Seite 9 von 21 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 210

Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

Erstellt von Samuianer, 30.07.2008, 11:04 Uhr · 209 Antworten · 7.699 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von "kcwknarf",p="615629

    Genau, weil Samuianer Panzer mit Himbeereis vergleicht.
    Das ist aber weniger Heuchelei als eine falsche Wahrnehmung, die ja bekanntlich beim Rauchen, also beim Drogenkonsum vorkommen soll. Das konnten wir ja schon anhand der Beiträge feststellen - also ich meine, dass es die Raucher im Grunde ja gar nicht böse meinen.
    [highlight=yellow:e37ab38b7f]Daher ist der Thread zumindest psychologisch qualitativ sehr wertvoll und lehrreich.[/highlight:e37ab38b7f]
    Stimm ich dir glatt, trotz aller Polemik, zu!

    Hilfs-Polemiker wie du, sind, wie sie selbst deutlich unterstreichen garnicht (sieh Vergleich: "Panzer und Himbeereis") willens einen Konsens zu finden, sondern ausschliesslich daran interessiert, egal wie, einen Gewinn einzufahren und begehen dabei nicht selten krasse Fehler, wie: "..eine falsche Wahrnehmung, die ja bekanntlich beim Rauchen, also beim Drogenkonsum vorkommen soll..." mit diesen, in ueberhasteter Polemik, haeufig vorkommenden Versuchen den Gegener durch blanke Behauptungen, die aber jeder Grundlage entbehren, zu entmuendigen und abzukanzeln, setzt sich der polemisierende Selbstdarsteller der prekaeren Lage der Unglaubwuerdigkeit aus und macht sich vor der Audienz schlichtweg (selbst) laecherlich!


    Dank fuer die, verschwommene Weltsicht, dafuer aber um so klareren Selbstdarstellungen!

    Merci!


    P.S.
    Allein das du davon ausgehst das Opponenten auch automatisch Raucher sein muessten und die folglich, da Nikotin als Droge bezeichent werden kann, als "nicht zurechnungsfaehig" hin zu stellen - ist ein interessanter, aber immer wieder anzutreffender Versuch mangels besserer, stichhaltiger Argumente und somit ein krasser Fehler!

    Die Meinung Anderer, egal was fuer Argumente engebracht werden, scheint in deiner, d.h. der Anti-(Zigarretten)Rauch Liga "Realitaet" kein Gewicht zu haben!

    Das erlaube ich mir mal als eine Art "Anti-Zigarrretenrauch-Faschismus", zu titulieren!

    Deswegen kann ich ueber diese Art von Hysterie nur lachen - auch ohne "Nikotin-gedopt" zu sein!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Vielleicht wäre es hilfreich, für jeden einzelnen gesundheitsgefährdenden Stoff im täglichen Umgang einen thread zu eröffnen. Da kann man dann beim Problem bleiben und braucht nicht ständig darauf hinzuweisen, dass es in dieser Welt ja noch viel schlimmeres geben würde.

    So ein Fred für jede gefährliche Substanz wäre auch enorm bildend, denke ich. :-)

  4. #83
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von mrhuber",p="615637
    Du willst also behaupten, ich würde unter einer falschen Wahrnehmung leiden?

    Bist schon ein ganz Besonderer :-)
    Ich sprach nicht konkret von dir. Ich sprach von Rauchern, die sich nicht vorstellen können oder wollen, dass manche Nichtraucher Raucherqualm als Körperverletzung ansehen und das als Blödsinn verharmlosen und somit die Opfer beleidigen.

    In allen anderen Lebenssituationen (.............., Glechberechtigung der Frauen, Rassendiskriminierung, Menschenrechtsverletzung, Schwulen- oder Religionsverfolgung usw.) können diejenigen das hingegen schon, obwohl sie auch hier niemals in der Situation der Betroffenen waren.

