Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Christliche Leitkultur?

Erstellt von Paddy, 20.05.2009, 20:58 Uhr · 23 Antworten · 1.543 Aufrufe

  1. #1
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Christliche Leitkultur?

    Mittwoch, 20. Mai 2009

    "Häuser des Horrors"
    Katholische Kirche schweigt

    Gegen die katholische Kirche in Irland werden in einem Ermittlungsbericht schwere Missbrauchs-Vorwürfe erhoben: Tausende Kinder sind demnach in kirchlichen Einrichtungen von Nonnen und Priestern 5exuell oder seelisch missbraucht oder geschlagen worden. Rund 35.000 Kinder waren bis in die 80er Jahre in Erziehungsanstalten, Schulen oder auch Heimen für Behinderte untergebracht. Rund 2500 Zeugen sagten aus, dort missbraucht oder misshandelt worden zu sein. Der Bericht ist das Ergebnis neun Jahre langer Ermittlungen einer Sonderkommission und wurde in Dublin vorgestellt.

    Die Kommission war im Jahr 2000 ins Leben gerufen worden und ging Vorwürfen nach, die bis zu 60 Jahre zurückreichen. Für den Bericht wurden mehr als 100 Einrichtungen in ganz Irland untersucht. Die Ermittlungen, bei denen Fälle bis Ende der 80er Jahre unter die Lupe genommen wurden, kosteten den Staat rund 70 Millionen Euro.

    Kirche wusste Bescheid

    Die Studie wirft Kirche und Staat vor, wissentlich die Augen vor den Zuständen verschlossen zu haben. Jeder Missbrauchsfall sei von der Kirche als Einzeltat und in Verschwiegenheit behandelt worden. Es habe keine Bestrebungen gegeben, das Problem grundlegend in Angriff zu nehmen, heißt es in dem Bericht. Die Angst vor einem Skandal sei größer gewesen als die Sorge um das Wohl der Kinder. "Im besten Fall wurden die Peiniger versetzt, aber für das Kind wurde nichts gemacht. Im schlimmsten Fall wurden dem Kind noch Vorwürfe gemacht", heißt es in dem Bericht.

    Besonders litten Jungen der Studie zufolge unter den Misshandlungen. "5exueller Missbrauch war in den Einrichtungen für Jungen üblich. Dies sei zwar als "dauerhaftes Problem" bekannt gewesen, die katholische Kirche habe den Opfern jedoch keine Aufmerksamkeit geschenkt oder ihnen trotz Beweisen nicht geglaubt. In den Einrichtungen für Mädchen habe es zwar auch 5exuellen Missbrauch gegeben, dieser sei jedoch nicht "systematisch" gewesen.

    Lebensmittel aus dem Müll

    Kinder seien so sehr vernachlässigt worden, dass sie sich Lebensmittel aus Abfalleimern holten. Zudem seien die Unterkünfte kalt und karg gewesen. Das ganze System habe Betroffene eher wie Gefangene als wie Kinder behandelt. "Die Schänder werden nicht verfolgt", schimpfte Missbrauchsopfer John Kelly, Vorsitzender des Opferverbandes SOCA. "Niemand wird zur Rechenschaft gezogen, deswegen fühlen sich die Opfer leer und betrogen", sagte er am Rande der Veröffentlichung des Berichts. Die Kinder seien als "Sklavenarbeiter" an Bauern vermietet worden, so Kelly weiter. Schläge seien für die nicht bei ihren Namen, sondern mit Nummern gerufenen Minderjährigen an der Tagesordnung gewesen: "Ich war nicht John Kelly, ich war Nummer 253, das werde ich niemals vergessen."

    Bereits 2003 war ein Zwischenbericht mit den Aussagen von 700 Zeugen veröffentlicht worden. Die Männer und Frauen berichteten, dass sie unter anderem mit Lederriemen und Stöcken geschlagen wurden. Andere wurden 5exuell missbraucht. Einige beschrieben, wie sie von mehreren Tätern gleichzeitig vergewaltigt wurden. Die Regierung stellte den Opfern Entschädigungszahlungen in Aussicht.

    Zum Teil 16 Jahre lang Horror

    Der Skandal kam nach einer TV-Dokumentation Ende der 90er Jahre ans Licht. Die Journalistin Mary Raftery sagte, die Kinder seien in "Häusern des Horrors" gefangen gewesen, teils bis sie 16 Jahre alt waren. Viele der mutmaßlichen Täter sind bereits tot. "Die Kinder waren zu einem Leben unter einem Regime des körperlichen, 5exuellen und emotionalen Missbrauchs verurteilt", sagte Maeve Lewis von der Opferorganisation One in Four. "Während es die Institutionen nicht mehr gibt, müssen die Menschen, die heute zwischen 30 und 80 Jahre alt sind, tagtäglich mit diesen Erfahrungen fertig werden."

    http://www.n-tv.de/1158072.html

    Ich selbst habe, hier in Deutschland, seelische Grausamkeit und drastischen Vertrauensbruch, mehrfach durch verschiedene
    Priester, Nonnen und Ehrenamtliche der kath. Kirche erleben müssen.

    Immer blieb es für die Beteiligten ohne Folgen. Nicht so für mich (lange Zeit).

    Anschliessend habe ich dann diesen verlogenen Heuchlern völlig den Rücken gekehrt und bin später nochmals durch einen gleichfalls psychotischen Schwiegersohn, diesmal ein evgl. Pfarrer, erneut gestraft worden.

    Für mich ist deshalb eine Leitkultur, auf "christlichen Werten" basierend, nichts als Verdummung.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Christliche Leitkultur?

    Tja, die christliche Leitkultur, die sich auf die ganze Welt ausweiten soll. Ich dachte eigentlich, die Christen wären weg vom Trip (weil sie ja nun auch die Moslems bzgl. des Plans kritisieren und bekämpfen), aber nun musste ich gerade folgendes lesen.

    Die jungen Katholiken ruft Benedikt XVI. auf, im Internet zu missionieren. Da "die Verkündigung Christi in der Welt der neuen Technologien deren vertiefte Kenntnis für einen entsprechenden angemessenen Gebrauch" voraussetze, komme diese Aufgabe für allen der "digitalen Generation" zu: "Euch jungen Menschen, die ihr euch fast spontan im Einklang mit diesen neuen Mitteln der Kommunikation befindet, kommt in besonderer Weise die Aufgabe der Evangelisierung dieses 'digitalen Kontinents' zu. Seid bereit, euch mit Begeisterung die Verkündigung des Evangeliums bei euren Altergenossen zur Aufgabe zu machen!"

    Quelle:
    http://www.heise.de/newsticker/Bened...meldung/138214

  4. #3
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Christliche Leitkultur?

    "Christliche Leitkultur" - das ist ein Begriff aus den finsteren Tiefen des Mittelalters, als man angestrengt versuchte die neue Macht zu instituionalsieren und zum Machtapperat No.1 etablieren!

    Es gab nie eine "christliche Leitkultur"!

    Das ist absoluter Humbug, eine politische Wortschoefpung der Kirche und ihrer Gewoelbekomiker, mehr nicht!

    "Seelisch Missbraucht" - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

    Wir haben ja seit dem Kreditinstitut "Bad Banks", die ab sofort das Soll verwalten, die "schlechten Kredite".

    Vielleicht sollte die katholische Kirche ebenfalls "Bad Churches", also "schlechte Kirchen" einrichten und dort alle Missetaeter, ungeliebte Kinder, aufsaessige Waisen, frei nach dem Konzept der Hoelle, samt Obervorsteher dem Herrn Satan und Gefolge, unterbringen und von den "bad Nuns & priests" im Namen des Teufels beaufsichtigen lassen, waer wenigstns ehrlich und sie braeuchten sich vor keiner schlechten Presse verantworten und durch ihre Missetaten und Vergehen, den Namen des Herren in den Dreck gezogen sehen!


