Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 67

Das unterschätzte Killerpaar

Erstellt von Doc-Bryce, 29.06.2007, 12:40 Uhr · 66 Antworten · 3.031 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Harry1

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    221

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Zitat Zitat von Tana",p="498620
    ... was kommt in Zukunft auf Uns zu? Wahrscheinlich Kohlverbot, weil man nach Genuss oft kraeftig furzen muss.

    Gerd
    also bei tieren arbeitet man schon dran:

    Ein Zürcher Forscher will Rindern und Schafen die Blähungen abgewöhnen, denn die Wiederkäuer tragen zur Erderwärmung bei.

    Quelle und weiterlesen: Spiegel.de

    :-)

    gruß
    Harry

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Sicher sind Nichtraucher nur aeusserst selten auch ....es, doch haben se was mit denen gemein.
    Und was scherts die Gesellschaft, wenn sich Jemand Kranksaeuft, was ehr selten passiert. Staerkt doch die Binnenkonjunktur, koennen wir uns wirklich arbeitslose Aerzte und arbeitsloses Pflegepersonal leisten?

    Ist halt einfacher irgendwelchen Idiotologien nachzulaufen als sich Gedanken zu machen. Nicht mal durch ...... habt Ihr was gelernt.
    Eigentlich ist hier jeder Kommentar überflüssig.
    Aber vielleicht hast du es ja tatsächlich nicht verstanden.

    Mir als Nichtraucher (also ....) ist es tatsächlich völlig egal, ob sich ein Raucher umbringt oder ein Trinker sich totsäuft. Ist wie Selbstmord - soll jeder machen, wie er will. Vond em Standpunkt aus habe ich auch nichts gegen andere Drogen.

    Doch es gibt Dinge, die sich auf andere Menschen auswirken:

    - als nichtrauchender Gast in Kneipen oder als Mitarbeiter wird man den Giftstoffen ausgesetzt (ich giesse dir ja auch kein Gift in dein Glas, oder?)

    - die Behandlungskosten von Lungenkrebs, Raucherbeinen, Säuferleber oder -niere etc. verursachen höhere Krankenversicherungskosten für die Allgemeinheit

    - die Beschaffungskriminalität kann auch unschuldige Menschen betreffen

    - Zu den Gegenargumenten: Tabaksteuereinnahmen werden z.T. wieder in den Tabakanbau subventioniert (gab neulich mal in der ARD eine interesante Sendung zu dem Thema), für Anti-Tabak-Werbung benutzt, Aufklärung und Behandlung. Also ein Kreislauf ohne jeglichen Nutzen für die Allgemeinheit

    Setzt du dich auch für Waffen, Kriege, AIDS etc. ein? Stärkt doch auch die Wirtschaft und sichert angeblich Arbeitsplätze. Ich nicht.

    Hast du denn nachgedacht, als du deine erste Zigarette geraucht hast oder bist du dann nicht eher Idioten und einem Gruppenzwang nachgelaufen?

    Vor seiner allerersten Zigarette sollte man eben folgendes bedenken:
    - Rauchen machen abhängig und somit:
    - Rauchen kostet viel Geld
    - Rauchen kann das Leben verkürzen und Krankheiten mit sich bringen
    - Rauchen belästigt und schädigt seine Mitmenschen und die Umwelt
    - Es wird immer schwerer, einen Rauchplatz zu finden
    - Es gibt viele Menschen, die Raucher (in welcher Form auch immer) meiden und sie kritisieren

    Ähnliches gilt natürlich auch für Trinker.

    Dementgegen stehen die positiven Aspekte. Die kann ich aber hier nicht aufführen, weil ich sie nicht kenne.
    Das sollte man eben gegeneinander abwägen.

    Du hast dir also sicherlich diese Gedanken vor deiner ersten Zigarette gemacht und hast dich dann dazu entschlossen, auf Dauer mit einer "Hetze" gegen dich zu leben.
    Wem solltest du also einen Vorwurf machen?

    Wie schon gesagt, habe ich persönlich nichts gegen Raucher, sondern nur etwas gegen die Belästigung.
    Ich denke eher, dass die meisten in der Jugend eben nicht stark genug waren, sich gegen einen Gruppenrauchzwang zu wehren oder nicht die geistige Reife hatten, die oben aufgeführten Argumente zu sehen. Rauchen ist eben cool.

