Seite 26 von 121 ErsteErste ... 1624252627283676 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 1202

Die Börsen beben weltweit

Erstellt von antibes, 10.08.2007, 16:49 Uhr · 1.201 Antworten · 48.903 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.994

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von Kali",p="640827
    Is´ doch immer noch Luft nach unten, beim Dax, z.B.
    Allerdings, nach dem 11.September waren wir bei der Hälfte glaube ich. Da ist die Welt auch nicht untergegangen. Aber die ganze Sch... wird schon viele Arbeitsplätze und Geld kosten. Das wird jeder zu spüren bekommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Einige deutsche Standardwerte waren wohl gestern bzw. heute morgen günstig zu bekommen (Dailmer ~ 25, CoBank ~ 10?) und haben dann auch wieder angezogen.

    Wie phi mee schon schreib, wird´s wohl bald Zeit zum Einkaufen...

  4. #253
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    9.Oktober 2008 22:20
    Dow unter 9000 Punkten
    Panik an der Wall Street

    An den US-Börsen ist es am Donnerstag zu einem massiven Ausverkauf gekommen, der den US-Leitindex Dow Jones erstmals seit fünf Jahren wieder unter die Marke von 9000 Punkten fallen ließ. Die Ängste vor einer tiefen Rezession und die Unsicherheit über die Zukunft an den Börsen löste im späten Handel einen schwindelerregenden Kursrutsch aus.

    Der Dow-Jones-Index fiel um 679 Zähler oder 7,3 Prozent auf 8579 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index sank um 75 Zähler oder 7,6 Prozent auf 910 Punkte. Die Hightech-orientierte Nasdaq gab um 95 Zähler oder 5,5 Prozent auf 1645 Punkte nach.

    Auf den Tag genau vor einem Jahr hatte der Dow-Jones-Index, in dem die größten 30 US-Werte zusammengefasst werden, seinen bisherigen Rekursschlussstand von 14164,53 Punkten erreicht. Seither verlor er fast 40 Prozent. Am ersten Tag nach dem Verbot des Handels mit Short-Positionen von Finanzinstituten zeigte weiterhin keine Maßnahme der Regierung Wirkung und die weltweiten Kreditmärkte blieben eingefroren.

    Die US-Regierung hat unterdessen beschlossen, im Rahmen des Rettungspakets nicht nur faule Kredite, sondern auch Bankanteile zu kaufen, um den Unternehmen so Finanzspritzen zukommen zu lassen. Die ersten Käufe sollen zum Monatsende erfolgen. Doch wie auch bei der Zinssenkung wurde die anfängliche Rallye an den Märkten sofort wieder verkauft.

    Die mit Abstand größten Verluste im Dow verbuchten die Papiere von General Motors mit einem Minus von 31 Prozent auf 4,76 US-Dollar. Die Papiere fielen damit auf den tiefsten Stand seit 1950. Die Papiere von Ford fielen um 22 Prozent. Beide Unternehmen hatten gewarnt, dass die Kreditkrise sich negativ auf ihre Verkaufszahlen auswirken werde und die Kreditratings wurden bei Standard & Poor unter Beobachtung zu einer Abstufung gestellt. Bei GM sorgten zusätzlich enttäuschende Absatzzahlen in Europa für schlechte Stimmung.

    Im Zentrum der Panikverkäufe standen darüber hinaus erneut Finanzwerte. Nach Einschätzung vieler Anleger droht die konzertierte Leitzinssenkung großer Notenbanken zu verpuffen, ohne dass ein besserer Kapitalfluss erreicht wird. "Es herrscht eine Vertrauenskrise. Ich spüre, dass wir die negativen Schlagzeilen noch für einige Zeit haben werden, darunter auch noch mehr Bankenzusammenbrüche", sagte Bruce Zaro von Delta Global Advisors. Für Verunsicherung sorgten auch Äußerungen von Finanzminister Henry Paulson zu einer möglichen Teilverstaatlichung privater Banken als Mittel gegen die ausufernde Finanzkrise.

    Papiere der Citigroup büßten mehr als zehn Prozent ein. Morgan-Stanley-Papiere verloren sogar fast 26 Prozent, weil Anleger am milliardenschweren Einstieg der japanischen Bank Mitsubishi UFJ Financial Group zweifelten. Die Aktien von Bank of America verbilligten sich um 11,2 Prozent.

    Versicherungswerte verloren erdrutschartig. Die Händler vermuteten, dass die Branche in der sich zuspitzenden Finanzkrise zusätzliche Geldspritzen benötigt. An der Börse kursieren seit längerem Gerüchte, ein größerer Versicherer könnte in Zahlungsschwierigkeiten sein. Die Papiere des zweitgrößten US-Versicherers Prudential Financial brachen um mehr als 23 Prozent ein, die der Protective Life Corp verbilligten sich gar um mehr als 44 Prozent. Aktien von XL Capital rutschten sogar fast 54 Prozent in die Tiefe.

    Titel der arg gebeutelten AIG verloren erneut mehr als 25 Prozent. Der gefallene Versicherungsriese wird zusätzlich zu dem Kredit über 85 Mrd. US-Dollar noch 37,5 Mrd. US-Dollar von der Regierung erhalten. Das Geld wird gegen festverzinsliche Anlagen zur Verfügung gestellt und soll für die Tochterfirmen des Versicherungsriesen verwendet werden.

