Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 220

Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

Erstellt von Samuianer, 15.09.2006, 14:02 Uhr · 219 Antworten · 7.048 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Zitat Zitat von guenny",p="399253

    So jetzt hat der Papst sich also "entschuldigt", hat durch die Aussage, dass die zitierte mittelalterliche Aussage nicht seine Meinung ist.
    Nö, entschuldigt hat es sich nicht, nur die Wirkung seiner Worte bedauert und ansonsten nichts zurück genommen.

    Meiner Meinung nach muß dieser Konflikt ausgetragen werden, man muß drüber reden, was falsch läuft, denn eine Eskalation, will sicher keiner ernsthaft.

    Insofern war das Zitat des Papstes sicher eine gewollte kleine Provokation, ein Denkanstoß und hoffentlich der Beginn einer offenen Diskussion.

    Denn, es läuft gewaltig was falsch im Islam und es muß sich was ändern. Demokratie, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung, das muß es auch mal langsam in islamischen Ländern geben, wo Frauen nichtmal das Wahlrecht haben.

    Denn, so kann es ja nicht weitergehen, daß die halbe Welt mehr oder weniger in Angst vor irgendwelchen Terroranschlägen lebt. Sprich, daß man Angst vor dem Flug nach Thailand haat und auf dem Rückflug nach Deutschland auch Angst hat.

    So kann es nicht weitergehen. Es muß drüber geredet werden !

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    woody
    Avatar von woody

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Hier mal ein aktuelles Interview mit dem Oberhaupt der türkische Moslems zur aktuellen Lage:

    RELIGIONSWÄCHTER BARDAKOGLU
    "Jede Religion hat ihr Heiliges"
    Das religiöse Oberhaupt der Türkei, Ali Bardakoglu, freut sich über die besänftigenden Worte aus dem Vatikan. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE fordert der islamische Geistliche Muslime auf, Kritik rational zu üben. Emotionale und gewalttätige Reaktionen seien grundsätzlich falsch. hier das komplette Interview im Spiegel
    ZUR PERSON
    Bardakoglu, 54, ist seit drei Jahren Chef des Präsidiums für Religionsangelegenheiten (Diyanet) in Ankara und damit der höchste islamische Würdenträger des Landes. Diyanet unterstehen in der Türkei 75.000 und in Deutschland über 800 Moscheen. Bardakoglu lebte mehrere Jahre in London und den USA und definiert sich als einen "modernen Muslim". Der Theologe vertritt eine gemäßigte, weltoffene Linie. [highlight=yellow:a887fd0f3e]So ernannte er im März 2005 zwei Frauen zu Vize- Muftis in Anatolien [/highlight:a887fd0f3e] - ein Novum in der islamischen Neuzeit. [highlight=yellow:a887fd0f3e]Nach Bardakoglus Koranauslegung ist das Kopftuch im Islam nicht unbedingt vorgeschrieben[/highlight:a887fd0f3e]. Im Februar 2006 war er Ehrengast bei der Eröffnung der ersten evangelischen Kirche in der deutschen Urlauberkolonie Alanya. Ali Bardakoglu hat drei Kinder und spricht neben Arabisch auch Englisch.

  4. #153
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    @Woody, sei mir nicht böse aber das klingt jetzt so ein bischen wie die Aussage "seht her, hier ist der Beweis es gibt auch gute Moslemführer". Die gibts natürlich, jener mag einer davon sein. Nur leider ist er in der islamischen Welt so bedeutend wie der Dorfpfarrer von Oberpfaffenhofen für die katholische.
    Ich will so lobenswerte Ausnahmen, weil rational, überlegt und nüchtern-sachlich nicht kleinreden. Aber diese - seit Jahren existierenden - Stimmen habne eben keinerlei Gewicht und es ist auch keine Veränderung in Sicht, viel eher in der Gegenrichtung.

  5. #154
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Dem woody zu antworten, ist ja wie nem Ochs ins Horn zu petzen

  6. #155
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Zitat Zitat von DisainaM",p="399254
    Der Pabst hatte einen Fehler gemacht, und hat sich dafür entschuldigt.
    Ähm, sorry, aber wo genau hat der Papst einen Fehler gemacht?
    In dem er jemanden zitiert?

    Und genau diese Entschuldigung ist das völlig falsche Signal gewesen.
    just for info: Ich gehöre weder der einen noch der anderen Kirche an. Aber diese (geheuchelten) Sentimalitäten der Muslime gehen mir gewaltig auf den Keks!

