Seite 5 von 21 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 210

Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

Erstellt von Samuianer, 30.07.2008, 11:04 Uhr · 209 Antworten · 7.687 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    .... ich glaub mir kommt's!
    du wirst doch nicht etwa

    Ansonsten bin ich schon deiner Meinung ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Viel Lärm um nichts. Zumindest in Berlin, wo bisher auch bei Rot über die Strasse zu laufen, bzw. radzufahren, Hundehaufen auf der Strasse, Sperrmüll illegal entsorgen, etc......, verboten war.

  4. #43
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="614921

    Wenn, an dieser Stelle dieses Thema betreffend von "Konsequenz" gefaselt wird, dann fordere ich, eben wie einige Posts weiter zurueck, die "totale Konsequenz" und kein "Sand in die Augen streuen", ist doch Bloedsinn was hier z.T. rumgefaselt wird!
    Na, wenn du schon Konsequenz forderst dann dich bitte richtig:
    freier Besitz von Waffen, freies Ausüben des Hobbies "Jagen auf Menschen", freie .............., Todesstrafe mit Hängen auf dem Marktplatz, um das Recht auf Belustigung für das Volk zu erfüllen, Kinderprostitution, Sklaven für alle, Atombomben für alle und einen Panzer in meiner Garage.

    Ja, das wäre eine freie Welt, wo sich jeder nach Lust und Laune austoben kann.

    Ich hoffe nur, dass die Menschen mit deinem Weltbild verantwortungsvoll umgehen. Dann ist ja dagegen nichts zu sagen. Aber das bezweifle ich stark.

  5. #44
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="614931
    ....
    Ich hoffe nur, dass die Menschen mit deinem Weltbild verantwortungsvoll umgehen. Dann ist ja dagegen nichts zu sagen. Aber das bezweifle ich stark.
    Du irrst mit "meinem Weltbild" als privates Eigentum!

    Viele Andere denken auch so, bisher funktioniert das auch recht gut, siehe die Entscheidung des BVG!

    "...das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist, um es auf eine Formel zu bringen, [highlight=yellow:b9099ca434]ein Erfolg für die Wirte der Eckkneipen, von denen viele um ihre wirtschaftliche Existenz fürchten mussten.[/highlight:b9099ca434] Es ist eine Niederlage für eine Politik, die Angst vor der eigenen Konsequenz hatte. Und es ist ein Triumph der Vernunft über die Hysterie."


    Quelle:
    http://www.zeit.de/2008/32/01-Rauchverbot

  6. #45
    Avatar von MaikWut

    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    284

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="614949
    Es ist eine Niederlage für eine Politik, die Angst vor der eigenen Konsequenz hatte.[/u] Und es ist ein Triumph der Vernunft über die Hysterie."
    Dem ersteren (Niederlage) stimme ich absolut zu.

    Das ist der eigentliche Skandal, der sich ja aber leider auch bei diversen anderen Politikfeldern weiterführen lässt (z.B. Gesundheitsreform)... :-(

    Beim zweiten Satz bin ich genau gegenteiliger Meinung.

    Die Hysterie des grooooooßen Kneipensterbens siegte über die Vernunft des Gesundheitsschutzes.

    Obwohl hier eher die handwerklichen Fehler in den Gesetzen den Ausschlag gegeben haben.
    Denn natürlich ist es eine Verzerrung des Wettbewerbes, Gastronomen mit mehreren Räumen die Bedienung aller Gäste (Raucher und Nichtraucher) zu gestatten und den anderen nicht...


    Aber wie schon geschrieben, hier hat leider auch die nicht mehr zeitgemäße föderale Kleinstaaterei voll "zugeschlagen"...

    Maik

  7. #46
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Was will man den von einem rauchenden Journalisten anderes erwarten? Ein bisschen Meinungsmache hier, ein bisschen dort. Schon hat man wieder ein paar Bürger manipuliert.

    Aber auch er und die Leser werden es noch früh genug merken, welche Auswirkungen der Richterspruch haben wird.
    Allerdings immer unter der Prämisse: die Politiker dürfen nicht einbrechen. Dahinter steht in der Tat noch ein Fragezeichen. Hat aber nichts mit Vernunft zu tun, sondern eher mit Korruption und Angst vor der eigenen Courage.

  8. #47
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    grosses kneipen sterben ist doch bloedsinn,wenn sie die kneipen nur offen halten koennen,wenn drin geraucht wird dann machen sie was falsch

    hier in guernsey ist jetzt seit zwei jahren totales rauchverbot in oeffentlichen gebaeuden,hier haben sie es wenigstens konsequent durchgezogen,sogar bushaltestellenhaeuschen sind betroffen,alles was ein dach und drei waende hat

    und es haben deswegen sicher keine kneipen zu gemacht,die wo geschlossen haben hatten vorher auch schon grosse schwierigkeiten

    ich bin selbst raucher,leider,finde es aber gut wenn ich mal in die kneipe gehe,dann stink nicht meine ganze wohnung nach rauch am naechsten tag,zuhause rauchen wir auch nicht

    die einzige inconsequence die sie hier mit diesem gesetz gemacht haben,ist meiner meinung nach,das im knast weiterhin geraucht werden darf,finde ich nicht richtig,das kriminelle mehr rechte haben,als rechtschaffene leute,obwohl,da schaden sie sich ja gegenseitig und sterben vielleicht eher


    gruesse matt

  9. #48
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Ich kann bis jetzt aber noch immer nicht das Problem der Nichtraucher verstehen, wieso das hier überhaupt zu einem Streit Raucher-Nichtraucher ausartet

