Seite 3 von 121 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1202

Die Börsen beben weltweit

Erstellt von antibes, 10.08.2007, 16:49 Uhr · 1.201 Antworten · 48.788 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="512885
    Dieser "Beschluss" der Federal Reserve war im Grunde bereits das erste ernstzunehmende Alarmzeichen
    Es gab mittlerweile noch wesentlich mehr Alarmzeichen, jetzt mal ohne auf die USA und den Buck einzugehen.

    Als Beispiel für die Überhitzung und das Ankündigen einer größeren Korrektur, was für Chartfreaks:

    a) Steigender Keil, extrem negative Chartformation. In der Elliottwellentheorie ist der steigende Keil (rising wedge) immer das Ende einer fünften Welle und somit ist eine dreiteilige Korrektur (30%, 50%, 61% nach Fibonacci) mit hoher Volatilität über Monate hinweg angesagt.

    b) Divergenzanalyse: während die DAX-Kurse weiter stiegen, zeigten Momentum und MACD (Divergenz Indikator der gleitenden Durchschnitte, übrigens auch der RSI, rel.Stärke-Index) bereits sehr frühzeitig eine Korrektur, bzw. Trendumkehr an. Das Momentum ist übrigens nichts anderes als die Schwungkraft bzw. Beschleunigung (positiv wie negativ).

    Die Transaktionregel zum Momentum lautet:
    Die Momentumkurve kündigt einen Trendwechsel an, wenn diese abwärts verläuft während die Kurse noch steigen.



    Damit lassen sich im Augenblick schöne Gewinne realisieren ;-D

    resci

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Die Börsen beben weltweit

    alles völlig normal


  4. #23
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von antibes",p="512992
    der überzogene lebensstandard sowie die kriegsausgaben müssen finanziert werden. das riecht nach arrangement.
    Soweit natürlich kein Geheimnis. Was ich mich schon länger gefragt habe: "was machen die Amis bloss, wenn ihre Kriege sich nicht mehr rentieren?!"

    Der aktuelle "Recourcenkrieg", oder viel eher die aufwändige Sicherung der Stellung im Irak hat also bereits in relativ kurzer Zeit den Bankrott soweit getrieben dass er nicht mehr haltbar (bzw. nicht mehr zu vertuschen) ist? Ich glaube der grösste Fehler war die Sicherheit und die Versorgung über 'outsourcing' zu sichern, siehe Hauptkontraktoren Halliburton, KBR, und CACI. Einmal abgesehen vom Catering der Unterhaltung und der imensen Infrastrukturen für eine ganze Armee, kostet ein einziger "Haliburton Söldner" den Staat umgerechnet 250.000 USD im Jahr!

    Hierbei handelt es sich zwar unter'm Strich um astronomische Summen, ein Arrangement das wiederum dieses Fiasko und den damit verbundenen schleichenden Ruin ausnutzt, - ist allerdings hier noch nicht inbegriffen. Wenn man einmal davon absieht, wer alles hinter den genannten Kontraktoren im Irak steckt

    @antibes, hast du eine Ahnung wohin das andere Ende des rote Faden hinführt? Denn das Problem bei allen 'Konspirationstheorien' ist ja bekanntlich dass man den roten Faden zwar erahnen, aber nie vollständig erkennen und nachvollziehen kann.

  5. #24
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="513067
    Soweit natürlich kein Geheimnis. Was ich mich schon länger gefragt habe: "was machen die Amis bloss, wenn ihre Kriege sich nicht mehr rentieren?!"

    Der aktuelle "Recourcenkrieg", oder viel eher die aufwändige Sicherung der Stellung im Irak hat also bereits in relativ kurzer Zeit den Bankrott soweit getrieben dass er nicht mehr haltbar (bzw. nicht mehr zu vertuschen) ist? Ich glaube der grösste Fehler war die Sicherheit und die Versorgung über ´outsourcing´ zu sichern, siehe Hauptkontraktoren Halliburton, KBR, und CACI. Einmal abgesehen vom Catering der Unterhaltung und der imensen Infrastrukturen für eine ganze Armee, kostet ein einziger "Haliburton Söldner" den Staat umgerechnet 250.000 USD im Jahr!
    Der gesamte Postverkehr der US-Armee im Irak wird von der Deutschen Post (DHL) erledigt u. deine Verschwörungtheorien sind albern, wie alle Verschwörungstheorien.

    Den Krieg, der ja schon lange keiner mehr ist im Irak; also die Kosten der US-Armee im Irak, zahlen die USA sicher aus der Portokasse.

    Es geht im übrigen im Irak voran, denn es sind hauptsächlich nur noch Bombenattentate in Bagdad, der restliche Irak widmet sich dem Aufbau u. es ist ruhig.

    Ohnehin ist es völlig albern, zu erwarten, dass der Irak nach jahrzehntelanger Diktatur innerhalb von nur 4 Jahren eine Demokratie u. eine soziale Marktwirtschaft aufzubauen in der Lage wäre.

    Allgemein kann man den Irak-Krieg aus Sicht der USA als großen Erfolg verbuchen.

    Denn die langfristige Strategie der US-Administration sah schon lange vor dem Irak-Krieg das viel größere Problem, welches mit dem radikalen, den Terrorismus unterstützenden Iran entsteht, das zudem auch noch versucht, sich in den Besitz von Atomwaffen zu bringen.