    Es soll aber auch Raucher geben, die sich bewußt dazu entschlossen haben und das Rauchen genießen. Das sind auch eher diejenigen, die wirklich Rücksicht nehmen.

  4. #23
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Jede Gesellschaft hat ihre Drogen.
    Ein verbieten und bekaempfen hilft da ueberhaupt nicht weiter. Foerdert nur Illigalitaet und neue, andere Drogen.

    Sieht man in D gerade auch z.B. beim zunehmenden Tablettenmissbrauch.

    Helfen kann nur eine Erziehung zu selbstbewussten, aufrechten Menschen. Dann ist man viel weniger fuer solche Dinge anfaellig.

    Der Weg den unsere Gesellwschaft gerade geht ist genau das Gegenteil. Und deshalb wird die Drogenproblematik auch weiter zunehmen. Muessen immer mehr Verbote her. Ist wie eine Lawine. Nur merken die Leute die danach schreien gar nicht dass sie der eigentliche Grund fuer die Misere sind.

    Sioux

  5. #24
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    kcwknarf
    als nichtrauchender Gast in Kneipen oder als Mitarbeiter wird man den Giftstoffen ausgesetzt (ich giesse dir ja auch kein Gift in dein Glas, oder?)
    Zitat:


    Vor seiner allerersten Zigarette sollte man eben folgendes bedenken:
    - Rauchen machen abhängig und somit:
    - Rauchen kostet viel Geld
    - Rauchen kann das Leben verkürzen und Krankheiten mit sich bringen
    - Rauchen belästigt und schädigt seine Mitmenschen und die Umwelt
    - Es wird immer schwerer, einen Rauchplatz zu finden
    - Es gibt viele Menschen, die Raucher (in welcher Form auch immer) meiden und sie kritisieren

    ----------------------------------------------

    Vor seiner allerersten Autofahrt sollte man eben folgendes bedenken:
    - Autofahrt macht abhängig und somit:
    - Autofahren kostet viel Geld
    - Autofahren kann das Leben verkürzen und Krankheiten mit sich bringen.(Bei Unfällen)
    - Autofahren (Rasen) belästigt und schädigt seine Mitmenschen und die Umwelt
    - Es wird immer schwerer, einen Parkplatz zu finden
    - Es gibt viele Menschen, die Autofahrer (in welcher Form auch immer) meiden und sie kritisieren
    - Mal das Auto stehen lassen, und laufen, schadet der Gesundheit auch nicht.

    -die Behandlungskosten von Unfällen verursachen höhere Krankenversicherungskosten für die Allgemeinheit.

    -als nicht Autofahrer wird man den Giftstoffen ausgesetzt !! (ich giesse dir ja auch kein Gift in dein Glas, oder?


    Sammy

  6. #25
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    [quote="kcwknarf",p="498771"]
    Wie schon gesagt, habe ich persönlich nichts gegen Raucher, sondern nur etwas gegen die Belästigung.
    das ist es

  7. #26
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Das waren noch Zeiten, als man Männer wie Helmut Schmidt z. B., rauchend und schnupfend im Fernesehen sehen konnte, ohne das jemand Anstoß daran genommen hätte.

    In totalitären Systemen wird einfach per Erlass verboten was nicht genehm erscheint.

    In unserer Demokratie dagegen werden die Menschen mit Hilfe der Massenmedien soweit konditioniert und manipuliert, damit sie genau das wollen und tun, was gewisse Leute wollen, bzw. für gut befinden.

    Männer! die wie Aed Carabao wirksam und eindrucksvoll dagegen halten, hat es in Deutschland leider nicht.

  8. #27
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Zitat Zitat von Micha",p="498812
    Das waren noch Zeiten, als man Männer wie Helmut Schmidt z. B., rauchend und schnupfend im Fernesehen sehen konnte, ohne das jemand Anstoß daran genommen hätte.

    In totalitären Systemen wird einfach per Erlass verboten was nicht genehm erscheint.