    Hier wird ja so getan, als ob jetzt willkürlich das Rauchverbot in allen gastronomischen Einrichtungen gekippt worden wäre

    Es darf doch bitteschön nur in einigen Kneipen, die auch noch dazu ganz gross ein Schild "Raucherkneipe" aussen anbringen müssen geraucht werden, ist doch besser wir haben ein paar steuerzahlende Kneipen als ein paar nicht Steuern zahlende Clubs

    Und kein Nichtraucher wird dazu gezwungen in diese gesundheitsgefährdenden Raucherkneipen zu gehen, wenn ich keine laute Musik mag gehe ich auch in keine Disco

    Man darf ja auch nicht vergessen, es wird ja kein Wirt gezwungen jetzt seine Kneipe in eine Raucherkneipe umzuwandeln! Sehr viele Nichtraucher zeigten sich bei der Einführung des Rauchverbotes sehr erleichtert und waren der Meinung, dass sie jetzt auch viel öfteres in Kneipen gehen könnten und die Wirten jetzt viel mehr Geschäft machen würden.
    Also die Wirten wären doch blöd, wenn sie sich den neu eroberten Markt der Nichtraucher mit einer plötzlichen Raucherlaubnis selbst wieder zerstören würden :-)

  10. #49
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="614958
    Was will man den von einem rauchenden Journalisten anderes erwarten?
    besser konntest du dich garnicht outen! Danke!

    Reihst dich in deinem Uebereifer gleich, mit einigen Anderen Probanden hier ein, egal was, sofort Flagge zeigen und dann denken, am besten wie es scheint, denken lassen!

    Von dem Thema voellig versessen, werden alle Randbegleitungen wie eben die Frage, die das BVG zu dem Urteil bewegte, ausser Acht zu lassen - Armutszeugniss Jungs! Armutszeugniss erster Guete; "Nichtraucher-und Gesundheitsfaschismus" nenne ich das!


    Warum?

    In der Zeitung "Die Zeit" findet sich Interessantes dazu:

    "Die Süddeutsche Zeitung bringt in ihrer heutigen Ausgabe ein Interview mit dem Bundesvorsitzenden des Bündnisses, Friedrich Wiebel, in welchem der emeritierte Professor und Experte für Umweltchemikalien die Verunglimpfung der Raucher auf eine neue Spitze treibt: Die Raucher unter den Richtern könnten kaum objektiv urteilen, denn Rauchen verändere nachhaltig das Gehirn, sagt Wiebel. Deshalb unterschätzten Raucher nicht nur die Gefahr des Passivrauchens, sondern könnten überhaupt nicht mehr vernünftig entscheiden.

    Als Beleg für diese ziemlich unerhörte Behauptung führt Wiebel eine Studie an, die in der Aprilausgabe von Nature Neuroscience erschien. Texanische Hirnforscher beschreiben darin, wie sich 30 (!) Raucher in einem Investition5experiment verhielten und wie die Gehirne der Versuchspersonen auf das Experiment reagierten. Zum Vergleich zogen die Wissenschaftler Daten aus einer älteren Studie an Nichtrauchern heran.

    Das Ergebnis: Die Raucher ließen sich in ihren Entscheidungen weniger oft als die Nichtraucher von den Erkenntnissen leiten, die sie über die Folgen ihrer Investitionen gewannen. Sie verhielten sich kurzum nicht gewinnorientiert. Laut Wiebel trafen die Raucher also die “schlechteren” Entscheidungen, blendeten die “vernünftige Alternative systematisch aus” - und wer so schlampig mit Geld umgeht, geht Wiebels Ansicht nach wohl auch schlampig mit der Gesundheit anderer Menschen um.

    Womit wir beim heiklen zweiten Punkt der Argumentation wären, dem Passivrauchen. Immer wieder sind die Folgen des Passivrauchs als Speerspitze im Kampf für das Rauchverbot eingesetzt worden, obwohl es ja eigentlich darum geht, die aktiven Raucher von der Fluppe zu trennen. Doch Wiebel unterstellt den Rauchern auch jetzt lieber nicht Rücksichtslosigkeit sich selbst gegenüber (wäre ja auch eher deren Angelegenheit), sondern dass sie das Risiko für Unbeteiligte aus reinem Eigeninteresse unterschätzen, sprich ignorieren. Überhaupt nicht in Betracht gezogen wird dabei, dass Nichtraucher das Gesundheitsrisiko durch Passivrauch womöglich aus Eigeninteresse überschätzen. Die Datenlage zu den Gefahren des Passivrauchs ist jedenfalls bei weitem nicht so eindeutig, wie es der Toxikologe in seinem Gespräch mit der SZ suggeriert.