    Waere doch eine Loesung, oderrrrr?

    So kann ich mir auch ein "bad Government", ein "bad lawenforcement" sehr gut vorstellen!

    Ideen?


  5. #4
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Christliche Leitkultur?

    Leider wird dieser Begriff auch von unseren derzeitigen politischen Leithammeln bzw. "unserer" Leitziege benutzt, um alle auf eine gemeinsame Linie zu bringen.

    Seelische Grausamkeiten können übrigens nur an sensiblen Wesen ausgeübt werden. Die Wunden eines "hohlen Körpers" heilen viel schneller. Doch welches Kind ist so gestrickt? Allenfalls PC-Battle-Zombies (und natürlich mit wachsender Tendenz "Erwachsene")

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Christliche Leitkultur?

    Zitat Zitat von Paddy",p="726796
    Leider wird dieser Begriff auch von unseren derzeitigen politischen Leithammeln bzw. "unserer" Leitziege benutzt, um alle auf eine gemeinsame Linie zu bringen.
    Klar, Frau Merkwuerden!

    Die Maerchentante, die mal als Nachbarin zu den Nachbarn schwaetzt, allerdings gegen sehr, sehr gute bezahlungversteht sich, das Schlagwort heisst "Volksnaehe"!

    Wenn es nicht so bitterboeser Ernst waer koennt ich Traenen lachen!


    Zitat Zitat von Paddy",p="726796
    Seelische Grausamkeiten können übrigens nur an sensiblen Wesen ausgeübt werden. Die Wunden eines "hohlen Körpers" heilen viel schneller. Doch welches Kind ist so gestrickt? Allenfalls PC-Battle-Zombies (und natürlich mit wachsender Tendenz "Erwachsene")
    Ja, ja, die Verrohung der Menschheit, befuerchte das Virus ist weit, weit gefaehrlicher als H1N1!

  7. #6
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Christliche Leitkultur?

    christl. Leitkultur

    bedeutet für mich Weihnachten ist frei ;-D

    ansonsten sollen die Christis ihren Jesuskram nachgehen, aber mir meine Ruhe lassen. Und ich bin hier(in Berlin) in bester Gesellschft. siehe Volksentscheid ProReli

  8. #7
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Christliche Leitkultur?

    Wenn ich ein Produkt bewerten möchte, schaue ich mir das Produkt an und nicht die [s:125b539c55]Hausierer[/s:125b539c55] Vertreter die es vertreiben.

  9. #8
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Christliche Leitkultur?

    Zitat Zitat von Micha",p="727610
    Wenn ich ein Produkt bewerten möchte, schaue ich mir das Produkt an und nicht die [s:6d785b2c06]Hausierer[/s:6d785b2c06] Vertreter die es vertreiben.
    Nur geht es hier nicht um ein Produkt, sondern um eine Geisteshaltung.

  10. #9
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Christliche Leitkultur?

    Wird ja keiner gezwungen, dem Verein beizutreten. Gibt ja noch die islamische Leitkultur, die jüdische Leitkultur, die buddhistische Leitkultur.....usw, für jeden was dabei.

  11. #10
    Avatar von

    Re: Christliche Leitkultur?

    Zitat Zitat von Lamai",p="727616
    Wird ja keiner gezwungen, dem Verein beizutreten. Gibt ja noch die islamische Leitkultur, die jüdische Leitkultur, die buddhistische Leitkultur.....usw, für jeden was dabei.
    Eben.
    Was ahben Verfehlungen von Einzelpersonen mit einer Kultur oder Idee zu tun?
    Ich bin uebrigens auch Repraesentant der katholischen Kirche und begleite darin mehrere Aemter.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. christliche thais im isaan
    Von sombath im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 16.03.09, 13:19