Seite 52 von 85 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 849

Deutscher Haftbefehl gegen Betreiber der Deutschen Schule Pattaya

Erstellt von snowgard, 16.03.2013, 04:40 Uhr · 848 Antworten · 143.504 Aufrufe

  1. #511
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    ?Letztendlich ist doch hier nur eines von Wichtigkeit: -Wird der Schulbetrieb wieder aufgenommen unter Einhaltung aller erforderlichen Normen ?
    -werden die sicher bei der DSP eingezahlten Schulgelder von der GISP übernommen ?
    -sind die vielleicht beantragten Zulassungen und Genehmigungen für die DSP konform mit dem Betrieb
    der GISP ?
    Das moegen die Punkte sein, die fuer direkt Betroffene besonders wichtig sind.

    Fuer mich als Aussenstehender war und ist vor allem diese Frage von Interesse: Wird es auf absehbare Zeit in Thailand eine deutschsprachige Alternative zu den Standorten Bangkok und Chiang Mai, sowie zu den Konzepten und Geschaeftsmodellen der Schweizer Schule und der Christlichen Schule geben? Aus meiner Sicht ist das derzeitige Angebot unzureichend und koennte viel besser sein.

    Bekommt die Schule in Pattaya noch irgendwie den Dreh? Fuer eine neu eroeffnete Schule war die Entwicklung der Schulerzahlen ueber die letzten Jahre jedenfalls sehr beachtlich. Sie zeigt, dass es durchaus einen Markt fuer eine weitere deutsche Schule in Thailand gibt.

    Andererseits kann ich mir nur schwer vorstellen, dass die Schule eine Zukunft hat, so lange die Familie W. in irgendeiner Form daran beteiligt ist. Ich kenne Herrn W. nicht, es interessiert mich daher nicht was mit ihm geschieht, und wo er in Zukunft seinen Lebensmittelpunkt hat. Aber ich hoffe sehr, dass er andere Betaetigungsfelder findet als den Betrieb deutscher Schulen.

  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Fuer mich als Aussenstehender war und ist vor allem diese Frage von Interesse: Wird es auf absehbare Zeit in Thailand eine deutschsprachige Alternative zu den Standorten Bangkok und Chiang Mai, sowie zu den Konzepten und Geschaeftsmodellen der Schweizer Schule und der Christlichen Schule geben? Aus meiner Sicht ist das derzeitige Angebot unzureichend und koennte viel besser sein.



    Bekommt die Schule in Pattaya noch irgendwie den Dreh? Fuer eine neu eroeffnete Schule war die Entwicklung der Schulerzahlen ueber die letzten Jahre jedenfalls sehr beachtlich. Sie zeigt, dass es durchaus einen Markt fuer eine weitere deutsche Schule in Thailand gibt.

    Andererseits kann ich mir nur schwer vorstellen, dass die Schule eine Zukunft hat, so lange die Familie W. in irgendeiner Form daran beteiligt ist. Ich kenne Herrn W. nicht, es interessiert mich daher nicht was mit ihm geschieht, und wo er in Zukunft seinen Lebensmittelpunkt hat. Aber ich hoffe sehr, dass er andere Betaetigungsfelder findet als den Betrieb deutscher Schulen.
    Ich denke auch, daß es o.g.Person möglicherweise interessierten Gruppierungen sehr schwer gemacht sich zu etablieren, denn das schlechte Image wird bei den zulassenden Stellen Thailands sicher zu einer strengeren Kontrolle,respektive Auflagen führen. Einerseits zu Recht, andererseits nicht förderlich für den berechtigten Bedarf.

  4. #513
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325
    Is ja so ruhig hier im Thread!

    Gibt´s keine News mehr von der Schulfront oder haben sich schon alle auf einen Standpunkt geeinigt?

  5. #514
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Red face

    Zitat Zitat von Khun_Mii Beitrag anzeigen
    A. Knigge "Lerne Widerspruch ertragen. Sei nicht aus schwacher Eitelkeit und törichtem Dünkel eingenommen von Deinen Meinungen." ...
    Hält sich wohl jeder an das Zitat.

  6. #515
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Hält sich wohl jeder an das Zitat.
    Hätte nie gedacht, dass die "Foren-Menschheit" so lernfähig ist.

  7. #516
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Red face

    Zitat Zitat von Khun_Mii Beitrag anzeigen
    Hätte nie gedacht, dass die "Foren-Menschheit" so lernfähig ist.
    Der eine nennt es in diesem Zusammenhang "lernfahig", der andere temporäres Desintresse.

  8. #517
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Selbst in Deutschland ist es schwierig qualifiziertes Personal zu finden.

    Die rund 20 Grund- und Hauptschüler würden derzeit unter anderem von einer Hebamme, einem Rettungssanitäter und einem Germanistikstudenten unterrichtet, sagte Ministeriumssprecher Ludwig Unger. Der einzige fachlich qualifizierte Lehrer sei oft nicht da.
    Züchtigung und Lehrermangel: Schule der "Zwölf Stämme" droht Aus - SPIEGEL ONLINE

  9. #518
    Avatar von Seripap

    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    71

    Mit der bitte um verteilung im elternkreis!

    So hier ist nun die offizielle Stellungnahme der Deutschen Botschaft

    Sehr geehrte..........,
    "in Beantwortung Ihrer Anfrage an Herrn Dr. Strunk möchte ich Ihnen
    beigefügt die Informationen der Botschaft an die Elternschaft
    übersenden.
    Mit freundlichem Gruß!"
    ................................
    "Presse- und Kulturabteilung
    Botschaft Bangkok
    MIT DER BITTE UM VERTEILUNG IM ELTERNKREIS! Sehr geehrte Damen und
    Herren der Elterninitiative! Aus gegebenem Anlass möchte die Botschaft
    erneut darauf hinweisen, dass die sog. "Deutsche Schule Pattaya bzw.
    German International School Pattaya" keine anerkannte Deutsche
    Auslandsschule ist und daher die von dieser Schule angebotenen
    Abschlüsse und Zeugnisse in Deutschland nicht anerkannt sind. Der
    Begriff "Deutsche Auslandsschule" ist rechtlich nicht geschützt.
    Demzufolge unterliegen nicht alle Schulen mit diesem Namen der
    Aufsicht oder Kontrolle einer deutschen Behörde. Eltern, die erwägen,
    ihre Kinder an einer nicht anerkannten Deutschen Schule anzumelden,
    sollten sich grundsätzlich mit besonderer Sorgfalt von der Qualität
    der Schule und des angebotenen Lehrstoffs überzeugen. Mögliche
    Indikatoren sind beispielsweise: 1. guter Leumund der Schulgründer,
    2. Qualifikation der Lehrkräfte, 3. nationale und internationale
    Zertifizierungen, 4. Vergleichsarbeiten mit Schulen in Deutschland,
    5. Feedback-Kultur (Erfahrungen von Rückkehrer-Kindern in
    Deutschland) 6. Qualität der Kommunikation mit den entsprechenden
    deutschen Behörden. Die Deutsche Botschaft wurde von thailändischen
    Ermittlungsbehörden unterrichtet, dass gegen die Betreiber dieser
    Schule ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des
    gemeinschaftlichen Betruges geführt wird." Mit freundlichem Gruß"...... "Presse- und Kulturabteilung Deutsche Botschaft Bangkok"

    Die Namen sind entfernt, der Rest ist Originaltext.



    So wie ich das lese, fußen die Ermittlungen wegen des gemeinschaftlichen Betruges auf den Anzeigen der betroffenen Eltern der Schule. Anderes ist aktuell nicht erwiesen und gehört in den Bereich der Spekulationen und üblen Nachrede. Klar ist nur, dass die Polizei alle Eltern streng angehalten hat, Anzeige zu erstatten. Die meisten Thai fallen da um.


