Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96

Der Koran /heilige Schriften

Erstellt von ling, 05.09.2006, 01:57 Uhr · 95 Antworten · 4.712 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Der Koran /heilige Schriften

    Hallo Nittigmeinde,

    ich mach hier mal ein neues Thema auf, da ich in diesemThread das Thema Koran schon leicht angeschnitten habe. Mich würde eure Meinung zum Koran oder anderen heilige Schriften (Bibel...) interessieren.

    LG, ling

    PS: Ich hoffe auf eine rege und faire Diskussion mit vielen Beteiligten. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von chinnotes

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    265

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Sawasdeekrap,
    Da kaum einer von den Forumsmitgliedern den Koran kennt oder gar selbst gelesen hat, kann es kaum zu qualifizierten Äußerungen zum Koran kommen.
    Meine Meinung.
    Gruß, Erwin

  4. #3
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    @Ling
    Dein Vorhaben in allen Ehren, wird dieses hier so nicht gellingen.

    Eine "sachliche" Diskussion zu diesen Themen ist in dem Forum nicht moeglich.

  5. #4
    schiene
    Avatar von schiene

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Ich habe bisher sehr gut ohne irgendeine Religion gelebt und das werde ich auch so weiter halten.Jede Religion hat meiner Meinung nach der Menschheit mehr Schaden als gutes gebracht.
    Wer behauptet das seine Religion besser als eine ander ist hebt sich automatisch über andersdenkende hinweg.Ich kenne viele Menschen die keiner Religion angehören und sich sehr für die Menschheit einsetzen.Zum Großteil steht in jeder Religion das selbe geschrieben und ist eigentlich nicht mehr als ein Gesetzbuch welches das Zusammenleben der Menschen regeln soll.Diese Regeln sollten eigentlich für jeden selbstverständlich sein.Somit finde ich jeglich Religion total überflüssig.So wie sich nicht jeder an Gesetze hält oder sie auslegt wie er sie möchte verhält es sich auch mit den Religion.
    Ich muss nicht irgendeiner Religion angehören um gutes zu tun.

  6. #5
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von chinnotes",p="394994
    Da kaum einer von den Forumsmitgliedern den Koran kennt oder gar selbst gelesen hat, kann es kaum zu qualifizierten Äußerungen zum Koran kommen.
    Das moechte ich doch bezweifeln.

    Ich z.B. habe den Koran durchaus gelesen. Halte mich auch fuer einigermassen bibelfest.

    Aber ich teile Serges Meinung. Eine sachliche Diskussion in diesem Forum ist nicht moeglich.

    Sioux

  7. #6
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von schiene",p="395002
    Wer behauptet das seine Religion besser als eine ander ist hebt sich automatisch über andersdenkende hinweg.
    Ich muss nicht irgendeiner Religion angehören um gutes zu tun.
    Richtig, ,schiene.
    Gerade die islamischen Laender halten sich fuer das Gelbe vom Ei.
    Aber in diesen Laendern sind die Frauen zum Glueck etwas ruhiger und das ist gut so !

  8. #7
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    @ chinnotes:

    Wer glaubt, sich mit dem Koran zu wenig auszukennen, muss sich darüber nicht äußern. Ich denke mal, dass die meisten von uns relativ ´bibelfest´ (@ Sioux: danke für dieses Wort )sind.

    @ Serge/Sioux:

    Es mag sein, dass ihr Recht habt, was sehr schade wäre, doch ein Versuch ist es doch wert.

    @ all:

    Ich kann mich da nur schiene und Otto anschlieißen. Jedoch giltet das nicht für alle Religionen. Über den Hinduismus weiß ich leider zu wenig, als dass ich mich darüber sachlich äußern könnte, jedoch finde ich, dass sowohl die Bibel, als auch der Koran Verse enthält, welche absolut diskriminierend sind. Würde man heute versuchen, nach den "Regeln" von 2000 Jahre alten Schriften leben, würde das unabdingbar zu einem Chaos führen (wie man heutzutage sehr gut sehen kann: Der Terror der radikal-islamistischen Moselms.)

    Ich behaupte mal, dass sogar unsre Verfassung, welche gerade mal um die 60 Jahre alt ist, völlig veraltet ist und einfach nicht mehr in die heutige Zeit der Globalisierung 'passt'. Genauso ist es beispielsweise mit der Bibel.

    Beisielsweise eine Frau als "Weib" zu bezeichnen und diese einem Mann unterzuordnen, ist nunmal eine völlig veraltete Attitude, welche in der heutigen Zeit (zumindest in unseren Breiten) keine Anwendung mehr finden darf. In der islamischen Welt scheint das ja (leider) immernoch an der Tagesordnung zu sein. (Ich bekäme mit Sicherheit Minderwertigkeitskomplexe, wäre ich eine Frau im Irak und müsste in einem schwarzen Gewand völlig verschleiert durch die Gegend laufen, aber mir scheint, als hätte ich in meinem vergangen Leben für ein Karma gesorgt, das mich davor verschont hat. Aber das ist ein anderes Thema)


    Wie seht ihr das?

    Des Weiteren widersprechen die Heiligen Schriften dem heutigen Gesetz, (z.B. legitimiert der Islam das Töten von Nichtgläubigen) welches doch oberstes Gebot sein sollte.

    Jetzt noch einen Laut zu der Glaubhaftigkeit der Bibel:
    Die Bibel ist ein Buch voller verschlüsselter Botschaften. Viele Verse sind zweideutig (Metapher oder nicht?) interpretierbar.

    Klassiker:
    "Er (Jesus) ging in die Wüste und eine lange Dürre folgte ihm"

    Dann kommt noch hinzu, dass kein Mensch, der heute lebt, es vermag, eine 2000 Jahre alte Schriftrolle 100% richtig zu dekodieren. Niemand weiß, wie die Menschen, die diese Schriften vor 2000 Jahren verfassten, genau tickten...

    Ja, das ist meine bescheidene Meinung.


    LG, ling

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Zitat Zitat von ling",p="395057
    ....Die Bibel ist ein Buch voller verschlüsselter Botschaften. Viele Verse sind zweideutig (Metapher oder nicht?) interpretierbar.....
    ja ling,

    das geht in die richtige richtung, dem martin luther als der übersetzer der bibel ins d
    kam schon mit der obrigkeit probleme, was letztlich zur kirchenspaltung führte.

    denen die die hier den koran gelesen haben, eine übersetzung, haben das
    nachsehen gegenüber moslems, die die arabische schrift anhand des korans lernen,
    welche interpretationen daraus gezogen und verkauft werden iss wieder eine andere sache.

    die angeführten beispiele zeigen auf wie individuell interpretierbar hier
    eine mögliche diskussion iss.

    gruss

  10. #9
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Auch der Koran ist interpretationsfähig!

    So gibt es in Kairo die Al-Azhar-Universität, in der Religionswissenschafler die Suren in für die Gläubigen "sinnvolle" Regelungen auslegen. Daß diese von den unterschiedlichen religiösen Strömungen nicht immer anerkannt werden und anders ausgelegt werden dürfte bekannt sein.

    Gruß
    AlHash

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der Koran /heilige Schriften

    Wer sich ernsthaft informieren moechte kann sich z.B. hier, bei Islam.de: den Koran als File oder als Druckversion herunter laden!

    Es gibt reichlich deutsche Islam/Koranforscher und reichhaltige Informationen darueber.

    "O Leute der Schrift*1.), übertreibt nicht in eurem Glauben und sagt von Allah nichts als die Wahrheit. Wahrlich, der Messias, Jesus, Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Allahs und Sein Wort, das Er Maria entboten hat, und von Seinem Geist. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten, und sagt nicht: ""Drei."" Lasset (davon) ab - (das) ist besser für euch. Allah ist nur ein einziger Gott. Es liegt Seiner Herrlichkeit fern, Ihm ein Kind zuzuschreiben. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist; und Allah genügt als Anwalt."
    4:171

    weiter werden die Schriftbesitzer die Jesus als ihren "Gott" anbeten erneut dazu ermahnt, keinen Spott mit denen zu treiben die Allah/Gott anbeten:
    1. Auch Jesus betet den einzigen Allah an
    2. und somit verhöhnen auch sie den v. Ihnen für Gott gehaltenen Jesus
    Ergo = ihren eigenen Gott....

    Quelle:

    *1.) unter "Leute der Schrift" werden die Christen, die, die an die Bibel d.h. deren Inhalt glauben, verstanden.

    Das ist was eine der Grundlagen fuer "Unglaeubige" bildet.
    Der Monotheismus, des Korans versteht es als Balsphemie einen Propheten als "Sohn Gottes" anzubeten.

    Eine Trennungslinie die auf Ansichten, Auslegungen basiert, aber einen tiefen Graben zieht.


    Der folgende Text stammt von:

    "Es geht wohl um weltlichen Machtanspruch und menschlichen Machterhalt.
    Wenn man allein die Existenz der Institution Kirche betrachtet, muss jeder Christ stutzen, denn wo hat Jesus (as.) die Gründung einer Kirche oder einer Institution gefordert die ihn oder seine Lehre repräsentiert?
    Er hat vielmehr gelehrt...
    "Wenn du mich suchst, drehe einen Stein um und du findest mich."

    Zum Verstaendniss ueber die Entstehung des Korans:

    Auf diese Seite befindet sich noch ein Download Link fuer den Koran, schau nach "Download"...

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meister und heilige Jungen
    Von Jüsche im Forum Treffpunkt
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 19.09.06, 20:15
  2. Schriften - rar.dokument
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.06, 22:21
  3. Schriften
    Von Harakon im Forum Thaiboard
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.02, 23:01