Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 204

Das Methusalem-Komplott

Erstellt von Leipziger, 19.09.2005, 19:51 Uhr · 203 Antworten · 7.953 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    @Yaso

    den unternehmen geht es immer um die kostensenkung,flexi der arbeitszeit ist nur eine andere umschreibung dafür.
    (muss man den hier alles haarklein erklären)

    beispiel:

    ein mitarbeiter verdiehnt bei einer 35 stunden woche 600 euro.
    ich brauche 400 arbeitsstunden für ein produkt.
    600 euro durch 35 mal 400 macht6857 euro arbeitskosten in der produktion.

    bei 40 stunden die woche und 600euro sind es nur noch
    6000 euro produkt-arbeits-kosten,eine ersparnis von gut 12%.

    oder anders ausgedrückt,ich kann das gleiche mit 12prozent weniger leute produzieren.

    [hr:efac8c085d]

    auszug aus dem link über vw:

    Doch Bernhard hat sich durchgesetzt. Der 2007 startende Geländewagen namens Marrakesch wird in Wolfsburg innerhalb der Auto 5000 GmbH gefertigt. Bei diesem Lohnmodell, zu dessen Bedingungen bereits der Minivan Touran gebaut wird, gelten andere Arbeitszeiten und geringere Löhne für die Beschäftigten.

    [hr:efac8c085d]


    ich frage mich langsam ob du mich verwechselst oder die falsche brille beim lesen auf hast.

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Hi eletiomel,

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279649
    den unternehmen geht es immer um die kostensenkung,flexi der arbeitszeit ist nur eine andere umschreibung dafür.
    Tschuldige, wenn ich mich mal kurz selbst zitiere:
    Zitat Zitat von Yaso",p="279641
    In einem Punkt gebe ich Dir recht, in der Tat geht es v.a. um Kostenreduzierung
    Zitat Zitat von eletiomel",p="279649
    Bei diesem Lohnmodell, zu dessen Bedingungen bereits der Minivan Touran gebaut wird, gelten [highlight=yellow:0b28671784]andere Arbeitszeiten und geringere Löhne [/highlight:0b28671784]für die Beschäftigten.
    Na sag´ ich doch!

    Die Autos die in Portugal gebaut werden, fahren genauso gut, wie die in Dtl. gebaut werden. Bloß werden sie dort halt ´n ganzes Stück kostengünstiger produziert.
    Mal ´ne Frage: fährst Du eigentlich ´n EU-Import?


    Zitat Zitat von eletiomel",p="279649
    ich frage mich langsam ob du mich verwechselst oder die falsche brille beim lesen auf hast.
    Ich hab´ gar keine auf, vielleicht liegt´s ja daran, dass ich beim Lesen Deiner Posts manchmal meinen Augen nicht trauen kann. ;-D

    Nix für ungut.

    Gruss,
    Yaso

  4. #153
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    hallo yaso ,

    ich fahre einen original deutschen volkswagen (einer muss die deutsche wirtschaft ja stützen). ;-D


    du hast mir auch in anderen punkten schon recht gegeben.
    (siehe post #145/152)

    klammert doch einmal eure ängste um die spätere rentenhöhe einmal aus und betrachtet die sache noch einmal möglichst neutral.

    1.die technik macht es in zukunft möglich,mit weniger menschen, die gleiche menge an gütern zu produzieren.
    2.die unternehmen sind stehts bemüht,um konkurenzfähig zu bleiben,die kosten zu senken.
    3.unser globus ist mittlerweile schon gut gefüllt mit menschen und die rohstoffe werden demgegenüber nicht mehr,ganz im gegenteil ist es absebar das sie uns in nicht all zu ferner zukunft zum teil ausgehen bzw. verknappen.

    wo liegt also das problem wenn die deutsche oder europäische bevölkerung abnimmt?(die rente einmal ausgeklammert)
    ich sehe vom gesichtspunkt,des wohlstandes unserer nachkommen betrachtet,nur einen vorteil darin.

    es ist ja nicht so das man befürchten müsste nicht genug arbeitskräfte in zukunft zu haben.

  5. #154
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    @yaso

    eines wollte ich noch fragen.

    was meintest du damit?
    Haben Sie also nicht? Hast Du Dir Deine oder auch meine Quellenangaben mittlerweile mal zu Gemüte geführt? ich meine damit, hast Du mehr gelesen als nur die Überschrift?
    irgentwie kann ich deiner frage nicht ganz folgen.

  6. #155
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Hallo eletiomel
    was hat der frauenmangel mit der demografischen entwicklung zu tun?

    es ist ja nicht so,dass mit mehr nachwuchs das ungleichgewicht einfach mitwächst,ganz klar und absolut logisch.
    Da Frauen bei der Partnerwahl (altersmäßig) nach "oben" gucken und Männer nach "unten" hätte der geburtenbedingte Männerüberschuß bei einer normalen Alterspyramide (mehr junge Menschen wie ältere) eigendlich Null Problemo...........