    In unserer Demokratie dagegen werden die Menschen mit Hilfe der Massenmedien soweit konditioniert und manipuliert, damit sie genau das wollen und tun, was gewisse Leute wollen, bzw. für gut befinden.

    Männer! die wie Aed Carabao wirksam und eindrucksvoll dagegen halten, hat es in Deutschland leider nicht.
    Also, ich bin jedenfalls heilfroh, dass ich mich vor 6 Jahren von dieser ekeligen Sucht befreien konnte, das brauchte mir nun wirklich kein "totalitäres Regime" befehlen, allein schon der Gestank nach kaltem Rauch in der Wohnung, in meinen Klamotten und diese Abhängigkeit alle 30 Minuten den Nikotinspiegel auf Level zu bringen, hat gereicht. Mit Genuß hatte das überhaupt nichts zu tun, es war einfach die pure Sucht.

    Was hat das mit Manipulation zu tun, zu sagen: Trink besser keinen Alkohol, spritz dir besser kein Heroin und laß die Finger vom stinkenden Niktoin, weil es besser für deine Gesundheit ist.

    Süchtig zu sein, ist einfach ein Zeichen von Charakterschwäche, weiter nichts. Und sich seine Nikotinsucht schön zu reden, ist einfach lächerlich.

  9. #28
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Zitat Zitat von Lamai",p="498819
    Süchtig zu sein, ist einfach ein Zeichen von Charakterschwäche, weiter nichts. Und sich seine Nikotinsucht schön zu reden, ist einfach lächerlich.
    markige worte von einem "überläufer".
    süchte wurden immer wieder schön geredet. wenn dann die luft ausging, wurde mit der toleranzkeule agumentiert oder auf andere nebenkriegsschauplätze verwiesen. vielleicht sollten die raucher sich einmal bewusst werden, was wir über die jahrzehnte ertragen mussten .
    ich erinnere mich noch gut an die zeit der einführung der anschnallpflicht, die viele autofahrer als eingriff in ihre fundamentalsten persönlichkeitsrechte empfanden. mit dem problem des rauchens ist bisher nichts zukunftweisendes passiert. wie verwurzelt die bagatellisierung des rauchens ist, könnt ihr an dem nittyeigenen smilie sehen- das gilt als cool.

  10. #29
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Zitat Zitat von Lamai",p="498819
    Was hat das mit Manipulation zu tun, zu sagen: Trink besser keinen Alkohol, spritz dir besser kein Heroin und laß die Finger vom stinkenden Niktoin, weil es besser für deine Gesundheit ist.
    Was Du da andeutest ist Aufklärung und Aufklärung ist immer gut!

    Doch was in unseren Medien passiert geht weit über Aufklärung hinaus.

    Vielmehr werden jene Menschen nach und nach verteufelt, die sich irgendeinem aktuell opportunen Gesellschaftsbild nicht rasch genug- oder gar nicht anpassen wollen.
    Das geschieht schleichend, so dass die meisten es gar nicht merken.

    Bin selbst quasi Nichtraucher und genieße Alkohol nur sporadisch.

    Trotzdem möchte ich in einer Gesellschaft leben, in der möglichst viele unterschiedliche Menschen mit ebenso vielseitigen Präferenzen und Einsichten mit- und nebeneinander Platz finden.

    Gleichförmigkeit und Ausrichtung (auf was auch immer) vernichtet Lebensqualität.

    Nebenbei, die radikalsten Nichtraucher, Nichttrinker, Nichtautofahrer, Nicht-Thailandliebhaber, Nicht... - was auch immer

    sind stets die Konvertiten!

  11. #30
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Das unterschätzte Killerpaar

    Zitat Zitat von antibes",p="498825
    ich erinnere mich noch gut an die zeit der einführung der anschnallpflicht, die viele autofahrer als eingriff in ihre fundamentalsten persönlichkeitsrechte empfanden.
    Empfinde ich noch heute genauso wie damals.

    Fahre seit meinem 18. Lebensjahr ohne Gurt.

    Erwischt wurde ich - ausgerechnet in Thailand!

    In Deutschland dafür noch nie.

    Nur weil irgendwas gerade im Trend der Masse liegt, ist es deshalb noch lange nicht gut.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte