Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 96

Der Koran /heilige Schriften

Erstellt von ling, 05.09.2006, 01:57 Uhr · 95 Antworten · 4.717 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von Serge",p="395879
    @Ling
    Ich moechte mein Eingangsposting hiermit revidieren, eine Diskussionen scheint doch moeglich!
    ...kommt halt ganz darauf an wie sich jeder an so einem Thread beteiligt!

    Und auch (imho) ob persoenliche Beweggruende, Fehden, Selbstdarstellungen nicht die Oberhand gewinnen!
    ------------------------------

    Aus dem Koran:

    [b]28.[b]
    Wie könnt ihr Allah leugnen, wo ihr doch tot waret und Er euch lebendig machte und euch dann sterben
    läßt und euch dann (am Jüngsten Tag) lebendig macht, an dem ihr zu Ihm zurückkehrt?

    29.
    Er ist es, Der für euch alles auf der Erde erschuf; als dann wandte Er Sich den Himmeln zu und richtete
    sie zu sieben Himmeln auf; und Er ist aller (Dinge) kundig.

    30.
    Und als dein Herr zu den Engeln sprach: "Wahrlich, Ich werde auf der Erde einen Nachfolger
    einsetzen", sagten sie: "Willst Du auf ihr jemanden einsetzen, der auf ihr Unheil anrichtet und Blut vergießt,
    wo wir doch Dein Lob preisen und Deine Herrlichkeit rühmen?" Er sagte: "Wahrlich, Ich weiß, was ihr nicht
    wisset."

    Klare Paralellen zur Bibel , wo es u.A. heisst:
    Matthäus 8-9: so auch in Lukas 9:60
    "..Lass die Toten ihre Toten begraben..."

    Genesis:
    "dritter Tag:..und der Herr schuf den Himmel und die Erde...

    Zur Genesis der 3 Buchreligionen ist wohl noch interessant anzumerken:

    "Der Verfasser des Berichtes über die Entstehung der Himmelsleuchten (Gen 1,14) musste sich hier besonders anstrengen. Das kleine Israel wird umgeben von den großen Kulturvölkern der Babylonier und Ägypter, die unter anderem auch die Gestirne als Götter verehren. Der Verfasser zeigt in kurzen nüchternen Worten, dass die Gestirne keine Götter sind. Er bezeichnet sie als Leuchten, Lampen, die Gott aufhängt am Himmel um die Zeit zu messen. Nicht einmal einen Namen erhalten sie! Für die Menschen der damaligen Zeit muss es ein unheimlicher Frevel gewesen sein, die großen Gottheiten Sonne und Mond als Lampen zu bezeichnen. Hier blitzt die Kühnheit der biblischen Textverfasser auf.

    Der Schöpfungsbericht ist der Moment der Abkehr und der Ausbruch aus der Vielgötterei, das Wort Gottes, die Vernunft eines Gottes allein ist die entscheidende Aufhellung, Aufklärung der Geschichte. Inwieweit hierbei bestehende Vorstellungen aus dem schriftfreien Raum (Echnaton, Jethro der Midianiter) übernommen wurden, ist nicht geklärt."

    Quelle:

    Das babylonische Reich war polytheistisch gepraegt derweil das persische Reich, durch den Zaratustra Kult montheistisch gepraegt war. So auch Aegypten, das Land der Pharaonen, wenn auch nur (relativ) kurzfristig monotheistisch gepraegt war.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    @Serge,

    Ich moechte mein Eingangsposting hiermit revidieren, eine Diskussionen scheint doch moeglich!
    Eine Diskussion möchte ich es nicht gerade nennen, das ist es nur stellenweise. Auch wenn es dank virtueller Ignorertaste (dem Thema entsprechend) friedlich zu sich geht, ist es über große Strecken das übliche "um die Wette Googeln"...

    Gut, Jeder sollte aus dem Vollen schöpfen (können), aber eine Diskussion ist es meiner Meinung nach nicht, wenn anstatt auf Einzelheiten einzugehen, als Kommunikationsmittel Post um Post ellenlange Zitate aneinander gereiht werden und mit Links nur so um sich geworfen wird.

    Wenn's Jemanden interessiert, ich kann die ganze Bibel hier reinsetzen und den Koran obendrein

  4. #43
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    @MrLuk
    Klasse Kommentar Herr Professor. Ich weiss nicht warum Du Dich immer ueber die anderen Member stellen musst.

    Aber gut.

    Ganz nebenbei, wenn ein Member durch ein Thema hier im Forum auf die Idee gebracht wird, sich qua googeln mit eben diesem Thema auseinanderzusetzen, und so dann etwas fuer sich selbst mitnimmt, dann macht es doch auch einen gewissen Sinn.

  5. #44
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="395953
    ...Wenn´s Jemanden interessiert, ich kann die ganze Bibel hier reinsetzen und den Koran obendrein
    tach luk,

    sei gnädig und lass diesen kelch an uns vorüberziehen

    gruss

  6. #45
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Ich sagte ja Jeder sollte aus dem Vollen schöpfen, daran ist absolut nichts auszusetzen - nur entsteht durch "um die Wette googeln" nun wirklich keine Diskussion. Zuviel ist einfach zuviel, das liest doch keiner ganz durch...

    Um das zu erkenne braucht man übrigens kein Professor zu sein...

