Ergebnis 1 bis 10 von 10

Clement sagt SPD Goodbye

Erstellt von Conrad, 25.11.2008, 17:40 Uhr · 9 Antworten · 824 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Clement sagt SPD Goodbye

    Kann ich nachvollziehen:

    "Hiermit erkläre ich mit Wirkung vom heutigen Tag meinen Austritt aus der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

    Die Gründe dafür sind

    * erstens die Entscheidung der Bundesschiedskommission, die meint, die Wahrnehmung des Grundrechts auf Meinungsfreiheit mit einer öffentlichen Rüge drangsalieren zu sollen,

    * zweitens die Tatsache, [highlight=yellow:40d0c1f86a]dass die SPD-Parteiführung zugleich keinen klaren Trennungsstrich zur PDS/Linken zieht, sondern sogar - in den Ländern - zu einer Zusammenarbeit mit dieser Partei ermuntert, obgleich deren Stasi-Verstrickung offenkundig ist[/highlight:40d0c1f86a], und

    * drittens eine Wirtschaftspolitik treiben lässt, die - wie der IGBCE-Vorsitzende Hubertus Schmoldt soeben wieder warnend hervorgehoben hat - auf eine De-Industrialisierung unseres Landes hinausläuft.

    Ich bedauere sehr, diesen Schritt, zu dem ich mich nach gründlicher Abwägung entschlossen habe, tun zu müssen.



    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...592542,00.html

    Die De-Industriealisierung Deutschlands läuft auf Hochtouren. Keine Elektronik, keine Software, die Werftindustrie seit langem am Ende, aus der Atomtechnik wird auch ausgestiegen.

    Stattdessen bauen wir jetzt Windmühlen, aber da sind wir ja angeblich führend; andere Länder können keine Windmühlen bauen...angeblich..und ganz tolle Kohlekraftwerke können wir bauen...ganz toll alles....

    In 10 Jahren ist es mit der Autoindustrie auch vorbei. Armes Deutschland...

    Wozu brauchen wir eigentlich noch Ingenieure ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Zitat Zitat von Lamai",p="659094
    Wozu brauchen wir eigentlich noch Ingenieure ?
    Die meisten sind schon in die Schweiz ausgewandert

  4. #3
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Die SPD werkelt weiter an der Selbstbeerdigung und unsere Automobilindustrie ist angeschlagen durch ihre eigene Modellpolitik. Haben es noch immer nicht kapiert das viele xx Zylinder nicht mehr gefragt sind.
    Dacia erlebt dagegen einen riesen Erfolg.

  5. #4
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Die FDP hat Clement schon ein Angebot gemacht.

    Wirtschaftlich gesehen gehört er da eigentlich auch hin, aber was an ihm ist denn liberal?

    Der ist doch nur selbstverliebt. Dachte immer, er sei die SPD.

    Am Besten, er geht ins Alzersheim (neue Schreibweise), bei seinem Star(r)sinn.

  6. #5
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Zitat Zitat von wingman",p="659098
    Die SPD werkelt weiter an der Selbstbeerdigung und unsere Automobilindustrie ist angeschlagen durch ihre eigene Modellpolitik. Haben es noch immer nicht kapiert das viele xx Zylinder nicht mehr gefragt sind.
    Dacia erlebt dagegen einen riesen Erfolg.
    Den Golf stopfen sie voll mit Airbags und Elektronik, da passt bald gar kein Mensch mehr rein, total eng die Kiste.

    Und wiegen tut das Teil jetzt 1,5 Tonnen. Der erste Golf wog 800 kg. Das war 1975, oder so. Damals war das Auto ja bahnbrechend, aber jetzt ?

    Wäre Zeit, mal was Neues zu erfinden. Laut "Spiegel" will VW den Absatz bis 2018 VERDOPPELN !

  7. #6
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Also abgesehen davon, dass der neue Golf vorne sehr viel Platz bietet, hat VW mit dem Golf keinerlei Absatzprobleme. Wartezeiten von mehreren Monaten sind aktuell, also können sie ja soo falsch nicht liegen.
    Clement war einer der letzten Politiker Deutschlands, die irgendwie noch was Positives rübergebracht haben, mal sehen, wie seine Karriere weitergeht.

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Falls er sein Mandat behält, könnte ja seine Lobbyarbeit intensivieren.

  9. #8
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.999

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Zitat Zitat von antibes",p="659111
    Falls er sein Mandat behält, könnte ja seine Lobbyarbeit intensivieren.
    Vielleicht hat er ja dazu beigetragen, dass es in der Leiharbeitsbranche mittlerweile reeelativ akzeptable Rahmentarifverträge gibt? Oder soll man den Gewerkschaftsvertretern in den Aufsichtsräten auch rein Arbeitgeber-orientierte Politik vorwerfen.

    Leute, die Art der Linken, sich darüber zu definieren, dass alles was die Union verhindern will, gut und links ist, das ist ein Irrweg. Die Arbeiterbewegung vor hundert Jahren würde sich im Grabe umdrehen, wenn sie sähe, dass die Beschäftigten heutzutage von Abgaben zugunsten Nicht-Werktätiger erdrückt werden. Einem wahrhaftigen, aufmunternden, nahbaren, integren Ministerpräsidenten, der den Menschen zugehört hat und monatelang Unternehmens-Klinken geputzt hat um Lehrlinge unterzubringen, der tausende Medien-Arbeitsplätze nach NRW geholt hat (TV- und Filmförderung), dem gebührt m.E. uneingeschränkter Dank für seine Zeit in Regierungsverantwortung. Hier in NRW war er ein von der Bevölkerung und über Parteigrenzen hinweg von allen Parteien hochgeschätzter, engagierter Ministerpräsident, der auch mit dem politischen Gegner fair umgegangen ist, der den lähmenden Wohlfühl-Stillstand der Johannes-Rau-Zeit mit Elan aufgebrochen hat. Darüber täuscht die glücklose, blasse Aussenwirkung seiner Berliner Zeit eindeutig hinweg.
    Nach den verheerenden vorletzten Kommunalwahlen, wo die CDU fast alle Revier-Städte erobert hat, haben sich die linken Partei-Kader gegen die verunsicherten und verfilzten Pragmatiker in der SPD durchgesetzt. Ein Bild das ähnlich wie in Hessen oder bis zum Münte-Comeback in Berlin die Genossen immer weiter von der Gunst der Wähler entfernt, statt den hoffnungslosen Wettkampf um die Stimmen der Altkommunisten und Staatsknete abfassenden Massen zu gewinnen.

  10. #9
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Loso

  11. #10
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Clement sagt SPD Goodbye

    Gut wenn der sich verabschiedet. Solche Typen sind sogar für eine SPD nicht wirklich zu gebrauchen. CDU wäre vielleicht was für ihn..

Ähnliche Themen

  1. Goodbye Deutschland 17.11.09
    Von Kuranyi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.09, 22:46
  2. 21.10. 21:20 Uhr VOX Goodbye Deutschland ...
    Von mika im Forum Event-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 21:35
  3. 21:15h Vox - goodbye Deutschland
    Von dear im Forum Event-Board
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 08:37
  4. Minister Clement mit Ministerpräsident Dr. Thaksin
    Von Sammy33 im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 16:44