Seite 24 von 25 ErsteErste ... 1422232425 LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 248

Buddhismus ohne Lehre von den Wiedergeburten?

Erstellt von storasis, 10.11.2012, 15:07 Uhr · 247 Antworten · 9.338 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Also gut, wir haben nun folgendes geklärt:

    1. Du beschäftigst dich gerne mit Essenzen und verstehst weder Pali noch Bayrisch.
    2. Ich benötige unmittelbare Hilfe der Zeugen Jehovas um mein Upekkha wieder zu erlangen (das wird lustig!).
    3. Dein in #218 vorgebrachter Einwand war gegenstandslos.

    Na prima. Dann kann es ja jetzt mit der Diskussion weitergehen. Wo waren wir stehengeblieben? Tramaico ist sich nicht sicher, ob er die Lehre des Buddhas oder die Lehre Suraks verfolgen soll. Da Surak für einen anderen Planeten zuständig ist, fällt die Wahl nicht schwer. Ich hätte allerdings auf Tramaicos Zustimmung zum Tenor von Post #217 getippt, da er ja immer für die Instanz des kühlen Verstandes eintritt. So kann man sich täuschen.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Hallo alter "Spezialist",

    So so du moechtest dein Upekkha wiedererlangen, hattest du es jemals ?

    Wenn ja, wie ist es dir abhanden gekommen ? Bin ich etwa schuldig und habe

    dich aus der Ruhe gebracht ?


    Fragen ueber Fragen.


    Na ja, bin ja kein Un-mensch, ich helfe dir, die ZJ brauchts da nicht, das mache ich schon alleine.



    Bin an einem neuen Thema, hab ich mal vor einiger Zeit bei Jutta gelesen, da hast du reichlich Gelegenheit deinen Geist bzw. dein Upekkha zu verfeinern .


    Noch was: also, ein bischen mehr Service deinerseits waere nicht falsch, wenn du nicht #217 sondern #217 schreibst, fuer dich als Informatiker ein Klacks, oder ?

  4. #233
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Tramaico ist sich nicht sicher, ob er die Lehre des Buddhas oder die Lehre Suraks verfolgen soll. Da Surak für einen anderen Planeten zuständig ist, fällt die Wahl nicht schwer. Ich hätte allerdings auf Tramaicos Zustimmung zum Tenor von Post #217 getippt, da er ja immer für die Instanz des kühlen Verstandes eintritt. So kann man sich täuschen.Cheers, X-pat
    Weder noch, da Tramaico seinem EIGENEN Verstand und nicht dem von anderen folgt.

    Somit reicht fuer mich lediglich die Zielstellung, die von Herrn Gautama Siddhartha vorgegeben wurde, "sich permanent von jeglichem Leid im Leben zu befreien". Da ich mit Herrn Surak praktisch ueberhaupt nicht vertraut bin, weiss ich nicht, welche Zielstellung dieser verfolgte. Ist sie identisch mit der von Herrn Gautama Siddhartha und vielleicht auch noch mit der der alten Griechen, okay, dann besteht ja hier Einigkeit und es geht lediglich um die Vehikel zur Erreichung. Hier habe ich dann mein eigenes voellig unabhaengiges Fahrzeug, dass sich bestenfalls zufaellig mit dem von anderen Leuten deckt. Lebend, verstorben oder fiktiv ist dabei unrelevant.

    Somit stimme ich dann auch nicht irgendwelchen Tenoren grundsaetzlich zu oder lehne sie grundsaetzlich ab, ausser es ergibt sich eine 100%ige Deckung mit meinem eigenen Tenor. Was aber eher unwahrscheinlich ist, da ja jedes Lebewesen ein Individuum ist.

    Herr Gautama Siddhartha, Herr Surak, die alten antiken Griechen und auch Herr Jesus Christus haben eines gemeinsam. Sie sind bereits verstorben, waehrend ich noch am Leben bin. Ein wesentlicher Unterschied. Somit kann mir keiner von den Genannten wirklich zur Seite stehen sondern ich bin voll und ganz auf mich und meinen Verstand selbst angewiesen. Net schlimm, damit kann zumindest ich sehr gut leben.

    Unter dem Strich kommen wir aber immer letztendlich zu einem Konsens. Alle Lebewesen sind sterblich und dieser Zustand ist unabaenderbar. Somit ist es natuerlich unsinnig zu einem verstorbenen Menschen zu beten und um dessen Hilfe im Leben zu bitten, wenn dieser im eigenen Leben nicht in der Lage war das Unabaenderbare zu korrigieren. Wie kann er es dann im Tod?

    Verheddert Euch nicht staendig in irgendwelchen belanglosen Details liebe Mitmenschen. Es ohne jegliche Bedeutung, ob Herr Gautama Siddharta, Herr Surak, Herr Jesus Christus oder die antiken Griechen Zwieback oder Toastbrot bevorzugt haben. Menschen, die aus solchen Muecken bereits Elefanten machen, werden sicherlich nie ans Ziel kommen, sondern schreiben lediglich "Fachbuecher", die eher weiter verwirren als das sie dienlich sind.

    Jetzt aber nicht wieder darueber gruebeln, wem man diese Philosophie zuschreiben koennte, da die Antwort denkbar einfach ist. Richard Hall, denn der hat sie ja auch auf den Bildschirm gebracht.

