Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 204

Das Methusalem-Komplott

Erstellt von Leipziger, 19.09.2005, 19:51 Uhr · 203 Antworten · 7.957 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    ich behaupten nicht das in den nächsten 50 jahren alle arbeit verschwinden wird.
    es werden nur,durch globale konkurenz und technischen fortschritt,viele menschen in der produktion,dienstleistung nicht mehr,in unserem land,gebraucht werden.
    die entwicklung zeichnet sich ab.
    der wohlstand verteilt sich zunehment ungleicher und diese tendenz wird sich noch verstärken (siehe auch usa).

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    eine oder zwei frage will ich noch in den raum stellen.

    was passiert mit dem wohlstand für alle bei verknappung und damit verteuerung der rohstoffe/energie?

    steht uns dieses möglicherweise in den nächsten jahrzenten bevor?

  4. #143
    Avatar von

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Hallo Elli,

    du hast glaube ich Deine eigenen Quellen nicht richtig gelesen, sonst hättest Du diesen Satz nicht geschrieben:

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279469
    trotz 35 stunden woche und 5 wochen urlaub haben wir 5 mio
    arbeitslose
    Bei allen drei Beispielen von Dir ist es so, dass die Arbeitsplätze aus Deutschland ins Ausland verlagert werden sollten bzw. werden, WEIL wir hierzulande unflexible Arbeiotszeitmodelle haben.

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279469
    es tut mir leid leibziger,du zeigst die vergangenheit, während die zukunft sich in eine andere richtung entwickelt.

    link
    link
    link
    - VW hat seine Wolfsburger Mitarbeiter vor die Wahl gestellt, entweder Lohnkürzungen bzw. Arbeitszeitverlängerung in Kauf zu nehmen oder der neue Geländewagen wird im Werk in Portugal gefertigt.

    - die Arbeitsplätze von AEG wandern nach Osteuropa

    - auch Daimler-Chrysler will neue Modelle nur in Deutschland bauen, wenn die Arbeitnehmer zu flexibleren Beschäftigungsmodellen bereit sind.

    Eine der unzähligen Quellen dazu findest du hier.

    Flexibilität ist das Stichwort. So sieht die Zukunft aus. 35 Stunden Woche, 5 Wochen Urlaub, starrer Kündigungsschutz ist die Vergangenheit. Ob uns das nun gefällt oder nicht.
    Da hilft uns auch Dein geniales "Bevölkerungsschrumpfungskonzept" nicht aus der Patsche.

    Gruß,
    Yaso

  5. #144
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Männerüberschuss im Osten

    Thüringen: Frauenmangel - Auf 100 Männer kommen nur 81 Frauen

    Eine Studie der Uni Greifswald hat ergeben, dass in Ostdeutschland statistisch gesehen auf 100 Männer im Alter von 18 bis 29 Jahren nur 86,5 Frauen kommen. Der negative Spitzenwert liegt dabei in Thüringen, wo es sogar nur 81,9 sind.

    Laut Experten lässt sich dieser extreme Unterschied durch die vermehrte Abwanderung von Frauen von Ost- nach Westdeutschland erklären. Männer dagegen seien nicht so mobil. Der Frauenmangel wird sich in Zukunft auch in der Alterspyramide niederschlagen.

    woma

  6. #145
    Avatar von

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279534
    was passiert mit dem wohlstand für alle bei verknappung und damit verteuerung der rohstoffe/energie?
    Auch aus diesem Grund werde wir unser momentanes Wohlstandniveau nicht halten können.

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279534
    steht uns dieses möglicherweise in den nächsten jahrzenten bevor?
    Meiner Meinung nach definitiv JA.

  7. #146
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    hallo yaso

    Bei allen drei Beispielen von Dir ist es so, dass die Arbeitsplätze aus Deutschland ins Ausland verlagert werden sollten bzw. werden, WEIL wir hierzulande unflexible Arbeiotszeitmodellen haben.
    bei den beispielen hat es herzlich wenig mit den hierzulande unflexible Arbeiotszeitmodellen zu tun.
    es geht um kostenreduzierung.
    entweder lohnverzicht oder arbeitzplatzabbau.
    ist keine weitere lohnreduzierung möglich und besteht im ausland keine weitere kosten-senkungs-möglichkeit wird weiter automatisiert.das geht abwechselnd mit dem technisch machbaren
    der reihe nach mit allen wettbewerbern.

    ich habe die beispiele nur gebracht weil leibziger eine heile welt sugerieren wollte und die beispiele gerade aktuell sind.
    ich hätte auch die DDR als beispiel nehmen können und ihre einstige vollbeschäftigung im vergleich zu heute.

    sozialismus kapput.
    frage:was passiert mit der sozialen marktwirtschaft?
    antwort:sie geht zeitversetzt auch kapput.