    Somit kann es doch nur eine Frage der Wahrnehmung sein, weil man selber ja den Schaden verursacht. Somit entwickelt sich ein natürlicher Schutzmechanismus, verstärkt natürlich durch die Nikotin-Abhängigkeit, die der Körper nicht von heute auf morgen aufgeben kann.
    Daher sendet der Körper eine Schutzmitteilung zum Gehirn: "erkenne das Rauchen ja nicht als gefährlich für andere an, sondern als harmlose Freizeitbeschäftigung! Greife lieber die Opfer an oder mache dich über sie lustig, denn Angriff ist die beste Verteidigung".

    Dies psychologische Erkenntnis lese ich aus den Beiträgen heraus. Und sie ist auch biologisch verständlich.
    Ich habe ja auch eine Sucht (die allerdings niemanden schadet). Davon loszukommen wäre sehr schwierig.

    Für Nichtraucher ist es also schwer, einem Raucher sein Vergehen zu erklären, da der Körper das Gehirn bei einer Sucht im Griff hat. Aus dieser Gefangenheit herauszukommen ist großes Tennis. Dazu gehört eine Portion Willen, Selbstbewusstsein und großer innerer Kraft zu. Das schafft natürlich nicht jeder.

    Und daher sollte auch kein Nichtraucher Raucher verurteilen. Denn tief im Innern erkennt er ja das Leid.

    Ob du dich nun wiedererkennst, überlasse ich dir.
    Jeder Mensch ist ja anders. Manch einer hat seinen Körper und somit auch sein Gehirn im Griff, macher nicht und manche wollen es einfach auch nicht, wegen eines großen Egos, bei dem die Gefühle anderer Menschen keine Rolle spielen. Aber genau hier fängt die Heuchelei an, denn in manch an deren Fällen (in denen man unbeteiligt ist) mimt man den großen Verständnisvollen.

    Das ist aber nur eine allgemeine Psychoanalyse anhand der vorhandenen Beiträge. Genauer müsste man das in Einzelfällen und mit Fallbeispielen betrachten.

    Auf jeden Fall kann und wird es daher in den nächsten Jahrzehnten kein Verständnis zwischen den Gruppen geben.
    Die einen wollen ihre Gesundheit, saubere Klamotten und keine Geruchsbelästigung und die anderen ihre persönliche Freiheit zulasten der Umwelt.

    Einen Kompromiss wird es nicht geben. Demokratieverständnis fällt dann auch plötzlich weg (die Mehrheit sind ja Nichtraucher).
    Und so wird es auch weiterhin einen Kleinkrieg zwischen den Gruppen geben - bis halt vielleicht sogar irgendwann die UNO oder die Amis einschreiten werden.

    Dabei gibt es so viele schöne andere Dinge, mit denen man im Mund rumspielen kann, um cool zu wirken oder seine Nerven zu beruhigen. In den 70ern waren dank Kojak Lollies mal sehr beliebt. Schade, dass die Welle abschwebbte.

    Alles nur eine Frage des richtigen Marketings. Die Menschen sind halt beeinflussbar - wie oben bereits analysiert.

    Das hat im Übrigen nichts damit zu tun, dass ich ein "ganz Besonderer" bin. Zu der Erkenntnis kann jeder kommen, wenn man seine Augen öffnet und mal hinter die Fassaden blickt.

    Und noch mal für alle: hier geht es nicht darum, Rauchern das Rauchen zu verbieten (schließlich zähle ich mich zu den liberalsten Menschen), sondern Nichtraucher zu schützen.
    Ich bin gegen Gewalt und werde mich auch weiterhin gegen Gewalt gegen Kinder, Tiere, Frauen, Ausländer und eben auch gegen Nichtraucher einsetzen. Gewalt ist Gewalt. Wer Gewalt gegen Nichtraucher propagiert oder sich über sie löcherlich macht, dem nehme ich auch nicht ab, dass er egen Gewalt gegen Kinder ist. Denn das wäre die erwähnte Heuchelei, bzw. die fehlerhafte Wahrnehmung!
    Und mit Nichtraucher meine ich auch nicht alle Nichtraucher. Es gibt sehr viele, denen der Rauch nicht stört (vgl. es gibt auch Leute, die SM mögen).
    Der Begriff ist nur vereinfachend von mir benutzt, um nicht ständig sagen zu müssen "Personen, die unter Zigarettenqualm leiden oder sich belästigt fühlen".
    Das ist einfach zu lang. Gibt ja auch Raucher, denen der Rauch (z.B. im Schlafzimmer) stört.

