Ergebnis 1 bis 8 von 8

Briten lästern über deutsches Euro-Lob

Erstellt von odysseus, 02.01.2003, 14:41 Uhr · 7 Antworten · 921 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    Servus
    Gelesen bei rp-online.de
    Briten lästern über deutsches Euro-Lob
    London (rpo). Die Briten können einmal mehr herzhaft über die Deutschen lachen. Auslöser ist das Euro-Lob des deutschen Botschafters in London. Jetzt munkelt die Presse sodar, ob der Mann nicht ganz nüchtern war, als er die neue Währung als Erfolg bezeichnete.
    Die britische Boulevardzeitung "The Sun" schreibt: "Wie hätte Abraham Lincoln die Nacht beschrieben, als er im Theater ermordet wurde? Als absoluten Erfolg? Wohl kaum. Was hat der Kapitän der Titanic über deren Jungfernfahrt gedacht? Dass es ein absoluter Erfolg war? Nicht wirklich. Wie also kann der deutsche Botschafter das erste Jahr des Euro als "absoluten Erfolg" für sein Land beurteilen?
    Entweder hat sich Herr Thomas Matussek etwas zu viel Schnaps genehmigt, oder er ist verrückt geworden. Denn niemand, der nüchtern ist und noch alle beisammen hat, kann zu so einer Einschätzung kommen. Der Euro hat Deutschland, die frühere Wirtschaftslokomotive, an den Rand der Verzweiflung gebracht. Die Deutschen bräuchten niedrigere Steuern und einen niedrigeren Leitzins, um ihre stagnierende Wirtschaft zu stimulieren."

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    sam
    Avatar von sam

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    127

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    tja, daß unseren politikern der sinn für die realität verloren ging, müssen wir leider alle immer wieder feststellen. aber leider scheint bei den kollegen in berlin, jeglicher input von aussen irgendwie nicht anzukommen. und nu?
    sam

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.823

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    Hängt ja wohl weniger mit Deutschland zusammen.

    Die Euro-gegner in England wollen weiterhin negative Stimmung verbreiten, damit die Umfragen zur Euroeinführung weiterhin pro Pfund bleiben.

    Das sich Deutschland mit den Wiedervereinigungskosten übernommen hat, ist allgemein bekannt.

    Warum aber Frankreich dafür die alte Rolle von Deutschland nicht übernimmt, zeigt wohl eher,
    das die Probleme größere Ausmasse haben.

    Offensichtlich neigen sich die Erölvorräte in Venezuela dem Ende zu,
    und die größten Reserven hat einfach der Irak.

  5. #4
    sam
    Avatar von sam

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    127

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    Warum aber Frankreich dafür die alte Rolle von Deutschland nicht übernimmt, zeigt wohl eher,
    dauwi, das habe ich nicht verstanden?? welche alte rolle?? :???:
    und daß die briten nicht wirklich eurofreundlich sind wissen wir ja schon länger. allerdings wird ihnen zur zeit, durch unsere vielen probleme auch das argumentieren leicht gemacht.
    und recht haben sie auch:
    Der Euro hat Deutschland, die frühere Wirtschaftslokomotive, an den Rand der Verzweiflung gebracht. Die Deutschen bräuchten niedrigere Steuern und einen niedrigeren Leitzins, um ihre stagnierende Wirtschaft zu stimulieren."
    aber leider wird das durch d-politiker anders gesehen, wei durch wirtschaftfachleute und ausländischen politikern und dann ist es ein problem von d-politikern (und leider von uns allen auch).
    sam

  6. #5
    Udo
    Avatar von Udo

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    Das der Euro für die wirtschaftlichen Probleme Deutschlands verantwortlich ist, halte ich für ein Märchen der ewigen Euro Gegner.

    Unsere Probleme sind seit vielen Jahren hausgemacht.

