Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 248

Buddhismus ohne Lehre von den Wiedergeburten?

Erstellt von storasis, 10.11.2012, 15:07 Uhr · 247 Antworten · 9.331 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952

    Buddhismus ohne Lehre von den Wiedergeburten?

    In dem mittlerweile geschlossenen Thread Wieder ein Todesspringer in Pattaya hat @Tramaico behauptet, seine Lesart des Buddhismus komme ohne den Glauben an die Wiedergeburt aus und sei eigentlich nur das Vermeiden von Leid.

    Da ich einerseits nicht zu den Bhuddismus-Experten zähle, andererseits aber dennoch ein gewisses "akademisches" Interesse an dieser Religion habe, stelle ich die Frage in die Runde, ob diese (sehr verkürzte??) Lesart eine gewisse Art von Verbreitung im Buddhismus-Milieau hat oder die höchst persönliche Interpretation von Tramaico ist, also doch nicht als Buddhismus bezeichnet werden sollte.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Meine Empfehlung zu deiner Frage -------> paticcasamuppada

  4. #3
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von storasis Beitrag anzeigen
    ...ein gewisses "akademisches" Interesse an dieser Religion...
    Ist Buddhismus denn (obwohl er als Religion gelistet ist) überhaupt eine Religion i.e.S.? So ganz ohne Genese und Schöpfergott?
    Und welche Form resp. Schule (Hinayana, Mahayana oder Vajrayana) des Buddhismus möchtest du näher betrachten?
    Fange mal mit den '20 Missverständnissen' des allg. Buddhismus an.

  5. #4
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    xxxxxxxxxxxxx
    geniesst doch lieber das Leben

  6. #5
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    ...geniesst doch lieber das Leben
    Vielleicht möchten wir ja unser Leben noch mehr geniessen können?
    Frei von Anhaftung oder Begehren lebt es sich durchaus angenehmer.

  7. #6
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    xxxxxxxxxxxxxxx
    geniesst doch lieber das Leben
    genau ,knallt euch die Birne mit Aldi-Plörre zu und seid glücklich..

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von storasis Beitrag anzeigen
    hat @Tramaico behauptet, .... Buddhismus komme ohne den Glauben an die Wiedergeburt aus und sei eigentlich nur das Vermeiden von Leid........
    hmm,

    ...... für wen odder was machen die dann z.t. zeitlebens tambun

    jo, iss wohl leid zu viel an knete zu haben, geben die dann daher weg

  9. #8
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    ...... für wen odder was machen die dann z.t. zeitlebens tambun
    Zum Erwerb religiöser Verdienste:
    Der tiefere Sinn hinter Tam Bun ist es, durch rechtschaffene Aktionen das eigene Ego, Geiz, Überheblichkeit, Ich-Bezogenheit zu überwinden.
    ebd.

    P.S. allerdings scheinen viele Thai den tieferen Sinn nicht verstanden zu haben...

  10. #9
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    Mir ist klar, dass ein Negieren des ja bereits im Hinduismus behaupteten SAMSARA (dem Kreislauf der Wiedergeburten) im Buddhismus nicht mehrheitsfähig ist. Mich würde aber interessieren, ob es überhaupt nennenswerte Strömungen dieser Art gibt, die die Wiedergeburt und das Nirvana als Ende dieser, negieren - oder ob es die schlichte Privatmeinung von @tramaico ist.






    PS_ Ich schreibe von "akademischem" Interesse, weil ich selbst nicht daran denke, Buddhist zu werden.

  11. #10
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Zum Erwerb religiöser Verdienste:
    Der tiefere Sinn hinter Tam Bun ist es, durch rechtschaffene Aktionen das eigene Ego, Geiz, Überheblichkeit, Ich-Bezogenheit zu überwinden.
    ebd.

    P.S. allerdings scheinen viele Thai den tieferen Sinn nicht verstanden zu haben...
    Das find ich auch.
    Ich durfte nur für 7 Tage als Mönch im Wat sein. Aber weil es ein relativ bekanntes Wat war (¾ÃйÑ觴Թ »ÃÐÇѵԾÃйÑ觴Թ ÃÙ»¾ÃйÑ觴Թ), kamen öfters auch mal Wehrpflichtige und Beamtengruppen vorbei...keine Ahnung, ob mir das alleine aufgefallen ist (eher nicht), aber 90% der "Besucher" waren mit dem Kopf nicht bei der Sache.

    Einmal kamen sogar Mutter und Tochter - die Tochter in Hot Pants.
    Mein Abt hat mir dann hinterher gesagt, dass das selten dumme Leute seien, weil sie keine Ahnung haben, wie man sich in einem Wat kleiden soll.

Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versailles ohne Krieg, Transferzahlungen der Deutschen ohne Ende
    Von resci im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.10, 10:17
  2. Engstirniger Buddhismus ?
    Von siajai im Forum Sonstiges
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 00:16
  3. Buddhismus als Nationalreligion
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 16:31
  4. Buddhismus
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.05, 08:59
  5. Buddhismus
    Von siddhartha im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.01, 20:04