    Es kann meinetwegen jeder tun, was er will, solange niemand Unschuldiger geschädigt wird. Und das geschieht i.d.R. weder bei Heroin, noch bei Koks und auch nur in wenigen Fällen bei Alkohol (ich bin für die Freigabe aller Drogen, die nur einen selber schädigen!). Aber beim Rauchen werden zwangsläufig Mitmenschen belästigt und geschädigt, sofern man nicht alleine ist.

    Alles andere hier wie "Fachichsten-Nichtraucher" usw. sind Abwehrsprüche auf Kindergarteniveau. Darauf braucht man nicht einzugehen.

    Und damit ist auch alles gesagt. Entweder ihr wollt es verstehen oder nicht und müsst dann halt mit weiteren staatlichen Regularien leben. Ich kann mir das ja seelenruhig aus der Ferne anschauen.

  5. #84
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="615663
    Ich sprach von Rauchern, die sich nicht vorstellen können oder wollen, dass manche Nichtraucher Raucherqualm als Körperverletzung ansehen und das als Blödsinn verharmlosen und somit die Opfer beleidigen.
    Ich kann mir das schon vorstellen, ich kenne sogar Menschen, die das so sehen, aber bei diesem Thema gibt es dann für mich wirklich nur eins:
    Wen muss ich eigentlich anzeigen, wenn ich mich von den alten Bussen in Bangkok angegriffen fühle?

  6. #85
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von maphrao",p="615673
    Wen muss ich eigentlich anzeigen, wenn ich mich von den alten Bussen in Bangkok angegriffen fühle?
    Wenn dich das massiv stört, wende dich an den Busfahrer, an die Stadt, an den Staat, an die UNO...

    Da du das aber nicht tust, scheint es dich nicht so sehr zu stören wie der Qualm den Nichtrauchern, die sich zur Wehr setzen.

    Hier denken irgendwie alle, die tun das aus Spaß, nur um Raucher zu ärgern.
    Wenn man mal bedenkt, wie wenige den Rechtaweg suchen, wenn es um das Zuwanderungsgesetzt geht, dann sollte einem klar sein, dass da schon ein sehr großer Unmut zu gehört, um sich überhaupt zur Wehr zu setzen - von den ganzen Beleidigungen and Angriffe (wie hier im Forum ja auch) mal ganz abgesehen.

    Und das Gesetz ist eine schwere Geburt gewesen. Es wird ja schon seit Jahrzehnten versucht, aber immer wieder von Politikern und der Zigarettenlobby (es könnten ja Arbeitsplätze verloren gehen) boykottiert.

    Nun endlich ist es da, aber wegen Formfehler wieder mal zerschlagen.

    Na ja, die Gleichberechtigung der Frau oder das Ende der Apartheid gingen ja auch nicht von heute auf morgen. Gut Ding will Weile haben. Und in einigen Jahrzehnten werden es auch alle Menschen kapiert haben, warum das Gesetz leider nötig war.

    Und wenn euch andere Dinge genauso stören, wie dem Samuianer die Zusatzstoffe im Teppich, dann geht genauso gegen vor. Oder doch nicht alles so schlimm und somit nicht vergleichbar (siehe Panzer und Himbeereis) ???

  7. #86
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Ich kann das Problem der Nichtraucher jetzt aber wirklich nicht mehr verstehen, man darf doch sowieso nur mehr in den eigenen 4 Wänden oder in extra ausgewiesenen "Raucherkneipen" zur Zigarette greifen

    Wo ist denn jetzt wirklich das Problem?

  8. #87
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Ja, die Verweigerungshaltungen, das nicht sehen wollen oder gar können, wenn man selbst betroffen ist, das ist ja unbestreitbar weit verbreitet und auch als Verdrängungsprozeß nachvollziehbar.

