Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

Erstellt von DisainaM, 21.08.2007, 16:07 Uhr · 12 Antworten · 1.621 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    zeigen immer mehr Studien, dass Cannabis die Muskelkrämpfe und Schmerzen lindern kann, die bei der Nervenkrankheit Multiple Sklerose auftreten.

    nun ist es auch in Deutschland soweit,
    die Bundesopiumstelle kann sich den wissenschaftlichen Studien nicht mehr länger verschliessen,
    Cannabis heilt und ist eine Medizin.

    Cannabis, ganz legal: Als erste Deutsche darf eine an Multipler Sklerose erkrankte Frau Hanfextrakte in der Apotheke kaufen. Eine pauschale Erlaubnis für den Einsatz der Droge in der Medizin ist das aber nicht, betont die Bundesopiumstelle.

    Erstmals kann eine Patientin in Deutschland Cannabis in der Apotheke kaufen. Die Bundesopiumstelle in Bonn bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Sein Amt habe dem Antrag einer 51-jährigen Frau aus Baden- Württemberg, die unter Multipler Sklerose leidet, unter strengen Auflagen zugestimmt, sagte der Leiter der Bundesopiumstelle, Johannes Lütz. Die Patientin darf von Ende August an zunächst ein Jahr lang Extrakte aus Hanf legal beziehen. Ein Arzt muss die Therapie begleiten.

    Der Zeitung zufolge zeigen immer mehr Studien, dass Cannabis die Muskelkrämpfe und Schmerzen lindern kann, die bei der Nervenkrankheit Multiple Sklerose auftreten. Cannabis fällt unter das Betäubungsmittelgesetz.


    Genehmigung nur im Einzelfall
    Eine Genehmigung sei abhängig vom jeweiligen Einzelfall, sagte Lütz. Es müsse nachgewiesen und ärztlich attestiert werden, dass es zur Einnahme des Cannabisprodukts keine Alternative gebe. "Jeder Antrag wird sorgfältig, aber wohlwollend geprüft", sagte Lütz. Wichtig sei für die Genehmigung eines Antrags auch, dass angemessene Sicherungsmaßnahmen getroffen würden. So solle vermieden werden, dass die Droge entwendet werde.

    Bis Mai 2005 waren alle Anträge von Erkrankten, Cannabis als Medizin einsetzen zu dürfen, von der Bundesopiumstelle pauschal abgelehnt worden. Ausnahmen wurden nur für wissenschaftliche oder im öffentlichen Interesse liegende Zwecke gemacht. Dann urteilte das Bundesverwaltungsgericht, dass auch die Gesundheit von einzelnen Patienten im öffentlichen Interesse liege. Anträge dürften nicht pauschal abgelehnt, sondern müssten in jedem Einzelfall geprüft werden.
    http://www.stern.de/wissenschaft/med...ke/595792.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    na endlich ;-D
    ich bin kein mediziner, habe die heilungskraft schon immer vermutet.

  4. #3
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    Das sagten wir Kids auch schon vor Jahren ;-D

  5. #4
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    Dann kannst du auch bald Fliegenpilze essen, Fliegenpilze verleihen Flügel.............

  6. #5
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ...

    Damit könnt's mich heute jagen, wenn du mich fragen würdest. Das medizinische und gleichzeitig politische Problem bei der Freigabe auf Rezept ist die Angst dass die Therapie mit THC Preparaten oder einfach "gutem Gras" zu sehr ausgedehnt werden könnte. Posttraumatische Störungen lassen sich z.B. (angeblich) auch sehr erfolgreich behandeln. Und sowas kann "Jeder" haben, bzw. kann man Niemandem nachweisen dass er es nicht hat! Da braucht's nur einen "aufgeschlossenen" Arzt, der es einem verschreibt - und schon kann man ganz legal und ungestört sein Pfeifchen rauchen.

    Was interessant ist (in Californien beispielsweise gesehen), da tut sich ein ganz neues Marktsegment für Spezialsorten sowie die entsprechenden "Apotheken" und die Beratung auf. Da können die "Spezialisten" jetzt auch ausgiebig forschen, züchten und experimentieren was das Zeug hällt um die besten Sorten herauszubrinegn. Das geht tatsächlich so weit dass du auf Wunsch deine aufmunternden "Spitzen" für's Frühstück bekommst, oder aber dein sanftes Schlafkräutchen. Und die angepriesenen Qualitäten entsprechen dann auch (mehr oder weniger) der Wirklichkeit und sind kein leeres Gefasel irgendeines Strassendealers

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    die frage ist ob patienten auch weiterhin uneingeschränkt einen pkw lenken dürften oder ob hier doch noch das btm gesetz greift.
    die risiken auf der anderen seite sind relativ hoch.

  8. #7
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    Zitat Zitat von wingman",p="516425
    die frage ist ob patienten auch weiterhin uneingeschränkt einen pkw lenken dürften oder ob hier doch noch das btm gesetz greift.
    In der Doku die ich mir über USA (Californien) angesehen habe, sind einige der Leute mit einem dicken Joint im Mundwinkel zur Arbeit gefahren. Einige anspruchsvolle Berufsgruppen waren dabei, sogar ein Börsenmakler. Der Typ hat glaube ich 15-20 solcher Dinger am Tag weggezogen (um der ansonsten furchtbaren Schmerzen entgegenzuwirken) ohne jegliche Probleme! Wohl Gewohnheitssache?

  9. #8
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    [schild=36,fcolor=4B0082,fsize=3,fstyle=,font=Druck ,scolor=,sshadow=,bcolor=,align=:ad46f633bf]Bundesopiumstelle[/schild:ad46f633bf]

    Ich mach mir´n Küttel in die Hose.

    Guter Stoff Alder!!

  10. #9
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an


  11. #10
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutschland erkennt Cannabis als Medizin an

    Zitat Zitat von wingman",p="516425
    die frage ist ob patienten auch weiterhin uneingeschränkt einen pkw lenken dürften oder ob hier doch noch das btm gesetz greift.
    die risiken auf der anderen seite sind relativ hoch.
    Natürlich darf man dann nicht Auto fahren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie erkennt man einen Überwachungsspiegel?
    Von waanjai_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.11.10, 03:56
  2. Woran erkennt man eigentlich Herpes?
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.10, 19:09
  3. Woran erkennt ihr.....
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.09.05, 15:54
  4. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 19:50
  5. FOTO-QUIZ : Wer erkennt es ?
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 13:24