    Man droht ja ganz offen dem Staat Israel die völlige Vernichtung u. den endgültigen ......... an u. im iranischen Fernsehen laufen Werbespots zur Anwerbung von "Märtyrern".

    Insgesamt gesehen geht es der US-Regierung, gleich unter welchem Präsidenten, um Strategien für die nächsten Jahrzehnte.

    Dem Pattex-Kanzler ging es nur um die Bundestagswahl, die zu gewinnen wer, koste es, was es wolle. Hätten seine "Consultants" ihm geraten, für den Irak-Krieg zu sein, um sicher die Bundestagswahl zu gewinnen, er wäre zweifellos der schärfste Befürworter des Irak-Krieges gewesen....

  6. #25
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Lamai",p="513077
    Der gesamte Postverkehr der US-Armee im Irak wird von der Deutschen Post (DHL) erledigt u. deine Verschwörungtheorien sind albern, wie alle Verschwörungstheorien.
    Was hat das mit der Deutschen Post zu tun?

    Zitat Zitat von Lamai",p="513077
    Den Krieg, der ja schon lange keiner mehr ist im Irak; also die Kosten der US-Armee im Irak, zahlen die USA sicher aus der Portokasse.
    Das glaubst du selbst nicht oder? Als objektiver Mensch kannst du dir ja selbst die laufenden Kosten pro Tag über Google besorgen, die die Versorgung UND VOR ALLEM die Sicherheit der US Truppen, der Marionettenregierung, der Reichen, Ausländer und "Diplomaten" täglich verschlingt. Ich wette das haut dich doch glatt und unverhofft vom Hocker!

    Zitat Zitat von Lamai",p="513077
    Insgesamt gesehen geht es der US-Regierung, gleich unter welchem Präsidenten, um Strategien für die nächsten Jahrzehnte.
    Ja, aber das bestätigt doch dass es nur um die Sicherung der Resourcen geht - früher ging es eher bzw. hauptsächlich um wirtschaftliche Interessen, um das Etablieren und die Sicherheit für die US-Ökonomie, unter Anderem auch um milliardenschwere Waffenverträge. Wenn man das unter "Sicherheit" einordnet, dann bin ich sofort einverstanden. Das Problem ist aber mittlerweile wie schon angedeutet, dass das Grossunternehmen Krieg nicht nur schwer kalkulierbar sondern unrentabel geworden ist. Im Grunde handelt es sich eher um eine zu grosse Durststrecke die es zu überbrücken gilt. Und ich halte "die andere Seite" für schlau genug das zu wissen. Denn was ist, wenn die Rechnung irgendwann überhaupt nicht mehr aufgeht?!

  7. #26
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    ein guter irakischer freund berichtet von den öllieferungen, den er rohöldiebstahl nennt. der irak muss für die laufenden kosten der besatzung aufkommen. dies wird mit rohöl zum dumpingpreis verrechnet. für einen gefallenen amerikaner werden zusätzlich ca. 100.000.-dollar verrechnet, für einen gefallenen allierten nur die hälfte.

  8. #27
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von antibes",p="513093
    ...für einen gefallenen amerikaner werden zusätzlich ca. 100.000.-dollar verrechnet, für einen gefallenen allierten nur die hälfte.
    Ob man mit diesem Blutzoll die (bereits erwähnten) astronomischen laufenden Kosten nennenswert ausgleichen kann, wage ich (natürlich jetzt nicht eiskalt dieser Fakten gegenüber) dennoch zu bezweifeln.

  9. #28
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    ich kann`s mir auch nicht vorstellen. die unterschiedliche "besoldung" der allierten, auch in anderen bereichen, soll angeblich einer der hauptgründe gewesen sein, dass herr schröder sich gegen diesen krieg entschied.

  10. #29
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Was die Toten kosten...

    Die Schätzungen der Gesamtkosten belaufen sich auf 500.000 Millionen Dollar; [ New York Times ]. Der Wirtschfats-Nobel-Preis-Träger, Joseph Stiglitz und die Expertin für Kostenvoranschläge der Harvard Universität, Linda Bilmes, rechnen die Kosten, aufgrund seitens der us-Regierung unberücksichtigt belassener Faktoren, moderaterweise um einiges höher: Eine Billion und 200.000 Dollar. Die tatsächlichen Kosten sind mit der Spitze des Eisbergs vergleichbar, auf welchen die Titanic einst prallte... [ Los Angeles Times ] . Wenn hierzu noch die "indirekten Kosten",. wie steigende Ölpreise, ein wachsendes Defizit in den USA und der Produktionsausfall durch die Veteranen hinzugerechnet werden, übersteigen die Kriegskosten 2 Billionen.

    Ein Artikel vom 15.02.2006 muss man dazu sagen, der noch nichts über die seitdem weiter laufenden Kosten der letzten anderthalb Jahre aussagt - Quelle

  11. #30
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    demnach wäre ein weiterer feldzug richtung iran wirtschaftlich sinnvoll. militärische infrastruktur im nachbarstaat sowie rohöl in schier unbegrenzten ausmass im iran vorhanden. könnte auch ein unternehmen eines konservativen nachfolgers george bush werden.

Ähnliche Themen

  1. BKK weltweit auf Platz 3
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:49
  2. weltweit sms kostenlos versenden
    Von schauschun im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 13:47
  3. Chile Beben hat Erdachse verschoben!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 06:46
  4. BIER -Weltweit-
    Von ChangNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.10.09, 15:43
  5. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05