Seite 23 von 121 ErsteErste ... 1321222324253373 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 1202

Die Börsen beben weltweit

Erstellt von antibes, 10.08.2007, 16:49 Uhr · 1.201 Antworten · 48.942 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Was ist schon ein Banküberfall gegen die Gründung einer Bank ?

    Tja, der olle Bertold hatte das schon ganz richtig erkannt.

    Mr. Liemänn sitzt bestimmt gemütlich im Liegestuhl auf den Bahamas und läßt es sich gutgehen....

  2.  
    Anzeige
  3. #222
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Mittwoch, 8. Oktober 2008
    Ex-Manager sahnt ab
    Skandal bei AIG

    Der mit einem Staatskredit vor der Pleite gerettete US-Versicherer American International Group (AIG) hat seinen für das desaströse Risikogeschäft zuständigen Ex-Manager als Berater weiterbeschäftigt - für eine Mio. Dollar monatlich. Joseph Cassano durfte nach seinem Rücktritt auch bis zu 34 Mio. Dollar an Gehaltszulagen behalten, wie aus Dokumenten hervorging, die dem Aufsichtsausschuss des US-Repräsentantenhauses vorliegen.

    Vor dem Gremium verteidigte der ehemalige AIG-Chef Martin Sullivan den Beratervertrag. [highlight=yellow:0c4855ce23]"Ich wollte den 20-jährigen Wissensfundus von Mr. Cassano bewahren",[/highlight:0c4855ce23] sagte Sullivan.

    Der Ausschussvorsitzende Henry Waxman kündigte an, er wolle sich in einem Brief an US-Finanzminister Henry Paulson beschweren. Die Situation sei unfair den Steuerzahlern gegenüber. Die US-Regierung hatte AIG im September mit einem Notkredit über 85 Mrd. Dollar vor dem Kollaps gerettet.

    http://www.n-tv.de/1034541.html



    Das könnte evtl. auch Jahre hinter Gittern kosten, wenn der Kollege plaudert. Da sichert man sich dann schnell "Betriebsgeheimnisse"?

  4. #223
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Mittwoch, 8. Oktober 2008
    Nicht jede Bank wird gerettet
    USA erwarten weitere Pleiten

    Trotz des umfangreichen Eingriffs der US-Regierung zur Rettung des Finanzsektors erwartet Finanzminister Henry Paulson weitere Bankenpleiten. "Wir müssen anerkennen, dass einige Finanzinstitutionen trotz der neuen Vollmachten des Finanzministeriums scheitern werden", sagte Paulson in Washington.

    Der Minister betonte, dass das 700 Milliarden schwere Paket der Regierung darauf abziele, die Folgen von Bankenkrisen für die Gesamtwirtschaft abzudämpfen. Es sei aber nicht dazu da, "jede existierende Finanzinstitution um ihrer selbst willen zu retten".

    Paulson regte zudem eine Konferenz mit Vertretern aus Industrie- und Schwellenländern an, um die weltweiten Folgen der Finanzkrise zu beraten. Das Treffen solle im Rahmen der G-20-Gruppe erfolgen, der reiche Länder ebenso angehören wie aufstrebende Volkswirtschaften des Südens. Dabei sollten hochrangiger Vertreter der Finanzministerien und Zentralbanken beraten, wie die Schäden der Finanzkrise begrenzt werden könnten. Zuvor hatten bereits mehrere europäische Regierungschefs ein internationales Treffen zur Finanzkrise gefordert.

    Bush ruft Merkel an

    In einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel rief auch US-Präsident George W. Bush zur internationalen Zusammenarbeit in der Finanzkrise auf. Das Weiße Haus teilte mit, Bush habe Merkel angerufen, um mit ihr über die Maßnahmen der USA zur Stabilisierung der Märkte zu diskutieren. Thema sei auch gewesen, wie wichtig es sei, "dass alle Länder zusammenarbeiten, um unsere Maßnahmen angesichts der Probleme, vor denen die Weltwirtschaft steht, zu koordinieren", sagte Sprecherin Dana Perino. Ein Regierungssprecher in Berlin nannte ebenfalls keine weiteren Einzelheiten.

    Die G-7-Industrieländer beraten derzeit über neue Spielregeln an den tief verunsicherten Finanzmärkten. Bei ihrem jährlichen Treffen am Freitag in Washington wollen die G-7-Finanzminister und -Notenbankchefs unter anderem neue Bilanzierungsregeln erwägen, um den Banken weitere Milliardenabschreibungen zu ersparen. Ein Gipfeltreffen der Regierungschefs der größten Volkswirtschaften der Welt soll noch 2008 stattfinden.