    Bei einen durchschnittlichen Geburtenrückgang seid Ende der Sechziger um jährlich ca.4% kommen zu den 6% Überschuß bei Gleichaltrigen nach nur 3 Jahren nochmal 12% dazu !!!

    Mach in der Summe 18% , oder anders gesagt fast jeder 5te unter Anfang 40zig muss ganz einfach in die Röhre gucken ............

    Einfach geil wie simpel demoraphische Berechnungen sind..............

  7. #156
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    @leibziger

    dein argument weist einen denkfehler auf(soweit ich das sehe).

    du kannst auf dauer,ich sag mal in jüngeren jahrgängen nicht wildern,weil du das problem nur nach hinten verschiebst und es gleichzeitig durch das plündern durch die älteren jahrgänge nur noch verschlimmerst.

    beispiel für die ganz langsamen:

    nehmen wir mal an wir haben mehrere gruppen von klötzchen,jeweils 8 rote und 10 blaue.

    ich habe 8 rote und 10 blaue klötze die jeweils zu einander passen und eine einheit bilden können.
    jeweils ein rotes und ein blaues ergibt eine einheit.
    soweit klar?

    ich nenne es einmal jahrgang 1 besteht aus 8 einheiten und 2 blauen klötzchen die keine roten partner gefunden haben.

    nun könnte ich auf den gedanken kommen und aus der andern gruppe 2 rote klötzchen zu nehmen(jahrgang 2),damit ich 10 einheiten habe und somit die 2 blauen nicht alleine rumstehen müssen.
    soweit klar?

    merkst du wo das hinfürt,oder muss ich das weiter ausführen.

  8. #157
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279656
    1.die technik macht es in zukunft möglich,mit weniger menschen, die gleiche menge an gütern zu produzieren.
    Hhhmmm... eletiomel, was heisst in Zukunft!?! Das war doch auch in der Vergangenheit schon so. Es nennt sich Industrialisierung. Unter anderem eben ein Grund für unser Wohlstand.

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279656
    2.die unternehmen sind stehts bemüht,um konkurenzfähig zu bleiben,die kosten zu senken.
    Das ist richtig und nennt sich Wettbewerb. Der globale Weltmarkt / Handel mit seinen immer schnelleren und besser vernetzten Strukturen hat halt auch seine Schattenseiten. Der geographische Standort einer Firma wird zunehmend unbedeutender. Deutsche Autos können genau so gut in Portugal produziert werden wie japanische Motorräder in China. Die IT- Entwicklung muss nicht mehr zwingend in Redmont USA sein sondern wird nach Indien ausgelagert. (Beispiel)

    Aber sind wir nicht auch ein Stück weit selber schuld?
    Alle jammern über das Auslagern von Arbeitsplätzen aber von den günstigen Preisen wollen alle profitieren.
    Ja ja... Geiz ist Geil oder wie geht der Spruch von der Saturn-Kette. Niemand will mehr was für die Produkte bezahlen und alles definiert sich nur über den Preis. Konkurrieren kann nur noch, wer die Kosten auf Teufel komm raus minimiert und rationalisiert und das Endprodukt sehen wir tagtäglich in den Nachrichten bei Berichten über Massenentlassungen.

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279656
    3.unser globus ist mittlerweile schon gut gefüllt mit menschen und die rohstoffe werden demgegenüber nicht mehr,ganz im gegenteil ist es absebar das sie uns in nicht all zu ferner zukunft zum teil ausgehen bzw. verknappen.
    wo liegt also das problem wenn die deutsche oder europäische bevölkerung abnimmt?(die rente einmal ausgeklammert)
    ich sehe vom gesichtspunkt,des wohlstandes unserer nachkommen betrachtet,nur einen vorteil darin.

    es ist ja nicht so das man befürchten müsste nicht genug arbeitskräfte in zukunft zu haben.
    Betreffend Rohstoffe sehe ich weniger ein Problem den das Regelt der Markt. Ist die Nachfrage grösser als das Angebot steigt der Preis und durch den hohen Preis sinkt wieder die Nachfrage... ganz einfach.

    Oel wird in der Zukunft nicht einfach mit einem riesen Knall plötzlich zu ende sein. Der Preis von Oel wird kontinuierlich steigen und dadurch wird der Anreiz, andere Energiequellen zu erforschen und auf breiter Ebene zu erschliessen ( Sonne, Wasserstoff etc.) grösser.

    Das findet Heute leider noch zu wenig statt den Oel ist immer noch zu billig so dass wir es sinnlos durch Verbrennungsmotoren verschleudern können. Ev. wird uns später dieses Oel fehlen, um wichtige Güter wie Plastik, Gummi, Lacke, Medikamente u.s.w. herzustellen.