    Es herrsche immer noch viel Nervosität darüber, dass noch viele Probleme im Zuge der Finanzkrise vor uns liegen, sagte Analyst Michael James von Wedbush Morgan. "Die Leute fürchten sich vor dem, was sie nicht kennen. Die Angst vor dem Unbekannten veranlasst sie, Aktien zu verkaufen und erst anschließend Fragen zu stellen."

    In den Strudel des Ausverkaufs gerieten letztlich auch Technologiewerte, obwohl der IT-Dienstleister IBM unerwartet gute Quartalszahlen vorgelegt hatte. IBM-Aktien verloren nach starkem Auftakt 1,7 Prozent. Auch der Computerkonzern Apple konnte frühe Gewinne nicht halten. Seine Anteilsscheine verbilligten sich um 1,2 Prozent.

    Quelle: http://www.n-tv.de/Dow_unter_9000_Pu...2/1035609.html

    Bald eröffnet Tokyo und danach wird wieder hier gestorben.

  5. #254
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von phimax",p="640841

    Wie phi mee schon schreib, wird´s wohl bald Zeit zum Einkaufen...
    Aber nur in die "richtigen" Werte!

    Wer z.B. vor ein paar Wochen, als Gold sein Konsolidierungstiefpunkt erreicht hatte, Minenwerte gekauft hatte, kann sich heute trotz Crash an Renditen zwischen 20 und 30 Prozent auf Monatsbasis erfreuen .
    Wer allerdings nicht diversifiziert und mit der Masse solche Auslaufsmodelle wie Bank-oder Autowerte (Sonderfall VW mal ausgenommen) kauft, der wird sich noch wundern. Der Crash ist noch laaaange nicht ausgestanden, auch wenn mal Gegenreaktionen von ein paar Tagen oder Wochen kommen werden. Beim Dow würde ich mal des Ende der Fahnenstange in den nächsten Monaten im Bereich zwischen 7000 Punkten +/- 500 sehen. Charttechnisch sieht der Dow auch noch am besten aus in Bezug auf langfristiges Potential, leider wird ein zukünftig fallender Doller künftige Gewinne zunichte machen.
    Ich werde bei Gelegenheit obige Darlegung mal genauer begründen.

    resci

  6. #255
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von resci",p="640850
    Zitat Zitat von phimax",p="640841

    Wie phi mee schon schreib, wird´s wohl bald Zeit zum Einkaufen...
    Aber nur in die "richtigen" Werte!

    Wer z.B. vor ein paar Wochen, als Gold sein Konsolidierungstiefpunkt erreicht hatte, Minenwerte gekauft hatte, kann sich heute trotz Crash an Renditen zwischen 20 und 30 Prozent auf Monatsbasis erfreuen .
    Wer allerdings nicht diversifiziert und mit der Masse solche Auslaufsmodelle wie Bank-oder Autowerte (Sonderfall VW mal ausgenommen) kauft, der wird sich noch wundern. Der Crash ist noch laaaange nicht ausgestanden, auch wenn mal Gegenreaktionen von ein paar Tagen oder Wochen kommen werden. Beim Dow würde ich mal des Ende der Fahnenstange in den nächsten Monaten im Bereich zwischen 7000 Punkten +/- 500 sehen. Charttechnisch sieht der Dow auch noch am besten aus in Bezug auf langfristiges Potential, [highlight=yellow:4b97af64f1]leider wird ein zukünftig fallender Doller künftige Gewinne zunichte machen. [/highlight:4b97af64f1]
    Ich werde bei Gelegenheit obige Darlegung mal genauer begründen.

    resci
    Hier warten schon alle, wann er denn anfängt.

  7. #256
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Nikkei aktuell -11,62 %. 2:42 Uhr

    Das wird ein Supergau an den asiatischen Börsen und in 6 Std. hier.

    Der Dow Jones hatte mit -7,33 geschlossen.

  8. #257
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Und auch der SET ist unter die 500 Punktemarke gerutsch. Soweit ich das seh jetzt auf dem Stand wie vor 5 Jahren.

    Im jahresschnitt sogar eine schlechtere Performance als der DJ. Auch auffallend dass das ausländische Kapital abgezogen wird. Das hatten wir doch schon mal , wenn auch damals unter anderen Umständen.

    Marktvolumen in Mil. THB (nur die Differenzwerte!)
    Individual 1,106.03
    Institution 1,191.21
    Foreign -2,297.24
    (Quelle set.or.th)



    (Quelle: onvista.de)

    Grüße,
    Christian


    edit: Wobei ich mich gerade auch frage welche Thais (egal ob Private oder Banken) jetzt von Ausländern (zurück!)kaufen Das Vertrauen muss da noch echt riesig sein

  9. #258
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Bei 2500 Punkten kaufen! ;-D

    Alle Unterstützungsmassnahmen in Billionenhöhe haben bisher nicht greifen können.

  10. #259
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Die Börsen beben weltweit

    woher kennst du meine strategie?

  11. #260
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Die Allianz hat heute schon wieder 13% verloren,

    noch 2 Wochen und ich kauf den ganzen Laden

Ähnliche Themen

  1. BKK weltweit auf Platz 3
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:49
  2. weltweit sms kostenlos versenden
    Von schauschun im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 13:47
  3. Chile Beben hat Erdachse verschoben!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 06:46
  4. BIER -Weltweit-
    Von ChangNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.10.09, 15:43
  5. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05