Ergebnis 1 bis 1 von 1

David Bowie, Bob Marley u.a.

Erstellt von Conrad, 21.06.2009, 09:36 Uhr · 0 Antworten · 478 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    David Bowie, Bob Marley u.a.

    Heute auf Arte TV um 14:45 Uhr:

    Ziggy Stardust

    Zum 30-jährigen Jubiläum dieses legendären Musikfilms präsentierte Regisseur D. A. Pennebaker 2003 eine komplett restaurierte Schnittfassung seines Kultfilms. Die ebenfalls neue Tonmischung hat Tony Visconti besorgt. ARTE zeigt diese Sendung im Rahmen des Thementags Musik.

    Die Rocklegende David Bowie tritt in diesem klassischen Konzertfilm als sein androgynes Alter Ego Ziggy Stardust auf: "Der Film zum Konzert zu dem Album, das euer Leben verändert hat ... Bowie hat mit seinem umwerfenden Porträt des paranoiden, größenwahnsinnigen Rockers Ziggy Stardust und dem Glamrock-Drive seiner Band, den "Spiders from Mars", das Rock ´n´ Roll-Spektakel ins 21.Jahrhundert katapultiert (eins der 20 Konzerte, die den Rock ´n´ Roll verändert haben)", urteilt der Rolling Stone.
    Der Film enthält legendäre Stücke wie "Ziggy Stardust", "Space Oddity", "Changes", "All The Young Dudes", "Suffragette City" und "Rock ´n´ Roll Suicide".

    Um 16:10 Bob Marley
    [highlight=yellow:50ca4f6fe3]Um 17:25 Festival Isle of Wight[/highlight:50ca4f6fe3]:

    Das Isle of Wight-Festival vor der Südküste Englands fährt jedes Mal mit einem faszinierenden Star-Aufgebot auf. Im Jahr 2007 waren mit dabei:

    [highlight=yellow:50ca4f6fe3]The Rolling Stones, Donovan, Country Joe Mc Donald, Paolo Nutini, James Morrison und Keane.[/highlight:50ca4f6fe3]

    ARTE zeigt diese Sendung im Rahmen des Thementags Musik.

    Als die Hippie-Bewegung Ende der 60er Jahre schon in vollem Gang ist, sprießen die ersten Rockfestivals wie Pilze aus dem Boden. Woodstock, Plumton, Monterey und viele andere werden zum Inbegriff einer neuen Festival-Ära. Der Ursprung des Festival-Booms liegt jedoch auf der südenglischen Insel Isle of Wight, wo im August 1968 unter anderem Jefferson Airplane auftrat. Im darauf folgenden Jahr - genau eine Woche nach Woodstock - strömten über 250.000 Menschen hierher, um Bob Dylan, The Who, The Moody Blues, Joe Cocker und Tom Paxton zu hören. Vom 28. bis 30. August 1970 versammelten sich nun bereits ungefähr 600.000 Rock-Fans, die Miles Davis, The Who, Joni Mitchell, The Doors, Donovan, Jethro Tull, Leonard Cohen und Jimi Hendrix hören und sehen wollten.

    30 Jahre sollte es schließlich dauern, bis 2002 auf Initiative von begeisterten Anhängern ein Revival des Festivals zustande kommt. Seither findet auf der Isle of Wight jedes Jahr das wichtigste englische Popmusik-Festival statt, das sich seiner historischen Bedeutung durchaus bewusst ist und Zuschauer wie Künstler gleichermaßen anzieht.
    http://www.arte.tv/de/programm/242,d...year=2009.html

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. David Carradine Selbstmord in Thailand
    Von Thai-Arno im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.09, 20:33
  2. David Bowie
    Von Tschaang-Frank im Forum Essen & Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.01.07, 23:29
  3. Wo ist David ?
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.05, 10:49