Umfrageergebnis anzeigen: Mein Kanditat ist!

Teilnehmer
60. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • John Kerry

    49 81,67%
  • Georg W. Bush

    11 18,33%
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 183

Bush vs. Kerry

Erstellt von soi1, 13.10.2004, 12:32 Uhr · 182 Antworten · 6.209 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Bush vs. Kerry

    @all,

    diese webseite beschreibt das ganze recht treffend.

    GRuß Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.838

    Re: Bush vs. Kerry

    Zitat Zitat von tad sin dschai",p="184667
    Auch ein Vergleich BRD, Österreich wäre ein internationaler. Von Afrika und anderen Extrembeispielen war nicht die Rede.
    Das Problem bei einem Vergleich Austria - BRD, die Rahmenbedingungen sind unterschiedlich. Austria (ohne Wiedervereinigungskosten + Verpflichtungen) mußte z.B. in den letzten 10 Jahren keine 5 Mio. Russlanddeutschen aufnehmen, welche mangels Sprach und Qualifikationskenntnisse nicht in den Arbeitsmarkt, sondern in die Sozialhilfe integriert werden mußten.
    Ohne Sozialhilfe kämen die betroffenden Ernährungsverantwortlichen unter ihnen zu der Frage, wie sie das Geld zum Leben bekommen sollten.
    -Sketch ; Was soll das Gerede von arbeitslosigkeit, oder wollen Sie mir sagen, daß sie sich zu fein dafür sind, einen Job in der organisierten Kriminalität anzunehmen.-
    Zitat Zitat von tad sin dschai",p="184667
    Zur Situation in den USA: Klar ist die hart, für meinen Geschmack ebenfalls zu hart. Aber welche Initiative willst Du wie finanzieren, vor allem bei einer Gesellschaft in der immer weniger gearbeitet wird und die Menschen immer älter werden.
    Beispiel : Ein Bekannter lebt prächtig von diesem System, da er als Besitzer von 40 Wohnungen jeden Monat die Mieten vom Sozialamt aufs Konto überwiesen bekommt.
    In Holland würde er nur 1/4 dieser Mieteinnahmen bekommen, da der Staat Höchstgrenzen von Mieten vorgenommen hat, und die Wohnungen selber zuteilt. Nur außerhalb von 'registrated areas' ist der Mietpreis ungebunden.
    Bei einem Fehlspekulationsobjekt im Osten hat mein Bekannter ein Mietshaus, welches er leer stehen lassen muß. Würde er es zu niedrigeren Preisen vermieten, müßte er den Objektwert in seiner Firmenbilanz berichtigen, da er sonst seine Wertgutachten selber unglaubwürdig macht.
    Geschäfte mit Leerstand zur Steuerverlustverschiebung zwischen Firmen
    sind in Holland übrigens auch nicht möglich.
    In Deutschland wird diese Sparte geschützt, da die
    Lobby der Lebensversicherungen und Banken ihre Anlagewerte nicht berichtigen wollen.

    Zitat Zitat von tad sin dschai",p="184667
    Detail am Rande gegen die mitunter miese Stimmung hier vor Ort: Ich dachte, dass mein bisheriger, amerikanischer, Arbeitsgeber schon knausrig mit dem Urlaub ist. Mein thailändisches Vertragsangebot sieht bspw. 10 Tage im Jahr vor bei 6 Tages Woche. Klar, es zwingt mich keiner anzunehmen, zeigt aber, dass es in vielen Staaten immer noch deutlich rauher ist als hier, trotz härterem Wind und trotz Hartz IV. Also freuen wir uns über die immer noch im (auch innereuropäisch) internationalen Vergleich angenehme Sit. von wenig Arbeit, viel Urlaub und (noch) relativ üppigen Leistungen.
    Klar, daß die Arbeitsbedingungen unterschiedlich sind,
    darum kann der deutsche Arbeitsmarkt nie gegen Indien und China konkurrieren.

    Auf der anderen Seite, sollen wir es als einen Luxus darstellen, daß sich Deutschland die Versorgung von zig tausend Behinderter leistet ?
    Wer in Indien arbeitsunfähig wird, kann allenfalls aufs nächste Leben hoffen.

  4. #163
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Bush vs. Kerry

    Zitat Zitat von Yaso",p="184777
    Mindestens so schleierhaft ist mir der Bogen, den du in Post #113 von den US-Wahlen auf die Mondflugsabsichten der Chinesen und Pakistani gespannt hast.

    Würde mich immer noch über eine Erklärung dieses deines Bogens freuen.
    Kommt noch was?
    Diese Vorlage war nicht von mir und was hat das überhaupt mit dem Thema zu tun? Ansonsten: Post #113, #117
    Ironie scheint wirklich nicht deine Stärke zu sein...;)

  5. #164
    Avatar von

    Re: Bush vs. Kerry

    @Tel
    was hat das überhaupt mit dem Thema zu tun?
    Eben das habe ich mich ja gefragt. Bin aber jetzt, wo ich weiß das da die mir so verhasste Ironie mit im Spiel war, auch zufrieden.
    Danke für die Aufklärung.

    Gruss,
    Yaso

  6. #165
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161

    Re: Bush vs. Kerry

    @Tel, wozu sind Smilies denn da ??? Also gut Dir zuliebe erkläre ich diesen Post zumindest zu so eine Art "smiliefreien Zone". Aber diesmal liest es sich schon einmal ganz anders als #152.