    All das würde mich jedoch nicht dazu verleiten, diese Leute mit ihrem Schicksal allein zu lassen. Würde auch nicht die Rauschgifte dieser Welt freigeben. Was heißt hier, die Konsumenten würden sich ja nur selbst schädigen? Klingt so, als würde man den 5extourismus dulden wollen, nur weil angeblich die Geschlechtskrankheiten nur diese selbst treffen würden.

    Ich finde, man sollte weiter die Drogen-Produktion und den Handel mit ihnen verbieten. Ob nun Heroin, Kokain, Opium oder wie sie alle heißen. Also, wenn sie zu den sog. harten Drogen gehören.

    In einem Graufeld befindet man sich halt mit den Nervengiften: Nikotin, Coffeein, Coca-Cola-in. Die sind alle nicht so stark, dass man ihnen nicht auch aus eigener Kraft entsagen kann - wenn man denn will.

    Und es ist doch schon viel erreicht worden in Sachen Nikotin. Wenn ich das anschaue, wie sich das gewandelt hat in den letzten 30 Jahren. Auch in Thailand. Und wie schön hoch die Tabaksteuer inzwischen geklettert ist.

  9. #88
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="615681
    Würde auch nicht die Rauschgifte dieser Welt freigeben. Was heißt hier, die Konsumenten würden sich ja nur selbst schädigen? Klingt so, als würde man den 5extourismus dulden wollen, nur weil angeblich die Geschlechtskrankheiten nur diese selbst treffen würden.
    Eben nicht. 5ex macht man i.d.R. zu zweit. Also wird dann schon eine zweite Person geschädigt, wenn man AIDS hat. Und so ist das eben auch beim Rauchen.

    Anders ist es aber bei härteren Drogen, die keine Stoffe nach außen abgeben oder stinken.
    Man könnte jetzt natürlich Beschaffungskriminalität usw. mit ins Spiel bringen. Aber wenn man das außen vor lässt und auch solche Dinge wie Autounfälle nach Drogenkonsum, dann ist es eine innere Angelegenheit des Konsumenten. Und wenn sich jemand umbringen will, dann soll er es meinetwegen tun. aber er soll eben nicht vorher seine Familie und seine Umwelt mit in den Tod reissen.
    Darin liegt halt der Unterschied.

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="615681
    In einem Graufeld befindet man sich halt mit den Nervengiften: Nikotin, Coffeein, Coca-Cola-in. Die sind alle nicht so stark, dass man ihnen nicht auch aus eigener Kraft entsagen kann - wenn man denn will.
    Das ist ja leider nicht so. Wieviel Leute wollten schon mit dem Rauchen aufhören. Viele haben es nicht gschafft oder sind wieder rückfällig geworden.
    Deswegen ist es Schwachsinn, zu behaupten (wie es Samuainer tut), Nikotin sei keine Droge.
    Alkohol, Kaffee und Cola sind es auch. Bei Kaffee und Cola gilt aber wieder: schadet nur einen selber. Ist aber auch hier nicht leicht, davon loszukommen (ich kenne da so einige Kaffee-Junkies, die dadurch nun echte gesundheitliche Probleme haben - ist aber deren persönliches Pech) oder auch Menschen, die durch ständigen Colagenuss einiges an Gewicht zugelegt haben und hyperaktiv sind.

    Ein Grenzfall ist Alkohol. Hier kommen noch andere Faktoren hinzu, ob Alkohol nun gefährlich für die Umwelt (z.B. Agressivität) ist oder nicht. Aber alleine schon die Alkoholfahne kann Menschen belästigen. Daher würde es mich nicht wundern, wenn dem Alkohol bald das gleiche Schicksal ereilt wie dem Nikotin: staatliche Gesetze zum Schutz der "Nichttrinker". Und auch da würde ich durchaus zustimmen.

  10. #89
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="615663

    " usw. sind Abwehrsprüche auf Kindergarteniveau. Darauf braucht man nicht einzugehen..
    bestehe aber, im Anbetracht vieler, bedeutend weitreichenderer Umweltbelastungen, auf eine Erklaerung warum Du und Andere immer und immer wieder, tunlichst zu vermeiden versuchen darauf einzugehen - darauf bezieht sich "Nichtraucher-Faschismus".


