Ergebnis 1 bis 3 von 3

BVG-Streik in Berlin

Erstellt von Conrad, 13.03.2008, 19:50 Uhr · 2 Antworten · 638 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    BVG-Streik in Berlin

    Langsam nervts doch etwas, seit über einer Woche streikt die BVG hier. Für mich ists nicht so schlimm, kann mit der S-Bahn fahren, aber Schüler, Kinder, Alte und Gehbehinderte sind doch arg angesch.ssen...

    Bin mal gespannt, wie lange noch, der Senat spart jedenfalls jeden Tag 1 Mio. Euro.

    Deswegen schätze ich, Wowi und Sarrazin werden Verdi aushungern, die können streiken bis sie pleite sind...

    Busfahrer, die vor 2005 da gearbeitet haben verdienen ca. 3000 € Brutto....

    Langsam ist das Verhalten von Verdi quasi Berlin lahmzulegen nicht mehr begründbar. Denn die BVG ist kein Konzern, der Milliarden-Gewinne macht, im Gegenteil, der Senat muß jedes Jahr mehrere Mio. reinbuttern in den Laden, und Berlin ist eh pleite...

    Bin mal gespannt, wie das hier weitergeht ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: BVG-Streik in Berlin

    Zitat Zitat von Lamai",p="571802

    Busfahrer, die vor 2005 da gearbeitet haben verdienen ca. 3000 € Brutto....
    Stellt sich nur die Frage, wieviele davon noch arbeiten. Wie Du wohl besser weißt, werden viele Buslinien von Fremdfirmen bedient.

    Gruß
    AlHash

  4. #3
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: BVG-Streik in Berlin

    Zitat Zitat von alhash",p="571805
    Zitat Zitat von Lamai",p="571802

    Busfahrer, die vor 2005 da gearbeitet haben verdienen ca. 3000 € Brutto....
    Stellt sich nur die Frage, wieviele davon noch arbeiten. Wie Du wohl besser weißt, werden viele Buslinien von Fremdfirmen bedient.

    Gruß
    AlHash
    Soweit ich weiß, die meisten. Aber wir haben hier seit ca. 6 Jahren einen quasi sozialistischen Senat, eine Koalition aus SPD-PDS, die eigentlich recht ordentliche Arbeit machen, und denen man nun wahrlich keine arbeitnehmerfeindliche Haltung nachsagen kann:

    Berlin wird zur Mindestlohn-Insel: Als einziges Bundesland vergibt die Hauptstadt öffentliche Aufträge nur noch an Firmen, die ihren Mitarbeitern wenigstens 7,50 Euro pro Stunde zahlen. Beschlossen hat das die rot-rote Mehrheit im Abgeordnetenhaus - selbst Unternehmer sind begeistert.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,541307,00.html

    Und 3000 € Brutto, das ist sicher nicht wenig, das verdienen Ärzte als Einstiegshalt z.B., nur mal so als Beispiel.

    Ist ja nicht so, dass ich denen das nicht gönne, aber letztendlich bestimmt der Marktwert das Gehalt, und der Marktwert eines Busfahrers auf dem freien Arbeitsmarkt ist nunmal nicht so gewaltig, er liegt so bei ca. 2000 € Brutto...

Ähnliche Themen

  1. Rail&Fly bei DB Streik?
    Von EO im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.11, 13:11
  2. Streik bei der Bahn in TH
    Von Charly im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.09, 05:41
  3. Streik! Hotelketten in Thailand vermeiden?
    Von thurien im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 13:29
  4. Moeglicher Streik bei der Lufthansa
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 20:44
  5. rail&fly - Zuglos am Bahnhof wegen Streik
    Von DisainaM im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.07, 17:44