    Zu Punkt 1:
    Ich habe zurückgefragt, ob auch in Deutschland ermittelt wird und innerhalb von drei Tagen noch keine Antwort erhalten. Das Thema guter Leumund des Betreibers bleibt solange offen, wie es keine weitere Stellungnahme der Botschaft gibt. Demgegenüber war seinerzeit ein Honorarkonsul wohl eine guter Leumund, oder etwa nicht???? Sorry Leute - aber Überheblichkeit und Borniertheit, das sind auch reichlich verteilte Eigenschaften einiger Mitglieder in diesem Forum. Wem mochte man denn dann seinerzeit mehr vertrauen? Einem Forumseintrag eines von Bildung, Wesen und Charakter fremden Menschen oder der Empfehlung eines Würdenträgers?????
    Wo sind die negativen F A K T E N ? Wer kann mit Aktenzeichen der proklamierten Haftbefehle aufwarten?

    Zu Punkt 2:
    Kann hier jemand auf F A K T E N begründet Input leisten? In 2011 konnte ich jedenfalls die Eignung einer Lehrkraft nachvollziehen.


    Zu Punkt 3:
    Zertifizierungen lagen vor, oder kann jemand nachweisen dass Herr. W. kein ausgebildeter Lehrer ist? Alle erreichbaren Zertifizierungen – zum Beispiel EDEXCEL in dem Zeitrahmen wurden nachgewiesen , es sei denn diese waren gefälscht.

    4. wurde durchgeführt, jedenfalls ist das Gegenteil der Aussagen des H. W. nicht erwiesen. Auch hier sind F A K T E N willkommen.


    5. Feed-back-Kultur
    Noch mal, mein Junge war 2011/2012 für 6 Monate in der Schule und hat in Deutschland wieder nach seinem Maßstab gut Fuß gefasst! Wer kann negative F A K T E N darstellen?


    Zu 6.--> Fraglich ist, ob H. W. hier Zeugnisse über erfolgte Kommunikation vorlegen kann? Diesen und einige andere Punkte werde ich nächste Woche persönlich mit dem Herren klären. Ebenso kann er nicht einfach das Geld nicht mehr herausrücken. Immerhin bringt er nun nicht die versprochene Leistung und die formalen Fehler sind ihm anzulasten. Er hätte das seriöser recherchieren und aufsetzen müssen. Gegenpunkt: ein Lehrer ist nicht unbedingt immer ein guter Manager und Organisator und Fehler zeichnen keinen Betrüger sondern einen Dilettanten aus.

    Es könnte sich auf formale Gründe, die in Thailand fußen zurückdeklinieren. Einer eigenen nationalen und begrüßenswerten Schulentwicklung den Garaus zu machen, nur weil formale Fehler begangen wurden und der Betreiber einen Hang zur Überheblichkeit und Borniertheit hat, wäre wieder eine typisch deutsche Dummheit. Das würde sich nun wirklich kein anderes Volk leisten!

    Wie auch immer, ich bin nun auf die Fortsetzung gespannt. Wenn es nun keinen Informationszuschlag seitens der Deutschen Botschaft gibt, dann wäre "im Zweifel für den Angeklagten" zu urteilen.

    Allerdings: so wie es sich darstellt, stehen einem Neuaufbau nun maßgebliche behördliche und formale Gründe entgegen. Ich mag bezweifeln, dass die neue Saat aufgeht. Ob das zum Wohle der Gemeinschaft ist, mag ich aktuell weder bejahen noch bezweifeln.

    Also ich hoffe nun wirklich, dass es einen aufklärenden Nachschlag der Botschaft gibt. Sonst bleibt das Thema für mich ein Kapitel der verpassten deutschen Chancen. Die paar Euro, die nun verpufften sind dagegen Peanuts! Aus diesen Informationen möge sich nun jeder seinen eigenen Reim machen. Wenn nun nicht bald weitere, schwerwiegende Tatsachenbeweise kommen, dann bleibt diesem Forum der Makel einer vermeintlichen Hetzjagd anhaften. Dass die Schule nun kaputt geht ist kein Gegenbeweis. Mit gleichem Elan hätte diese Eloquenz auch zu einem Erfolg der Schule beitragen können.

  10. #519
    Avatar von Seripap

    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Der eine nennt es in diesem Zusammenhang "lernfahig", der andere temporäres Desintresse.
    Oder es ist schlichtweg eine Pause zur Erlangung neuer Informationen aus erster Hand!

  11. #520
    Avatar von Robinson

    Registriert seit
    09.04.2013
    Beiträge
    94

    Deutsche Botschaft

    Zitat Zitat von Seripap Beitrag anzeigen
    So hier ist nun die offizielle Stellungnahme der Deutschen Botschaft

    Sehr geehrte..........,
    "in Beantwortung Ihrer Anfrage an Herrn Dr. Strunk möchte ich Ihnen
    beigefügt die Informationen der Botschaft an die Elternschaft
    übersenden.
    Mit freundlichem Gruß!"
    ................................
    "Presse- und Kulturabteilung
    Botschaft Bangkok
    MIT DER BITTE UM VERTEILUNG IM ELTERNKREIS! Sehr geehrte Damen und
    Herren der Elterninitiative! Aus gegebenem Anlass möchte die Botschaft
    erneut darauf hinweisen, dass die sog. "Deutsche Schule Pattaya bzw.
    German International School Pattaya" keine anerkannte Deutsche
    Auslandsschule ist und daher die von dieser Schule angebotenen
    Abschlüsse und Zeugnisse in Deutschland nicht anerkannt sind. Der
    Begriff "Deutsche Auslandsschule" ist rechtlich nicht geschützt.
    Demzufolge unterliegen nicht alle Schulen mit diesem Namen der
    Aufsicht oder Kontrolle einer deutschen Behörde. Eltern, die erwägen,
    ihre Kinder an einer nicht anerkannten Deutschen Schule anzumelden,
    sollten sich grundsätzlich mit besonderer Sorgfalt von der Qualität
    der Schule und des angebotenen Lehrstoffs überzeugen. Mögliche
    Indikatoren sind beispielsweise: 1. guter Leumund der Schulgründer,
    2. Qualifikation der Lehrkräfte, 3. nationale und internationale
    Zertifizierungen, 4. Vergleichsarbeiten mit Schulen in Deutschland,
    5. Feedback-Kultur (Erfahrungen von Rückkehrer-Kindern in
    Deutschland) 6. Qualität der Kommunikation mit den entsprechenden
    deutschen Behörden. Die Deutsche Botschaft wurde von thailändischen
    Ermittlungsbehörden unterrichtet, dass gegen die Betreiber dieser
    Schule ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des
    gemeinschaftlichen Betruges geführt wird." Mit freundlichem Gruß"...... "Presse- und Kulturabteilung Deutsche Botschaft Bangkok"

    Die Namen sind entfernt, der Rest ist Originaltext.



    So wie ich das lese, fußen die Ermittlungen wegen des gemeinschaftlichen Betruges auf den Anzeigen der betroffenen Eltern der Schule. Anderes ist aktuell nicht erwiesen und gehört in den Bereich der Spekulationen und üblen Nachrede. Klar ist nur, dass die Polizei alle Eltern streng angehalten hat, Anzeige zu erstatten. Die meisten Thai fallen da um.


    Zu Punkt 1:
    Ich habe zurückgefragt, ob auch in Deutschland ermittelt wird und innerhalb von drei Tagen noch keine Antwort erhalten. Das Thema guter Leumund des Betreibers bleibt solange offen, wie es keine weitere Stellungnahme der Botschaft gibt. Demgegenüber war seinerzeit ein Honorarkonsul wohl eine guter Leumund, oder etwa nicht???? Sorry Leute - aber Überheblichkeit und Borniertheit, das sind auch reichlich verteilte Eigenschaften einiger Mitglieder in diesem Forum. Wem mochte man denn dann seinerzeit mehr vertrauen? Einem Forumseintrag eines von Bildung, Wesen und Charakter fremden Menschen oder der Empfehlung eines Würdenträgers?????
    Wo sind die negativen F A K T E N ? Wer kann mit Aktenzeichen der proklamierten Haftbefehle aufwarten?

    Zu Punkt 2:
    Kann hier jemand auf F A K T E N begründet Input leisten? In 2011 konnte ich jedenfalls die Eignung einer Lehrkraft nachvollziehen.


    Zu Punkt 3:
    Zertifizierungen lagen vor, oder kann jemand nachweisen dass Herr. W. kein ausgebildeter Lehrer ist? Alle erreichbaren Zertifizierungen – zum Beispiel EDEXCEL in dem Zeitrahmen wurden nachgewiesen , es sei denn diese waren gefälscht.

    4. wurde durchgeführt, jedenfalls ist das Gegenteil der Aussagen des H. W. nicht erwiesen. Auch hier sind F A K T E N willkommen.


    5. Feed-back-Kultur
    Noch mal, mein Junge war 2011/2012 für 6 Monate in der Schule und hat in Deutschland wieder nach seinem Maßstab gut Fuß gefasst! Wer kann negative F A K T E N darstellen?


    Zu 6.--> Fraglich ist, ob H. W. hier Zeugnisse über erfolgte Kommunikation vorlegen kann? Diesen und einige andere Punkte werde ich nächste Woche persönlich mit dem Herren klären. Ebenso kann er nicht einfach das Geld nicht mehr herausrücken. Immerhin bringt er nun nicht die versprochene Leistung und die formalen Fehler sind ihm anzulasten. Er hätte das seriöser recherchieren und aufsetzen müssen. Gegenpunkt: ein Lehrer ist nicht unbedingt immer ein guter Manager und Organisator und Fehler zeichnen keinen Betrüger sondern einen Dilettanten aus.

    Es könnte sich auf formale Gründe, die in Thailand fußen zurückdeklinieren. Einer eigenen nationalen und begrüßenswerten Schulentwicklung den Garaus zu machen, nur weil formale Fehler begangen wurden und der Betreiber einen Hang zur Überheblichkeit und Borniertheit hat, wäre wieder eine typisch deutsche Dummheit. Das würde sich nun wirklich kein anderes Volk leisten!

    Wie auch immer, ich bin nun auf die Fortsetzung gespannt. Wenn es nun keinen Informationszuschlag seitens der Deutschen Botschaft gibt, dann wäre "im Zweifel für den Angeklagten" zu urteilen.

    Allerdings: so wie es sich darstellt, stehen einem Neuaufbau nun maßgebliche behördliche und formale Gründe entgegen. Ich mag bezweifeln, dass die neue Saat aufgeht. Ob das zum Wohle der Gemeinschaft ist, mag ich aktuell weder bejahen noch bezweifeln.

    Also ich hoffe nun wirklich, dass es einen aufklärenden Nachschlag der Botschaft gibt. Sonst bleibt das Thema für mich ein Kapitel der verpassten deutschen Chancen. Die paar Euro, die nun verpufften sind dagegen Peanuts! Aus diesen Informationen möge sich nun jeder seinen eigenen Reim machen. Wenn nun nicht bald weitere, schwerwiegende Tatsachenbeweise kommen, dann bleibt diesem Forum der Makel einer vermeintlichen Hetzjagd anhaften. Dass die Schule nun kaputt geht ist kein Gegenbeweis. Mit gleichem Elan hätte diese Eloquenz auch zu einem Erfolg der Schule beitragen können.
    Also nach Auskunft der Deutschen Botschaft in Bangkok ist die DSP bzw.die DISP in Pattaya keine anerkannte Schule in Deutschland und somit werden alle Schulabschluesse und Zeugnisse die in dieser Schule ausgestellt werden in Deutschland nicht anerkannt.
    Welchen Sinn hat es dann seine Kinder laengerfristig (mehrere Jahre) in diese Schule zu schicken, wenn saemtliche Schulabschluesse oder Zeugnisse keine Gueltigkeit in Deutschland haben.

    Zu Punkt 1:
    Als RTL die Berichterstattung ueber Herrn W. und seine Frau zeigten, betreffend der Strafttaten die Er und Sie in Deutschland begangen haben (sollen)???, haben einige Elternteile und auch wir Ihm den gutgemeinten Vorschlag gemacht, warum Er und Sie sich nicht ein Polizeiliches Fuehrungszeugnis ausstellen lassen in dem bestaetigt wird das keinerlei Straftaten gegen Sie und Ihn in Deutschland vorliegen.
    Weiters wurde der Vorschlag gemacht von seiten der Eltern und auch von uns, die polizeilichen Fuehrungszeugnisse von Ihm und Ihr beim naechsten Eltern Meeting in der DSP Schule vorzuzeigen und wenn nichts strafrechtliches gegen Sie in Deutschland vorliegt, waere damit diese Sache erledigt gewesen.
    Als Antwort von Herrn W. bekammen die Eltern und auch wir !!!

    ( Von seiner Seite her wuerde Er das ja gerne machen, aber sein Rechtsanwalt ratet Ihm davon ab.??? Hmmm )

    Zu Punkt 2:
    Weiters haben wir sowie auch andere Elternteile immer wieder nachgefragt, wie es denn mit den Lehrkraeften in der Schule Aussieht???
    Betreffend Arbeitsvisum bzw. Ausbildung und Qualifikation der Lehrer(innen).
    Man bekam dann nur irgendwelche scheinfadige Aussagen von Ihm bzw. Ihr, oder die Antwort es sei alles in bester Ordnung!!!
    Vorweissen bzw. vorlegen konnte der Herr W. niemals etwas.

    Zu Punkt 3:
    Auch wir und andere Elternteile haben immer wieder nachgefragt ob die DSP bzw. DISP in Thailand Lizensiert bzw. in Deutschland als Deutsche Schule anerkannt ist?
    Was Er ja seit der Gruendung der DSP 2011 in Pattaya immer wieder behauptet hat, und das koennen wir persoenlich bestaetigen.
    Denn wir gehoeren auch zu diesen sogenannten dummen und naiven Elternteile die diesem Herrn W. auf den Leim gegangen sind.
    Aber das passiert uns sicher nicht nochmals, in dem wir mit Sicherheit unser Kind nicht mehr in die DSP bzw. DISP Schule schicken.
    Wie immer sich diese Schule auch in Zukunft nennen mag.
    Wenn man einen Fehler macht sollte man daraus lernen, wenn mann den gleichen Fehler aber nochmals macht (dann ist es Dummheit!!!)
    Betreffend der Lizensierung in Thailand und Anerkennung der Schule in Deutschland konnte Er nie etwas vorlegen bzw. vorweisen.
    Nur Scheinfadige Auskuenfte seinerseits.

    Zu Punkt 4:
    Dazu koennen wir nichts sagen, denn wir wissen nicht ob es diese Vergleichsarbeiten mit Deutschen Schulen in der DSP ueberhaupt gegeben hat???


    Zu Punkt 5:
    Alles schoen und gut.
    Dein Sohn war aber nur 6 Monate in der DSP Schule und ich meine, Gott sei Dank hattest Du keine Probleme in Deutschland deinen Sohn wieder in eine Deutsche Schule zu integrieren und das Er dort wieder gut Fuss gefasst hat.
    Aber was ist mit den Schuelern die vielleicht viele Jahre in der DSP bzw. DISP zur Schule gegangen waehren, und dann aus welchen Gruenden auch immer mit Ihren Eltern nach Deutschland zurueck gehen, um dann in Deutschland herrauszufinden, dass Ihre Schulabschluesse oder Zeugnisse in Deutschland nicht anerkannt werden und damit nichts wert sind?????

Seite 52 von 85 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorschule / Schule Pattaya
    Von bkk999 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.13, 19:24
  2. Schluß mit der Agitation deutscher Parteien gegen Thailand
    Von Dawan im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 08:43
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 18:08
  4. Haftbefehl oder nicht Haftbefehl
    Von Siamfan im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.10.10, 15:01
  5. 2. Haftbefehl gegen Justizfluechtling Taxin erlassen!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.08, 11:52