    Immerhin hast du schon wahrgenommen das sich deinen und aehnlich hier gefuehrte, haltlose Polemik auf "Kindegartenniveau" befindet, denn die sucht mit diesem (geliehenen!) Wort wieder haenderingend einen Ausweg, genau nach dem Schema wie ich zuvor beschrieben habe!


    Immerhin hat wenigestens ein anderer Mitstreiter eingeraeumt fuer all die anderen Schadstoffe die den Menschen tag-taeglich in seiner Umwelt, weit schwerer belasten, einen Fred zu eroeffen da das hier das Nichtraucher-Faschisten-Refugium ist, das sehe ich unter den gegebenen Umstaenden sogar ein!

  11. #90
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="615690
    bestehe aber, im Anbetracht vieler, bedeutend weitreichenderer Umweltbelastungen, auf eine Erklaerung warum Du und Andere immer und immer wieder, tunlichst zu vermeiden versuchen darauf einzugehen - darauf bezieht sich "Nichtraucher-Faschismus".
    ..
    Ich bin dohc darauf eingegangen. Ich zitiere mich selber mal:

    "Wen muss ich eigentlich anzeigen, wenn ich mich von den alten Bussen in Bangkok angegriffen fühle? "

    Wenn dich das massiv stört, wende dich an den Busfahrer, an die Stadt, an den Staat, an die UNO...

    Da du das aber nicht tust, scheint es dich nicht so sehr zu stören wie der Qualm den Nichtrauchern, die sich zur Wehr setzen.
    und weiter unten
    Und wenn euch andere Dinge genauso stören, wie dem Samuianer die Zusatzstoffe im Teppich, dann geht genauso gegen vor. Oder doch nicht alles so schlimm und somit nicht vergleichbar (siehe Panzer und Himbeereis) ???
    Heißt also:
    Mich stört Zigarettenqualm (Gesundheitsschaden, Gestank und Folgeschäden wie Reinigung der Kleinung/Wohnung etc.)
    Also wehre ich mich dagegen.

    Es gibt sicherlich noch viele andere Dinge, die schädlich sind. Aber ich kann und will mich nicht gegen alles wehren. Und daher setze ich Prioritäten. Und da steht Zigarettenrauch von allen schädlichen und stinkende Dingen weltweit auf meiner persönlichen Skala mit Abstand auf Platz 1 (vor Atomkraftwerken, giftigen Stoffe aus Teppichen, Lacken, Hausmüll oder Bangkoker Bussen).

    Und so scheint es eben auch vielen anderen zu gehen, sonst gebe es nicht so viel Unmut von Nichtrauchern.

    Und es gibt eben mehr von denen als z.B. von den Leuten, die sich durch Bangkoker Busse oder andere Dreckschleuder belästigt fühlen. Ausnahme sind hier vielleicht die AKWs, von denen es ja auch viele Gegner gibt.

    Du solltest also deine Prioritätenliste (nämlich alles auf eine gleiche Stufe zu stellen) nicht auf alle Menschen übertragen. Daher auch mein Vergleich mit Panzern und Himbeereis. Das sind nämlich durchaus für viele Menschen zwei unterschiedliche Dinge, auch wenn du das nicht verstehst.

    Ich stehe mit meiner Prioritätenliste jedenfalls nicht alleine da. Wegen mir wurde kein Nichtrauchergestz verabschiedet. Es muss also durchaus viele Menschen geben, die die Belästigung von Zigarettenrauch höher einstufen als die Gefahr von Autositzen. Und zwar von Menschen, die sich aktiv eingesetzt haben. Ich labere ja hier nur im Forum darüber - bin also noch relativ "harmlos".

    Jetzt klar geworden?

Seite 9 von 21 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.12, 10:40
  2. Karlsruhe kippt Vorratsdatenspeicherung
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.07.11, 18:41
  3. Ein Hoch auf das Bundesverfassungsgericht
    Von Alek im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.08, 14:05