  7. #156
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Der Fehler bestand darin, dass er nicht seine Rede downgegradet hat,
    mußte ja nicht umbedingt auf Bildzeitungsniveau gehen,
    obwohl dies wohl nach der verkauften Auflage die Volkssprache ist,
    sondern auf ein Sprachlevel, das für den durchschnittlichen Bundesbürger verständlich ist,
    und damit kein Raum für Missverständnisse seiner Aussage offen lässt.

  8. #157
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    @dis,
    sondern auf ein Sprachlevel, das für den durchschnittlichen Bundesbürger verständlich ist,
    das war ja wohl zuviel der Ehre, du meinst sicher ein Level, das jeder muslimische Analphabet, der außer den Märchen seines Mullahs von der Welt noch nix gehört hat, versteht.

  9. #158
    Avatar von bmei

    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    378

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    man muss doch mal die Kirche im Dorf lasse.

    wenn alle englisch sprechenden Menschen auf die Barrikaeden gingen, wenn etwas böses gegen bush gesagt würde, dann könnte man sich diese Ausmaß kaum vorsttellen.

    Da bringt der Papst, ich bin keine Freund von ihm, ein uraltes zitat und der gesamte islam droht und meutert.

    Wenn man andererseits die anschläge der letzten 5 jahre betracchtet, dann war das fast immer mit dem islam verbunden.

    Mittlerweile denkte ich, das dem Islam und seinen anhängern mal gründlich die Meinung gesagt werden muss.

    gruß khun bernd

  10. #159
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Zitat Zitat von bmei",p="399317
    .....die anschläge der letzten 5 jahre betracchtet, dann war das fast immer mit dem islam verbunden.
    Mittlerweile denkte ich, das dem Islam und seinen anhängern mal gründlich die Meinung gesagt werden muss...
    jo khun bernd,

    bloss traut sich das von den offiziellen entscheidungsträger keiner,
    zu gross iss mittlerweile die begründete angst vor dem allgegenwärtigen terror

    wo das noch ein ende findet, ob da jahrzehnte langes hofieren was bringt

    gruss

  11. #160
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Der Papst und seine Aeusserung in Regensburg...

    Disaina M, hasst du dir mal die Muehe gemacht, dich mit dem papstbesuch auseinanderzusetzen?

    Habe nach deinen Posts zu urteilen nicht den Eindruck. Lies doch mal die anderen Reden auf der Reise. Du wirst feststellen, dass die in sehr einfachen Worten verfasst sind.

    Aber: Wir sprechen hier ueber eine Vorlesung an einer Uni. Ernsthaft Bildniveau bei einer Vorlesung? Kann nicht dein Ernst sein. Demnaechst nur nach vorheriger Genehmigung durch einen Islammufti. Wo leben wir denn? Hallo Aufwachen!!!

    Weisst du eigentlich, was auch hier in D teilweise in den Moscheen gepredigt wird. Welcher Hass dem Westen da entgegenschlaegt? Wieviel Ruecksicht da auf uns genommen wird?

    Diese Papstrede enthaelt ja auch viel mehr als das, was hier diskutiert wird. Z.B. massive Kritik am deutschen Unibetrieb und Kritik an den Moslemkarikaturen.

    Und eben auch die beabsichtigte Vorlage an die Moslems sich mit der Gewalt auseinanderzusetzen. Das hat er nicht so einfach dahergesagt, da bin ich mir sicher.

    Die Stelle enthaellt auch die Feststellung, dass der Koran nicht auf einmal am Stueck geschrieben wurde. Auch das ist vielen Moslems nicht klar.

    Betone auch nochmal, er hat sich nicht entschuldigt, lediglich sein Bedauern ausgedrueckt, dass er nicht verstanden wurde. Man koennte auch sagen, in der Sprache der Diplomatie hiess das: "Ihr seid zu bloed mich zu verstehen". Eine Entschuldigung sieht anders aus.

    Sioux

Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.12, 18:53
  2. REGENSBURG
    Von Kurt im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.07.07, 08:37
  3. Regensburg im Ausnahmezustand
    Von mrhuber im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.06, 16:35
  4. Papst eröffnet Oktoberfest !
    Von Gerd / Muenchen im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 18:53
  5. MrHuber mit Regensburg Teil des Weltkulturerbes
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.07.06, 22:05