Seite 61 von 121 ErsteErste ... 1151596061626371111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 1202

Die Börsen beben weltweit

Erstellt von antibes, 10.08.2007, 16:49 Uhr · 1.201 Antworten · 48.785 Aufrufe

  1. #601
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Die über 12000 zugriffe auf diesen Thread, lassen erkennen dass sehr viele Menschen (User) mit der aktuellen Wirtschaftslage verunsichert sind.
    Dafür besteht auch aus meiner Sicht jeder Grund.

    @Lamai, was du hier machst ist, die ganze Situation abwerten bzw ins lächerliche ziehen und dann noch die Arbeit derer, denen auch die ganze Sache nicht Wurst ist und versuchen, soweit es geht darüber Informationen zusammenzutragen, in Frage zu stellen.
    Mir persönlich, ist es sch**ssegal ob du in ein paar Monaten noch eine Rente, Hartz IV oder was zum beissen hast.
    Wenn du dich in deiner kleinen Welt wohlfühlst ist das OK, aber akzeptiere auch, dass es Leute gibt, die etwas weiter denken.

    OK

  2.  
    Anzeige
  3. #602
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von siajai",p="646732
    ...aber akzeptiere auch, dass es Leute gibt, die etwas weiter denken.
    :bravo:

    ...und auch an die vielen, hunderttausenden Unbekannten, die in der Folge dieser globalen Krise werden sterben müssen.

    Die meisten von denen wissen nicht mal von einer Krise.

  4. #603
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Die Börsen beben weltweit

    In Deutschland sind anscheinend nur staatliche Banken betroffen:

    Auch WestLB und HSH Nordbank brauchen Hilfe

    Unterdessen haben zwei weitere Landesbanken angekündigt, das staatliche Rettungspaket für die Finanzbranche in Anspruch nehmen zu wollen. WestLB-Chef Heinz Hilgert sagte dem SPIEGEL, er wolle dem Aufsichtsrat Anfang November vorschlagen, alle Bestandteile des Rettungspakets zu nutzen. Auch der Chef der HSH Nordbank, Hans Berger, will nach Informationen des SPIEGEL bei den Hilfen zugreifen. Der Vorstand habe grundsätzlich beschlossen, das Rettungspaket zu nutzen, bestätigte ein Sprecher des Instituts auf Anfrage. Hier konzentrieren sich die Überlegungen demnach auf die Staatsgarantien, mit denen Bankschuldverschreibungen für die langfristige Refinanzierung ausgegeben werden können.

    "[highlight=yellow:30afd4451b]Wir müssen die Bank für die kommenden Stürme rüsten", sagte WestLB-Chef Hilgert.[/highlight:30afd4451b]


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,586547,00.html

    SachsenLB, WestLB, BayernLB, HSH, KfW....denen noch mehr Geld hinterherschmeissen ? Am besten lässt man sie pleite gehen und fertisch iss, Beamten als Banker, wie soll das funktionieren ? Die Beamten fallen so oder so weich, die sind ja eh unkündbar....

    Wobei die WestLB schon mehrmals richtig Mist gebaut hatte, erinnere mich noch an diesen Pollain...

  5. #604
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Samstag, 25. Oktober 2008
    Geheime Pläne der Bahn
    Dicke Boni bei Börsengang

    Die Bahn-Vorstände sollen Millionen-Bonuszahlungen bei einer erfolgreichen Teilprivatisierung der Deutschen Bahn bekommen. Nach einem "Spiegel"-Bericht hat der Personalausschuss des Bahn-Aufsichtsrats die Sonderzahlungen bereits im Juni verabschiedet, darüber jedoch strengstes Stillschweigen vereinbart. Selbst Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee habe das Prämienprogramm bis vor wenigen Tagen nicht gekannt. Tiefensee sei besonders darüber empört, dass die Bahn für ihre Manager den Geldhahn auch dann aufdrehen wolle, wenn der Börsengang nur drei Mrd. Euro einbringe. Im Mai war Tiefensee noch von bis zu acht Mrd. Euro ausgegangen.