  8. #147
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Zitat Zitat von Palawan",p="278180
    Zitat Zitat von eletiomel",p="278087
    ich meine fleiss im sinne von hart und viel arbeitend.
    Zitat Zitat von Amras",p="278102
    Fleiss wird das Problem nicht lösen, zumindest nicht hier in EU.
    Wieso bist Du Dir so sicher, dass Fleiss nicht wenigstens einen Teil des Problem löst?
    Zitat Zitat von Yaso",p="279559
    - VW hat seine Wolfsburger Mitarbeiter vor die Wahl gestellt, entweder Lohnkürzungen bzw. Arbeitszeitverlängerung in Kauf zu nehmen oder der neue Geländewagen wird im Werk in Portugal gefertigt.
    Danke für dieses Beispiel, Yaso. Hier sieht man das etwas mehr Fleiss ( länger Arbeiten ) Arbeitsplätze sichern kann. Muss ja nicht gleich auf asiatischem Niveau sein.

    Zitat Zitat von Yaso",p="279559
    Flexibilität ist das Stichwort. So sieht die Zukunft aus. 35 Stunden Woche, 5 Wochen Urlaub, [highlight=yellow:c3ef49dc89]starrer Kündigungsschutz [/highlight:c3ef49dc89] ist die Vergangenheit. Ob uns das nun gefällt oder nicht.
    Da hilft uns auch Dein geniales "Bevölkerungsschrumpfungskonzept" nicht aus der Patsche.
    Richtig, den Arbeitsmarkt liberalisieren und flexibilisieren.

    z.B. Thema Kündigungsschutz

    Habe im deutschen TV einen Bericht gesehen, da ging es um einen Coiffeursalon. Der Laden ging recht gut aber die Besitzerin konnte keine neue Arbeitskraft einstellen. Wieso? Weil wenn Sie mehr als ( weiss nicht mehr genau bei wieviel Angestellten ) 8 Angestellte habe, sei sie ein Grossunternehmen mit Kündigungsschutz. Der Kündigungsschutz würde dann nicht nur für die eine Person, welche neu eingestellt wurde gelten sondern gleich für alle. Dieser Umstand war ihr zuviel Risiko, was ich bei einem so kleinen Laden auch verstehen kann, und die dringend gebrauchte Arbeitskraft wurde nicht eingestellt.

    Der Kündigungsschutz hat im Endeffekt hier Jobs gekostet. Mit solch starren Formen, ist der Arbeitsstandort D nur sehr schwer bei internationalen Firmen schmackhaft zu machen.

    Ist halt schon so, was man über lange Zeit genossen hat, von dem trennt man sich nur ungern.

    Habe kürzlich über einen Fall in Frankreich gelesen.

    Da können die Lokführer der TGV Züge bereits mit 50 in Rente gehen.... weshalb??? Vor vielen Jahrzenten von der Gewerkschaft erkämpft, weil durch den Staub beim Kohlenschaufeln die Augen so sehr belastet werden...

    Wer hat in den letzten 30 - 40 Jahren noch Dampfzüge in Frankreich gesehen? :O

    Gruss Palawan

  9. #148
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Hallo woma

    Thüringen: Frauenmangel - Auf 100 Männer kommen nur 81 Frauen
    Nun stell dir mal das Elend vor wenn davon 79 vergeben sind , dann kommen auf 1 freie Stelle 10 Bewerber............. ;-D

    Ähnlichkeiten mit dem jetzigen Arbeitsmarkt sind also durchaus vorhanden , nach der Theorie von eletiomel müsste man die überschüßigen Kerle dann eigendlich am besten "wegschrumpfen"............ ;-D

    Oder "Ausländer (weibliche) rein" , wäre auch noch eine Lösung , die gefällt mir natürlich viel besser............

    Hatte ich hier aber schon mal alles angebracht :

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=13479

    kam aber leider keine "Resonanz"...............

  10. #149
    Avatar von

    Re: Das Methusalem-Komplott

    Hallo ilediomehl,

    Zitat Zitat von eletiomel",p="279585
    bei den beispielen hat es herzlich wenig mit den hierzulande unflexible Arbeiotszeitmodellen zu tun.
    es geht um kostenreduzierung.
    Haben Sie also nicht? Hast Du Dir Deine oder auch meine Quellenangaben mittlerweile mal zu Gemüte geführt? ich meine damit, hast Du mehr gelesen als nur die Überschrift?
    In einem Punkt gebe ich Dir recht, in der Tat geht es v.a. um Kostenreduzierung, aber so ist das halt nun mal in der Marktwirthschaft, die halt nun mal wettbewerbsorientiert ist - im Gegensatz zur Planwirtschaft, womit wir beim Stichwort wären:
    Zitat Zitat von eletiomel",p="279585
    ich hätte auch die DDR als beispiel nehmen können und ihre einstige vollbeschäftigung im vergleich zu heute.
    Ja, dieser Vgl. hätte ja auch gerade noch gefehlt in deiner illustren Sicht der Dinge mit visionären Konzepten, von wegen Gesundschrumpfung usw.

    Gruß,
    Yaso

  11. #150
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Das Methusalem-Komplott

    ähmmm....

    was hat der frauenmangel mit der demografischen entwicklung zu tun?

    hmmm....

    achja,es sind nur die weiblichen menschen nicht geboren worden.logisch,entschuldigung für meinen denkfehler.

    es ist ja nicht so,dass mit mehr nachwuchs das ungleichgewicht einfach mitwächst,ganz klar und absolut logisch.

    passend zum thema

Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Euro Komplott oder die EU Verschwoerung
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 11:14