Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 112

Das Schröpfen nimmt kein Ende...

Erstellt von Kali, 16.06.2006, 22:35 Uhr · 111 Antworten · 5.141 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.167

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    .....wie Ihr seht funktioniert es aber bei Merkel oder.....

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Amras
    Avatar von Amras

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat Zitat von ChangLek",p="357993
    .....wie Ihr seht funktioniert es aber bei Merkel oder.....
    Sehr gut erkannt!

    Und bei unserem Bundeskanzler Schüssel ebenfalls.

    Warum denke ich bei seinem Namen immer an schei..en?

    Robert

  4. #73
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat Zitat von guenny",p="357941
    Wo ist denn hinten was abgefallen für die Armen als der D2-Vorstand Millionen Abfindung kassiert hat, erinnerst du dich noch?
    Noch besteht ja die Chance, dass die ganze Mischpoke doch nicht ungeschoren davonkommt, die den Laden in Selbstbedienungsmanier geplündert hat. Das Verfahren läuft ja noch. Und "Sir" Chris Gent ist auch altes Eisen und entmachtet.

    Zitat Zitat von guenny",p="357941
    Oder dieser Peannuts-Erfinder, Breuers von der Deutschen Bank, haben wir nicht in letzter Zeit permanent lesen dürfen, dass die Gewinne ins Uferlose steigen und trotzdem Arbeitsplätze weiter abgebaut werden, Lohnverzicht durchgesetzt wird etc pp.?
    Mal davon ab, dass da der Ackermann am Ruder ist und der braungebrannte Breuer kürzlich ja wohl auch aus diversen Ämtern geschasst worden ist (für einen Mann in der Postion durchaus tragisch, so ein öffentlicher Machtverlust). Die ca. 3000 Jobs die da gestrichen worden sind, das waren extrem hochbezahlte Investmentbank-Abteilungen. Mit dergleichen Jungs habe ich durchaus schon zu tun gehabt und ich kann Dir sagen, da muss man nicht trauern, weder persönlich noch monetär. Und wenn die Deutsche Bank geschluckt worden wäre (da hat ja nicht viel dran gefehlt), was wäre denn dann gewesen. Dann hätten nicht nur die relativ wenige ihre Porsches verkaufen müssen.

    Was ich damit sagen will, auch wenn ich mich wiederhole: Das System funktioniert schon, aber es ist eben auch träge. Und es wird immer Ungerechtigkeiten geben. Und ich mag Leute wie den Breuer oder Esser auch überhaupt nicht. Aber was wäre die Alternative?

    Ich habe es ja nun nicht so mit dem Christentum, aber Oma hat immer gesagt: "Gottes Mühlen mahlen langsam. Aber sehr fein." Das trifft hier halt auf gewisse Akteure (hoffentlich) auch zu.

  5. #74
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Haben denn diejenigen, die hier so über den Kapitalismus schimpfen, vergessen, dass das mit dem Sozialismus schonmal schiefgegangen ist? Und warum liest man hier so oft Klagen über die Situation in Deutschland, aber äußerst selten etwas über die schreiende Ungerechtigkeit in Thailand?

  6. #75
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat:
    "Allianz vor harten Einschnitten

    Der Umbau des Versicherungskonzerns Allianz wird in Deutschland einem Zeitungsbericht zufolge mehrere tausend Stellen kosten. Demnach sollen morgen die endgültigen Entscheidungen fallen. Betriebsräte fürchten, dass ein Fünftel der 40.000 Stellen bedroht ist...

    ...Allianz-Chef Michael Diekmann hatte die Umstrukturierung im Inland trotz hoher Gewinne damit begründet, noch sei die Allianz in einer Position der Marktführerschaft und dürfe nicht zaudern. Wie viele Stellen durch die Zusammenführung der Versicherer der Sparten Leben, Sach und Kranken in Deutschland wegfallen, hatte er bislang stets offen gelassen."

    Quelle: "Spiegel-Online"
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,422062,00.html

    Mal wieder, trotz hoher Gewinne werden tausende Stellen abgebaut. Die Begründungen sind noch nicht einmal kreativ.

    Gruß
    Monta

  7. #76
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat:
    "Oberschicht unter sich.

