Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 161

Chile Beben hat Erdachse verschoben!

Erstellt von Samuianer, 03.03.2010, 03:52 Uhr · 160 Antworten · 9.227 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Khlui_2

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    379

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Zitat Zitat von strike",p="832058
    Zitat Zitat von Extranjero",p="832054
    Kaelter. ;-D
    Heisst: kein Kampf mehr gegen Global Warming?

    Noe, jetzt heisst es, in die Haende spucken und die Achse wieder zurecht ruecken :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Zitat Zitat von strike",p="832053
    Für wen?
    Für mich - möchte diesen Monat noch nach Augsburg...
    Aber Augsburg meldet: Kälter - also warme Jacke einpacken.

  4. #33
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    ;-D das klima auf der kugel auf der wir leben hat sich schon immer geaendert, da beist die maus keinen faden ab.
    die hysterie und umweltabzocke geht einem ganz schoen auf den senkel.

    sicher sollte man dafuer sorgen das das wasser sauber beleibt, auch sollte man nur bedingt bzw gar nicht gifte in die luft blasen schon allein weil man sich ja nicht selbst vergiften will.

    aber mit einer teuren bunten plakette auf dem audowagen wird keiner verhindern das sich das klima aendert.
    das hat es schon immer und wird es auch immer ob das dem homsapiens gruenensis passt oder nicht.
    feinstaub reduzierung wenn man zig kilometer mehr fahren muss, so ein schwachsinn glauben auch noch viele.


    mfg lille

  5. #34
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Zitat Zitat von Extranjero",p="832069

    Mich ueberrascht lediglich in immer zumnehmendem Mas dass es doch immer noch Leute gibt die den Klimawandel nicht wahrnehmen odder gar nicht als Problem sehen.
    Da gibts auch viele Wissenschaftler, die den "Klimawandel" nicht als Problem sehen, weil es ihn nicht gibt. Zumindest gibt es keine Beweise dafür. Beim angeblichen Abschmelzen der Himalayagletscher hat man sich einfach mal so um 300 Jahre geirrt......ernsthafte Wissenschaft ist für mich was anderes.

    Erderwärmung Klimarat erneut in Erklärungsnot

    Der Weltklimarat (IPCC) gerät kurz nach dem Eingeständnis von Fehlern bei der Vorhersage zum Abschmelzen der Himalaya-Gletscher erneut in Erklärungsnot. Wie die Sunday Times aus London berichtete, will der UN-Klimarat die Beweise für seine Behauptung, dass es einen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Verschlimmerung von Naturkatastrophen gibt, noch einmal überprüfen.

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/893/501152/text/
    Zahlenmutation

    In der kritisierten Passage des Berichts hatte es geheißen, dass die Himalaya-Gletscher bis 2035 höchstwahrscheinlich vollständig verschwunden sein werden - basierend auf einem nicht ausreichend fundierten Interview eines indischen Wissenschafters aus dem Jahr 1999. Und um die Sache noch schlimmer zu machen, wurde aus der ursprünglichen Jahreszahl 2350 auch noch 2035. Dies sei später durch die Umweltschutzorganisation WWF und schließlich vom Weltklimarat für seinen Bericht übernommen worden

    http://derstandard.at/1263705405493/...rigiert-Fehler

  6. #35
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Zitat Zitat von Lille",p="832081
    aber mit einer teuren bunten plakette [...] so ein schwachsinn glauben auch noch viele.
    Hatten wir hier gerade: Umweltzone H - Land NDS vs. Stadt H.
    Da werden 4-5 Jahre alte Diesel-Autos aus einigen Stadtgebieten verbannt.
    Die Schadstoffe die auf ´freien´ Strassen ausgestoßen werden,
    bleiben natürlich auch nur dort...

  7. #36
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Moin-Moin!

    Da hat die NASA möglicherweise mit einem alten Pentium gerechnet (die hatten ja ne Rechen-Meise). Nach Meldung aus dem Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) sind die NASA-Daten äußerst umstritten.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/03...de-gerade.html

    Eine Abweichung von ca. 8 cm bei knapp 6000 km Erd-Radius sind ca. 1 Teil zu 75 Millionen das dürfte im statistischen Rauschen untergehen.

    Die Pole bleiben also erstmal da wo sie sind meint

    Lukchang

  8. #37
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="832096
    Da gibts auch viele Wissenschaftler, die den "Klimawandel" nicht als Problem sehen, [highlight=yellow:84a62f9e26]weil es ihn nicht gibt. Zumindest gibt es keine Beweise dafür[/highlight:84a62f9e26]. Beim angeblichen Abschmelzen der Himalayagletscher hat man sich einfach mal so um 300 Jahre geirrt......ernsthafte Wissenschaft ist für mich was anderes.
    Moin Conrad,

    Mit Verlaub, das ist ja wohl der größte Müll, den ich hier je gelesen habe!!! (auch wenn mir das jetzt eine Verwarnung einbringt, liebe Moderatoren).

    Frage doch mal die Bewohner Mikronesiens (Atolle im Südpazifik), die werden Dir was anderes erzählen. Denen spült es nämlich zunehmend ihre Inseln unter dem Hintern weg! Oder schau Dir mal Fotos der Alpengletscher von vor 100 Jahren an im Vergleich zu aktuellen aus der gleichen Perspektive.
    Natürlich haben die Klimaforscher mit der Veröffentlichung falscher Berechnungen über die Lebensdauer der Himalayagletscher Mist gebaut, aber selbst wenn es noch 300 Jahre dauert bis die endgültig abgeschmolzen sind, anstatt 30 Jahre, ist das dramatisch.
    Auch gibt es Rückkopplungseffekte: CO2 löst sich in warmem Wasser schlechter als in kaltem, was eine Speicherung im Meerwasser erschwert und zu weiterer Anreicherung in der Atmosphäre führt. Das Auftauen des Permafrostbodens in den Thundragebieten setzt Unmengen von Methan frei, welches ca. 30 mal stärker wirkt als CO2.

