Seite 25 von 52 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 513

Der Tod

Erstellt von Wuschel, 24.08.2013, 16:46 Uhr · 512 Antworten · 25.126 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ja, das basiert darauf, dass ich mit dem vielverbreiteten Volksbuddhismus nichts anfangen kann. Schrieb ja schon, dass Religion und ihre Doktrien ausschliesslich fuer die Dummen sei.
    Das dürfte vielleicht daran liegen, dass du die "Doktrien" (Doktrinen) nicht kennst. Brauchst du aber auch nicht, denn du bist ja gar kein Buddhist, sondern Stoiker. Ein Stoiker der sich als Buddhist ausgibt, weil er in Siam statt in der römischen Kolonie Germania Interior weilt. Qualis rex, talis grex. Errare humanum est. Aber es wäre vielleicht von Vorteil, den Irrtum zu beheben. Es reicht nicht aus sich vom Leid befreien zu wollen. Das wollen viele, Buddhisten, Jains, Hindus, Stoiker, Hedonisten... Bene docet, qui bene distinguit.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hm, wie viele gibt es eigentlich hier im Forum, die sich auch noch als Buddhisten bezeichnen und warum? Thomas, siehst Du Dich als Buddhisten?

    Ausserdem, was hat denn gemaess den Experten die buddhistische Lehre fuer einen Zweck, speziell weil es ja anscheinend nicht ausreichen soll, sich vom Leid zu befreien? In ein imaginaeres Paradies geleiten wollen ja praktisch alle Religionen, auf welche Weise auch immer und wurde dies nicht in der buddhistsichen Lehre (nicht Religion) nach Erkenntnis als Irrweg erkannt?

    Vielleicht sollten wir erst einmal die Zielstellung definieren und dann eroetern, ob fuer deren Realisierung Dokrinen tatsaechlich zwingend erforderlich sind.

  4. #243
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    990
    In früheren Zeiten und heute noch bei anderen Völkern und Kulturen wurde der Tod zu Lebzeiten nicht verdrängt und tabuisiert, wie es heute bei uns der Fall ist, sondern man wurde auf das Sterben und den Tod vorbereitet.
    Nun sind wir beim Buddhismus angelangt und mich interessieren folgend Fragen;

    Wie ist das gewesen, die Begegnung Buddhas mit Kama Mara und mit seinen Erlebnissen mit früheren Leben und Inkarnationen, weiß das jemand und kann es erklären?

    Buddhisten glauben doch an Wiedergeburt, glauben sie auch an ein Bewusstsein, jenseits der materiellen Welt?
    Wie ist das mit den Wiedergeburten zu verstehen, dass man sich von allen Karmen befreien muss, um in das Nirvana einzutauchen? Warum kommt da keine Seele dabei vor?

  5. #244
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Ich verlasse meinen Körper und gehe durchs helle Licht. Plötzlich spüre ich warmen Sand unter meinen Füßen. Das helle Licht löst sich auf und ich befinde mich an einem Strand. Eine stattliche Anzahl junger Schönheiten deren Brüste nur von Lotusblumenkränzen leicht bedeckt sind kommen singen, lachend und tanzend auf mich zu und nehmen mich in ihre Mitte. Sie führen mich in ihr Dorf, wo ich eine Hütte zugeteilt bekomme. Alles was ich mir in Gedanken vorstelle/wünsche wird umgehend erlebt.

    Und wenn dies auf Dauer zu langweilig wird, werde ich wiedergeboren.

  6. #245
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    "...platziert er einen Buddha als überdimensionalen Souvenirartikel. Mittlerweile zu einem Dekorationsartikel fern des spirituellen Kontexts geworden, steht die Figur für die Frage nach Authentizität. Sie ist – wie zahlreiche Asiatica auf dem europäischen Markt – nicht in Asien hergestellt worden, sondern „Made in Dresden“."

    Quelle: A SPACE CALLED PUBLIC

    In Anbetracht des oftmals betriebenen Hokuspokuses eine durchaus berechtigte Frage, obwohl die Fragestellung sicherlich auch etwas subtiler haette ruebergebracht werden koennen. Aber moeglicherweise teilt sich gerade durch diese Holzhammermethode die buddhistische Spreu vom Weizen.

    Eine Frage wuerde mich persoenlich wirklich interessieren. Sieht sich Herr Chong als Buddhist oder nicht?

