Seite 79 von 121 ErsteErste ... 2969777879808189 ... LetzteLetzte
Ergebnis 781 bis 790 von 1202

Die Börsen beben weltweit

Erstellt von antibes, 10.08.2007, 16:49 Uhr · 1.201 Antworten · 48.880 Aufrufe

  1. #781
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von antibes",p="654617
    Na der Herr Lamai hat doch immer behauptet, das ganze Geschehen sind eher Peanuts.
    Der Typ sollte besser in Sprechblasen hier posten, dann passt der Stil auch zum Inhalt.

  2.  
    Anzeige
  3. #782
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Donnerstag, 13. November 2008

    Krise in der Autowirtschaft
    Erster Zulieferer in Not

    Wegen der Finanzkrise steht nach Angaben der Automobilindustrie ein erster Autozulieferer vor der Pleite. Der Firma Stankiewicz aus dem niedersächsischen Adelheidsdorf mit weltweit über 2100 Beschäftigten drohe die Insolvenz, weil die Banken nicht ausreichend Kredite bereitstellten, warnte der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt am Main.

    Der VDA richtete zugleich den dringenden Appell an die Kreditwirtschaft, der meist mittelständischen Zulieferindustrie die Kredite nicht zu kündigen. "In den letzten Wochen mehren sich die Nachrichten von Zulieferfirmen, dass einige Geschäftsbanken, zu denen auch Landesbanken gehören, zunehmend Kreditzusagen verteuern, zurückziehen oder Kredite kurzfristig fällig stellen", erklärte der Verband. [highlight=yellow:8cbd822ca4]Die von einigen Kreditinstituten bereits in Anspruch genommenen Mittel aus dem Rettungspaket des Bundes sollten nicht nur zur Verbesserung von deren Bilanzen verwendet werden, sondern vielmehr, "um das laufende Geschäft mit den Geschäftspartnern der Banken weiterführen zu können".[/highlight:8cbd822ca4]

    Der Autobauer Daimler hatte bereits vor dramatischen Folgen einer Kreditklemme für die Automobilindustrie gewarnt. "Die EZB hat zwar die Leitzinsen gesenkt, aber die Geschäftsbanken leiten den Liquiditätsfluss nicht weiter", hatte Vorstandschef Dieter Zetsche kürzlich kritisiert. Die Folgen seien für Zulieferindustrie dramatisch. Auch der Autohandel sei von dem Liquiditätsengpass bedroht.

    In kaum einer anderen Branche sind Hersteller und Lieferanten so voneinander abhängig wie in der Automobilindustrie. Die Hersteller haben ihre Lieferanten in den vergangenen Jahren immer stärker in ihre Produktions- und Entwicklungsabläufe eingebunden. Sie ringen ihnen regelmäßig Zugeständnisse bei den Preisen ab, die die Lieferanten zu immer neuen Produktivitätsforschritten zwingen. Vielen Mittelständlern gelingt das immer weniger.

    http://www.n-tv.de/1053194.html

    Ich frage mich, wie die Autoindustrie nach ihren Zwangspausen weiter machen will, wenn die Zulieferer inzwischen pleite gegangen sind.

    Die Banken zeigen auch mal wieder deutlich ihre hässliche Fratze. Da kann sich die Politik Mühe geben wie sie will.

    Unter diesen Voraussetzungen bin ich für Verstaatlichung
    und nicht für Hilfen zu Lasten der Steuerzahler.










    [highlight=yellow:8cbd822ca4][/highlight:8cbd822ca4]

  4. #783
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Paddy",p="654647
    Die Banken zeigen auch mal wieder deutlich ihre hässliche Fratze. Da kann sich die Politik Mühe geben wie sie will.
    Die Regierungen sorgen für ungebremste Liquidität (war im letzten Monat das Hauptproblem), aber es sollen keine Geschenke sein. Das unternehmerische Risiko eines Kredites bleibt bei der Bank, falls der Schuldner insolvent wird. Wenn der Schuldner auf der Kippe steht wirds halt schwierig am Kapitalmarkt. Das war schon immer so und wird sich auch nie bei einer soliden Bank ändern, wenn man nicht gerade Jürgen Schneider, Franjo Pooth oder so heisst.

  5. #784
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Loso",p="654664
    Zitat Zitat von Paddy",p="654647
    Die Banken zeigen auch mal wieder deutlich ihre hässliche Fratze. Da kann sich die Politik Mühe geben wie sie will.
    Die Regierungen sorgen für ungebremste Liquidität (war im letzten Monat das Hauptproblem), aber es sollen keine Geschenke sein. Das unternehmerische Risiko eines Kredites bleibt bei der Bank, falls der Schuldner insolvent wird. Wenn der Schuldner auf der Kippe steht wirds halt schwierig am Kapitalmarkt. Das war schon immer so und wird sich auch nie bei einer soliden Bank ändern, wenn man nicht gerade Jürgen Schneider, Franjo Pooth oder so heisst.
    Ist ja richtig. Aber der Plan war ja auch, daß diese Liquidität den Kunden der Banken zugute kommt. Waren sie bisher kreditwürdig, warum dann jetzt nicht mehr?

  6. #785
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Finanzwerte befinden sich aktuell an der Wall Street im steilen Sturzflug.

  7. #786
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Loso",p="654664
    Das unternehmerische Risiko eines Kredites bleibt bei der Bank, falls der Schuldner insolvent wird.
    Aber das Gegenteil wird doch gerade praktiziert.

  8. #787
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Paddy",p="654674
    Waren sie bisher kreditwürdig, warum dann jetzt nicht mehr?
    Ist doch logisch: Bisher lief es blendend, plötzlich bricht der Umsatz ein. Ergo fällt die Kreditwürdigkeit. Die Rezession hat übrigens viel weniger mit der Suprime-Krise bzw. der Banken-Krise zu tun als allgemein angenommen. Das hat sich schon vor vier Monten abgezeichnet (sieht man auch an den Autoverkäufen). Der Zyklus fällt "zufällig" damit zusammen, verstärkt diesen aber enorm.

  9. #788
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von antibes",p="654692
    Aber das Gegenteil wird doch gerade praktiziert.
    War bisher nur bei den staatseigenen Banken der Fall, per Eigenkapitalspritze oder Kapitalerhöhung, nicht durch Bürgschaft für faule Kredite.

  10. #789
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Loso",p="654724
    Zitat Zitat von Paddy",p="654674
    Waren sie bisher kreditwürdig, warum dann jetzt nicht mehr?
    Ist doch logisch: Bisher lief es blendend, plötzlich bricht der Umsatz ein. Ergo fällt die Kreditwürdigkeit.
    Schon klar. Aber dann brauchte es auch kein Rettungspaket für Banken. Es sollte ja nicht darum gehen Banken zu erhalten, sondern vor allem deren Liquidität sichern, damit Kunden weiterhin Kredite erhalten. Und in einer Rezession sind selbstverständlich die Geschäftskunden der Banken auch von Mindereinnahmen betroffen.

    Die Rezession hat übrigens viel weniger mit der Suprime-Krise bzw. der Banken-Krise zu tun als allgemein angenommen. Das hat sich schon vor vier Monten abgezeichnet (sieht man auch an den Autoverkäufen). Der Zyklus fällt "zufällig" damit zusammen, verstärkt diesen aber enorm.
    Genau das gleiche hatte ich vor einigen Wochen auch schon geschrieben. Das ist vollkommen richtig.

    Speziell die Autoindustrie, aber auch andere Industrien haben in den letzten 10 Jahren unglaubliche Gewinne, bei gleichzeitiger Kostenreduzierung, gemacht. Statt diese aber wieder in den eigenen Betrieb bzw. in innovative Produkte zu investieren, haben sie damit an den Börsen spekuliert und nun verloren. Jetzt fehlt das Geld um den Abwärtszyklus auffangen zu können. Und die wirklich Dummen sind wieder mal die Beschäftigten.

    Shareholder Value müsste generell verboten werden.

  11. #790
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Opel braucht offenbar Milliarden-Bürgschaft - Droht Konkurs?

    Hat mit meinem Verständnis von Kapitalismus nix mehr zu tun.

    Es ist in der Tat an der Zeit, sich mal Gedanken um eine andere Gesellschaftskonstruktion zu machen. Modelle gibt´s genug, wobei natürlich die Apologeten dieses ach so herrlichen Systems sich lediglich in infantil eindimensionaler Weise darauf berufen, dass der reale Sozialismus auch nicht funktioniert hätte.

    Nun, auch der war mit Sicherheit nicht im Engels/Marxschen Sinne...

    Nein, ich habe kein Patentrezept, doch ich fühle mich seit Langem von den Politikern verarscht, dass angeblich keiner begreift, dass es kein Wachstum auf Ewigkeit geben kann.

    Es ist unwiderlegbare Tatsache - haben aber Generationen vor uns bereits erkannt -, dass das Volk, also die Menschen, dafür herhalten muss, was die Herrschenden (Kapital) verbocken.

Ähnliche Themen

  1. BKK weltweit auf Platz 3
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:49
  2. weltweit sms kostenlos versenden
    Von schauschun im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 13:47
  3. Chile Beben hat Erdachse verschoben!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 06:46
  4. BIER -Weltweit-
    Von ChangNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.10.09, 15:43
  5. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05