  7. #46
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="395957
    [...]- nur entsteht durch "um die Wette googeln" nun wirklich keine Diskussion. Zuviel ist einfach zuviel, das liest doch keiner ganz durch...
    Ich kann mich @ Serge hier nur anschließen. Im Grunde genommen ist es egal, ob hier jemand postet, der sich schon ellenlang mit dem Thema beschäftigt hat, oder jemand, der sich eben erst durch googlen über das Thema schlau gemacht hat. Hauptsache, er bringt etwas zum Thema. Wenns dir zu viel zum Lesen ist, musst dus ja nicht lesen. Ich find die Posts, die bist jetzt kamen (deine eingeschlossen) sehr interessant.


    LG, ling

  8. #47
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Nun, ich sehe Googel als ein überaus nützliches Instrument an - aber so ganz und gar vorgekaut und unverdaut kopieren und einsetzen, das bringt doch nicht wirklich was... Nein, ich bleibe dabei die Masse an Informationen regt nicht wirklich zur Diskussion an, - besonders wenn sich Post um Post überschlägt, bleibt doch keine Zeit auf irgendetwas einzugehen. Übrigens regt die Masse an Informationen wohl eher kaum weitere Interessenten an an einer Diskussion teilzunehmen, weil das "Aufgebot" den Raum ja auch enger zieht.

    Und für mich ganz persönlich ist Google, wie gesagt ein nützliches Tool,- aber kein virtueller Todschläger. :-)

  9. #48
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von ling",p="395959
    ... Wenns dir zu viel zum Lesen ist, musst dus ja nicht lesen. Ich find die Posts, die bist jetzt kamen (deine eingeschlossen) sehr interessant.
    Genau meine Meinung!

    Es gibt scheinbar Mitmenschen, die sind mit ALLEM Wissen ausgestattet, geboren worden!

    In einer Diskussion geht es um Meinungen und Standpunkte zu einem bestimmten Thema, diese Meinungen und Standpunkte beduerfen in einigen Punkten Anhaltspunkte/Beweise/Unterlagen, die bestimmte Thesen bekraeftigen, die koennen aus Erfahrungen dargestellt werden und aus Bibliotheken, Buechern, oder eben aus dem Internet, das Heute wohl die Bibliothek von Alexandria uebertreffen duerfte, als Bekraeftigung entnommen werden, was koennte daran verwerflich sein?

    Die wenigsten, die an dieser Diskussion teilnehmen, werden Theologie oder orientalische Geschichte studiert haben.

    Warum sollten keine Querverweise, Quellen, hinzugezogen werden, die dem Ganzen noch zu einem besseren Verstaendniss und einer gewissen Sachlichkeit verhelfen?

    Geht es um eine sachbezogene Diskussion um den Koran und heilige Schriften oder um den Gebrauch von Google und dem Internet?

    Vielleicht hilft da ein eigens dafuer eroeffnetes neues Thema?

  10. #49
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    luk,
    das entbehrt jetzt aber nicht einer gewissen ironie.

    an die beschwerden über dich denk wegen deiner ellenlangen posts.(lol)

  11. #50
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Gut, schwamm drüber... wieder zum Thema:

    Passt die Bhagavad Gita eventuell auch in diesen Kontext, - im Sinne von heilige Schriften?

    Imerhin spielt sie auch im Hintergrund eines Schlachtfeldes und zudem im Vorfeld eines Bruderkrieges. Und auch hier ist es Gott Krishna (eindeutig ein personifizierter Gott), der Arjuna, der am Sinn des Krieges gegen seine Vettern und Onkel zweifelt, zum Kämpfen auffordert. Er tut dies indem er ihm klarmacht, daß Arjuna als Kshatriya/Krieger das Gesetz seiner Kaste zu erfüllen hat. Krishna erinnert Arjuna in diesem Zusammenhang auch daran, dass es keinen wirklichen Tod gibt, da das Atman (das wahre Ich) unzerstörbar ist.

    Auch hier gibt es eine klar zu erkennende Parallele zum "ursprünglichen" Monotheismus: der Weg der selbstlosen Pflichterfüllung und des echten, gläubigen und liebenden Vertrauens zu Gott, das zur Erlösung führt! Wen wundert's, dass die Anhänger Krishnas und viele Hindus diesen "Bhakti-Weg" (worunter man unter anderem "die Hingabe zu Gott" versteht) noch heute gehen...

    Manche Religionswissenschaftler vermuten (spekulieren) zudem dass die "monotheistische Idee" sowie 'der Glaube und das Vertrauen zu Gott', ursprünglich aus dem Hindus Tal (der frühen Hinduskultur) eventuell sogar noch vor der Zeit der ..... stammt, und über Persien ihren Weg in den 'nahen Osten' gefunden hat....

    Was aber jetzt im Zusammenhang mit den "heiligen Schriften" interessant ist:

    Es gibt wohl keine heilige Schrift, die mehr Anlass zu Diskussion, Spekulation, und diversen "Interprätationen" gab, und immer noch gibt, als die Bhagavad Gita...

    Fragt sich ob das "Schlachtfeld" hinter deren Front die Bhagavad Gita sich abspielt Symbolcharakter hat, die Schlachtfelder aus der Bibel wiederum eindeutig reale Schlachtfelder sein sollen....

    Das Indien zwischen 700 un 800 Jahren vor Chr. war wohl kaum friedfertiger als der Orient in etwa zur gleichen Zeit...

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meister und heilige Jungen
    Von Jüsche im Forum Treffpunkt
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 19.09.06, 20:15
  2. Schriften - rar.dokument
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.06, 22:21
  3. Schriften
    Von Harakon im Forum Thaiboard
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.02, 23:01