    Laut dem Bericht hatte Tiefensees Staatssekretär Matthias von Randow das Bonuspaket für die Regierung mit abgesegnet, seinem Chef davon aber offenbar nichts erzählt. Die Regierung hatte den Börsengang mit Blick auf die Finanzkrise vor gut zwei Wochen verschoben, weil ein Verkaufserlös von 4,5 Mrd. Euro nicht gesichert schien. "Es kann doch nicht sein, dass wir bei Bankmanagern hart durchgreifen, aber die Chefs unserer eigenen Unternehmen dafür belohnen, wenn sie Bundesvermögen verschleudern", kritisierte auch der FDP-Vorsitzende des Bundestags-Haushaltsausschusses, Otto Fricke.

    http://www.n-tv.de/1043326.html

    Erschreckend, wo die Mafiosis überall sitzen und sich bereichern.

  6. #605
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Samstag, 25. Oktober 2008
    Krise bei Opel-Mutter GM
    Weitere Produktionsstopps

    Wegen der Krise beim Opel- Mutterkonzern General Motors drohen in diesem und im nächsten Jahr weitere zeitweilige Produktionsstopps. Davon werden fast alle Werke in Europa betroffen sein, wie die Fachzeitschrift "Automotive News Europe" berichtete.

    Chris Preuss, Kommunikationschef bei GM Europe, sagte der Zeitschrift: "Wir werden unsere Kapazitäten weiterhin in Abhängigkeit von der zurückgehenden Nachfrage der Märkte managen. Das bedeutet so viele weitere Produktionspausen wie nötig." Nach seinen Angaben gibt es einen signifikanten Nachfragerückgang in fast allen Teilen Europas. "Bis zum Ende des Jahres müssen wir unsere Produktion absenken, um die Lagerbestände an die Marktnachfrage anzupassen", sagte Preuss.

    Opel-Werke sind derzeit wegen sinkender Nachfrage von Produktionsstopps betroffen. In Deutschland wurde am 20. Oktober die Produktion im Werk Bochum bereits zum zweiten Mal seit Ende September für zwei Wochen gestoppt. In Eisenach soll die Arbeit bis Monatsende ausgesetzt werden. Auch die europäischen Werke in Antwerpen (Belgien) und Ellesmere Port (Großbritannien) wurden für zwei Wochen geschlossen. Angesichts der prekären Finanzlage des US-Autobauers GM reißen die Spekulationen über eine Pleite des Konzerns nicht ab. Die Opel-Mutter dementierte die Gerüchte am Freitag jedoch ausdrücklich.

    http://www.n-tv.de/1043303.html

    Samstag, 25. Oktober 2008
    Flaggschiff in Schieflage
    Zwangspause verordnet

    Der Stuttgarter Autohersteller [highlight=yellow:77d9815e91]Daimler[/highlight:77d9815e91] reagiert mit fünf Wochen Zwangspause auf den drastischen Einbruch der Nachfrage. Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf einen Konzernsprecher. Die Weihnachtspause beginne demnach am 11. Dezember. Am 12. Dezember folge noch eine Inventur. Danach würden fünf Wochen lang keine Autos montiert. Erst am 12. Januar sollen die Daimler-Beschäftigten die Arbeit wieder aufnehmen. Wie auch [highlight=yellow:77d9815e91]BMW[/highlight:77d9815e91] und [highlight=yellow:77d9815e91]VW[/highlight:77d9815e91] kürzt Daimler nach Informationen der Zeitung zudem massiv den Einsatz von Leiharbeitern.

    Der schwächelnde Absatzmarkt hat unter anderen bereits den Rüsselsheimer Autobauer [highlight=yellow:77d9815e91]Opel[/highlight:77d9815e91] zur Drosselung seiner Produktion gezwungen. Wegen der schwindenden Nachfrage will auch BMW weniger Fahrzeuge bauen. Ebenso drosseln die VW-Töchter [highlight=yellow:77d9815e91]Seat[/highlight:77d9815e91] und [highlight=yellow:77d9815e91]Skoda[/highlight:77d9815e91] ihre Produktion. Die Automärkte in Europa und den USA kriseln seit Monaten. Nach Einschätzung von Automanagern steht der Branche [highlight=yellow:77d9815e91]eine zwei bis drei Jahre dauernde Talsohle[/highlight:77d9815e91] bevor. Selbst in Schwellenländern, die den Rückgang bislang ausgleichen konnten, halten sich die Kunden zurück. Daimler hat aufgrund der Flaute auf den Fahrzeugmärkten bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Gewinnprognose gesenkt.

    http://www.n-tv.de/1043425.html

    Und im Maschinenbau sieht es kaum anders aus. Wie kann man da erwarten, daß es an der Börse bald wieder nach oben geht?

  7. #606
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Lamai",p="646767
    In Deutschland sind anscheinend nur staatliche Banken betroffen:.......
    nach der ansage, bei staatlicher unterstützung kürzung der manger gehälter,
    wahrlich net verwunderlich


  8. #607
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von tira",p="646845
    Zitat Zitat von Lamai",p="646767
    In Deutschland sind anscheinend nur staatliche Banken betroffen:.......
    nach der ansage, bei staatlicher unterstützung kürzung der manger gehälter,
    wahrlich net verwunderlich

    Richtig. Die privaten kündigen vermehrt die bisherigen Kreditlinien der Unternehmen und vergrössern damit den wirtschaftlichen Verfall.

    Am Ende kaufen sie dann für Peanuts den verbliebenen Rest der Börse und dann geht es wieder nach oben.

    So sehen Sieger aus.

    "So gebe es Einzelfälle, "bei denen Kreditlinien von Mittelständlern bei kleinsten Zahlungsunregelmäßigkeiten gekündigt werden", sagte Glos der "Wirtschaftswoche". Generell sei zu befürchten, dass Kredite für den Mittelstand zurückgefahren würden."

    http://www.n-tv.de/1043221.html

  9. #608
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.961

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Da etwa 11% aller Erwachsenen in Deutschland überschuldet sind (Abzahlung nicht mehr möglich>Schulden steigen daher), dürfte das auch den ein oder anderen Privatmenschen (statistisch über 250 Nittis) treffen.

  10. #609
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Die ganze Miesere mal außen vor: Ballack will Streit in der Fußball-Nationalelf beilegen
    "Ich werde mich entschuldigen"

    http://www.tagesschau.de/sport/ballack118.html

    Es geht aufwärts!! :-)

    Jochen

  11. #610
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Steinbrück bettelt schon regelrecht drum, dass die Banken das "Rettungspaket" nehmen, keiner wills haben:

    Steinbrück ruft deutsche Banken zur Annahme staatlicher Hilfen auf

    Das Rettungspaket ist da - aber kaum eine Bank will es in Anspruch nehmen. Bundesfinanzminister Steinbrück appelliert deshalb an die Spitzenbanker, die Hilfe zu nutzen. Ein generelles Konjunkturprogramm lehnte der SPD-Politiker in der "Bild am Sonntag" abermals ab.


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,586574,00.html

    Sind ja eh nur die staatlichen "Beamtenbanken" sollen se die doch pleitegehen lassen, ist anscheinend nur ne Beamten-ABM, vermissen wird sie keiner.

    Gerade in die WestLB wurden auch früher schon immer wieder Milliarden reingepumpt, scheint ein absolut hoffnungsloser Fall zu sein.....

Ähnliche Themen

  1. BKK weltweit auf Platz 3
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:49
  2. weltweit sms kostenlos versenden
    Von schauschun im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 13:47
  3. Chile Beben hat Erdachse verschoben!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 06:46
  4. BIER -Weltweit-
    Von ChangNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.10.09, 15:43
  5. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05