, Gold und Gottspieler, Roland Baader, Resch Verlag.

  7. #76
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.000

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Wo wir gerade bei politischem Nachhilfe-Unterricht sind, empfehle ich zur neueren dt. Geschichte die knappe und knackige Darstellung der Merkel-Merz-Rivalität. Es sind vordergründig die Inhalte, in Wahrheit ist es überall die Karriere. Ob bei den Linken oder allen anderen Parteien (Grüne eingeschlossen).
    http://www.abendblatt.de/daten/2007/02/08/684788.html
    http://www.abendblatt.de/daten/2007/02/08/684510.html

    Und in einem Forum sind es statt Karriere "Ruhm und Ansehen", die scheinbar Übergangene zu ewigen Wadenbeissern und Nachkartern macht.

  8. #77
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Meine Frau und ich haben heute was kapitalistisches gegründet , nicht allein um das kosmische Gleichgewicht zu wahren . Nein , aus persönlicher Habgier ;-D

  9. #78
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Zitat Zitat von Loso",p="493809
    Wo wir gerade bei politischem Nachhilfe-Unterricht sind, empfehle ich zur neueren dt. Geschichte die knappe und knackige Darstellung der Merkel-Merz-Rivalität. Es sind vordergründig die Inhalte, in Wahrheit ist es überall die Karriere. Ob bei den Linken oder allen anderen Parteien (Grüne eingeschlossen).
    So ist es. Und daher ist die Konsequenz: Weniger Staat, nicht mehr.

    "Gibt es irgendwo auf unserem Planeten ein Land, das an zu wenig Staat leidet? Wann, wo und wie hat es das jemals gegeben?!" Richard Daughty

  10. #79
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Zitat Zitat von Paddy",p="493632
    Um 16.37 Uhr wurde die Gründung der Partei formal vollzogen.

    Um 16:40 habe ich online meinen Beitritt erklärt. ;-D

    Die LINKE
    Da haettest Du Dich genau so gut in der zustaendigen Psychiatrischen Landesklinik anmelden koennen :-) .

  11. #80
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Die LINKE ist gegründet

    Moin Dieter,
    wird Zeit dass einer dem einsamen Streiter für die MArktwirtschaft hier mal ein bischen hilft, gell Aunti?

Seite 8 von 29 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 00:14
  2. FCN-Fanclub in Thailand gegründet
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.06, 00:11