    Die Schaltstellen der Macht in Wirtschaft und Politik sind immer häufiger mit Personen der Oberschicht besetzt. Das zeigt sich zum Beispiel in Merkels Kabinett oder in den Vorstandsetagen der 100 größten deutschen Unternehmen. Und der Trend dürfte sich noch verstärken...."

    Artikel in "manager-magazin.de"
    http://www.manager-magazin.de/koepfe...421736,00.html

    Erklärt ja so einiges.

    Gruß
    Monta

  8. #77
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat aus dem Artikel: "Wie viele Stellen durch die Zusammenführung der Versicherer der Sparten Leben, Sach und Kranken in Deutschland wegfallen, hatte er bislang stets offen gelassen."

    Natürlich ist der Abbau bitter, aber ist der Hr. Diekmann daran schuld? Zumindest die Themen Lebensversicherung (Besteuerung) und Krankenversicherung (ganz aktuell) sind ja nun (auch) von der Politik zugrunde gerichtet worden. Das dann Synergien gesucht werden und die Sparten zusammengelegt werden, ist dann die Konsequenz. Dass es der Allianz noch sehr gut geht, ist da ja kein Argument, wenn schwarze Wolken am Horizont auftauchen...

  9. #78
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Und ein Zitat aus dem anderen Artikel: "Auch würden die Kinder häufig im Geist des Unternehmertums aufwachsen. Müssen sie dann später geschäftliche Entscheidungen treffen, sind sie eher bereit, Risiken einzugehen als jemand, der aus einem Arbeiterhaushalt stammt und mühsam Erreichtes nur ungern aufs Spiel setzt."

    D.h. wir brauchen MEHR Unternehmertum, MEHR Risikobereitschaft quer durch ALLE Bevölkerungsgruppen. Weniger Staat, der seine Aufgaben eh bald nicht mehr erfüllem kann. Jetzt werde ich bestimmt als Neoliberaler beschimpft

  10. #79
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat aus Artikel, Teil 2, Post #76:

    "...Denn wo Politiker und Wirtschaftsbosse in den gleichen höheren Kreisen verkehren, steige die Wahrscheinlichkeit für "Absprachen unter vier Augen".
    Gleichzeitig nehme das Verständnis für die Sorgen des Normalbürgers ab..."

    @Auntarmann, das mit der Ethik rutscht dann aber bei Dir durch.

    Gruß
    Monta

  11. #80
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Das Schröpfen nimmt kein Ende...

    Zitat Zitat von Monta",p="358052
    Zitat aus Artikel, Teil 2, Post #76:

    "...Denn wo Politiker und Wirtschaftsbosse in den gleichen höheren Kreisen verkehren, steige die Wahrscheinlichkeit für "Absprachen unter vier Augen".
    Gleichzeitig nehme das Verständnis für die Sorgen des Normalbürgers ab..."

    @Auntarmann, das mit der Ethik rutscht dann aber bei Dir durch.

    Gruß
    Monta
    Wieso rutscht das durch, ich finde das absolut nicht ok. DAS sehe ich als echtes Problem an. Bei uns (oder auch bei uns) versucht der Staat Wirtschaft zu machen, das ist das Problem. Und natürlich treffen sich dann die Damen und Herren Politiker und Industriebosse und klüngeln, essen, saufen und dann wird man sich schon einig. Und eine Hand wäscht natürlich die andere, ist ja auch klar. Die Interessen der normalen Menschen bleiben dann auf der Strecke. Oder wer glaubt schon den Politikern, dass sie uns wirklich Gutes tun wollen?

    Meine Meinung: Der Staat hat sich eben nicht in die Wirtschaft einzumischen, er hat nur Rahmenbedingungen vorzugeben. Weil sonst wird aus guten Vorsätzen, ja nun, Klüngelei auf Kosten der Allgemeinheit. "An der Quelle saß der Knabe...", heißt wohl der Spruch dazu. Und noch ein Spruch zu dem Thema: "Der Staat löst keine Probleme, der Staat ist das Problem." Ist allerdings von einem Politiker, den ich überhaupt nicht schätzte...


Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tuk Tuk und kein Ende....
    Von Antares im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.11, 14:23
  2. Rothemden-Proteste und kein Ende?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 10:29
  3. HRE und kein Ende (des Systems)?!
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.09, 12:42
  4. Zwischenregenzeit findet kein Ende
    Von khon jöhraman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.05.06, 15:27