    Als REFA-Techniker und Betriebswirt sind mir die Wechselwirkungen durchaus bekannt. Nur wo wechselt es denn noch ?? Mitte der 80-ziger Jahre des vorherigen Jahrhunderts wurde das wirtschafts. und finazpolitische Ruder um 180° herumgerissen: weg vom Allgemeinwohl hin zu Aktionärsgewinnen (Shareholder-Value). Der Güterhandel trat somit immer mehr in den Hintergrund während sich das Spekulationskarusell immer schneller drehte. Das war der Wandel von der Produktionsgesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft, welcher uns in Deutschland unter anderem mit grünen Ökoparolen schmackhaft gemacht wurde. Und (fast) jeder hat da auch ein großes Stück von abgebissen, weil Prduktion schadet ja angeblich der Umwelt.

    Nur Prduktion macht aber erst den Güterhandel, den Austausch Ware gegen Geld und die damit verbundene Wertschöpfung möglich. Hiermit ist auch der Reichtum, vom Wiederaufbau an bis vor kurzem, in Deutschland und Europa geschaffen worden. Das ist Realwirtschaft oder anders ausgedrückt: physikalische Ökonomie, wenn auch hier nur grob beschrieben.

    Anders bei der reinen Dienstleistungsgesellschaft. Im Prinzip wird hier nur noch Geld durch Geld erzeugt, reines Buchgeld also, welches auf bunt bedruckten Papierschnipseln (Aktien) vorläufig manifestiert wird. Vorläufig daher weil es sich sehr schnell (Asienkrise, New Economy usw) bei dem kleisten "Finanzmarktschnupfen" in Luft auflösen kann. Das geschieht hier weil die meisten eben noch an die angebliche Selbstheilung der Märkte glauben. Eines sollte uns allen klar sein: eine Gesellschaft in der man sich gegenseitig Würstchen und Versicherungspolicen (= Dienstleistung) verkauft kann und wird auf Dauer, selbst unter noch so aufdiktierten Sparzwängen nicht existieren können.

    Die momentane weltwirtschaftliche Situation ist mit dem der gerade untergehenden Titanic vergleichbar: die Finazfachleute im Heck haben halt das Gefühl das es aufwärts geht und versuchen dies denjenigen, die sich schon im eingetauchten Bug befinden zu vermitteln !!!

    Bogen zur NS-Diktatur ??? Wir alle wissen welche Proteste Hartz IV ausgelöst hat. Die Chefökonomen von Finanzdienstleistern Wirtschafts. -und Arbeitgeberverbänden mahnen ja weitere und weiterreichende Einsparungen (natürlich nicht bei sich selbst versteht sich) im Lohn sowie auch Sozialversicherungsbereich an. Wie lange und wie oft ist das noch unter demokratischen Gegebenheiten möglich ??? Auch wenn wir kleinen Leute Demokratie weiterhin wollen: wollen es auch die großen ??? Solange für mich diese Frage im Raum steht halte ich meine Thesen in #149 aufrecht !!!

  7. #166
    Avatar von rocketass

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    192

    Re: Bush vs. Kerry

    Gut, dass die Wenigsten in diesem Forum wahlberechtigt waren

  8. #167
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Bush vs. Kerry

    Zitat Zitat von ChangLek",p="184863
    Güterhandel trat somit immer mehr in den Hintergrund während sich das Spekulationskarusell immer schneller drehte. Das war der Wandel von der Produktionsgesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft, welcher uns in Deutschland unter anderem mit grünen Ökoparolen schmackhaft gemacht wurde. Und (fast) jeder hat da auch ein großes Stück von abgebissen, weil Prduktion schadet ja angeblich der Umwelt.

    Nur Prduktion macht aber erst den Güterhandel, den Austausch Ware gegen Geld und die damit verbundene Wertschöpfung möglich. Hiermit ist auch der Reichtum, vom Wiederaufbau an bis vor kurzem, in Deutschland und Europa geschaffen worden. Das ist Realwirtschaft oder anders ausgedrückt: physikalische Ökonomie, wenn auch hier nur grob beschrieben.
    Das sehe ich nicht anders. Nur mit Verkaufen und spekuliertem Scheinvermögen funktioniert keine Wirtschaft - zumindest nicht dauerhaft. Beste Beispiele Deutschland's Osten und die dot.com Blase der Clinton-Ära. Was das jetzt allerdings mit den Wahlen in Amerika und der Bush-Administration zu tun haben soll weiß ich noch immer nicht. Und nur darum ging es in diesem Thread...

  9. #168
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161

    Re: Bush vs. Kerry

    Mit der Wahl als solches natürlich nicht. Nur die weltweiten Auswirkungen der Wiederwahl von Mr. George W. Bush jr. (hoffentlich sehe ich nicht zu schwarz) werden in jeder Hinsicht nur sehr schwer zu ertragen sein. Das "W" soll ja Walker heißen, wenn ja, warum "walkt" er nicht einfach davon.

  10. #169
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Bush vs. Kerry

    Walker texas ranger?

  11. #170
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Bush vs. Kerry

    So ganz sauber wie es erst den Anschein hatte ist die Wahl wohl doch nicht gelaufen:

    ZWEIFEL AM US-WAHLERGEBNIS

    Der Bezirk mit 139 Prozent Wahlbeteiligung

    Phantom-Wähler, verschwundene Stimmen, Zählcomputer, die subtrahierten statt addierten: Während in der Wahlnacht kaum über Probleme beim Urnengang berichtet wurde, mehren sich inzwischen Informationen über Unregelmäßigkeiten. Erste Kongressabgeordnete fordern eine Untersuchung. Von Marc Pitzke, New York mehr...

Ähnliche Themen

  1. Bush und sein Chronometer !
    Von hschub im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 13:17
  2. Bush go Home
    Von Maadia im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.04, 09:36
  3. ...danke, Mr. Bush !!
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.03.03, 16:02
  4. Bush
    Von Farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.02, 19:15
  5. George Bush-Was nun?
    Von Mario im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.01, 20:07