    Welches Interesse können Leute wie Du und ich daran haben unbestreitbare Fakten zu leugnen? Ein einziger etwas kälterer Winter kann kein Gegenbeweis für die Klimaerwärmung sein. Schwankungen hat es immer gegeben, die Häufung von Klimarekorden innerhalb der letzten 20 Jahre aber lässt sich durch statistische Schwankungen nicht mehr erklären.

    Die zehn wärmsten Jahre und Jahreszeiten in Deutschland seit 1900 (in Grad Celsius)
    Frühling
    2007 10,6
    2000 10,0
    1920 9,8
    1948 9,8
    1945 9,7
    1993 9,5
    1959 9,4
    1990 9,4
    1999 9,4
    2003 9,3
    Langjähriges Mittel: 7,7
    Quelle: http://www.rp-online.de/wissen/umwel...bid_32762.html
    Dies ist nur eine von sicher vielen möglichen Quellen, wer suchet der findet.

    Im übrigen ist die Verquickung der Feinstaubdebatte (bunte Plaketten auf den Autos) mit der Klimadebatte, sprich CO2-Emissionen, unsinnig. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Plaketten sind unsinnig, weil die staubemissionen nur zu einem Bruchteil vom Straßenverkehr verursacht werden, und davon nur ein kleiner teil von den Motoren selbst und ein nicht zu unterschätzender Anteil z.B. von Bremsen- oder Reifenabrieb stammt.


    So long, Chris

  9. #38
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Zitat Zitat von Chris67",p="832109
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="832096
    Da gibts auch viele Wissenschaftler, die den "Klimawandel" nicht als Problem sehen, [highlight=yellow:f27eb587db]weil es ihn nicht gibt. Zumindest gibt es keine Beweise dafür[/highlight:f27eb587db]. Beim angeblichen Abschmelzen der Himalayagletscher hat man sich einfach mal so um 300 Jahre geirrt......ernsthafte Wissenschaft ist für mich was anderes.
    Moin Conrad,

    Mit Verlaub, das ist ja wohl der größte Müll, den ich hier je gelesen habe!!! (auch wenn mir das jetzt eine Verwarnung einbringt, liebe Moderatoren).

    :
    Es gibt keinen Beweis, dass eine von Menschen gemachte weltweite Klimaerwärmung existiert, das ist der aktuelle Stand. Logischerweise kann man nicht 100 Jahre Klimamessung umrechnen auf zig Millionen Jahre Weltklima, aber glaub halt was du willst, mir egal.

    Der von Satelliten gemessene mittlere globale Meeresspiegelanstieg betrug in vergangenen Jahrzehnt 3,1 mm pro Jahr. Im Nordpazifik gab es einen Anstieg, der südliche Pazifik um einige Millimenter gefallen. Warum das so ist, weiß niemand genau.

    Michael Crichton, "Welt in Angst" das solltest du mal lesen:

    Michael Crichton .........

    Er studierte am Harvard College (Abschluss, Bachelor of Arts B.A., 1964) und an der Harvard Medical School (Abschluss M.D., Doctor of Medicine, 1969). Nachfolgend war er als Dozent am Salk Institute for Biological Studies in La Jolla, Kalifornien tätig. 1988 war er Gastautor am Massachusetts Institute of Technology.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Crichton

  10. #39
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Die 8 cm Verschiebung dürften in der allgemeinen Nutation der Erdachse eine nicht ganz so grosse Rolex spielen.
    Auch werden die Flugmeilen FRA <-> BKK davon nicht beeinflusst.

    Und die Global Warming [s:f15c78e3ad]Hysteriker[/s:f15c78e3ad] Anhänger sollte sich mal zu Gemüte führen, dass es im Neozoikum der Erde ausser Eiszeiten auch Perioden von Kalt- und Warmzeiten gibt.

  11. #40
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007

    Re: Chile Beben hat Erdachse verschoben!

    Moin,

    3,1 mm/Jahr Anstieg des Meeresspiegels klingt erstmal wenig, das sind aber immerhin 3,1 cm in 10 Jahren. Wenn man in erdgeschichtlichen Dimensionen denkt, ist das schon verdammt viel. Bei unbeschleunigtem Anstieg sind das schon 31 cm in 100 Jahren. Für Inseln die gerade mal 1 m hoch sind, sind auch 10 cm im Mittel schon u.U. tödlich.

    Im übrigen habe ich keine Angst, ich lasse mich auch nicht verrückt machen, es kommt sowieso wie´s kommt. Ich verstehe nur nicht, wieso normale Leute Fakten leugnen. Bei Politikern kann ich es in gewissen Grenzen verstehen, da die durch Lobbyisten, die um ihre Geschäfte fürchten, mitverdienen. Aber wieso Leute wie Du ind ich? Was ist Deine Motivation???

    Meiner Meinung nach steckt die Karre schon viel zu tief im Dreck als dass wir da noch groß was ändern könnten. Aufhalten lässt es sich jedenfalls nicht mehr. Was uns aber nicht daran hindern sollte alles zu tun um die Erwärmung zu verlangsamen.


    Gruß, Chris

Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Chile- ZDF Livestream Rettung Bergleute Chile
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.10.10, 19:14
  2. Schweres Erbeben in Chile 8.8 Richterskala!
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.10, 09:44
  3. Die Börsen beben weltweit
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 1201
    Letzter Beitrag: 05.02.09, 20:08
  4. Forscher warnen vor neuem Beben
    Von Pacifica im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 08:05