    Deutschland plant "derzeit" keine Verstaatlichungen

    Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) sieht derzeit keine Notwendigkeit für staatliche Übernahmen von Privatunternehmen in Deutschland. Der deutsche Bankensektor sei zwar "schlimm genug", aber bisher weniger stark von der Finanzkrise betroffen als in den USA oder in Großbritannien, sagte Steinbrück dem "Handelsblatt". Das könne sich aber ändern, da die Unsicherheiten über die weitere Entwicklung "derzeit viel zu hoch" seien, fügte Steinbrück hinzu.

    Konkreteres zu dem von ihm Anfang der Woche erwähnten nationalen Rettungsplan wollte der Finanzminister nicht sagen. Er befürworte allerdings ein "Instrumentarium für ein strukturiertes Krisenmanagement", sagte Steinbrück. Nur dann werde der Markt "Vertrauen zurückgewinnen".

    Bundesregierung erwartet kaum noch Wachstum

    Laut "Financial Times Deutschland" rechnet die Bundesregierung für das nächste Jahr kaum mit einem Wachstum der Wirtschaft. Die Prognose von 1,2 Prozent Wirtschaftswachstum werde derzeit "in Richtung Null" gesenkt, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Regierungs- und Koalitionskreise. Eine neue Prognose stehe noch nicht fest. Die Erwartungen der Regierung an das Wirtschaftswachstum bewegen sich dem Bericht zufolge jedoch in der Spanne zwischen null und 0,5 Prozent. Gründe für die starke Senkung seien die Finanzkrise und die nachlassende Nachfrage in wichtigen deutschen Absatzmärkten.

    Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) wird die offizielle Prognose am 16. Oktober vorlegen. Sein Ministerium wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben.

    Quelle: http://www.n-tv.de/Nicht_jede_Bank_w...2/1035160.html

  5. #224
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Konkreteres zu dem von ihm Anfang der Woche erwähnten nationalen Rettungsplan wollte der Finanzminister nicht sagen. Er befürworte allerdings ein "Instrumentarium für ein strukturiertes Krisenmanagement", sagte Steinbrück. Nur dann werde der Markt "Vertrauen zurückgewinnen".
    Wohl aus Mangel an eben Konkreterem. :-(

  6. #225
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Ich frag mich, wie man solchen Fuzzis solche Macht geben konnte, ohne daß diese vom Staat kontrolliert werden. Woanderst gibt`s das Kartellamt.

  7. #226
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Zitat Zitat von antibes",p="640403
    Ich frag mich, wie man solchen Fuzzis solche Macht geben konnte, ohne daß diese vom Staat kontrolliert werden. Woanderst gibt`s das Kartellamt. [picture]
    Ich frage mich, warum die Fuzzis die diese Fuzzis bisher nie kontrollieren wollten, plötzlich alle reden wie Oskar Lafontaine


  8. #227
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Heute Abend habe ich von einem mir bekannten Manager erfahren, daß er wahrscheinlich 200 Millionen in den sand gesetzt hat. So richtig ist das noch nicht den Verantwortlichen bewußt.

  9. #228
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Bin gespannt, was sich auf der politischen und auf der Wirtschaftsebene ändern wird, wenn DAS EINE Problem der Bankenkontrolle und Neubewertung der Risiken, einigermaßen im Griff zu sein scheint

    Es dürfte langsam dämmern, daß auch der Filz und Schwindel zwischen Politik und Wirtschaft auf Kosten Aller geht und auch da wird es starke Änderungen geben (müssen).

    Die Mafia ist überall.

    ...und Berlussconi wird in zwei Monaten EU-Ratspräsident

  10. #229
    Avatar von Freulein

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    209

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Und weil die privaten Rentenversicherungen sich auch total verzockt haben, bereiten sich ersmal die Amis darauf vor, noch mit Neunzig einer Beschaeftigung nachzugehen, die Ihnen das taegliche Brot....

    Hier in D. iss dat ja noch nich ganz so schlimm. Noch nicht.

    Fred

  11. #230
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Börsen beben weltweit

    Also wie ich das heute von der Rentenkasse der US-Bürger gehört habe, da taten mir die Armen richtig leid.

    Aber null Reaktion beim Volk.

Ähnliche Themen

  1. BKK weltweit auf Platz 3
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:49
  2. weltweit sms kostenlos versenden
    Von schauschun im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 13:47
  3. Chile Beben hat Erdachse verschoben!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 06:46
  4. BIER -Weltweit-
    Von ChangNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.10.09, 15:43
  5. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05