Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 143

Der 11. September, alles Lug und Trug ?

Erstellt von MichaelNoi, 12.08.2003, 08:28 Uhr · 142 Antworten · 4.785 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    @all

    lest Euch doch bitte dazu die neueste Spiegel-Ausgabe durch.
    Da ist eine Titelgeschichte über diese Verschwörungstheoretiker drin.

    Da wird auch einiges klargestellt von wegen 'kein Flugzeug abgestürzt' und so weiter.
    Ist interessant.

    Wer wirklich glaubt ein Grossereignis wie dieses (WTC) könnte gestellt werden, oder dass die USA 3000 Leute umbringen lassen, der hat IMHO 'was an der Waffel'.

    Seid ihr schon mal draufgekommen, dass die ganzen 'Bilder' im Internet auch gefaked sein könnten???

    verschwörerische Grüsse von
    Peter,

    der nicht alles aber viel glaubt, was im Spiegel steht.
    (ein paar super Zitate aus dem Artikel werde ich heute oder morgen rausschreiben und posten)

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    @Peter65

    Vielleicht zweifeln die Leute einfach nur an dem was in den Medien alles so gebracht wird. Mit recht wie ich finde, wenn man die Propaganda der Amis der letzten 30 Jahre so betrachtet. Dazu braucht man keinen an der Waffel zu haben, sondern nur kritisch zu sein.
    Der Verdacht daß dennen irgendwann "alles zuzutrauen ist" kommt ja nicht aus heiterem Himmel, und schon gar nicht von ungefähr.

    Stell dir mal vor, der Anschlag auf das WTC wäre real gewesen, und die Amis hätten aber zusätzlich noch eine Rakete auf einen verlassenen Block des Pentagon gejagt, eine weitere (leere) Maschine abstürzen lassen...nur um den Anschlag noch zu verschlimmern, und mit Recht behaupten zu können "America under Attack"! Klingt das jetzt ein wenig glaubwürdiger in deinen Ohren?

    (ein paar super Zitate aus dem Artikel werde ich heute oder morgen rausschreiben und posten)
    Kannst du ruhig machen, ich habe aber so meine Zweifel ob "super Zitate" uns der Realität näher bringen...

  4. #113
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    @ Peter65

    Gerne werden die "Verschwörungstheoretiker" als Leute hingestellt, die "einen an der Waffel haben" - alleine um diese unglaubwürdig zu machen.

    Ich selber kenne keinen dieser Leute persönlich, insofern kann ich mir da kein Urteil erlauben.

    Finde es aber blauäugig, wenn man alles glaubt, was in der öffentlichen Berichterstattung geschrieben bzw. gezeigt wird.
    Gibt zu dem Thema genug offene Fragen und technisch ist sooo vieles möglich.
    Aber dazu ist hier im Thread ja schon umfassend gepostet worden.
    Gruß
    Conny

  5. #114
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    Zitat Zitat von conny
    @ Peter65
    Gerne werden die "Verschwörungstheoretiker" als Leute hingestellt, die "einen an der Waffel haben" - alleine um diese unglaubwürdig zu machen.
    Conny

    Oh No, nicht um sie unglaubwuerdig zu [i]machen[/i,] sondern weil das was sie von sich geben, absolut unglaubwuerdig ist.

    Ich habe das Ganze live im BBC World miterleben duerfen-zwischen CNN, Internet und BBC World hin-und hergependelt...

    Stell sich einer nur mal die Logistik, die Crews, die "Eingeweihten", die
    Trainer, die Choreaographen die waswaeissichnochalles fuer die punktuelle Inszenierung noetig gewesen waere um so ein Schauspiel ohne "Zwischenfaelle" ablaufen zu lassen.

    Jemand noch ´ne Frage?

    Oder haben uns die Skull & Bones schon laengst in der "Kralle ihrer Macht"?

    Verschwoerungstheorien sind super Kassenmagneten-wie die Schalgzeilen von Boulevardblaettern-verkaufen sich einfach gut.

    Wie die Romane-wo die Leute-weil da, zwei, drei, vier Prominente Figuren, Skandale, Orte, miteingespielt werden-tatsaechlich glauben in dem Roman ist eine geheime "Message" versteckt..

    Wie der "Diana-Mord"....
    "Elvis ist nicht tot!"
    "Adolf lebt in Spanien"
    oder :
    "Gestern habe ich J.F.K beim Wasserski laufen gesehen!"



    Gruss
    Samuianer

  6. #115
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    Zitat Zitat von Samuianer

    "Elvis ist nicht tot!"
    "Adolf lebt in Spanien"
    oder :
    "Gestern habe ich J.F.K beim Wasserski laufen gesehen!"
    hast noch vergessen :

    " der Irak hat chemische Waffen "

    Elvis ist übrigends wirklich nicht tot. Habe den vor einiger Zeit in Pattaya gesehen. War auf der Second Road - etwa gegenüber des Big C ;-D ;-D ;-D

  7. #116
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    Zitat Zitat von conny
    ...
    Elvis ist übrigends wirklich nicht tot. Habe den vor einiger Zeit in Pattaya gesehen. War auf der Second Road - etwa gegenüber des Big C ;-D ;-D ;-D

    tja conny,

    das stimmt so und wenn er mal gerade kohle für den sprit hat

    ist er in einem rollenden schrotthaufen äh..amischlitten unterwegs

    war übrigens mal im farang ein bericht über ihn... ;-D ;-D ;-D


    gruss

  8. #117
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    @conny,

    " der Irak hat chemische Waffen "
    Hey, wollte ich auch gerade sagen.

    "Und die Engländer sind auch nicht am Irakkrieg beteiliget dewesen, weil die ganze Region ihnen zur Zeit "Laurence von Arabien´s" einmal integral gehört hat, sondern alleine der Gerechtigkeit wegen".

    "Tony Blair ist ein ehrlicher Mensch und würde nie Lügen"

    "Watergate hat es nie gegeben und die Amis haben den Vietnamkrieg gewonnen, und keinen einzigen Mann verloren".

    "Sie haben auch keine Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima geworfen"

    "Sie haben die rote Gefahr der Russen, und des Kommunismus stets richtig eingeschätzt und nie irgendwelche irreführende Propaganda über diesen Staat, dessen Politik und die Menschen die dort lebten verbreitet"

    "Letztendlich haben sie auch nie einen einzigen Indianer getötet, die haben alle Selbstmord begangen. Man läuft ja auch nicht Schreiend mit einem Tomahawk bewaffnet auf den Lauf einer Winchester 1845 zu, ohne Selbstmord begehen zu wollen. Sie haben den Ausdruck: nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer ebenfalls nicht geprägt"

    "Es ist keineswegs "Sarkasmus des Ignoranten" daß sie ihre modernen Waffen auch noch Tomahawk nennen und einen Indianerkopf als Trophäe auf ihren Münzen abgebildet haben"

    "Das amerikansche Volk und deren Politiker haben stets große Sensibilität für die Weltpolitik gezeigt, und sind immer mit großer Diplomatie vorgegangen, stets bedacht, nicht übhastet, um stets Gerecht und diskret in den Verlauf der Weltgeschichte einzugreifen. Sie haben sich den Titel der Weltpolizei redlich verdient, nicht durch Waffengewalt, Übermacht und Brutalität, unnötige Menschenopfer und Fuscherei, sondern durch die Autorität des stets uneigennützigen, exemplarischen Gerechten. Außer dem einen mal, als sie fälschlicherweise Europa vom Nationalsozialismus befreit haben. Das ist leider der Hauptgrund der vielen ungerechten Vorurteilen gegen sie, die ergo einzig und allein durch dieses große Missgeschick entstanden sind."

    "Die Amerikanische Außenpolitik ist aber ansonsten ein Musterbeispiel an intelligenter Voraussicht, intuitiv und dennoch überlegt, einfach exemplarisch und das Maß aller Dinge für die Weltpolitik. Als Rezentes Beispiel könnte man ihre Suveränität bei der Nachkriegspolitik im Irak aufführen, die, wen würde es wundern, ohne unvorhergesehenen Zwischenfälle wie am Schnürchen verläuft.

    Der Frieden ist wieder hergestellt, es herscht Ruhe und Ordnung, nicht durch Übermacht, sondern einzig und alleine durch das Karaisma und den Ruf der den neuen Freunden vorauseilt und alles erleichtert. Sogar die vorher feindlich gesinnten Separatisten und Splittergruppen sind wieder glücklich versöhnt und verbrüdert und haben bereits bilaterale, konstruktive Pläne für die Zukunft. Sogart die Befürworter des alten Regimes haben sich bereits nach kurzem Wirken der Besatzer auf ihre Seite geschlagen.

    Auch an ganz banalen Beispielen kann man sehen daß die Amerikaner im Irak alles unter Kontrolle haben, denn Wasser und Stromversorgung wurden schnell und integral (nach amerikanischem Standard) saniert und wieder hergestellt. Desweiteren ist zu bemerken daß durch den Krieg und die Zeit danach kein einziger Tropfen Öl vergossen wurde. Rundherum ein Erfolg, der ein solch delikater Eingriff in die Weltpolitik absolut rechtfertigt und ausnahmslose internationale Anerkennung findet. Dies ist wohl auf die langjährige Planung und das beispielhafte und emotionsfreie Kalkül, und die Selbstlosigkeit zurückzuführen, die mittlerweile typisch- um nicht zu sagen, Summa Sumarum das Markenzeichen der Amerikaner geworden ist."

    Noch weiter Wahrheiten gefällig?

  9. #118
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    kurzer Auszug aus dem ´Spiegel´ vom Montag 08.09.03:

    Es geht hier um den Autoren v.Bülow (Ex-Forschungsminister unter Kanzler Schmidt), der in seinem Buch u.a. behauptet, dass einige der toten Terroristen vom 11. September noch leben würden:

    " Im Fall des angeblich überlebenden Terroristen Walid al-Schari ist die Wahrheit noch sinpler. Zumindest Bülow hatte die Chance den Fehler zu vermeiden. Immerhin schreibt er in seinem Buch über den angeblichen Attentäter Schari: ´Lebt nach Auskunft der Fluggesellschaft Royal Air Maroc in Casablanca und wird als Pilot eingesetzt.´
    Hätte er dort nachgefragt, hätte er erfahren, dass der Pilot nicht Walid al-Schari heisst wie der Attentäter, sondern Walid al-Schri. Was durchaus einen Unterschied macht, nämlich den zwischen einem toten Terroristen und einem lebenden Unschuldigen.
    So aber fügt sich die Wahrheit für die Verschwörungstheoretiker wie bei Kindern das Kreuzworträtsel: Haustier mit 4 Buchstaben? Ktze. "

    So werden einige sehr interessant erscheinende Theorien in dem Artikel fundiert widerlegt.
    So auch die angebliche Cruise Missile auf das Pentagon.

    Ist mir jetzt aber echt zuviel, das alles abzutippen.
    Ich denke wens interessiert, der sollte sich einfach den neuesten Spiegel kaufen, oder im Netz runterladen für 1 Euro.

    Grüsse,
    Peter

    p.s. verstehe sowieso nicht, wie man auf den wöchentlichen Spiegel verzichten kann

  10. #119
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    Gerade gelesen.

    bush

    Gruss
    C N X

  11. #120
    woody
    Avatar von woody

    Re: Der 11. September, alles Lug und Trug ?

    Wer wirklich glaubt ein Grossereignis wie dieses (WTC) könnte gestellt werden, oder dass die USA 3000 Leute umbringen lassen, der hat IMHO ´was an der Waffel´.
    Ausserdem hat er ein grosses Vertrauen in die ´Fähigkeiten´ des CIAs und des Mossads ;-D

Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bangkok im September
    Von Hol_78 im Forum Touristik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.08.11, 09:34
  2. September Thailand???
    Von cruiser1010 im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 09:41
  3. Thailand im September
    Von Andii im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.08, 19:33
  4. Sendungen im September
    Von jai po im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.07, 20:36
  5. Thailand nur "Lug und Trug" ?
    Von Chonburi's Michael im Forum Treffpunkt
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 10.07.04, 14:03