    Gruss Palawan

  9. #158
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Hallo eletiomel

    dein argument weist einen denkfehler auf(soweit ich das sehe).

    merkst du wo das hinfürt,oder muss ich das weiter ausführen.
    Na dann schwinge ich noch mal die demographische Keule.............. ;-D

    Was deinen Klötzchen nämlich völlig fehlt ist die sogenannte Übersterblichkeit der Männer gegenüber den Frauen !

    Die sorgt nämlich dafür das sich die 5exualproportion (Geschlechterverhältnis) ab einen bestimmten Alter wieder angleicht und danach sogar (zum Vorteil der Männer) umdreht .

    Übrigens , früher in Deutschland (heute nur noch in der Dritten Welt) lag dieser Punkt mal bei Mitte 20 heute liegt er ( durch ständig sinkende Geburten und fast völliges Ausbleiben der Übersterblichkeit von jungen Männern ) bei Anfang 60 !!!





  10. #159
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    @Palawan

    Hhhmmm... eletiomel, was heisst in Zukunft!?! Das war doch auch in der Vergangenheit schon so. Es nennt sich Industrialisierung. Unter anderem eben ein Grund für unser Wohlstand.
    du hast zum teil recht,es war in der vergangenheit so und geht so weiter,nur kommen wir jetzt in eine situation wo es technisch möglich ist mit extrem wenig menschen,bis kaum noch,die güter billiger zu produzieren.
    nicht 2005 und auch noch nicht 2015 aber die entwicklung ist absehbar.

    Ja ja... Geiz ist Geil oder wie geht der Spruch von der Saturn-Kette. Niemand will mehr was für die Produkte bezahlen und alles definiert sich nur über den Preis. Konkurrieren kann nur noch, wer die Kosten auf Teufel komm raus minimiert und rationalisiert und das Endprodukt sehen wir tagtäglich in den Nachrichten bei Berichten über Massenentlassungen.
    wir leben in einer welt des (weitgehend) freien handels,
    alles andere wäre protektionissmus und glaub mir das wäre nicht in unserem interesse als exportweltmeister.
    die andere seite ist viele menschen müssen auf den preis schauen,wo soll es den herkommen,das liebe geld,zu viele menschen zuwenig gute jobs.

    das mit alternativen energiequellen ist nicht so einfach wie man sich das algemein hin vorstellt und ist nicht nur eine frage der kosten.rohstoffe sind "noch" kein problem
    in 50 jahren wirst du anders darüber denken.

    @leipziger

    deine prozentrechnung bei post 155/158 ist übrigens auch falsch,sorry. ;-D

    ich wünsche noch schönes freien um die rüstigen 80 jährigen,
    ich bin da tolerant,jeder nach seinem gusto. ;-D

  11. #160
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279747
    Ja ja... Geiz ist Geil oder wie geht der Spruch von der Saturn-Kette. Niemand will mehr was für die Produkte bezahlen und alles definiert sich nur über den Preis. Konkurrieren kann nur noch, wer die Kosten auf Teufel komm raus minimiert und rationalisiert und das Endprodukt sehen wir tagtäglich in den Nachrichten bei Berichten über Massenentlassungen.
    wir leben in einer welt des (weitgehend) freien handels,
    alles andere wäre protektionissmus und glaub mir das wäre nicht in unserem interesse als exportweltmeister.
    die andere seite ist viele menschen müssen auf den preis schauen,wo soll es den herkommen,das liebe geld,zu viele menschen zuwenig gute jobs.
    Also... wenn wir in dieser handelsfreien Welt leben, müssen wir halt auch die positiven wie auch die negativen Seiten akzeptieren.

    Günstige Produkte was uns alle freut, welche aber im kostengünstigen Ausland produziert werden.
    Welche am lautesten schreien... Arbeitsplatzabbau ist unsozial, Lohndumping etc. sind die ersten, welche auf günstige ausländische Produkte zurück greifen.
    Wieviele Leute stehen vor der Wahl... den deutschen XY oder jenen aus Polen oder was weiss ich wo und greifen dann zum günstigeren Importprodukt.
    Wir sägen an dem Ast, auf dem wir sitzen. Also was soll das Geschrei!!!

    Ich kann Dir nur sagen, diese Geiz ist Geil Mentalität bringt unsere Gesellschaft in eine schlimme "Abwärtsspirale". Wir kaufen nur das billigste, weil wir auf das Geld achten müssen, und dadurch wird der Druck auf die Preise noch mehr erhöht, um ja konkurrenzfähig zu sein. Was wiederum die Belegschaft durch noch weniger Lohn zu spüren bekommt. Diese sind nun wiederum auf noch billigere Artikel angewiesen u.s.w.

    Gruss Palawan

Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Euro Komplott oder die EU Verschwoerung
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 11:14