  7. #246
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Eine Frage wuerde mich persoenlich wirklich interessieren. Sieht sich Herr Chong als Buddhist oder nicht?
    Er glaubte sie parken. oder war es Cheech?

  8. #247
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    Warum kommt da keine Seele dabei vor?
    Weil es eine manifestiertes "ich", also eine Seele, nach der buddhistischen Lehre nicht gibt, da alles der staendigen Veraenderung unterliegt und somit nichts fortbestehen kann.

    Siehe Karma ganz simpel als Reaktion auf Aktion und somit generiert die Aktion die Reaktion, was aber nur solange moeglich ist, wie eine Aktionsfaehigkeit gegeben ist. Nirvana stellt sich frueher oder spaeter mit dem physischen Tod von selbst ein, doch bei der buddhistischen Lehre geht es darum, dieses Nirvana bereits vorzeitig im Leben zu erreichen, um hierdurch aus dem waehrenden Kreislauf aus psychischer Geburt und Tod auszubrechen. Die Veraenderungen erfolgen nicht mehr, vorzeitig und dieser Zustand bis zum letzten Atemzug und darueber hinaus an.

    Somit sollte im Buddismus Wiedergeburt und Reinkarnation nicht verwechselt werden. Reinkarnation ist nicht existent, doch bewusste Wiedergeburt ist durchaus moeglich, jedenfalls solange das Nirvana noch nicht erreicht wurde. Ein Kernproblem des Volksbuddhismuses ist, dass manche Aussagen zu woertlich genommen werden, weil der eigentliche philosophische Hintergrund vermutlich intellektuell zu anspruchslos ist. Der Begruender der Lehre hat sich ja jahrelang die Zaehne selbst an der Erkenntis die Zaehne ausgebrochen und kam dann letztendlich zur noch anspruchsvolleren Aufgabe "wie sage ich es meinem Kind", was bis heute noch der Fall ist.

    Will das Kindlein absolut nicht verstehen, dann waere es unsinnig und unbuddhistisch damit zu hadern, denn dies wuerde ja im Lehrherren selbst ausloesen, wobei er doch zur Erkenntnis gekommen ist, dass Leid ansich nur selbstgemacht und somit unsinnig wie ein Kropf ist.

    Buddhisten glauben nicht, denn Glauben heisst ja nicht wissen, waehrend der Buddhist aber Wissen durch Erkenntnis anstrebt. Wer somit einfach nur glaubt und sich damit abfindet ist somit nicht auf dem Mittel- sondern dem Holzweg.

  9. #248
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Ich verlasse meinen Körper und gehe durchs helle Licht. Plötzlich spüre ich warmen Sand unter meinen Füßen.
    Du verlaesst Deinen Koerper und trotzdem gehst Du und spuerst Sand unter Deinen Fuessen? Interessant.

    Und was willst Du mit der staatlichen Anzahl junger Schoenheiten, wenn Du weder Doedel, Haende noch Zunge dabei hast? Froenst Du lediglich der platonischen Lust, Stefan? Na ja, dadurch bekommt man zumindest keine Geschlechtskrankheiten und loest keine Schwangerschaften aus.

    70 Jungfrauen und man ist nur ein Furz im Wind. Mann, das muss doch irgendwie frustrierend sein?

  10. #249
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Der Begruender der Lehre hat sich ja jahrelang die Zaehne selbst an der Erkenntis die Zaehne ausgebrochen und kam dann letztendlich zur noch anspruchsvolleren Aufgabe "wie sage ich es meinem Kind", was bis heute noch der Fall ist.
    So nach dem Motto;
    Welches Gehirn brauche "ich" um mir das Gehirn zu erklären?

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    Und was willst Du mit der staatlichen Anzahl junger Schoenheiten, wenn Du weder Doedel, Haende noch Zunge dabei hast?
    5ex kann man vielleicht auch ohne Dödel und Hände erleben, im Kopf...im Bewusstsein)

  11. #250
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du verlaesst Deinen Koerper und trotzdem gehst Du und spuerst Sand unter Deinen Fuessen?
    Mich erstaunt dies auch immer wieder.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Und was willst Du mit der staatlichen Anzahl junger Schoenheiten, wenn Du weder Doedel, Haende noch Zunge dabei hast?
    Seltsamerweise funktioniert auch dies.


    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Mann, das muss doch irgendwie frustrierend sein?
    Eben deshalb die Wiedergeburten um wiedermal etwas Abwechslung von der nie enden wollenden Harmonie zu bekommen.

Seite 25 von 52 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte