Seite 68 von 121 ErsteErste ... 1858666768697078118 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 1202

Die Börsen beben weltweit

Erstellt von antibes, 10.08.2007, 16:49 Uhr · 1.201 Antworten · 48.885 Aufrufe

  1. #671
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Lamai",p="648106
    Zitat Zitat von Paddy",p="648105
    Der Kapitalismus beerdigt sich gerade selbst.
    Wenn du dich da man nicht gewaltig täuscht...
    Würde ich ja sehr gern. Aber das derzeit deutlich verantwortungslose Handeln der Deutschen Börse macht weiterhin viel Vertrauen kaputt. Gebraucht würde dringend das Gegenteil.

    Die angesagte Massnahme kommt zu spät und zu zögerlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #672
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Die Börsen beben weltweit

    es gibt aktuell keine wirkliche alternative zum kapitalismus, auch wenn sicher ist, dass sich die menschheit damit irgendwann selbst beerdigen wird. waere aber mit der alternative sozialismus/kommunismus nicht viel anders, also ist der kapitalismus das kleinere uebel...

  4. #673
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von zappalot",p="648111
    es gibt aktuell keine wirkliche alternative zum kapitalismus, auch wenn sicher ist, dass sich die menschheit damit irgendwann selbst beerdigen wird. waere aber mit der alternative sozialismus/kommunismus nicht viel anders, also ist der kapitalismus das kleinere uebel...
    Ich sehe genauso wenig Alternative. Dennoch werden sich immer mehr die Frage stellen, ob Deine letzte Schlussfolgerung richtig ist.

    Zumindest ältere Ex-DDRler werden sich erinnern, daß die damalige "Aufklärung" über den Kapitalismus doch nicht ohne Wahrheitsgehalt war.

    Politisch wird's sicher noch chaotisch werden.

  5. #674
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Paddy",p="648114
    Zumindest ältere Ex-DDRler werden sich erinnern, daß die damalige "Aufklärung" über den Kapitalismus doch nicht ohne Wahrheitsgehalt war.

    Politisch wird's sicher noch chaotisch werden.
    naja, also bitte. der sozialismus des ehemaligen ostblock hatte gegenueber verbrechen gegen die natur noch viel weniger skrupel als der westen.

    zudem wuerde ich kaputtgehen, ich hab ja schon hier im "westen" probleme mit der buerokratie/ueberregulierung des allgemeinen lebens. ich zum beispiel tauge nix als angestellter, ich muss selbstaendig meinen weg gehen, mein geld so anlegen und verwalten koennen wie ich es will, es gibt noch keine echte alternative, weil der mensch (auch ich) zu egoistisch ist...

  6. #675
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von zappalot",p="648118
    Zitat Zitat von Paddy",p="648114
    Zumindest ältere Ex-DDRler werden sich erinnern, daß die damalige "Aufklärung" über den Kapitalismus doch nicht ohne Wahrheitsgehalt war.

    Politisch wird's sicher noch chaotisch werden.
    naja, also bitte. der sozialismus des ehemaligen ostblock hatte gegenueber verbrechen gegen die natur noch viel weniger skrupel als der westen.
    Wohl wahr. Ich plädiere auch nicht dafür, betrachte das alles nur ganz nüchtern und glaube nicht an die Intelligenz der schwarz/weiss strukturierten Massen.


    ..es gibt noch keine echte alternative, weil der mensch (auch ich) zu egoistisch ist...

    Genau da liegt der Kern aller Probleme.

  7. #676
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Man müßte nur die bestehende Gesetze berücksichtigen, dann könnte man den Kapitalismus getrost beibehalten.

    Wenn man allerdings die Wirkung des Kapitalismus in der "Dritten Welt" betrachtet, ist das Nachdenken über dieses System schon berechtigt.

  8. #677
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von antibes",p="648126
    Man müßte nur die bestehende Gesetze berücksichtigen, dann könnte man den Kapitalismus getrost beibehalten.

    Wenn man allerdings die Wirkung des Kapitalismus in der "Dritten Welt" betrachtet, ist das Nachdenken über dieses System schon berechtigt.
    Leider sind es bestehende Gesetze die alles erst ermöglicht haben.

    Nachdenken und ändern wäre das Gebot der Stunde.

    In einer Woche sind US-Wahlen. Eine echte Schicksalswahl für die Welt und aussschlaggebend für die weitere Entwicklung. Deshalb:

    We won't remain silent in the face of these negative and misleading global messages. That's why Avaaz members from across the world have made a positive advertisement calling for change, which we aim to have viewed by millions of Americans before they go to the polls in just one week.

    American talk shows are looking for what is hot online, and together we can reach the global numbers required to attract the national attention to counter their dirty tricks head on. Click below to watch the ad and sign its message:

    http://www.avaaz.org/en/for_all_of_us

    US Avaaz members have asked for this help. The ad doesn't tell people who to vote for, but its overriding message of tolerance, diplomacy, human rights and equality is unmistakable. If the ad hits the media airwaves, it will reach the nation's undecided voters just as they are starting to tune in -- and are determining which issues will underpin their vote.

    A week is an eternity in politics. We've witnessed before what happens when there's the ugly combination of race, politics and the threat of terrorism: at the last moment, citizens shift their vote in droves as they're made to be fearful about their own security.

    Watch this latest ad and then put your name to endorse its compelling and respectful message:

    http://www.avaaz.org/en/for_all_of_us

    In recent weeks, we surveyed Avaaz members about the messages important to convey to US voters -- this is an opportunity to have those voices broadcast directly to key constituencies in the US.

    So much depends on this election -- our climate, the war in Iraq, the Iran crisis, our global commitment to human rights. Help counter the voices of extremism, with this positive and powerful message of hope.

    With hope,

    Brett, Ricken, Graziela, Iain, Paula, Alice, Paul, Pascal, Milena, Veronique -- the entire Avaaz team

    PS: To learn more about previous Avaaz campaigns follow this link:
    https://secure.avaaz.org/en/report_back_2/

    ----------------------------------



    ABOUT AVAAZ
    Avaaz.org is an independent, not-for-profit global campaigning organization that works to ensure that the views and values of the world's people inform global decision-making. (Avaaz means "voice" in many languages.) Avaaz receives no money from governments or corporations, and is staffed by a global team based in Ottawa, London, Rio de Janeiro, New York, Paris, Sydney and Geneva.

  9. #678
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Was viel schlimmer als dieses Börsendebakel:

    Die Menschheit lebt auf zu großem Fuß

    Im "Living Planet Report" schlägt der WWF Alarm: Wenn die Menschheit den Planeten weiterhin so ausbeutet wie bisher, wird sie bis zum Jahr 2035 die Ressourcen von zwei Erden brauchen. Der Fußabdruck der Menschheit ist einfach zu groß für den Planeten.


    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...587082,00.html

    Das größte Problem auf diesem Planeten ist die Bevölkerung5explosion und so gesehen tut jeder Staat gut daran, sich die verbleibenden Ölresourchen zu sichern, in ca. 50 Jahren, eventuell noch wesentlich früher ist das Öl alle alle....so gesehen hat Bush die Interessen der USA absolut vorbildlich vertreten und durch langfristige Militärbasen im Irak seinen Machtbereich in der wichtigsten Region der Welt optimal gesichert und erheblich vergrößert.

    Besser als Bush hätte man es nicht machen können und da wundert der Neid der Europäer, deren Medien kübelweise Dreck über Bush ausschütten, nicht. Wobei die Interessen der USA und Europa deckungsgleich sind, das wissen die Staatschefs Europas nur zu genau, so gesehen hat Bush auch die Interessen der europäischen Industrie optimal vertreten. Öffentlich zugeben kann man das selbstverständlich nicht, es ist aber eine Tatsache.

    In 50 Jahren oder sogar noch früher werden jetzt noch mächtige Länder wie Iran, Saudi Arabien usw. in der [highlight=yellow:055b71bcbd]absoluten Bedeutungslosigkeit[/highlight:055b71bcbd] verschwinden.....

  10. #679
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Der Kapitalismus beerdigt sich gerade selbst.
    Absolut nicht, der lebt gerade richtig auf!
    Und ENDLICH bekomen ein paar Hedegefonds mal richtig in die Fres.e !! ;-D Wer yockt muss auch verlieren koennen

  11. #680
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Lamai",p="648169
    Was viel schlimmer als dieses Börsendebakel:

    Die Menschheit lebt auf zu großem Fuß

    Im "Living Planet Report" schlägt der WWF Alarm: Wenn die Menschheit den Planeten weiterhin so ausbeutet wie bisher, wird sie bis zum Jahr 2035 die Ressourcen von zwei Erden brauchen. Der Fußabdruck der Menschheit ist einfach zu groß für den Planeten.


    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...587082,00.html

    Das größte Problem auf diesem Planeten ist die Bevölkerung5explosion und so gesehen tut jeder Staat gut daran, sich die verbleibenden Ölresourchen zu sichern, in ca. 50 Jahren, eventuell noch wesentlich früher ist das Öl alle alle....so gesehen hat Bush die Interessen der USA absolut vorbildlich vertreten und durch langfristige Militärbasen im Irak seinen Machtbereich in der wichtigsten Region der Welt optimal gesichert und erheblich vergrößert.

    Besser als Bush hätte man es nicht machen können und da wundert der Neid der Europäer, deren Medien kübelweise Dreck über Bush ausschütten, nicht. Wobei die Interessen der USA und Europa deckungsgleich sind, das wissen die Staatschefs Europas nur zu genau, so gesehen hat Bush auch die Interessen der europäischen Industrie optimal vertreten. Öffentlich zugeben kann man das selbstverständlich nicht, es ist aber eine Tatsache.

    In 50 Jahren oder sogar noch früher werden jetzt noch mächtige Länder wie Iran, Saudi Arabien usw. in der [highlight=yellow:2f78823104]absoluten Bedeutungslosigkeit[/highlight:2f78823104] verschwinden.....
    Ist das eigentlich wirklich Deine Meinung, was Du hier veröffentlichst? Ich frage mich, wer da an der Gehirnwäsche so alles beteiligt war.

Ähnliche Themen

  1. BKK weltweit auf Platz 3
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:49
  2. weltweit sms kostenlos versenden
    Von schauschun im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 13:47
  3. Chile Beben hat Erdachse verschoben!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 06:46
  4. BIER -Weltweit-
    Von ChangNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.10.09, 15:43
  5. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05