    P.S.: Durchaus interessant ist, dass der Member Waitong nun bereits anfaengt Elemente aus der tramaicoischen Philosophie zu uebernehmen. Nicht mehr ausschliesslich bezirzende, versprechende, christliche Worte sondern ich erkenne in seinen Posts eine gewisse Polemik und auch auch Zynismus. Nein, das war nicht beabsichtigt, da ich ja nicht missionieren moechte sondern lediglich meine eigene Gedankenwelt und Meinung von mir gebe. Was koennte ich mehr, da ich nicht fuer andere Menschen oder Vulkanier sprechen kann? Weder lebende, noch tote. Nicht einmal fuer meinen Hund, denn auch der hat seinen ganz eigenen Kopf.

  5. #234
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Herr Gautama Siddhartha, Herr Surak, die alten antiken Griechen und auch Herr Jesus Christus haben eines gemeinsam. Sie sind bereits verstorben...
    Ha! Dann hast du Folge "The Awakening" von Enterprise wohl verpasst, in dem Suraks "Katra" (Bewusstsein) von dem Führer der vulkanischen Syrraniten kurz vor seinem Tod an Captain Archer übertragen wird. Surak erscheint Archer in mehreren Visionen, und mit Hilfe des Wissens von Surak findet Archer das verlorene Kir'Shara.

    Cheers, X-pat

  6. #235
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Somit reicht fuer mich lediglich die Zielstellung, die von Herrn Gautama Siddhartha vorgegeben wurde, "sich permanent von jeglichem Leid im Leben zu befreien".

    Eben hatte ich, beim Lesen deiner Worte, eine partielle Erleuchtung .

    Wir formulieren es nur anders, meinen aber wahrscheinlich das Gleiche.


    Ich strebe nach Freude, du nach weniger Leid.

  7. #236
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ha! Dann hast du Folge "The Awakening" von Enterprise wohl verpasst,...
    In der Tat, und sicherlich wuerde ich jetzt ohne ausgepraegten eigenen Verstand in einer galaktische Bredouille stecken.

  8. #237
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Alle Lebewesen sind sterblich und dieser Zustand ist unabaenderbar. Somit ist es natuerlich unsinnig zu einem verstorbenen Menschen zu beten und um dessen Hilfe im Leben zu bitten, wenn dieser im eigenen Leben nicht in der Lage war das Unabaenderbare zu korrigieren. Wie kann er es dann im Tod?

    Da hast du den Nagel fast auf den Kopf getroffen. Das meinte ich neulich mit, "auf halber Strecke die Richtung wechseln" (oder stehen bleiben).

    Es ist nicht ganz zu Ende gedacht. Wenn es interessiert kann ich spaeter darauf eingehen. Aber wichtig und richtig ist was du
    zu den Toten schreibst, denn genau so steht es bereits in der Bibel. Nur die Leutchen und viele ihrer geistlichen Fuehrer ignorieren das.

  9. #238
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    208
    Im Theravada-Abhidhamma werden als kusala karmisch aktive Bewusstseinsmomente (javana citta) definiert, die angenehme karmische Folgen (vipaka) haben können.

  10. #239
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Fazit: weil wir Menschen mit einer Neokortex ausgestattet sind, die es uns erlaubt sehr mächtige Kommunikation und Werkzeuge zu verwenden, sind die gröberen Emotionen wie Wut, Hass, Gier oft für unsere Zwecke überdimensioniert und potentiell schädlich. Durch die konsequente Anwendung von "rechtem Streben" und "rechter Achtsamkeit" lassen sich diese Emotionen jedoch so dosieren, dass sie auf nützliche Ziele gerichtet werden können.
    Das sehe ich genau so. Aber Theravada ist das meines Erachtens nicht mehr (das, was es alles ist, wurde auf dem letzten Konzil etwa 1950 festgelegt). Dass bei Erreichung des 1. Pfades die Emotion des Zweifel bezüglich der Lehre des Buddha verschwindet ist klar, da ich Nirwan "erlebt" habe. Zweifel als Emotion selbst verschwindet natürlich nicht.

    Aber spätestens bei der Erreichung des 3. Pfades (anagami) soll dosa (Hass) völlig ausgelöscht sein. Bei Hass selbst - ein wirklich unangenehmes Gefühl - kann ich das noch verstehen. Aber Dosa beinhaltet jede Form auch leichteste emotionalen Abneigungen.
    Hier schießt der Theravada meines Erachtens nicht nur über das Ziel hinaus, sondern macht es so psychologisch so unerreichbar, dass man kaum glauben kann, dass man den 1. Pfad, bei korrekter Anleitung, in relativ kurzer Zeit erreichen kann.

    Soweit ich weiß, gibt es in Chiang Mai einen Mönch Namens Ajahn Tong, der, soweit ich das aus der Entfernung beurteilen kann, ein recht guter Meditationslehrer ist.

    Gruß
    Tanha

  11. #240
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tanha Beitrag anzeigen
    ...angenehme karmische Folgen...
    Also 'Karmisch-heilsam' sind .

Seite 24 von 25 ErsteErste ... 1422232425 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versailles ohne Krieg, Transferzahlungen der Deutschen ohne Ende
    Von resci im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.10, 10:17
  2. Engstirniger Buddhismus ?
    Von siajai im Forum Sonstiges
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 00:16
  3. Buddhismus als Nationalreligion
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 16:31
  4. Buddhismus
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.05, 08:59
  5. Buddhismus
    Von siddhartha im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.01, 20:04