    Was hängen bleibt ist, dass ein Wissenschaftler mit nur scheinbar guten Argumenten das Rechtsempfinden von Rauchern infrage stellt und sie ein weiteres Mal, wiederum mit nur scheinbar vertrauenswürdigen Zahlen, der Rücksichtslosigkeit bezichtigt. Bei aller Verständnis dafür, dass Wiebel und das Aktionsbündnis ein gutes Ziel verfolgen, dass das Rauchverbot eine sinnvolle und schutzwürdige Maßnahme ist und dass Rauchen überhaupt ein bekämpfenswertes, weil extrem gesundheitsschädliches Lastern ist: Wer versucht, sein Ziel durch die Diffamierung von rauchenden Richtern zu erreichen, diskreditiert sich in erster Linie selbst.
    "


    Quelle:
    http://blog.zeit.de/diagnose-mensch/...rteilsfahig_90

    Die superfeine Ironie des Lebens, des menschlichen Uebereifers, spiegelt sich in dem Blog so herrlich und brilliant wieder!

    Es geht nicht um Rauchen oder Nichtrauchen - es geht darum wie sich Einige versuchen ueber Andere hinwegzusetzen, ja ueber deren Koepfe hinweg Wege zu weisen, zu bestimmen - das ist Diktat!

    Aber, eben auch mit Ausnahmen und das konnte in Karlsruhe keiner der Richter nachvollziehen, ob Raucher oder Nicht, es ging dabei dann um das Gleicheitsprinzip und das wurde lange vor dem Schritt nach Karlsruhe, von denen die diesen Faux Pax ersonnen hatten, selbst und eigenhaendig ausgehoehlt wie ein Schweizer Kaese!

    Und Gesetze sollten wenn dann, fuer Alle, gleichsam und unumgaenglich gelten, oder?

    Oder sollte allen Porschefahrern eine generelle Durchflugerlaubniss fuer alle Verkehrswege genehmigt werden, weil sich das leisten koennen, weil sie die noetigen PS haben, mehr Steuern zahlen und mehr Benzin verbrezeln.....und die Deustche Sportwagenindustrie vor dem wirtschaftlichen Kollaps bewahren?

  11. #50
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesverfassungsgericht kippt Rauchverbote!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="614995
    Und Gesetze sollten wenn dann, fuer Alle, gleichsam und unumgaenglich gelten, oder?

    Oder sollte allen Porschefahrern eine generelle Durchflugerlaubniss fuer alle Verkehrswege genehmigt werden.
    Ich hatte doch schon gesagt, dass das Urteil richtig ist, weil das Gericht nur in Hinblick auf die Gerechtigkeit gerurteilt hat. Da spielt der Nichtraucherschutz ja erstmal gar keine Rolle.

    Da aber der Gesetzgeber nun durch die wieder hergestellte Gerechtigkeit gefordert ist, das Gesetz zu verschärfen ist eben die Konsequenz daraus.

    Und das Beispiel mit den Porschefahrern ist ja nun mal ganz schlecht. Denn auch Porschefahrer könnten ja fordern, dass sie aus Gerechtigkeitsgründen auf Radwegen fahren dürften. Kämen sie wohl auch recht mit.
    Und die Folge dann eben: Generelles Verbot von Porscheautos, um die Radfahrer halt zu schützen.

    Würde da nicht erfolgen, wäre der Fall eindeutig: Porsche "überzeugt" die Politiker, dass Porschefahren wichtiger ist als die Gesundheit der Radfahrer zu schützen.

    Man darf also gespannt sein, was nun passiert.

    Wenn man bedenkt, dass Soldaten nach Afghanistan geschickt werden, um die Welt vor Terroristen zu schützen und wie wenig für den Nichtraucherschutz getan wird.
    Und dann schaue sich mal die Zahlen an, wieviel Menschen täglich durch die Folgen des (Passiv)Rauchens sterben und wieviel durch Terroranschläge.

    Da stimmen doch irgendwie die Verhältnisse nicht. Also lieber Soldaten in Kneipen zum Aufpassen der Regeln schicken als nach Afghanistan. Wäre viel sinnvoller.

    Und warum benutzt man eigentlich noch Kondome? So'n bisschen AIDS schadet doch nicht. Immer diese bösen Gesundheitsfanatiker...

    Die Thais machen es da schon vernünftig: kaum Schutz bei elektrischen Anlagen. Ganz im Sinne der Anti-Gesundheits-Logik. Daher verstehe ich hier die ganze Krikik nicht.

    Schutzgitter auf Hochhäuser: abreissen!
    Und Krankenhäuser sind auch alle nunnötig. Wozu eigentlich noch Krankenversicherungen? Kostet alles nur unnötig Geld.
    Sterben müssen wir eh alle mal und es hilft dem Bundeshaushalt.

    Samuianer, du hast mir die Augen geöffnet.

Seite 5 von 21 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.12, 10:40
  2. Karlsruhe kippt Vorratsdatenspeicherung
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.07.11, 18:41
  3. Ein Hoch auf das Bundesverfassungsgericht
    Von Alek im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.08, 14:05