    1. Ökonomische Fehler bei bzw. nach der Wiedervereinigung
    2. Hohe Lohnnebenkosten erschweren die Konkurrenzfähigkeit
    3. Hohe Abgaben auf Einkommen demotivieren
    4. Hohe Bürokratische Hürden für selbstständig handelnde
    5. Staatsschulden

    Die Vollkaskomentalität der Deutschen hielt die Politiker bis jetzt davon ab die oben genannten Punkte zu ändern, da ein "Es wird schon irgendwie auf diesem hohen Standard weiter gehen", allgemeiner Konsens war.
    Dieser Konsens bröckelt, also können die Politiker die Probleme angehen ohne Gefahr zu laufen direkt abgewählt zu werden.

    Wir sind oder waren selbst Schuld.
    Um da raus zu kommen hilft kein Gejammere oder Scheingefechte mit den Engländern (einige Tommies freuen sich eben das es uns auch mal trifft) sondern Ärmel hoch und arbeiten.

    Das soziale Netz - aus Respekt gegenüber denen die unsere Solidarität wirklich benötigen möchte ich nicht von sozialer Hängematte sprechen - wird in Deutschland weitmaschiger werden weil es nicht mehr finanzierbar ist bzw. wir nicht mehr finanzieren wollen.

    Deutschland ist kein armes Land, und ich sehe die nötigen Reformen des Sozialsystems als Chance zum Aufbruch.
    Sollten aber die Lobbyisten gewinnen und wirkliche Reformen verhindern, dann bekommt Deutschland und damit auch Europa wirklich Probleme.

    Gruß

    Udo

    P.S.
    @MGJ
    Ich habe dich, wärend ich das schrieb die ganze Zeit im Hintergrund rufen gehört : "Bitte keine politische Diskussion, das führt nur zu Streit!".
    Parteipolitisch ist der Beitrag - hoffe ich - neutral und streiten werde ich auch nicht. Versprochen.

  7. #6
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    und daß die briten nicht wirklich eurofreundlich sind wissen wir ja schon länger. , so schlimm ist es nicht mehr, allerdings hören wir mehr von den Eurogegnern als den Befürwortern.
    Die Regierung Blair denkt schon lange über die Euroeinführung in GB nach.
    Gruß Sunnyboy

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.823

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    hi sam,

    in früheren Zeiten waren die Franzosen neben den Deutschen die größten Beitragszahler in der EU.

    Als Deutschland Anfang der 90 Jahre seine Mittel in den Aufbau Ost investieren wollte, wollte Frankreich seine Stellung dazu nutzen, um der Welt nochmals klar zu machen, das man mit dem Land rechnen muß.
    Die Nukleraren Aktionen in Asien, die damals zum bekannten (F*ck Chirak) führten, werden einigen noch in Erinnerung sein.

    Durch den jetzigen Ausfall Deutschlands, als Wirtschaftslokomotive, wäre es eigentlich an der Rolle Frankreichs, den Job in Europa zu übernehmen.

    Aber es klemmt leider, selbst der Auftrag für die polnischen Kampfflugzeuge ging an die Amis.

  9. #8
    sam
    Avatar von sam

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    127

    Re: Briten lästern über deutsches Euro-Lob

    nun versteh ich was du meintest. aber leider sind die zuwachszahlen in fast jedem europäischen land (auch f) zur zeit besser als in d.
    aber es ist leider müssig über dies thema zu diskutieren, da wir leider keinen einfluss darauf haben. und mir gehts meist so, je mehr ich mich damit auseinander setze, desto ärgerlicher werde ich. oder mit den wörten eines früheren lehrers von mir gesprochen:
    man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte!!
    in diesem sinne
    sam

Ähnliche Themen

  1. Briten und Alkohol
    Von Bajok Tower im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.07.11, 05:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45
  3. Heiraten darf nur wer über 1000 Euro Rente hat ???
    Von meinethaifrau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 29.09.06, 08:28
  4. Briten in Kanchanaburi erschossen
    Von hello_farang im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.04, 21:06
  5. Visa über 90 auch bei Antrag über einige Wochen ?
    Von Ernstl im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.09.03, 12:21